Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Frustmeldung - fast gelöst
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page Previous  1, 2, 3  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 106

PostPosted: Thu May 22, 2014 7:18 pm    Post subject: Reply with quote

Bitte.
Nicht verwirren.
Wieso landet die Konsole (geschätzt) auf 2048 x irgendwas ? Kann ja nichst mehr lesen.
Und an Genkenel liegt es nicht.
Das muß irgendwas danach sein.
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 2762
Location: de

PostPosted: Fri May 23, 2014 5:07 am    Post subject: Reply with quote

Vielleicht hilft Dir das ja weiter bei Deinem Problem mit der Konsoleauflösung.

KMS Arch-Wiki

Ansonsten hast du noch als Erklärung: Wikipedia: VBE

Aber ohne grub.cfg, Kernel-Config und evtl. Fehlermeldungen wird's schwer, da was zu orakeln.
Back to top
View user's profile Send private message
uhai
l33t
l33t


Joined: 23 Aug 2007
Posts: 905
Location: Eppingen, Germany

PostPosted: Fri May 23, 2014 8:55 am    Post subject: OT - Umgangston Reply with quote

Ich war wieder eine Weile mit anderen Dingen beschäftigt und habe die "Scurrel-Threads" jetzt erst entdeckt. Ihr kennt mich ja alle als Chaoten, der die selbstverursachten Gentoo-Probleme dann hier im Forum ablädt - und der hier immer freundliche, geduldige Hilfe gefunden hat. Mein Beitrag im Forum sind eher Probleme, die andere dann mit der Forumssuche finden können und die Lösungen hoffentlich dann übernehmen können.

An dieser Stelle auch wieder meinen ausdrücklichen Dank an alle, die hier unermüdlich auf Dokuseiten, Man-pages etc hinweisen und mir mit Rat und Tat geholfen haben bzw. helfen.

Die meisten Helfer hier füttern das Forum in ihrer Freizeit. Ich denke, es ist nur fair, wenn man den Helfern versucht alle Informationen zum Problem zu liefern und klare Fragen stellt. So kann der Zeitaufwand für die Hilfe auch klein gehalten werden. Genauso, wie eine klare Antwort dem Ratlosen besser hilft als Experten-Kauderwelsch. Will ich mehr Hintergrundwissen als eine Tip-/Klick-Anleitung frage ich einfach nochmal nach... Schließlich haben die meisten hier - wie ich - noch ein "reales" Leben.

Das Handbuch ist auf deutsch sicher nicht unbedingt der aktuellste Bestseller. Aber besser wird das nur, wenn jemand seine Freizeit opfert und etwas dafür tut. Ich bin von Windows XP damals zu Suse 9.0 (mit Linux-Paten) und habe mich dann entschlossen zu Gentoo zu wechseln. Suse war einfach, aber ich habe die Hintergründe des Systems nie erfasst. Zu Windows-ähnlich. Als ich hier begann hatte Gentoo DIE Linux-Dokumentation. Viele Dinge in Suse konnte ich mit Gentoo-Dokus richten. Daher habe ich gewechselt. Inzwischen sind die Suchtreffer eher bei Arch oder Ubuntu... Je schmaler die Basis hier wird, desto mehr kommen wir ins "Hintertreffen". Bei Gentoo habe ich mit dem Forum hier schließlich sehr viel gelernt. Zwischenzeitlich habe ich 3 Gentoo-Installationen am laufen und zwei Ubuntus.

Vernichtende Kritik (an Handbuch oder Kollegen hier im Forum) hilft hier niemanden. Scurrel sollte sich um klare Fragen, Fehlermeldungen und Hintergrundinfos bemühen, und wir im Forum um verständliche Antworten. Als engagierter Rentner könnte Scurrel uns hier später dann auch ein große Hilfe sein - bei der Aktualisierung des Handbuchs, mit Antworten auf Fragen etc...

Also lasst uns einen anständigen Umgangston pflegen, wir diskutieren um die Sache, niemals um die Personen. Und lasst uns Probleme lösen - unsere und fremde. Jeder Neuzugang ist doch willkommen, oder? Und alle haben wir anfangs mit Problemen gekämpft und hier Unterstützung gefunden.

Klare Fragen - was will ich, was passiert dabei, wie lautet die Fehlermeldung?
Informationen - die Log.files sind unter /var/log, meist reichen die letzten Zeilen mit der Fehlermeldung... und ein emerge --info, das das System beschreibt.

Auf so einen Posting wird man hier immer eine hilfreiche Antwort bekommen - oder etwa nicht?

uhai
_________________
Asus 4A785TD-M EVO mit AMD Phenom(tm) II X4 945
Dell Mini 10v
http://www.openstreetmap.org
Back to top
View user's profile Send private message
Child_of_Sun_24
Guru
Guru


Joined: 28 Jul 2004
Posts: 358

PostPosted: Sun May 25, 2014 8:42 pm    Post subject: Reply with quote

Habe den Thread jetzt nur mal kurz überflogen, deswegen sorry, falls das schon beantwortet wurde.

Wo/bzw. wann kommt die Fehlermeldung das /dev/sdc5 kein gültiges root-device ist ? (Konsole der Installationscd oder beim starten des neuen Kernels von der Festplatte ?)

Allgemein kann ich nur sagen das es nix einfacheres als eine Gentoo installation gibt:
z.B. sysresccd booten
mkdir /dst
Festplatte mit cfdisk partitionieren und mit gewünschtem Dateisystem formatieren (cfdisk /dev/sdX, mkfs.ext4 /dev/sdXy)
mount /dev/sdXy /dst
cd /dst
wget http://distfiles.gentoo.org/releases/amd64/autobuilds/current-stage3-amd64-hardened/stage3-amd64-hardened-20140522.tar.bz2
tar -xf stage3-amd64-hardened-20140522.tar.bz2
wget http://distfiles.gentoo.org/snapshots/portage-latest.tar.bz2
tar -xf portage-latest.tar.bz2 -C /dst/usr
mount -t proc none /dst/proc
mount -t sysfs none /dst/sys
mount -t devtmpfs none /dst/dev
chroot /dst /bin/bash
env-update
source /etc/profile
passwd root
emerge grub metalog vixie-cron gentoo-sources -av
cd /usr/src/linux
make menuconfig (Kernel an das eigene System anpassen)
make -jX (X=Anzahl der Cpus/Cpu-Kerne)
make install modules_install firmware_install
nano /etc/fstab (Fstab an die vorhandenen Partitionen anpassen)
grub2-install --no-floppy /dev/sdX (Sucht sich das Bootdevice automatisch raus)
grub2-mkconfig -o /boot/grub(2)/grub.cfg

exit
reboot

Dann hast du ein funktionierendes System, welches du noch einrichten musst (Netzwerk, /etc/portage/make.conf, /etc/env.d, etc. pp.), aber damit es erstmal einfach nur von Festplatte startet reicht das (Falls ich doch etwas vergessen haben sollte korrigiert mich bitte, habe das zu größten Teil aus dem Kopf geschrieben).
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 106

PostPosted: Mon May 26, 2014 2:45 pm    Post subject: Reply with quote

Child_of_Sun_24 wrote:
fstab kontrollieren

Tippfehler bereinigt. Jetzt geht es wieder.
Child_of_Sun_24 wrote:
z.B. sysresccd booten

Die ist leider x86. Habe PentiumD-x64-gentooAMD64.
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 115
Location: Munich, Germany

PostPosted: Mon May 26, 2014 3:24 pm    Post subject: Reply with quote

scurrell wrote:

Child_of_Sun_24 wrote:
z.B. sysresccd booten

Die ist leider x86. Habe PentiumD-x64-gentooAMD64.

Falsch. SystemRescueCD enthält sowohl x86 als auch amd64 Kernel.
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 2458
Location: Germany

PostPosted: Mon May 26, 2014 4:23 pm    Post subject: Reply with quote

Man könnte auch einfach das gute Gentoo Handbook nutzen.

/edit:
scurrell wrote:
Selbst wenn man dies beherzigt, ist man sehr schnell frustiert, da die Handbücher unbrauchbar sind.
Selbst wenn man die geniale Idee hat, sich mit den englischen Handbüchern zu beschäftigen, stellt man das selbe fest.
Ahrg sorry, den hatte ich überlesen.. ;)
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 106

PostPosted: Mon May 26, 2014 8:17 pm    Post subject: Reply with quote

Child_of_Sun_24 wrote:

wget http://distfiles.gentoo.org/releases/amd64/autobuilds/current-stage3-amd64-hardened/stage3-amd64-hardened-20140522.tar.bz2

Soweit bin ich noch nicht. Beutze noch den stabilen Zweig.
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 2762
Location: de

PostPosted: Tue May 27, 2014 4:34 am    Post subject: Reply with quote

Warum die Hardened Sourcen?
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1126
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Tue May 27, 2014 2:49 pm    Post subject: Reply with quote

Gibt keinen sinnvollen Grund ...
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2122
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Tue May 27, 2014 5:29 pm    Post subject: Reply with quote

Nicht in diesem Fall.
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 115
Location: Munich, Germany

PostPosted: Wed May 28, 2014 12:44 am    Post subject: Reply with quote

scurrell wrote:
Bitte.
Nicht verwirren.
Das muß irgendwas danach sein.

Dies gegeben, dürfte alles weitere, Hardened hin oder her, in der Tat für Verwirrung stiften. Sollte User scurrell sich jedoch nach wie vor nicht befähigt sehen, eine Installation entsprechend dem achso unbrauchbaren Handbuch durchzuführen und in dieser Weise kontinuierlich als ignorant erweisen, so bin wahrscheinlich nicht nur ich hier raus. Schließlich ist Substanzielles bereits repetitiv gesagt.
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 106

PostPosted: Wed May 28, 2014 3:12 pm    Post subject: Reply with quote

Das liegt nicht am Handbuch. Sowiet ich dahinter gekommen bin, ist es wahrscheinlich der nvidia/nouveau-Treiber vom Kernel.
Das en-Handbuch ist schon ok. Doch englisch hab ich mal vor 30 Jahren in der Schule gelernt.
Mit leo oder bablefish bin ich ja zumindest schon mal auf einer root-Konsole.
Im englischen Forum bin ich nicht aktiv.
---------------------------

https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-989750.html

So sieht's doch aus. Und wenn ich nicht gar nicht mehr weiter weiß, was ich falsch gemacht habe....
Dann fang ich lieber nochmal ganz von vorne an. Deswegen die vielen Neuinstallationen.
---------------------------
CoS24: Ich probier die mal. Vielleicht komm ich damit besser klar. enp1s0 ist zwar vorhanden, doch kein ping oder emerge möglich.
musv wrote:
Warum die Hardened Sourcen?

---------------------------
Sabayon hat portage depecated. Jetzt mit neuem Updater.
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 115
Location: Munich, Germany

PostPosted: Wed May 28, 2014 4:12 pm    Post subject: Reply with quote

Bis auf udev und Grub2 ist das deutsche Handbuch doch in Ordnung.

scurrell wrote:

CoS24: Ich probier die mal. Vielleicht komm ich damit besser klar. enp1s0 ist zwar vorhanden, doch kein ping oder emerge möglich.
musv wrote:
Warum die Hardened Sourcen?


Willst du es jetzt im Ernst mit Hardened versuchen? Wieso das? Wähnst du die Probleme damit gelöst?
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 106

PostPosted: Wed May 28, 2014 4:18 pm    Post subject: Reply with quote

Ach mann, Jungs. Ich hab doch kleine Ahnung davon.
Wenn das Netzwerk zur Verfügung steht und der nouveau-treiber bei 1024 bleibt (wie in Grub konfiguriert), kann ich euch ja vielleicht eine positive Rückmeldung zur Verfügung stellen.
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2122
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Wed May 28, 2014 6:18 pm    Post subject: Reply with quote

An dieser Stelle möchte ich nochmals fragen, ob Gentoo wirklich die richtige Distribution ist. Nicht böse gemeint. Aber vielleicht fährst du mit irgend etwas anderem (für den Einstieg) erstmal besser.
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 106

PostPosted: Wed May 28, 2014 6:33 pm    Post subject: Reply with quote

Quote: ( by mind ) :
Eine gentoo-insttalation ist das beste was dir je paasieren konnte. Wenn du dich dann dahinterklemmst .....
Insbesondere dann, wenn du keine Ahnung von Linux hast.
-------------
root booting geht. Nur die effekte ... (
Bei Mediamarkt gibt es i.d.R nur nouveau-Produkte. Kann ja nochmal gucken.
Wäre Radion besser ?
Back to top
View user's profile Send private message
Jean-Paul
Apprentice
Apprentice


Joined: 13 Apr 2009
Posts: 254

PostPosted: Wed May 28, 2014 7:55 pm    Post subject: Reply with quote

@scurrell, ich blicke ehrlich gesagt überhaupt nicht, was jetzt bei dir funktioniert oder nicht. Auch nicht was du schon installiert hast und was nicht. Aber ich befürchte, du hast über ein nicht korrekt laufendes Grundsystem - das du nach der Installation haben solltest, wenn du nach Handbuch vorgegangen bist - ein Grafiksystem drübergebügelt hast.

Solange ein Grundsystem nicht sauber läuft hat da keine Grafik etwas zu suchen.

Ich habe jetzt schon mehrfach gelesen, dass dein Netzwerk nicht funktioniert. Aber eine Fehlermeldung oder eine Datei hast du bisher nicht gepostet.
Wie soll dir jemand helfen ?
Also meine Glaskugel ist derzeit stark zerkratzt und in Reparatur.

Wenn du ein Gentoo hast in das du booten kannst, dann poste mal die Ausgabe von
Quote:
cat /etc/conf.d/net
und die Ausgabe von
Quote:
ls -la /sys/class/net

Das gibst du so in ein Terminal ein und kopierst die Ausgabe hier ins Forum.
_________________
”Everything should be made as simple as possible, but no simpler.” – Albert Einstein
Back to top
View user's profile Send private message
metal1ty
Veteran
Veteran


Joined: 21 Apr 2005
Posts: 1323
Location: Tranquility

PostPosted: Fri May 30, 2014 6:33 am    Post subject: Reply with quote

Wird es nicht langweilig, scurrell? :roll:
_________________

Int Core i7-860 2800 11 | D3 16GB 1333-777 XMP |
2x SSD 240GB 525/560 | 2x EIZO EV2736WFS-BK
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1126
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Fri May 30, 2014 7:07 am    Post subject: Reply with quote

Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte, das wird zu Lebzeiten keine echte Freundschaft mehr. Gentoo ohne Vorkenntnis zu installieren ist wirklich ein hartes Brot und ohne Handlungsdruck geht da jedem früher oder später die Puste aus.

Daher empfehle ich ERNSTHAFT den Weg über eine andere Distribution. Erstmal mit Linux und die Eigenarten klarkommen, dann vielleicht eine weitere Distri wählen, die etwas mehr Eigeninitiative erfordert und dann schlußendlich nochmal einen Versuch mit Gentoo unternehmen.

So wie jetzt wird das nichts, geführte Installation hin oder her.
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
metal1ty
Veteran
Veteran


Joined: 21 Apr 2005
Posts: 1323
Location: Tranquility

PostPosted: Fri May 30, 2014 11:17 am    Post subject: Reply with quote

cryptosteve wrote:
Gentoo ohne Vorkenntnis zu installieren ist wirklich ein hartes Brot und ohne Handlungsdruck geht da jedem früher oder später die Puste aus.


Wenn man wirklich Interesse an Gentoo hat, zieht man es auch durch. Meine erste Linux Installation war im übrigen auch Gentoo. Ich bin damals durch einen Freund auf Gentoo gestoßen. Bereut habe ich es nie.....auch wenn es Anfangs sehr frustrierend war. Es ist trotzdem nie langweilig oder uninteressant geworden....Im Gegenteil: Mit jedem Problem stieg der Willen Gentoo zum laufen zu bekommen.

In seinem Fall gehe ich allerdings von anderen Vorraussetzungen aus. Ich denke, dass er genau weiß was er tut und sich lediglich aus Hobby, warum auch immer, anstellt...
Den Begriff Forentroll habe ich nun bewusst nicht erwähnt.

PS: Sollte ich falsch liegen, >-))))°> S O R R Y !! :wink:
_________________

Int Core i7-860 2800 11 | D3 16GB 1333-777 XMP |
2x SSD 240GB 525/560 | 2x EIZO EV2736WFS-BK
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 2458
Location: Germany

PostPosted: Fri May 30, 2014 6:09 pm    Post subject: Reply with quote

cryptosteve wrote:
Gentoo ohne Vorkenntnis zu installieren ist wirklich ein hartes Brot und ohne Handlungsdruck geht da jedem früher oder später die Puste aus.
Vermutlich war "Gentoo ohne Vorkenntnis zu installieren ist wirklich ein hartes Brot und ohne Handbuch lesen geht da jedem früher oder später die Puste aus."
gemeint ;)

Nee im ernst, ich hab auch einst als Linux-Neuling mit Gentoo angefangen - und dank der guten Dokumentation dann auch nach einigen Tagen (mit einigen Fehlschlägen) ein zufriedenstellendes Systen hinbekommen.
Zugegeben, gentoo ist anders - und das ist auch gut so :)
Back to top
View user's profile Send private message
OCmylife
n00b
n00b


Joined: 07 Apr 2012
Posts: 27
Location: Bocholt

PostPosted: Fri May 30, 2014 6:17 pm    Post subject: Reply with quote

Du hattest geschrieben, dass Du es nicht schaffst dein Netzwerk ans Laufen zu bekommen? Wie wäre es, wenn Du es einfach über dhcpcd löst?

Als root:
dhcpcd enp1s0


Danach Google anpingen(lediglich zur Überprüfung)
ping www.google.de

Und fertig ;)

Und mit der Installationsanleitung funktioniert es garantiert:

http://www.gentoo.de/doc/de/handbook/handbook-amd64.xml?part=1&chap=1

Wenn es beim Kernel scheitert:
->genkernel nutzen(genkernel --menuconfig all)

Wenn es beim Bootloader scheitert
->grub2 ist ganz ganz easy

Code:
grub2-install /dev/sdx

Code:
grub2-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg


Solltest Du nachher Probleme bei startx bekommen:
Lese Dir den Output sehr genau durch. Sehr wahrscheinlich liegt es an der fehlenden xorg.conf, die spezifiziert welcher Grafiktreiber genutzt werden soll. Oder das gewisse Programme fehlen(xterm, xinit, xclock, twm).

Sowieso. Das A und O bei Gentoo sind die Log-dateien(/var/log ist dein Freund). Sie sagen dir aufs Genauste was gerade nicht funktioniert. Man muss Sie nur lesen. Solltest Du dann aber immer noch auf dem Schlauch stehen, google die Fehlermeldung die für den Error beim Kompilieren oder beim Starten des Programms gesorgt hat. Und wenn Du dann noch nicht weiter weist(und erst dann) gehst Du ins Forum und postest den genauen Output der Fehlermeldung.

Aber wie hier schon mehrmals gesagt wurde. Lerne mit einer anderen Distribution die Grundlagen. Archlinux bietet sich da sehr an. Du gewöhnst Dich an die Kommandozeile und lernst alle Grundlagen die Du brauchst, um einen einfacheren Einstieg in Gentoo zu haben.
Ich habe bis 2010 auch immer nur gelegentlich mal Ubuntu oder Opensuse benutzt, bis ich komplett zu Linux gewechselt bin. Da mir Ubuntu aber zu überladen war, und ich mein System von Grund auf nach meinen Wünschen aufsetzen wollte, bin ich zu Arch gewechselt. Und nach einem Jahr ging es mir auf den Geist, das bei diversen Programmen immer Abhängigkeiten installiert wurden, die ich gar nicht wollte. Sicher kann man das Ganze auch bei Arch über ./configure lösen, aber bei mehreren Paketen wird es umständlich. Und dann bin ich zu Gentoo gewechselt. Dann hast Du Know-how über die Basics wie "nano, cp, mv, mkdir, wie man ein Netzwerk einrichtet, du kennst dich dann im /etc Ordner aus, weißt wie man Partitionen formatiert und mountet, wie man den Bootmanager installiert und einrichtet, wie man eine grafische Oberfläche installiert, startet usw usf.
-> Das ist elementares Grundwissen, das Du meiner Meinung nach für Gentoo benötigst und das kann man als langjähriger Windows-user auch gar nicht wissen
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 106

PostPosted: Fri May 30, 2014 7:02 pm    Post subject: Reply with quote

OCmylife wrote:

Als root:
dhcpcd enp1s0


Vielleicht liegt ja da der Fehler. Hatte immer dhcpcd enp1s0 up benutzt.
ping google -> unknown host
ping gentoo -> unknown host

Und bitte keine Fische mehr. Bin so satt...
Melde mich im August noch mal. Werde erstmal die verschiedenen stable/~x68/hardened und was ich sonst noch so finde antesten.
Eine stabile Grundlage, also wenn ich weiß, das es richtig installiert wurde, bringt mir mehr.
Ich mein: IHR seid doch gentoo. Ihr macht das und ihr kennt die Leute, die das machen.
Und wenn ich meinen genkernel, z.b. an X anpasse, den nouveau-Treiber dazugebe, ..... muß der unbedingt auf MAXIMUM umschalten ?
Kann der nicht bei 1024 x 768 bleiben, wie bei der stage3
Irgendwie muß man doch die Installation für /profile/desktop vorbereiten.
-------------------------------------

Jean-Paul wrote:

Wenn du ein Gentoo hast in das du booten kannst, dann poste mal die Ausgabe von
Quote:
cat /etc/conf.d/net
und die Ausgabe von
Quote:
ls -la /sys/class/net

Das gibst du so in ein Terminal ein und kopierst die Ausgabe hier ins Forum.

Bin eigentlich noch im gentoo-Urlaub, um das sacken zu lassen. Merk ich mir.


Last edited by scurrell on Fri May 30, 2014 8:19 pm; edited 4 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
Jean-Paul
Apprentice
Apprentice


Joined: 13 Apr 2009
Posts: 254

PostPosted: Fri May 30, 2014 8:02 pm    Post subject: Reply with quote

Das musst du dir nicht merken.
Ich hatte es eigentlich aufgeschrieben damit du die Ausgabe hier postest.
_________________
”Everything should be made as simple as possible, but no simpler.” – Albert Einstein
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page Previous  1, 2, 3  Next
Page 2 of 3

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum