Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Welche Terminal unter X nutzt ihr?
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
xtrace
n00b
n00b


Joined: 17 May 2010
Posts: 64

PostPosted: Tue Dec 08, 2015 7:20 am    Post subject: Welche Terminal unter X nutzt ihr? Reply with quote

Ich grüße euch,

ich habe leider immer wieder Probleme mit meinem Eterm.
Daher eine kurze Frage: Welche Terminal nutzt ihr unter X und weshalb (Vor-/Nachteile)?

Ich bedanke mich

cu,
xtrace
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1898
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Tue Dec 08, 2015 9:10 am    Post subject: Reply with quote

kde-apps/konsole - Überragend und weit überlegen verglichen mit jedem anderen Terminal-Emulator. (Und ich habe schon so ziemlich jeden ausprobiert.

Hauptsächlich verwende ich Konsole aber nicht direkt, sondern über kde-misc/yakuake.

Ehrlich gesagt, sollte es irgendwann mal soweit sein, dass KDE nicht mehr ohne systemd läuft (eigentlich seitens der Entwickler ausgeschlossen, aber man kann ja nie wissen...), und ich mein DE deshalb wechseln würde, ich würde jede nicht-systemd-Abhängigkeit bereitwillig in Kauf nehmen um Konsole, kwrite und kate weiter verwenden zu können.
_________________
systemd - The biggest fallacies
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 2887
Location: Germany

PostPosted: Tue Dec 08, 2015 11:18 am    Post subject: Reply with quote

Jo, wenn man KDE nutzt tut konsole gut :)
Ansonsten sollte xterm auch gut nutzbar sein.

.............................................
Yamakuzure wrote:
Ehrlich gesagt, sollte es irgendwann mal soweit sein, dass KDE nicht mehr ohne systemd läuft (eigentlich seitens der Entwickler ausgeschlossen, aber man kann ja nie wissen...), [...]
Hehe, es wurde schon vor gut einem Jahr angekündigt das plasma-5 etwa ab 5.5 für wayland logind benötigen wird.
Aber nungut, bis das reif ist wird es wohl noch ein wenig dauern.
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1898
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Tue Dec 08, 2015 4:42 pm    Post subject: Reply with quote

Josef.95 wrote:
Hehe, es wurde schon vor gut einem Jahr angekündigt das plasma-5 etwa ab 5.5 für wayland logind benötigen wird.
Aber nungut, bis das reif ist wird es wohl noch ein wenig dauern.
logind benötigen und systemd als init system voraussetzen sind zwei paar Schuhe.
_________________
systemd - The biggest fallacies
Back to top
View user's profile Send private message
Dyscordya
Veteran
Veteran


Joined: 21 Apr 2005
Posts: 1342
Location: Tranquility

PostPosted: Tue Dec 08, 2015 5:58 pm    Post subject: Reply with quote

Hola,

Ich setze Terminology ein: https://www.enlightenment.org/about-terminology

VG
_________________
-RHP- Respect Honor Passion
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Watchman
Watchman


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 5367

PostPosted: Tue Dec 08, 2015 8:36 pm    Post subject: Reply with quote

An xterm fehlt nix. Man muss es sich natürlich konfigurieren: mit passenden Fonts und Fonts zum Umschalten, falls man tatsächlich mal eine andere Größe will, riesigem Scrollback-Puffer (der Default ist lächerlich), und natürlcih sollte das Startup-Skript der Shell ein tmux (oder screen) starten, so dass man Tab-Support implizit (und besser als jeden Hilfsversuch davon durch Emulation in einem Window-Manager) hat.

Bei kterm haben mich konkret Default-Font, kaputte 256-Farben-RGB-Werte und einige Merkwürdigkeiten beim Scrollen gestört. Beispielsweise wird die nächste Zeile automatisch komplett in der Hintergrundfarbe eingefärbt, die beim Zeilenumbruch aktiv ist. Gnome Terminal fand ich nur grauenhaft - nicht mal die Farben konnte man vernünftig hinbringen: Ich habe es unter Ubuntu nicht geschafft, den Hintergrund schwarz (statt dunkelgrau) zu bekommen, weil Gnome das "einheitliche" Aussehen wichtiger ist als der Wille des Benutzers.
Edit: rxvt-unicde und eterm sind auch ganz nett, vor allem schlank, aber ihnen fehlten ein paar wichtige xterm-Features, die ich im Moment vergessen habe.

Alle mir bekannten Terminal-Emulatoren (auch neue xterm-Versionen) kranken daran, dass sie Fonts clientseitig rendern und damit über ein langsames Netz unbrauchbar sind.
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 2996
Location: de

PostPosted: Wed Dec 09, 2015 6:53 am    Post subject: Reply with quote

Ich verwende rxvt-unicode.

3 Gründe dafür:


Letzteres fand ich eigentlich ziemlich überflüssig bei aktuellen Rechnern. Aber seit ich Linux in einer schmalbrüstigen VM auf Arbeit nutz, hab ich das zu schätzen gelernt. urxvt startet dadurch ein ganzes Stück schneller.

Nachteil: Crasht ein Terminal, crashen alle.
Back to top
View user's profile Send private message
xtrace
n00b
n00b


Joined: 17 May 2010
Posts: 64

PostPosted: Wed Dec 09, 2015 7:31 am    Post subject: Reply with quote

Dyscordya wrote:
Hola,
Ich setze Terminology ein: https://www.enlightenment.org/about-terminology

VG


@Dyscordya
Ist Terminology der "Nachfolger" von Eterm? Oder wie ist das zu sehen?
Ich nutze ebenfalls Enlightenment. Allerdings habe ich hier häufiger Probleme, alle Pakete zu finden. Zum Beispiel das hier: app-dev/eli

@musv
- wie machst du das beim xterm mit dem kopieren und einfügen? Weiterhin über das mittlere Mausrad?
- kannst du auch die Farben und Transparenz anpassen?

Danke.

cu,
xtrace
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1898
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Wed Dec 09, 2015 10:07 am    Post subject: Reply with quote

Kann xterm denn mitlerweile Tabs, Sitzungsbezogene Farbschemata, Profile und variable Kodierungen? Ich muss häufig zischen UTF-8, CP1252, IBM-850 und ISO-8859-15 umschalten können.
_________________
systemd - The biggest fallacies
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1733
Location: St. Wendel

PostPosted: Wed Dec 09, 2015 10:18 am    Post subject: Reply with quote

Ich komm auch von Konsole nicht weg.

Bye
Py
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Watchman
Watchman


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 5367

PostPosted: Wed Dec 09, 2015 10:23 am    Post subject: Reply with quote

musv wrote:


Letzteres fand ich eigentlich ziemlich überflüssig bei aktuellen Rechnern.

Vor allem sollte es überflüssig sein unter linux. Wenn Du ein bereits laufendes Programm unter Linux erneut startest, sollte der Kernel das eigentlich erkennen und den alten ge-mmap()-ten Bereich des Codes ohne Neuladen ausführen. Das einzige, was also mehrfach passiert ist, dass die neue Instanz sich die X-Resourcen erneut holt. Das sollte aber auch bei langsamen Rechnern (ich meine: wirkclih langsam) nicht mehr im wahrnehmbaren Bereich liegen.
Bei Vritualisierungen mit unabhängigen Kerneln trifft das natürlich nicht zu, aber wieso willst Du denn von einer "darunterliegenden" Instanz ein Terminal einer höheren öffenen? Da arbeitet man doch besser mit screen/tmux und verbindet sich an dessen Instanz...
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 2996
Location: de

PostPosted: Wed Dec 09, 2015 10:25 am    Post subject: Reply with quote

xtrace wrote:

- wie machst du das beim xterm mit dem kopieren und einfügen? Weiterhin über das mittlere Mausrad?

Einfügen geht auch mit Strg+Einfügen

xtrace wrote:
- kannst du auch die Farben und Transparenz anpassen?

~./Xdefaults:
! URxvt*geometry:    100x24
URxvt*font: *-*-fixed-medium-r-semicondensed-*-*-120-*-*-*-*-iso8859-15
!URxvt*font: xft:Inconsolata-dz for Powerline:size=10
URxvt*boldFont: *-*-fixed-bold-r-semicondensed-*-*-120-*-*-*-*-iso8859-15
URxvt*scrollBar:    False
URxvt*reverseWrap:    True
URxvt*loginShell:    True
URxvt*depth:      32
URxvt*background:   rgba:0000/0000/0200/c800
URxvt*foreground:   #00FF00
URxvt*slowTransparency: True
URxvt*shading:       40
URxvt*saveLines:   32767
URxvt*color4:       #4466FD
URxvt*color12:       #4466FD


Du kannst in urxvt zwischen Fake- und echter Transparenz wählen:
echte Transparenz:

URxvt*depth:      32
URxvt*background:   rgba:0000/0000/0200/c800


Fake-Transparenz:

URxvt*background:   #000000
URxvt*transparent:   True


Ansonsten kannst du halt urxvt noch lustig nach Bedarf erweitern: https://wiki.archlinux.org/index.php/Rxvt-unicode

Der (triviale) Grund für mich ist einfach: urxvt hat keinen Titelleiste, es ist einfach nur ein schwarzes Fenster, d.h. ohne Schnickschnack - einfach pur. Ich hab dann noch die Hotkeys im Windowmanager angelegt:
  • Win+< - startet neuen urxvt unter dem Cursor, urxvt bekommt auch gleich den Fokus
  • Win+x - maximiert das Fenster
  • Win+y - maximiert das Fenster vertikal
  • Win+c - maximiert das Fenster horizontal

Damit kann ich halt optimal arbeiten, ohne mich jetzt erst irgendwo durchklicken zu müssen.
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1733
Location: St. Wendel

PostPosted: Wed Dec 09, 2015 10:32 am    Post subject: Reply with quote

@musv ja, so sieht meine Konsole auch aus, schwarzes Fenster ohne Rahmen etc., kein unnötiger Schnickschnack.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum