Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
GRUB2 und RAID-1 als Root
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2115
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Sat Feb 08, 2014 11:44 am    Post subject: GRUB2 und RAID-1 als Root Reply with quote

Ich setze gerade einen Rechner auf, bei dem das komplette System auf einem RAID-1 liegen soll. Es gibt nur eine Partition. Ich habe /dev/sda1 und /dev/sdb1 zu einem RAID-1 zusammengeschlossen und mit ext4 formatiert.

Mit --metadata=0.90 funkltioniert alles wunderbar, GRUB2 holt den Kernel aus dem RAID und bootet ihn. Der wiederum baut das RAID zusammen und das System fährt normal hoch.

Jetzt habe ich mich gefragt, ob das auch mit der aktuellen Version der Metadaten funktioniert, also habe ich (per grml) die System-Partiton auf eine andere Festplatte gesichert, das RAID ohne Angabe von --metadata, also mit Version 1.2 angelegt, und die Systempartition wieder zurückgespiegelt. Hinterher hab ich natürlich noch GRUB2 entsprechend angepasst, damit die richtige RAID-ID in der Konfiguration drinsteht.

Jetzt ist es so, dass GRUB2 zwar mit dem Metadata-1.2-RAID umgehen kann, und den Kernel holt – der kann aber allerdings scheinbar das RAID nicht zusammenbauen. Zumindest bekomme ich eine Kernel-Panic.

Wie verhält sich das? Hab ich was falsch gemacht? Oder kann man (derzeit?) Ein Metadata-1.2-RAID nicht als / verwenden? Weil GRUB2 hat ja scheinbar kein Problem damit.

Bzw.: Ist es richtig, dass das automatische Zusammenbauen eines RAIDs durch den Kernel als depreceated eingestuft ist (was erklären würde, dass es nur Metadata 0.90 unterstützt), und man prinzipiell eine initrd dafür verwenden sollte?
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2115
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Sat Feb 08, 2014 3:27 pm    Post subject: Reply with quote

Also zumindest kann ich das System mit Metadata 1.2 booten, wenn ich ein initramfs in den Kernel baue, das das RAID startet und als Root mountet. Ist ziemlich einfach zu machen, die Anleitung steht unter http://wiki.gentoo.org/wiki/Custom_Initramfs :-)
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1551
Location: St. Wendel

PostPosted: Sat Feb 08, 2014 5:03 pm    Post subject: Reply with quote

Ja, das ist richtig, ebenso wird das btrfs zusammenbauen und Co nicht in den Kernel kommen. Die Premisse ist, dass was im Userspace erledigt werden kann soll auch dort erledigt werden.
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2115
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Sat Feb 08, 2014 5:05 pm    Post subject: Reply with quote

Alles klar, dann nehm ich einfach das initramfs. Funktioniert ja problemlos :-)
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum