Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
[gelöst] Emerge von MYSQL
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
mschraff
n00b
n00b


Joined: 08 Jun 2008
Posts: 70

PostPosted: Sat Oct 05, 2019 6:37 pm    Post subject: [gelöst] Emerge von MYSQL Reply with quote

Hallo liebe Forenmitglieder,

nach etwa 10 Jahren bin ich wieder zurück zu Linux gekommen, da ich zu Hause auch gerne wieder einen PC zu Hause verwenden möchte. Wie zu erwarten hakt es an der ein oder anderen Stelle, dafür werde ich der Übersichtlichkeit jedoch separate Threats erstellen[/code]. Gerade möchte ich z.B. den korganizer installieren. Dieser benötigt scheinbar akonadi und hier wird wiederum wohl mysql benötigt. Seit ca. 12 Stunden wird nun das Paket dev-perl/DBD-mysql-4.44.0-r1 versucht zu kompilieren. Ich schließe aus
Code:
emerge --resume -pv

dass es sich um dieses Paket handelt, denn dort steht es immer ganz oben.

Code:
These are the packages that would be merged, in order:

Calculating dependencies... done!
[ebuild  N     ] dev-perl/DBD-mysql-4.44.0-r1::gentoo  USE="ssl -test" 0 KiB
[ebuild  N     ] dev-db/mariadb-10.2.22-r1:0/18::gentoo  USE="backup pam perl server xml -bindist (-client-libs) -cracklib -debug -extraengine -galera -innodb-lz4 -innodb-lzo -innodb-snappy -jdbc -jemalloc -kerberos -latin1 -libressl (-mroonga) -numa -odbc -oqgraph -profiling -rocksdb (-selinux) -sphinx -sst-mariabackup -sst-rsync -sst-xtrabackup -static -systemd -systemtap -tcmalloc -test -tokudb -yassl" 0 KiB


Natürlich dauert das Mergen etwas länger, allerdings nicht länger als einen halben Tag für ein einzelnes Paket. Meine Frage daher: natürlich warte ich noch etwas, bevor ich den Prozess abbreche. Aber könnte ggf. der korganizer und akonadi auch mit der "-mysql"-USE-flag funktionieren?

Vielen Dank


Last edited by mschraff on Mon Oct 07, 2019 10:34 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
mike155
Veteran
Veteran


Joined: 17 Sep 2010
Posts: 1656
Location: Frankfurt, Germany

PostPosted: Sat Oct 05, 2019 7:21 pm    Post subject: Reply with quote

Die Installation von dev-perl/DBD-mysql kannst Du abbrechen - die sollte nur ein paar Sekunden dauern.

Erstaunlich ist, dass emerge dev-perl/DBD-mysql VOR MariaDB installieren will. Ist evtl. noch MySQL installiert? Wenn ja, solltest Du erst einmal entscheiden, ob Du MySQL oder MariaDB verwenden willst. Beides zusammen ist wahrscheinlich nicht sinnvoll. Falls Du Dich dann für MariaDB entscheidest, würde ich MySQL und alles, was dazugehört löschen, dann MariaDB installieren und dann noch einmal versuchen, dev-perl/DBD-mysql (oder besser gleich: dev-perl/DBD-MariaDB) zu installieren.

PS: ich verwende auch manchmal
Code:
emerge --resume -pv

um zu sehen, was emerge (vermutlich) als nächstes machen wird. Um zu sehen, was emerge zuletzt gemacht hat und welches Paket emerge gerade bearbeitet, ist aber
Code:
tail -n 20 /var/log/emerge.log

besser und schneller.
Back to top
View user's profile Send private message
mschraff
n00b
n00b


Joined: 08 Jun 2008
Posts: 70

PostPosted: Sat Oct 05, 2019 7:35 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo Mike,

herzlichen Dank für die schnelle Rückmeldung. In der Tat ist mysql installiert. Ein "eix -I mysql" zeigt mir
Code:

[I] acct-group/mysql
     Verfügbare Versionen:   0
     Installierte Versionen: 0(00:18:41 05.10.2019)
     Beschreibung:           MySQL program group

[I] acct-user/mysql
     Verfügbare Versionen:   0
     Installierte Versionen: 0(00:31:46 05.10.2019)
     Beschreibung:           MySQL program user

[I] dev-db/mysql-connector-c
     Verfügbare Versionen:   6.1.11-r2(0/18) ~8.0.17-r3(0/21) {ldap libressl static-libs ABI_MIPS="n32 n64 o32" ABI_RISCV="lp64 lp64d" ABI_S390="32 64" ABI_X86="32 64 x32"}
     Installierte Versionen: 6.1.11-r2(0/18)(22:31:56 29.09.2019)(-libressl -static-libs ABI_MIPS="-n32 -n64 -o32" ABI_RISCV="-lp64 -lp64d" ABI_S390="-32 -64" ABI_X86="64 -32 -x32")
     Startseite:             https://dev.mysql.com/downloads/
     Beschreibung:           C client library for MariaDB/MySQL

[I] dev-db/mysql-init-scripts
     Verfügbare Versionen:   2.3-r3
     Installierte Versionen: 2.3-r3(00:38:27 05.10.2019)
     Startseite:             https://www.gentoo.org/
     Beschreibung:           Gentoo MySQL init scripts.


Grundsätzlich ist es mir komplett egal, ob ich MySQL oder MariaDB installiere, Hauptsache der korganizer läuft. Mein System soll recht simpel sein, also eine graphische Oberfläche, Internet, Mailprogramm, Kalender - fertig. Spezielle Datenbankenprogramme werden hier nicht laufen.

Jetzt eine "dumme" Anfängerfragen: wie kann ich nochmal prüfen, welche Pakete MySQL benötigen? Dafür gab es doch einen bestimmten Befehl.
Back to top
View user's profile Send private message
mike155
Veteran
Veteran


Joined: 17 Sep 2010
Posts: 1656
Location: Frankfurt, Germany

PostPosted: Sat Oct 05, 2019 8:04 pm    Post subject: Reply with quote

  1. Die Pakete acct-group/mysql, acct-user/mysql, ev-db/mysql-connector-c und dev-db/mysql-init-scripts sind installiert - aber es ist weder MySQL, noch MariaDB installiert. Ich habe nachgeschaut, ob das überhaupt geht - aber ja, es ist möglich.

  2. Ich würde jetzt erst einmal MariaDB installieren
    Code:
    emerge dev-db/mariadb

    und zwar ganz bewusst ohne "--oneshot". Dann würde ich schauen, dass MariaDB läuft - evtl. muss man da noch etwas konfigurieren.

  3. Anschließend würde ich wieder die ursprüngliche emerge-Anweisung ('emerge korganizer'???) ausführen. Wenn Du Glück hast, wird der erforderliche DBD Treiber dann ohne weitere Probleme installiert.

  4. Quote:
    Wie kann ich nochmal prüfen, welche Pakete MySQL benötigen? Dafür gab es doch einen bestimmten Befehl.

    Du meinst vermutlich
    Code:
    equery d dev-db/mysql

    Das klappt aber nur, wenn dev-db/mysql auch installiert ist. Das ist aber bei Dir vermutlich nicht der Fall.
Back to top
View user's profile Send private message
mschraff
n00b
n00b


Joined: 08 Jun 2008
Posts: 70

PostPosted: Sun Oct 06, 2019 9:23 am    Post subject: Reply with quote

Hallo Mike,

vielen Dank für Deine Tipps. Genau so bin ich verfahren und nun habe ich auch herausgefunden, dass nicht MySQL, sondern dev/qt-qtwebengine ist, welche ewig benötigt. Allerdings scheint das generell eine Besonderheit dieses Paketes zu sein, denn hier gibt es beispielsweise bereits eine ähnliche Frage: https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-1091844-start-0.html. Von daher warte ich ab und lasse den PC einfach weiter laufen. Btw: das Kompilieren geht bereits wieder seit gestern Abend und ein Ende ist nicht in Sicht. Grundsätzlich graut es mir da ja schon vor einem Update dieses Paketes :?

Ich werde hier definitiv den Fortschritt posten und hoffe, dass es nicht irgendwann einfach einen Fehler beim Kompilieren gibt.
Back to top
View user's profile Send private message
mschraff
n00b
n00b


Joined: 08 Jun 2008
Posts: 70

PostPosted: Sun Oct 06, 2019 11:41 am    Post subject: Reply with quote

Hallo,

nun ist das Komplilieren endlich erfolgreich (!) beendet und der korganizer läuft einwandfrei auf meinem System.

Kurze Zusammenfassung: es ist nicht MySQL, sondern dev/qt-qtwebengine gewesen, was über 20 Stunden für die Installation benötigt hat. Insofern ist der Titel des Threads auch etwas irreführend. Sofern nicht noch weitere Probleme auftreten, werde ich die Frage zeitnah "schließen".
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum