Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
virtualbox, dual-boot linux installation nutzen
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Treborius
Guru
Guru


Joined: 18 Oct 2005
Posts: 578
Location: Berlin

PostPosted: Thu Aug 18, 2016 6:41 am    Post subject: virtualbox, dual-boot linux installation nutzen Reply with quote

Guten Morgen,

folgendes Sze­na­rio :
- Computer mit dual-boot
--> gentoo linux
--> windows 10

Hauptsächlich arbeite ich unter linux, allerdings muss ich während der Entwicklung manchmal ziemlich lange Tests laufen lassen...

Dann arbeite ich folgendes ab :
- windows starten
- in virtualbox meine 2. Gentoo-Installation starten
- aktuelle Sourcen aus git holen
- Tests starten
- nebenbei games unter Windows zockln :oops:
- nebenbei virtuelles gentoo warten//aktualisieren

Nun habe ich mir gedacht :
Warum starte ich in virtualbox nicht direkt das linux auf der zweiten Partition?
Dann würde ich mir die Wartung/Aktualisierung der virtuellen Maschine sparen.
Hätte immer sofort den aktuellen Stand der Sourcen da, ohne alles über den git-server zu schieben, usw.

Hat schon jemand so etwas gemacht?
Ich habe da nämlich ein wenig Schiss vor ...
Probleme die ich sehe :
- Simulierte Hardware stimmt nicht
( im linux ist zB die nvidia-Karte mit dualscreen konfiguriert, welche dann in virtualbox schlichtweg nicht exisitert )
( soundkarte, netzwerk, etc. das Selbe )
- wenn virtualbox abstürzt, habe ich möglicherweise schöne Fehler im Dateisystem der reellen linux-Installation

Würde mich freuen, wenn jemand Erfahrungen diesbezüglich mitteilen könnte
_________________
Systems running gentoo :
Desktop, Laptop, ZOTAC AD-10 media-center, odroid-xu4 server / wLan-router
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3185
Location: de

PostPosted: Wed Aug 24, 2016 9:32 am    Post subject: Reply with quote

Du könntest Dein Problem über Runlevel angehen, die du dann schon über den Grub auswählst.

https://wiki.gentoo.org/wiki/Handbook:X86/Working/Initscripts/de#Using_softlevel

D.h. du legst Dir ein Softlevel "virtualbox" an. Für das kannst du dann eine unterschiedliche Konfiguration definieren. Beim Netz heißt dann die Configdatei in /etc/conf.d/ wohl z.B. net.eth0.virtualbox. Bin mir da aber nicht mehr ganz sicher. Ist schon lang her. Ob das auch bei xorg und alsa klappt, musst du ausprobieren.
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
Veteran
Veteran


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 1490
Location: Schweiz

PostPosted: Wed Aug 24, 2016 3:00 pm    Post subject: Reply with quote

So wie sich das liest willst du dein VirtualBox, welches du unter Windows installiert hast, dazu bringen die Gentoo-Partition als Harddrive einzubinden?
Wenn ja müsste dir das folgende weiterhelfen: http://www.virtualbox.org/manual/ch09.html#rawdisk
Es ist allerdings so das dein Gentoo (inklusive Kernel) dann so konfiguriert werden müsste das es sowohl nativ als auch virtuell bootet und das könnte möglicherweise ziemlich aufwendig werden.
_________________
GPG: 3FC78AEE51E5FB95
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3185
Location: de

PostPosted: Thu Aug 25, 2016 8:33 am    Post subject: Reply with quote

schmidicom wrote:

Es ist allerdings so das dein Gentoo (inklusive Kernel) dann so konfiguriert werden müsste das es sowohl nativ als auch virtuell bootet und das könnte möglicherweise ziemlich aufwendig werden.

Öhm, genau das hab ich mit den Runlevels gemeint.
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
Veteran
Veteran


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 1490
Location: Schweiz

PostPosted: Thu Aug 25, 2016 10:11 am    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
schmidicom wrote:

Es ist allerdings so das dein Gentoo (inklusive Kernel) dann so konfiguriert werden müsste das es sowohl nativ als auch virtuell bootet und das könnte möglicherweise ziemlich aufwendig werden.

Öhm, genau das hab ich mit den Runlevels gemeint.

Und unter systemd wären es Targets welche ebenfalls über einen Kernelparameter angesteuert werden könnten.
Aber wie auch immer, es dürfte wenn überhaupt nur wenige geben welche mit sowas Erfahrung haben.
_________________
GPG: 3FC78AEE51E5FB95
Back to top
View user's profile Send private message
Treborius
Guru
Guru


Joined: 18 Oct 2005
Posts: 578
Location: Berlin

PostPosted: Mon Aug 29, 2016 2:45 pm    Post subject: Reply with quote

danke für eure Antworten,

es sind ja noch mehr Probleme aufgepoppt, als ich eh schon im Kopf hatte ...
Deswegen glaube ich das, der Aufwand die Zeitersparniss nicht wettmacht :roll:
_________________
Systems running gentoo :
Desktop, Laptop, ZOTAC AD-10 media-center, odroid-xu4 server / wLan-router
Back to top
View user's profile Send private message
Child_of_Sun_24
Guru
Guru


Joined: 28 Jul 2004
Posts: 415

PostPosted: Sun Nov 13, 2016 6:53 pm    Post subject: Reply with quote

Hatte das ganze mal mit HyperV am laufen, allerdings muss gentoo dafür auf einer zweiten Festplatte liegen die unter Windows offline geschaltet ist.

Dann habe ich eine kleine Virtuelle Festplatte erstellt, für den Bootloader und den entsprechend angepassten Kernel, lief lange Zeit wunderbar.

Dadurch das die VM einen eigenen Bootloader und Kernel hatte brauchte ich auch nicht an den Runleveln, etc. pp. rumspielen. Am Anfang kommst du zwar nur bis zur Konsole, aber wenn dann entsprechende Treiber installiert werden (Die beim Booten je nach Kernel/Bootparameter durch z.B. ein Script in /etc/local.d entsprechend umgestellt werden [Habe damals dafür einen Kernel Boot Parameter gesetzt, soweit ich mich errinnere, der von dem Script ausgelesen wurde])

Durch den Hypervfb (Kernel) und fbdev (X) hat es damals auch Grafisch funktioniert (Man kann bei dem Hypervfb eine eigene Framebufferauflösung angeben so das die X Ausgabe bei maximiertem HyperV Fenster genau ins Bild gepasst hat ohne das man aufwendig rumscrollen musste.

Es klappt auch mit den HyperV Generation2 VMs wenn man SecureBoot deaktiviert, leichter ist es allerdings eine Generation1 VM zu nehmen.

Funktioniert aber nur mit Windows 10 Pro die Home hat glaube ich kein HyperV.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum