Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[gelöst] HP Powerbook b 6560b - BIOS-Passwort zurücksetzen??
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
uhai
Veteran
Veteran


Joined: 23 Aug 2007
Posts: 1213
Location: Eppingen, Germany

PostPosted: Thu Sep 12, 2019 6:23 pm    Post subject: [gelöst] HP Powerbook b 6560b - BIOS-Passwort zurücksetzen?? Reply with quote

Hallo,

ich habe einen alten HP Powerbook aus einer Insolvenzmasse bekommen. Das Win7 würd eich gerne gegen Gentoo tauschen. Leider kann ich die Boot-Reihenfolge nicht ändern da ein BIOS-Passwort gesetzt ist.

Gibt es ein Tool um das Passwort zurückzusetzen? Oder hat jemand einen Tip?

uhai
_________________
Asus 4A785TD-M EVO mit AMD Phenom(tm) II X4 945
Dell Mini 10v
http://www.openstreetmap.org


Last edited by uhai on Sat Sep 21, 2019 2:40 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2078
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Thu Sep 12, 2019 9:11 pm    Post subject: Reply with quote

Mit den Informationen auf dem Service Tag, und der Rechnung kannst du bei HP (oder mittlerweile HPE) den Generalschlüssel deines Powerbooks zu bekommen. Je nach genauer Modellversion könnte man es auch im Netz finden. Je nach Alter könnte es aber auch reichen die CMOS Batterie zu disconnecten...

Aber in vielen Boards aktueller Notebooks wird das Passwort in den EEPROM gespeichert und geht dadurch nicht verloren...
Wenn es ganz blöd läuft muss sogar das Systemboard selbst getauscht werden. Oder du hast Glück und läufst einem der EX-ITler der Insolventen Firma über den Weg.


Vll hab ich auch noch das passende Supportprogram. Aber dafür bräuchte ich die genaue Versionsbezeichnung...
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
robbenklopper
n00b
n00b


Joined: 27 Aug 2019
Posts: 5

PostPosted: Thu Sep 12, 2019 9:33 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo uhai,

da bei den meisten Laptops das Passwort nicht im CMOS sondern in einem EEPROM gespeichert wird, hilft das Löschen des CMOS nicht. Mit gelöschtem CMOS und gesetztem Passwort kannst du möglicherweise nicht mal mehr Booten.

Mir sind nur drei Möglichkeiten bekannt:

1. Standardpasswörter des Herstellers versuchen, kann man mit Google finden.

2. Viele Hersteller bauen für solche Fälle einen Sicherheitsmechanismus, man kann es auch Hintertür nennen, ein. Wenn das Passwort dreimal falsch eingegeben wird, wird eine Warnmeldung angezeigt und darunter der Hashwert des aktuell gesetzten Passworts.
Den Hashwert hier https://bios-pw.org/ eingeben und nach einem Neustart die angezeigten Passwörter versuchen.

3. Das EEPROM auslöten, in ein Programmiergerät stecken, mit Nullen überschreiben und wieder einbauen.
Back to top
View user's profile Send private message
uhai
Veteran
Veteran


Joined: 23 Aug 2007
Posts: 1213
Location: Eppingen, Germany

PostPosted: Sat Sep 21, 2019 10:22 am    Post subject: Reply with quote

@Max Steel:

Es ist ein HP Probook 6560b, Rechnung habe ich keine, da über Vermieterpfandrecht ohne Beteiligung der Insolvenzfirma die Geräte verteilt wurden.

Wo finde ich das ServiceTag? Unter dem Akku sitzt ein Label mit Serial, Product und Warranty Codes. Meinst Du das? Den EX-ITler suche ich noch, Fahndung läuft.... ;-)

Die ProBooks speichern das Passwort im EEProm, der Support von HP scheint (Google) keine Hilfe mehr dafür anzubieten.

@robbenklopper:
Danke für den Hinweis auf den Sicherheitsmechanismus, das probiere ich aus. Herumlöten ist nicht memin Ding, dann kann ich das Teil vermutlich gleich in die Tonne treten...

Ich werde mich auch mit dem Netzwerk-Boot beschäftigen, evtl. lässt sich damit ja die Installation starten.

Danke für Eure Mühe

uhai
_________________
Asus 4A785TD-M EVO mit AMD Phenom(tm) II X4 945
Dell Mini 10v
http://www.openstreetmap.org
Back to top
View user's profile Send private message
uhai
Veteran
Veteran


Joined: 23 Aug 2007
Posts: 1213
Location: Eppingen, Germany

PostPosted: Sat Sep 21, 2019 2:41 pm    Post subject: Reply with quote

Warum auch immer - jetzt hat er plötzlich von der live-DVD gebootet. Ich habe den chroot schon gemacht, Installation läuft, Fall erledigt.

Vielen Dank fürs Helfen

uhai
_________________
Asus 4A785TD-M EVO mit AMD Phenom(tm) II X4 945
Dell Mini 10v
http://www.openstreetmap.org
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum