Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[Gelöst]Installierte Pakete nicht in der Datenbank
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Hanisch
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Mar 2011
Posts: 185

PostPosted: Sun Jun 02, 2013 4:01 pm    Post subject: [Gelöst]Installierte Pakete nicht in der Datenbank Reply with quote

Hallo,
nach einer Systemaktualisierung mit den Befehlen:
Code:
# layman -S && emerge-webrsync && eix-update           
# emerge -uavDN @world  # Vollständiges Upgrade, wobei in /etc/portage/make.conf Folgendes steht: EMERGE_DEFAULT_OPTS="--autounmask=n --with-bdeps=y"
# emerge --update --newuse --deep @world
# emerge -av --depclean
# eclean-dist -d
# revdep-rebuild

erhalte ich die Nachricht:
Code:
# eix-test-obsolete
...
Folgende installierte Pakete sind nicht in der Datenbank:
[D] sys-kernel/gentoo-sources (3.5.7(3.5.7)@19.01.2013 3.8.13(3.8.13)@31.05.2013 -> 3.8.13(3.8.13)^bs): Full sources including the Gentoo patchset for the 3.9 kernel tree

Der Kernel
Code:
$ uname -r
3.5.7-gentoo

ist aktiv.

Was bedeutet das?
Muß ich da etwas tun, um einen evtl. Fehler zu beseitigen?

Gruß
Ch. Hanisch


Last edited by Hanisch on Tue Jun 04, 2013 10:48 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 3839
Location: Irgendwo im Nirgendwo

PostPosted: Sun Jun 02, 2013 4:40 pm    Post subject: Reply with quote

Schau doch mal mit eix gentoo-sources - 3.5.7 gibt es nicht mehr, wie einige andere auch. 3.8.13 ist aktuell. Ich würde ein update DRINGEND empfehlen - danach alles was es nicht mehr gibt deinstallieren.
_________________
"der mac dennoch wesen geil"
Wolfram von Eschenbach, Parzival (Buch 1, Z. 7).
Ein frühes Statement gegen Windows.

My overlay
Back to top
View user's profile Send private message
Hanisch
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Mar 2011
Posts: 185

PostPosted: Sun Jun 02, 2013 8:51 pm    Post subject: Reply with quote

franzf wrote:
Schau doch mal mit eix gentoo-sources - 3.5.7 gibt es nicht mehr, wie einige andere auch. 3.8.13 ist aktuell. Ich würde ein update DRINGEND empfehlen - danach alles was es nicht mehr gibt deinstallieren.


Code:
$ eix gentoo-sources - 3.5.7
Kein Treffer.

Wie mache ich denn ein solches update?
Wie deinstalliere ich alles, was es nicht mehr gibt? Woran erkenne ich das?
Ich habe mir den Kernel selbst compiliert, wird der dann auf die neue Version 3.8.13 mit meinen Besonderheiten übertragen?
Warum ist der Kernel nicht schon bei meiner Systemaktualisierung mit erneuert worden?

Gruß
Ch. Hanisch
Back to top
View user's profile Send private message
gendjaral
n00b
n00b


Joined: 11 Aug 2012
Posts: 37
Location: DE Munich

PostPosted: Sun Jun 02, 2013 9:35 pm    Post subject: Reply with quote

"franzf" wollte dir mit dem Kommando "eix gentoo-sources - 3.5.7" lediglich aufzeigen das dich "eix" nicht anschwindelt. Der Kernel 3.5.7 wurde tatsächlich (wie angekündigt) aus dem Repos. entfernt.
Um dir das nächste mal klarheit zu verschaffen würde ich dir auch Folgende Seite ans Herz legen:
http://packages.gentoo.org/package/sys-kernel/gentoo-sources
Alternativ:
Code:
eshowkw blah-blah


Warum wurde die Kernel source 3.7.10 entfernt? Security reasons:
https://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=469854

Ein Update ist in der Tat anzuraten. Jedoch musst du dies nicht gleich sofort erledigen. Der Kernel in der Version 3.7.10 ist ja nach wie vor Nutzbar und wird gebootet.
Bevor du nun Experimente über das Knie brichst würde ich dir Folgenden Link ans Herz legen:
http://www.gentoo.org/doc/en/kernel-upgrade.xml

Wenn der neue Kernel installiert ist und dein System brav seine Arbeit verrichtet, kannst du dein System wie in Punkt 10 von Altlasten befreien.

Lass hören wenn der Schuh weiterhin drückt. :)
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 2186
Location: Germany

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 1:27 am    Post subject: Reply with quote

Hanisch wrote:
franzf wrote:
Schau doch mal mit eix gentoo-sources - 3.5.7 gibt es nicht mehr, wie einige andere auch. 3.8.13 ist aktuell. Ich würde ein update DRINGEND empfehlen - danach alles was es nicht mehr gibt deinstallieren.


Code:
$ eix gentoo-sources - 3.5.7
Kein Treffer.

Hm nein, "gentoo-sources - 3.5.7" ist kein valider Paketname, und so war es auch nicht gemeint.
Gemeint war eher ein schlichtes
Code:
eix gentoo-sources
In der Ausgabe ist dann ersichtlich welche gentoo-sources Versionen verfügbar sind, und auch welche installiert sind.

Hanisch wrote:
Warum ist der Kernel nicht schon bei meiner Systemaktualisierung mit erneuert worden?
Die aktuellen Kernel-Sources, in diesem Fall gentoo-sources sind beim world Update sicherlich schon mit installiert worden. Doch beachte, das sind nur die Sources, den eigentlichen Kernel musst du daraus selbst bauen (manuell, oder mit genkernel, oder wie auch immer).

Und noch kurz zur Deinstallation alter Sources:
Sofern installierte Sources Pakete nicht explizit mit Slot-Angabe mit im world File (oder einem Set) stehen werden ältere Versionen normal beim --depclean mit deinstalliert.
Wenn du alle älteren Versionen bis auf die aktuelle (auch solche, die mit Slot im world stehen) deinstallieren möchtest, dann nutze am besten --prune , also zb
Code:
emerge --prune -av gentoo-sources
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 3783

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 5:49 am    Post subject: Reply with quote

Josef.95 wrote:
Code:
emerge --prune -av gentoo-sources

Wobei man der Vollständigkeit halber dazu sagen sollte, dass das "unmergen" des Pakets natürlich nur das Paket selbst deinstalliert. Speziell bei Kernelquellen heißt dies, dass weder die *.o-files (oder andere Files, die beim Kernelbauen erzeugt wurden) noch der Kernel selbst, noch die Ramdisk, noch beim Bauen installierte Module in /lib/modules oder Firmwere in /lib{,64}/firmware deinstalliert wird - da muss ggf. händisch aufgeräumt werden.

Edit: Path for firmware corrected. Thanks to Josef.95 for pointing out


Last edited by mv on Mon Jun 03, 2013 11:17 am; edited 2 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
Hanisch
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Mar 2011
Posts: 185

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 10:18 am    Post subject: Reply with quote

Josef.95 wrote:

Gemeint war eher ein schlichtes
Code:
eix gentoo-sources
In der Ausgabe ist dann ersichtlich welche gentoo-sources Versionen verfügbar sind, und auch welche installiert sind.

Code:
~ $ eix gentoo-sources
[D] sys-kernel/gentoo-sources
     Available versions: 
   (3.0.75)   ~3.0.75^bs
   (3.0.76)   ~3.0.76^bs
   (3.0.77)   ~3.0.77^bs
   (3.0.78)   ~3.0.78^bs
   (3.0.79)   ~3.0.79^bs
   (3.0.80)   ~3.0.80^bs
   (3.2.45)   ~3.2.45^bs
   (3.2.46)   ~3.2.46^bs
   (3.4.42)   ~3.4.42^bs
   (3.4.43)   ~3.4.43^bs
   (3.4.44)   ~3.4.44^bs
   (3.4.45)   ~3.4.45^bs
   (3.4.46)   ~3.4.46^bs
   (3.4.47)   ~3.4.47^bs
   (3.7.10)   *3.7.10^bs
   (3.8.9)   ~3.8.9^bs
   (3.8.10)   ~3.8.10^bs
   (3.8.11)   ~3.8.11^bs
   (3.8.12)   ~3.8.12^bs
   (3.8.13)   3.8.13^bs
   (3.9.0)   ~3.9.0^bs
   (3.9.1)   ~3.9.1^bs
   (3.9.1-r1)   ~3.9.1-r1^bs
   (3.9.2)   ~3.9.2^bs
   (3.9.3)   ~3.9.3^bs
   (3.9.4)   ~3.9.4^bs
   {{build deblob symlink}}
     Installed versions:  3.5.7(3.5.7)^bs(19:33:08 19.01.2013)(-build -deblob -symlink) 3.8.13(3.8.13)^bs(20:47:25 31.05.2013)(-build -deblob -symlink)
     Homepage:            http://dev.gentoo.org/~mpagano/genpatches
     Description:         Full sources including the Gentoo patchset for the 3.9 kernel tree

Was sagt mir das nun?

Quote:
Die aktuellen Kernel-Sources, in diesem Fall gentoo-sources sind beim world Update sicherlich schon mit installiert worden. Doch beachte, das sind nur die Sources, den eigentlichen Kernel musst du daraus selbst bauen (manuell, oder mit genkernel, oder wie auch immer).

Sollte ich den Kernel neu compilieren wollen, auf welche Kernel-Source bezieht sich das dann?

Gruß
Ch. Hanisch
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 138
Location: GER / FFM

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 10:35 am    Post subject: Reply with quote

Hanisch wrote:

Sollte ich den Kernel neu compilieren wollen, auf welche Kernel-Source bezieht sich das dann?

Du kannst mit
Code:
eselect kernel list
dir anzeigen lassen, welche Kernel Sources zur Verfügung stehen und dann mit
Code:
eselect kernel set x
den entsprechenden wählen. Wenn du genkernel zum Kernelbauen benutzt, nutzt dieser dann die ausgewählte Version.
Back to top
View user's profile Send private message
Hanisch
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Mar 2011
Posts: 185

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 10:56 am    Post subject: Reply with quote

Fijoldar wrote:
Wenn du genkernel zum Kernelbauen benutzt, nutzt dieser dann die ausgewählte Version.

Code:
~ $ sudo eselect kernel list
Available kernel symlink targets:
  [1]   linux-3.5.7-gentoo
  [2]   linux-3.8.13-gentoo *

Ist bei der Benutzung von genkernel auch die von mir vorgenommene Option für den Kernel wieder wirksam?

Gruß
Ch. Hanisch
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 138
Location: GER / FFM

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 11:48 am    Post subject: Reply with quote

Hanisch wrote:
Fijoldar wrote:
Wenn du genkernel zum Kernelbauen benutzt, nutzt dieser dann die ausgewählte Version.

Code:
~ $ sudo eselect kernel list
Available kernel symlink targets:
  [1]   linux-3.5.7-gentoo
  [2]   linux-3.8.13-gentoo *

Ist bei der Benutzung von genkernel auch die von mir vorgenommene Option für den Kernel wieder wirksam?

Gruß
Ch. Hanisch

Du meinst die alte Kernel Config? Die kannst du genkernel einfach mitgeben. Ich mache das immer so:
Code:

1. zcat /proc/config.gz > /usr/src/config
2. eselect kernel set x
3. genkernel --kernel-config=/usr/src/config --menuconfig all
4. module-rebuild rebuild
5. "Grub Update"
Back to top
View user's profile Send private message
Hanisch
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Mar 2011
Posts: 185

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 1:32 pm    Post subject: Reply with quote

Fijoldar wrote:

Du meinst die alte Kernel Config? Die kannst du genkernel einfach mitgeben. Ich mache das immer so:
1. zcat /proc/config.gz > /usr/src/config
2. eselect kernel set x
3. genkernel --kernel-config=/usr/src/config --menuconfig all

Bis hierhin habe ich es ausgeführt, aber
Quote:
4. module-rebuild rebuild

funktioniert nicbt.
Code:
gentoo_VM ~ # module-rebuild list
** There are no known modules. Quitting.
gentoo_VM ~ # module-rebuild rebuild
** Preparing to merge modules:


Quote:
5. "Grub Update"

Was meinst Du damit?
Welche Befehle soll ich da anwenden?


Gruß
Ch. Hanisch
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 138
Location: GER / FFM

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 2:09 pm    Post subject: Reply with quote

Quote:
4. module-rebuild rebuild

Punkt 4 ist nicht unbedingt nötig. Das ist ein eigenes Paket:
Code:
[I] sys-kernel/module-rebuild
     Available versions:  0.5 (~)0.6 (~)0.7
     Installed versions:  0.7(16:37:14 16.05.2013)
     Homepage:            http://www.gentoo.org/
     Description:         A utility to rebuild any kernel modules which you have installed

Das installiert nur die Pakete neu, die nach einem Kernel Update neu gebaut werden müssen (z.B. proprietäre Grafikkartentreiber, WLan-Treiber etc.). Ist je nach System manchmal nötig oder auch nicht. Wollte es nur der Vollständigkeit halber mal nennen. Die Pakete können natürlich auch jederzeit manuell neu gebaut werden.
Quote:

Quote:
5. "Grub Update"

Was meinst Du damit?

Damit meine ich einfach den Bootmanager, in der Regel Grub, aktualisieren. Je nachdem, ob man Grub 1 oder 2 verwendet, muss man das entweder manuell eintragen oder führt ein
Code:
grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg

aus.
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 2186
Location: Germany

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 2:32 pm    Post subject: Reply with quote

Fijoldar,
statt dem sys-kernel/module-rebuild Paket ist es inzwischen wahrscheinlich besser das im portage schon vorhandene module-rebuild Set zu nutzen, siehe dazu zb auch im https://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=410739
Beispiel:
Code:
emerge -pv @module-rebuild
Back to top
View user's profile Send private message
Hanisch
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Mar 2011
Posts: 185

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 2:35 pm    Post subject: Reply with quote

Fijoldar wrote:

Quote:
5. "Grub Update"

Quote:
Was meinst Du damit?

Damit meine ich einfach den Bootmanager, in der Regel Grub, aktualisieren. Je nachdem, ob man Grub 1 oder 2 verwendet, muss man das entweder manuell eintragen oder führt ein
Code:
grub2-mkconfig -o /boot/grub2/grub.cfg

aus.


Ich habe noch den GRUB1 (Legacy). Da mußte ich die /boot/grub/menu.lst anpassen durch Hinzufügen von
Code:
...
title Gentoo Linux 3.8.13
root (hd0,0)
kernel   /boot/kernel-genkernel-x86-3.8.13-gentoo root=/dev/ram0 real_root=/dev/sda3
real_root=/dev/sda3
initrd /boot/initramfs-genkernel-x86-3.8.13-gentoo
...


Damit läuft jetzt alles wie gehabt mit dem neuen Kernel - Danke.

Gruß
Ch. Hanisch
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 138
Location: GER / FFM

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 2:53 pm    Post subject: Reply with quote

Josef.95 wrote:
Fijoldar,
statt dem sys-kernel/module-rebuild Paket ist es inzwischen wahrscheinlich besser das im portage schon vorhandene module-rebuild Set zu nutzen, siehe dazu zb auch im https://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=410739
Beispiel:
Code:
emerge -pv @module-rebuild

Ah, danke! Gut zu wissen.

In der englischen Doku steht es auch genauso. Nur in der deutschen wird halt auf das Paket sys-kernel/module-rebuild verwiesen. Weswegen ich mir das wohl auch so angewöhnt hatte. Es ist etwas schade, wenn so wichtige Dinge nicht zeitnah aktualisiert werden (Letztes Update 2007!). Fehlt da einfach die nötige Manpower?
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 2541
Location: de

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 2:58 pm    Post subject: Reply with quote

franzf wrote:
Schau doch mal mit eix gentoo-sources - 3.5.7 gibt es nicht mehr, wie einige andere auch. 3.8.13 ist aktuell. Ich würde ein update DRINGEND empfehlen - danach alles was es nicht mehr gibt deinstallieren.

Würde ich nicht so sehen. Ok, bei Kernel-3.5.7 kann man schon mal ein Update machen. Da sind wir mittlerweile bei 3.9.x angelangt. Aber auch mit 3.5.7 läuft der Rechner.

Code:
# eix-test-obsolete
...
Folgende installierte Pakete sind nicht in der Datenbank:
[D] sys-kernel/gentoo-sources (3.5.7(3.5.7)@19.01.2013 3.8.13(3.8.13)@31.05.2013 -> 3.8.13(3.8.13)^bs): Full sources including the Gentoo patchset for the 3.9 kernel tree

bedeutet nur, dass gentoo-sources-3.5.7 nicht mehr im Portage enthalten ist. Das kann verschiedene Gründe haben. Das Ebuild dazu findest du aber auch weiterhin in /var/db/pkg. Sonst könntest du das Paket auch nicht über den Portage deinstallieren.

Hanisch wrote:
Sollte ich den Kernel neu compilieren wollen, auf welche Kernel-Source bezieht sich das dann?

Wirf mal einen Blick nach /usr/src. Sieht dort so in etwa aus (aus dem Kopf rekonstruiert):
ls -al /usr/src:
linux -> linux-3.9.3
linux-3.9.3
linux-3.7.1
linux-3.5.7

D.h. 3.9.3 ist Deine aktive Kernelversion, für die irgendwelche Kernelmodule von externen Paketen, z.b. Nvidia-drivers gebaut werden würden. Durch Umsetzen des Links entweder über eselect oder einfach manuell mit ln -s wählst du einen anderen Kernel.
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 3783

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 3:28 pm    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
Aber auch mit 3.5.7 läuft der Rechner.

...und hat dann klaffende Sicherheitslöcher. Mit so etwas ans Internet zu gehen, wäre verantwortungslos.
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 3839
Location: Irgendwo im Nirgendwo

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 3:48 pm    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
franzf wrote:
Schau doch mal mit eix gentoo-sources - 3.5.7 gibt es nicht mehr, wie einige andere auch. 3.8.13 ist aktuell. Ich würde ein update DRINGEND empfehlen - danach alles was es nicht mehr gibt deinstallieren.

Würde ich nicht so sehen. Ok, bei Kernel-3.5.7 kann man schon mal ein Update machen. Da sind wir mittlerweile bei 3.9.x angelangt. Aber auch mit 3.5.7 läuft der Rechner.

http://www.golem.de/news/security-gefaehrliche-luecke-im-linux-kernel-1305-99294.html
_________________
"der mac dennoch wesen geil"
Wolfram von Eschenbach, Parzival (Buch 1, Z. 7).
Ein frühes Statement gegen Windows.

My overlay
Back to top
View user's profile Send private message
Hanisch
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Mar 2011
Posts: 185

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 5:50 pm    Post subject: Reply with quote

musv wrote:


Code:
# eix-test-obsolete
...
Folgende installierte Pakete sind nicht in der Datenbank:
[D] sys-kernel/gentoo-sources (3.5.7(3.5.7)@19.01.2013 3.8.13(3.8.13)@31.05.2013 -> 3.8.13(3.8.13)^bs): Full sources including the Gentoo patchset for the 3.9 kernel tree

bedeutet nur, dass gentoo-sources-3.5.7 nicht mehr im Portage enthalten ist. Das kann verschiedene Gründe haben. Das Ebuild dazu findest du aber auch weiterhin in /var/db/pkg. Sonst könntest du das Paket auch nicht über den Portage deinstallieren.


In /var/db/pkg finde ich nichts, was auf den Kernel 3.5.7 hinweist.
Wie kriege ich nun die obige Meldung weg und wie lösche ich die gentoo-sources- 3.5.7?

Gruß
Ch. Hanisch
Back to top
View user's profile Send private message
gendjaral
n00b
n00b


Joined: 11 Aug 2012
Posts: 37
Location: DE Munich

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 7:06 pm    Post subject: Reply with quote

mv wrote:
musv wrote:
Aber auch mit 3.5.7 läuft der Rechner.

...und hat dann klaffende Sicherheitslöcher. Mit so etwas ans Internet zu gehen, wäre verantwortungslos.

Stimme dir ohne Einschränkung zu! Aber unter uns: Sinnlos Rasen in der Wüste zu sähen...
Spätestens nach der letzten Nachricht meines Vorposters, gewann ich den Eindruck meinen ersten Post mit "Zaubertinte" verfasst zu haben... :cry:
Back to top
View user's profile Send private message
Jean-Paul
Apprentice
Apprentice


Joined: 13 Apr 2009
Posts: 166

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 7:53 pm    Post subject: Reply with quote

Hanisch wrote:

In /var/db/pkg finde ich nichts, was auf den Kernel 3.5.7 hinweist.

Der Kernel-3.5.7 ist aber noch installiert.
Er müsste in /var/db/pkg/sys-kernel stehen.

Hanisch wrote:
Wie kriege ich nun die obige Meldung weg und wie lösche ich die gentoo-sources- 3.5.7?

Wenn "uname -r" = 3.8.1-gentoo anzeigt (den hast du ja installiert), dann führe ein "emerge -cp" aus und schaue was alles gelöscht werden soll.
Es müsste auch der gentoo-sources-3.5.7 dabei sein (den hast du noch nicht deinstalliert).
Wenn du mit dem was gelöscht werden soll einverstanden bist, führe ein "emerge -c" und lass das Zeug löschen.
Dann schaust du mit "ls -l /usr/src" was da so rumliegt und löschst weg (rm -r xxx) was du nicht mehr brauchst.

Unter /lib/modules/ und in /boot liegen bestimmt auch noch Leichen.

Jean-Paul
Back to top
View user's profile Send private message
Hanisch
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Mar 2011
Posts: 185

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 8:31 pm    Post subject: Reply with quote

Jean-Paul wrote:

Wenn "uname -r" = 3.8.13-gentoo anzeigt (den hast du ja installiert), dann führe ein "emerge -cp" aus und schaue was alles gelöscht werden soll.
Es müsste auch der gentoo-sources-3.5.7 dabei sein (den hast du noch nicht deinstalliert).
Wenn du mit dem was gelöscht werden soll einverstanden bist, führe ein "emerge -c" und lass das Zeug löschen.
Dann schaust du mit "ls -l /usr/src" was da so rumliegt und löschst weg (rm -r xxx) was du nicht mehr brauchst.

Unter /lib/modules/ und in /boot liegen bestimmt auch noch Leichen.

Code:
~ $ sudo emerge -cp
Passwort:

 * Depclean may break link level dependencies. Thus, it is
 * recommended to use a tool such as `revdep-rebuild` (from
 * app-portage/gentoolkit) in order to detect such breakage.
 *
 * Always study the list of packages to be cleaned for any obvious
 * mistakes. Packages that are part of the world set will always
 * be kept.  They can be manually added to this set with
 * `emerge --noreplace <atom>`.  Packages that are listed in
 * package.provided (see portage(5)) will be removed by
 * depclean, even if they are part of the world set.
 *
 * As a safety measure, depclean will not remove any packages
 * unless *all* required dependencies have been resolved.  As a
 * consequence, it is often necessary to run `emerge --update
 * --newuse --deep @world` prior to depclean.

Calculating dependencies... done!
>>> No packages selected for removal by depclean
>>> To see reverse dependencies, use --verbose
Packages installed:   793
Packages in world:    59
Packages in system:   42
Required packages:    793
Number to remove:     0


Code:
/var/db/pkg/sys-kernel/gentoo-sources-3.5.7


Code:
/lib/modules/3.5.7-gentoo


Kann ich die beiden obigen Stellen ohne Nachteile löschen?

Die /boot/kernel-genkernel-x86-3.5.7-gentoo und /boot/initramfs-genkernel-x86-3.5.7-gentoo brauche ich aber noch. Wenn ich die lösche und aus der menu.lst austrage, dann ist wohl alles vom Kernel 3.5.7 weg?


Gruß
Ch. Hanisch
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 138
Location: GER / FFM

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 8:42 pm    Post subject: Reply with quote

Warte mit dem Löschen doch noch ein ewig. Das ist jetzt erstmal gar nicht nötig. Schau erstmal, ob der neue 3.8.13 auch wirklich funktioniert. Löschen kannst du die alten Reste immer noch. Damit würde ich aber immer mind. 1-2 Wochen warten. Dann kannst du dir sicher sein, dass du den alten Kernel nicht mehr benötigst. Allein die Existenz ist ja noch kein Sicherheitsrisiko.

Quote:
/lib/modules/3.5.7-gentoo

solltest du auf keinen Fall löschen, falls du den 3.5.7 Kernel noch einmal booten musst.
Back to top
View user's profile Send private message
Jean-Paul
Apprentice
Apprentice


Joined: 13 Apr 2009
Posts: 166

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 8:44 pm    Post subject: Reply with quote

Hanisch wrote:
Kann ich die beiden obigen Stellen ohne Nachteile löschen?

NEIN !
In der Datenbank (/var/db/pkg/...) sollst du gar nichts löschen.
/lib/modules/3.5.7-gentoo kannst du löschen, wenn der Kernel deinstalliert ist.

Warum emerge -c bei dir nichts anzeigt, verstehe ich jetzt auch nicht.
Irgendwie kann ich mich heute nicht mehr konzentrieren - war ein langer Tag. Ich versuche es morgen nochmals.

Jean-Paul
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 2186
Location: Germany

PostPosted: Mon Jun 03, 2013 8:47 pm    Post subject: Reply with quote

Hanisch wrote:
Code:
/var/db/pkg/sys-kernel/gentoo-sources-3.5.7
Kann ich die beiden obigen Stellen ohne Nachteile löschen?

Nein, in der /var/db/pkg Datenbank sollte man normal gar nichts ändern müssen (falls dir dein System lieb ist lasse da bitte die Finger von).

Es ist doch davon auszugehen das sys-kernel/gentoo-sources:3.5.7 mit im world steht?! Wenn dem so ist, dann nutze zb
Code:
emerge -avc gentoo-sources:3.5.7
oder das schon genante --prune
Code:
emerge --prune -av gentoo-sources
(zu dem es bisher leider keine Rückmeldung deinerseits gab)
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum