Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Einige Seltsamkeiten auf meinem ThinkBook
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Mon Jul 18, 2022 7:12 am    Post subject: Einige Seltsamkeiten auf meinem ThinkBook Reply with quote

Hallo zusammen,

meine Linux-Distributionen auf diesem Gerät funktionieren alle.

Aber es gibt bei gentoo-stable und gentoo-unstable seltsame Erscheinungen.

Ich komme auf den Desktop, da erscheint ein kwallet-Fenster und ich muss mein User-Passwort eingeben.
Dabei verschwindet für ein oder zwei Sekunden der Desktop und baut sich danach von rechts nach links wieder auf.

Diese Aufforderung zur Passwort-Eingabe kenne ich von ArchLinux schon, aber die merkwürdige Verwandlung des Desktops ist absolut neu.

Als ich beim erstenmal Gentoo-stable auf diesem Gerät installiert habe, wollte ich auf den Desktop gelangen,
um ihn zu gestalten. Doch da passierte das, was ich vorher schon erlebt habe: rechts oben ein weißes Quadrat.

Also musste ich /home-Verzeichnisse von anderen Gentoo-Installationen hier einbauen, danach war diese Erscheinung nicht mehr da, sondern ein Desktop.

Ehrlich gesagt: ich muss mich an die grundlegende Andersartigkeit dieses ThinkBooks erst gewöhnen, weil etlichs vollkommen anders funktioniert.

Meine Frage bleibt: warum wandelt sich der Desktop nach Eingabe des Pasworts so seltsam?

Aber ich nehme an, daß das kaum nachzuvollziehen ist.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Wed Jul 20, 2022 5:59 am    Post subject: Reply with quote

In der /etc/portage/make.conf ist bei der VIDEO_CARDS ein Doppeleintrag:

"nvidia amdgpu"

Kann sein, daß zuerst mit kwallet amdgpu startet, und danach nvidia?

Das ist zwar nur eine Vermutung. Aber immerhin würde das passen.

Oder?

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2485
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Wed Jul 20, 2022 10:57 am    Post subject: Re: Einige Seltsamkeiten auf meinem ThinkBook Reply with quote

ManfredB wrote:
Ich komme auf den Desktop, da erscheint ein kwallet-Fenster und ich muss mein User-Passwort eingeben.

Musst du kde-plasma/kwallet-pam installieren (und für KWallet das selbe Passwort benutzen, wie zum Einloggen)
Vgl. https://wiki.gentoo.org/wiki/KDE/de#Automatisches_Entsperren_von_KWallet
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2485
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Wed Jul 20, 2022 10:59 am    Post subject: Reply with quote

ManfredB wrote:
In der /etc/portage/make.conf ist bei der VIDEO_CARDS ein Doppeleintrag:

Wie du deine Graphikkarte konfiguriert hast, weiß außer dir selber vermutlich keiner :-P ;-)
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Wed Jul 20, 2022 2:44 pm    Post subject: Reply with quote

Folgende Änderungen habe ich getestet:

1. nvidia aus der make.conf entfernt, danach mussten 3 Pakete reinstalliert werden.
Folge: kein Problem beim Starten in den Desktop.
2. nvidia wieder eingefügt und amdgpu entfernt, danach wieder reinstallierte Pakate.
Folge: kein Problem beim Starten in den Desktop.

Allerdings: sobald der Desktop erscheint, ist auch das Paket zur Eingabe des User-Passworts,
Das ist für die WLAN-Verbindung, denn danach taucht die Meldung der Verbindung auf.
Aber das Wechseln des Desktops hat sich nicht geändert: Sobald das Passwort eingegeben ist,
wird der Bildschirm dunkel und danach erscheint er wieder, aber nicht direkt, sondern sozusagen wie ein Tuch von rechts nach links.

Mich verwundert es allerdings, daß diese Änderungen kein Problem gemacht haben.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Wed Jul 20, 2022 6:30 pm    Post subject: Reply with quote

Jetzt ist mir deutlich klar geworden:

Das User-Passwort, das ich beim Starten des Plasma-Desktops eingeben muss,
dient der schnelleren Öffnung der WLAN-Verbindung Vodafone-67AC.

Wenn ich - wie es der Anleitung steht - in /home/~/.config/kwalletrc dieses Programm deaktiviere,
werde ich jedesmal wieder nach dem Code für Vodafone-67AC gefragt.

Das ist wesentlich umständlicher als das User-Passwort einzugeben.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2485
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Thu Jul 21, 2022 5:31 am    Post subject: Reply with quote

Das User-Passwort musst du eingeben, um kwallet zu entsperren. Und wie gesagt, kwallet-pam erledigt das direkt beim Login für dich … also zumindest bei mir …
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Thu Jul 21, 2022 8:19 am    Post subject: Reply with quote

Warum wird dann kwallet installiert, wenn kwallet-pam diese Aufgaben erledigt?

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2485
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Thu Jul 21, 2022 10:18 am    Post subject: Reply with quote

kwallet-pam entsperrt einfach nur kwallet, mit dem Passwort, das du zum Anmelden benutzt. So dass man das Passwort nicht nochmal eingeben muss.
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Thu Jul 21, 2022 10:33 am    Post subject: Reply with quote

Noch etwas:

Ich nutze in allen Distributionen AutoLogin. Die Passwörter von root und User habe ich am Ende der Installation immer eingegeben.

Etwas ist mir aufgefallen: fast alle Gentoo-Installationen haben /home/~ von ArchLinux bekommen. Daher kommt es auch, daß
kwallet auf den Notebooks nach AutoLogin sofort aufmacht und das User-Passwort anfordert.
Obwohl alle Gentoo-Installationen systemd sind und ich nach einer Installation immer auf konsole tty landete,
um dort 2 Befehle einzugeben:
1. systemctl enable sddm (AutoLogin)
2. systemctl enable NetworkManager (Die Login-Daten für WLAN sind in /etc/NetworkManager/system-connections untergebracht).

Auf dem PC sind zwar auch Deskops von ArchLinux untergebracht, aber nach AutoLogin erscheint kwallet nicht.

Das passiert nur auf den Notebooks und ist ein Teil von ArchLinux, das diese Nachfrage nach dem Passwort anfordert.

Daher vermute ich, daß das hauptsächlich der Grund für das Auftauchen von kwallet nach Login stattfindet.

Eines muss ich allerdings noch ergänzen: Einen User ganz neu anzulegen, geht auf dem Lenovo_ThinkBook nicht.

useradd ----- legt ja ein Verzeichnis des Users unter /home an, aber Login funktioniert nicht, denn da erscheint das weiße Quadrat,
in dem man keine Möglichkeit hat, das /home-Verzeichnis selbst zu gestalten.

So etwas habe ich bisher noch auf keinem Gerät erlebt. Das ist die Besonderheit dieses Notebooks - leider.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Sun Jul 24, 2022 8:20 am    Post subject: Reply with quote

Am meisten stört mich, daß bei einer GesamtInstallation von gentoo am Ende kein Zugang zum Desktop erfolgt,
wie auf dem PC oder dem Acer Aspire-Notebook.

Was hindert auf diesem ThinkBook nach erstellen von "useradd -m -g users -s /bin/bash "username""
den Zugang zum Desktop, um dort die Basis-Einrichtung vorzunehmen?

Denn das bin ich so gewöhnt. Die Übernahme anderer /home-Verzeichnisse ist nicht so mein Ding gewesen bisher.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Mon Jul 25, 2022 8:43 am    Post subject: Reply with quote

Hallo zusammen,

nun bin ich auf einmal sehr zufrieden. Grund:
ich habe die neueste live-gui-iso heruntergeladen und auf einen USB-Stick kopiert.

Danach am ThinkBook angesteckt und gestartet. Erstaunlicherweise ist das System ohne Probleme mit Desktop gestartet.

Dann habe ich einen Versuch gewagt: auf einer freien Partition sind 30GB frei.
Also habe ich das System (ausgenommen /dev /proc /sys) rüberkopiert und dort die ausgelassenen Verzeichnisse einfach hergestellt.

Und was ich nicht glauben wollte, aber nun erfahren habe:
Das System startete (nach Bearbeitung in einer chroot-Umgebung, vor allem grub) ohne Probleme bis auf den Desktop.

Allerdings steht dort im /home-Verzeichnis gentoo.
Im System habe ich dann entdeckt, daß man einen weiteren User einrichten kann, der dann allerdings nicht mit Autologin wie /gentoo zum Desktop gelangt, sondern über ein Login-Screen, wo ich mich per Passwort einloggen kann.

Das ist kein Systemd-System, sondern normal. Daher muss ich nach Einloggen jedesmal das Internet aktivieren, was bei uns seit Sonntagnachmittag is heute vormittag nicht aktiv war.

In diesem System gibt es all die Erscheinungen, die ich hier schon beschrieben habe, nicht mehr, sondern normaler Login uns sofort ist alles in Ordnung.

So etwas habe ich bei gentoo noch nie erlebt, daß eine live-gui-iso so leicht auf einem Notebook landen kann.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Mon Jul 25, 2022 4:40 pm    Post subject: Reply with quote

Jetzt läuft gerade ein Update mit 92 Paketen.

Was ich noch anmerken möchte: in der /etc/portage/make.conf waren nur geringe Einträge,
die ich erst ergänzen musste.
Was ich allerdings nicht ergänzt habe: VIDEO_CARDS. Grund: die Treiber, die hier verwendet werden,
sehen ganz anders aus als bei den bisherigen Systemen:

xorg-drivers: VideoCards: amdgpu dummy fbdev intel nouveau radeon radeonsi vesa virtualbox vmware.
Also eine Reihe an Treibern, um auf allen Sytemen per Desktop aufzutauchen.
Auffallend ist, daß in den Angaben -nvidia vorkommt.
Das hat mich doch verwundert, denn bei allen Gentoo-Systemen auf dem ThinkBook ist nvidia normal neben amdgpu.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
bbgermany
Veteran
Veteran


Joined: 21 Feb 2005
Posts: 1811
Location: Oranienburg/Germany

PostPosted: Tue Jul 26, 2022 11:19 am    Post subject: Reply with quote

Hallo,

ohne hier wahrscheinlich eine sinnvolle Antwort zu geben, muss ich trotzdem einwerfen: Dual-GPU Systeme dieser Form (also ähnlich Optimus, keine Ahnung ob das mit AMD+NVidia genauso heißt) funktionieren nur bedingt gut. Ich habe festgestellt, wenn man sich auf eine der beiden Karten festlegt und dann die andere "deaktiviert" oder was auch immer man machen kann, hat man weniger Probleme.

Ich empfehle dir dringend, schau dir die diversen Dokus dazu genau an und auch die gemeldeten Probleme mit umschaltbaren Karten. Das spart eine Menge getippe auf der Tastatur und kürzt auch diesen Thread wahrscheinlich ein wenig ab ;-)

MfG. Stefan
_________________
1st: Ryzen 5 5600G, 32GB, 2TB, RX6600
2nd: Ryzen 5 Pro 4650G, 64GB, 16.5TB
3rd: Ryzen 3 4300GE, 16GB, 620GB
4th: i5-4578U, 16GB, 11TB
5th: N3000, 8GB, 180GB
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Tue Jul 26, 2022 2:48 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo bbgermany!

Du hast vollkommen recht: ich habe soeben einen Test durchgeführt:
In gentoo-stable habe ich nvidia auf VIDEO_CARDS entfernt, dann ein Update durchgeührt,
wo ich genau gesehen habe, daß dort -nvidia stand.
emerge --ask --depclean hinterher, da wurde u.a. der nvidia-Treiber deinstalliert.

Danach habe ich das System neu gestartet, um festzustellen, ob das richtig war:
Lande auf dem Desktop mit demselben Verfahren: das Bild verschwindet kurz, der Bildschirm wird schwarz,
dann taucht das Bild wieder auf.

Am merkwürdigen Verfahren hat sich also nichts geändert.

Woran das liegt, ist mir ein Rätsel, denn so etwas habe ich bisher noch nie erlebt.

Aber trotzdem vielen Dank, daß du mich darauf aufmerksam gemacht hast.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Veteran
Veteran


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 1197

PostPosted: Thu Aug 04, 2022 7:33 pm    Post subject: Reply with quote

Letzte Bemerkung in diesem Thread:

Die Merkwürdigkeiten auf meinem ThinkBook sind jetzt vorüber.
Grund: ich bin schon mehrmals aufmerksam gemacht worden:
amdgpu nvidia radeonsi als VIDEO_CARDS in der make.conf einzutragen.

Nachdem ich das bei gentoo-stable bereits gemacht habe und dann keinen Wechsel des Bildes beim Login mehr erlebt habe, ist damit die Lösung gekommen, wofür ich sehr !!! dankbar bin.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum