Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
ist gentoo noch zeitgemäß ?
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
oliver2104
Apprentice
Apprentice


Joined: 27 Jul 2004
Posts: 211
Location: Wien

PostPosted: Sun Nov 03, 2019 2:48 pm    Post subject: ist gentoo noch zeitgemäß ? Reply with quote

Hallo,
ich benutze gentoo schon seit ca. 15 Jahren und hab es lieben gelernt.
Gute Dokumentation, sehr gut für persönliche Bedürfnisse zu konfigurieren und
wirklich ausgezeichnete Unterstützung durch das deutsche Forum.

Aber langsam beginne ich an der Sinnhaftigkeit von gentoo zu zweifeln.
Das Prinzip ist ja die zentrale Bereitstellung von Source-Code,
die lauffähigen Programme müssen dann dezentral von jedem Benutzer selbst kompiliert werden.

Mein letztes Update hat mich nachdenklich gemacht.
Das hat sehr lang gedauert. Insbesonders die qtweb* Libraries
Selbst ein simples Firefox-Update braucht bei mir knapp 1 Stunde.
Der PC läuft natürlich nicht von allein, sondern verbraucht Strom.
Wenn zb. 1000 Gentoo User ihren Firefox updaten,
muß der Firefox 1000 mal kompiliert werden.

Das ist nicht gerade ressourcenschonend.
Welche Meinung habt Ihr dazu ?
Back to top
View user's profile Send private message
haegar87
Apprentice
Apprentice


Joined: 08 Jan 2006
Posts: 151

PostPosted: Sun Nov 03, 2019 3:04 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo,

meiner Meinung nach ein notwendiges Übel. Habe dazu gerade ein passendes Beispiel aus meinem persönlichen Umfeld.
Habe mir Mitte des Jahres einen neuen Drucker gegönnt. Treiberinstallation war mit gentoo relativ problemlos (obwohl seltsamerweise alle Druckertreiber anscheinend nur in 32bit vorliegen).
Ein paar libs zusätzlich als 32bit Variante und schon lief alles.

Aufgrund dieser guten "Praxiserfahrungen" hat sich ein Bekannter ebenfalls besagten Drucker gekauft und versucht den zur Mitarbeit zu bewegen.
Da er allerdings eine der Binärdistributionen verwendet (für die es den Treiber direkt vom Distributor gibt) hätte er die komplette (!) 32bit Umgebung (mehrere hundert libs) installieren müssen.
Sein System wäre mit allen erdenklichen 32bit Libs vollgestopft worden.

Ergebnis: Drucker wird über einen Raspi zusätzlich angesprochen, damit sein System nicht zu zugemüllt wird :roll:

Fazit: Ich möchte die Flexibilität von selbst gebauten (und teilweise selbst verwalteten Abhängigkeiten) nicht missen und nehme die Kompilierzeit (und eventuelle Fehlersuche) gerne in Kauf.

EDIT:
Man muss auch bedenken, dass gerade die "Monsterpakete" Firefox, (qt/gtk)webengine nicht die Regel, sondern eher die Ausnahme sind. Und für die "Unwilligen" gibts zumindest bei Firefox ja auch ein bin-Paket.
_________________
"Spielt man die Windows CD rückwärts ab, hört man satanistische Texte!" - "Das ist ja noch harmlos! Wenn man sie vorwärts abspielt, installiert sich das Teufelszeug!"
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1616
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Sun Nov 03, 2019 5:19 pm    Post subject: Re: ist gentoo noch zeitgemäß ? Reply with quote

oliver2104 wrote:
Selbst ein simples Firefox-Update braucht bei mir knapp 1 Stunde.

Vor 5,10,15 Jahren hat das alles noch länger gedauert. Libreoffice 24h oder mehr. Damals hat man sich aber um die Umwelt noch nicht so wirklich Gedanken gemacht. Mein Tipp: Arch. Da haste Rolling Release aka Gentoo und auch 'n recht aktuelles System, ohne unnötig CO2 in die Athmosphäre zu pusten. Läuft testweise auf meinen Laptop, bisher ohne Probs.

haegar87 wrote:
EDIT:
Man muss auch bedenken, dass gerade die "Monsterpakete" Firefox, (qt/gtk)webengine nicht die Regel, sondern eher die Ausnahme sind. Und für die "Unwilligen" gibts zumindest bei Firefox ja auch ein bin-Paket.

Ausnahme? Mindestens 1-3 Updates dieser pro Monat ist eher ziemliche regelmäßig.
_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
LuxJux
Guru
Guru


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 345

PostPosted: Sun Nov 03, 2019 7:45 pm    Post subject: Reply with quote

Egal ob gentoo oder bin

Es kommt darauf an, wie der PC benutzt wird.

Geht der Stromverbrauch in die Hoehe, weil gentoo compiled wird oder weil gleich Videos gerendert werden ist das
Jacke wie Hose.

Just my2cent


Last edited by LuxJux on Sun Nov 03, 2019 7:47 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
mike155
Veteran
Veteran


Joined: 17 Sep 2010
Posts: 1651
Location: Frankfurt, Germany

PostPosted: Sun Nov 03, 2019 7:46 pm    Post subject: Re: ist gentoo noch zeitgemäß ? Reply with quote

oliver2104 wrote:
Das hat sehr lang gedauert. Insbesonders die qtweb* Libraries

Ja, die qtweb* Pakete brauchen zu lange.

Brauchst Du sie überhaupt? Oder werden sie nur installiert, weil sie von anderen Paketen reingezogen werden? Falls das Letztere der Fall sein sollte, gibt es eine einfache Lösung: Abhängigkeiten anschauen, 1 oder 2 Use Flags ändern - und schon wird qtweb* wird nicht mehr reingezogen. Ein befreiendes "emerge --depclean" löscht sie dann.

So habe ich dieses Ärgernis beseitigt. Nie wieder qtwebengine! :-)


Last edited by mike155 on Sun Nov 03, 2019 8:11 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
LuxJux
Guru
Guru


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 345

PostPosted: Sun Nov 03, 2019 8:01 pm    Post subject: Reply with quote

Lesenswert

Mesa meckert. Wegen der nvidia. Edit: Hilfe hat nicht geholfen
( KDE hatte bei der Erstinstallation einen Bug. Untermenus konnten nicht angeklickt werden. )

Werde berichten boing
boinc darf bei mir nur mit 15 %
Back to top
View user's profile Send private message
LuxJux
Guru
Guru


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 345

PostPosted: Sun Nov 03, 2019 11:43 pm    Post subject: Reply with quote

.
Back to top
View user's profile Send private message
ChrisJumper
Advocate
Advocate


Joined: 12 Mar 2005
Posts: 2251
Location: Germany

PostPosted: Mon Nov 04, 2019 12:26 am    Post subject: Reply with quote

Hi oliver2104,

für mich sind verschiedene Punkte entscheident. Zum einen ist man sich bei Binärpaketen nie sicher ob das Ergebnis auch dem Entspricht, was der Sourcecode verspricht. Bei Gentoo ist das zwar auch nicht so aber es kommt dem schon sehr nahe. Auch das Recht darauf zu verstehen wie Software funktioniert.

Wer bedenken hat nutzt die alternativen oder baut sich seine Pakete Zentral und verteilt sie auf X Systeme. Das könnte noch ein wenig komfortabeler gestaltet werden.

Der Vorteil liegt aber auch auf der Hand. Du kannst einfach den Source Code Patchen, wenn du Probleme oder Fragen hast, es selber kompilieren und alles ist gut. Eben weil alles so transparent ist. Wegen der Klimafrage: Das lässt sich auch einfach lösen: Nimm Strom aus erneuerbaren Energien. Ist zwar teurere aber dann wieder ok. Wichtig ist das du deine Systeme schlank hällst und darüber nachdenkst was du mit der Energie und Zeit anfängst und da sind wir dann bei einem Punkt der sowohl der Datenhygiene als auch dem Sourcecode zu gute kommt, wie ich finde.

Daher war und ist Gentoo noch nie so aktuell und wichtig gewesen wie jetzt.

Es geht aber darum auch alle möglichen Vorteile bereit zu stellen.

Viele Grüße

Chris
Back to top
View user's profile Send private message
forrestfunk81
Guru
Guru


Joined: 07 Feb 2006
Posts: 492
Location: münchen.de

PostPosted: Tue Nov 05, 2019 11:30 pm    Post subject: Re: ist gentoo noch zeitgemäß ? Reply with quote

mike155 wrote:
oliver2104 wrote:
Das hat sehr lang gedauert. Insbesonders die qtweb* Libraries

Ja, die qtweb* Pakete brauchen zu lange.

Brauchst Du sie überhaupt? Oder werden sie nur installiert, weil sie von anderen Paketen reingezogen werden? Falls das Letztere der Fall sein sollte, gibt es eine einfache Lösung: Abhängigkeiten anschauen, 1 oder 2 Use Flags ändern - und schon wird qtweb* wird nicht mehr reingezogen. Ein befreiendes "emerge --depclean" löscht sie dann.

So habe ich dieses Ärgernis beseitigt. Nie wieder qtwebengine! :-)


qtweb* hatte ich mir auch schon mal entledigt. Aber irgendwie rutscht es immer wieder rein. Aktuell zieht die stable Version von nextcloud-client-2.5.2 die qtwebengine wieder als Abhängigkeit rein. Man kann es nicht per USE Flag abschalten und es erschließt sich weder aus den Release Notes, noch aus der Benutzung für was diese Dependency benötigt wird. Vielleicht muss ich Nextcloud doch endlich mal ersetzen.
_________________
# cd /pub/
# more beer
Back to top
View user's profile Send private message
mike155
Veteran
Veteran


Joined: 17 Sep 2010
Posts: 1651
Location: Frankfurt, Germany

PostPosted: Wed Nov 06, 2019 1:48 am    Post subject: Re: ist gentoo noch zeitgemäß ? Reply with quote

forrestfunk81 wrote:
qtweb* hatte ich mir auch schon mal entledigt. Aber irgendwie rutscht es immer wieder rein. Aktuell zieht die stable Version von nextcloud-client-2.5.2 die qtwebengine wieder als Abhängigkeit rein. Man kann es nicht per USE Flag abschalten und es erschließt sich weder aus den Release Notes, noch aus der Benutzung für was diese Dependency benötigt wird. Vielleicht muss ich Nextcloud doch endlich mal ersetzen.

Ersetzen ist das richtige Vorgehen! Aber nicht nextcloud-client, sondern qtwebengine!

Wenn es so ist, dass qtwebengine von nextcloud-client gar nicht gebraucht wird, dann könntest Du 'dev-qt/qtwebengine-<Versionsnummer>' hinzufügen zu
Code:
/etc/portage/profile/package.provided

Lösche qtwebengine danach. Vorher könntest Du mit 'quickpkg' noch ein Binär-Paket von qtwebengine erstellen - für den Fall, dass Du es doch noch brauchst. Installiere nextcloud-client-2.5.2 erneut. Entweder gibt es dann einen Fehler, weil nextcloud-client qtwebengine doch braucht. Oder aber alles läuft prima und Du bist qtwebengine los. In diesem Fall könntest Du noch einen Bug eröffnen und den nextcloud-client ebuild-Maintainer bitten, die Dependency zu qtwebengine zu entfernen.

Ich habe den package.provided-Trick schon ein paar Mal erfolgreich angewendet und bin so einige störende Pakete losgeworden. :) Die ebuild-Maintainer definieren manchmal mehr Abhängigkeiten, als notwendig sind.
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Apprentice
Apprentice


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 151
Location: Munich, Germany

PostPosted: Wed Nov 06, 2019 5:08 am    Post subject: Reply with quote

Nach über 10 Jahren Gentoo möchte ich es nicht mehr missen. Ja, die Kompilierzeiten sind mit Blick auf Chromium oder QtWebEngine in letzter Zeit rapide gestiegen. Aber das braucht man ja auch nicht unbedingt, wie bereits andere dargelegt haben. Ich fahre auch sehr gut ohne. Zudem hat das auch nicht Gentoo verschuldet. Ferner hat früher so einiges noch sehr viel länger gedauert. Unterm Strich bietet mir Gentoo hervorragende Flexibilität, Kompatibilität und vor allem Kontrolle, die ich woanders kaum vorzufinden vermag. Ich wäre beinahe geneigt zu sagen, Gentoo ist zeitgemäßer denn je. Wenn auch nur für Freaks wie uns :-)
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2355
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Wed Nov 06, 2019 11:52 am    Post subject: Reply with quote

kurisu wrote:
Ferner hat früher so einiges noch sehr viel länger gedauert.

Man denke nur an die alten monolithischen kdelibs.

Trotzdem ist mir nicht ganz klar, wie ein HTML-Renderer so ein extrem dicker Brocken Quellcode sein kann. Ich meine, KHTML hat damals als erster den Acid2-Test bestanden, und war gefühlt 1/10.000 so groß wie QtWebEngine. Gut. Das ist eine andere Fragestellung.

Für mich persönlich muss ich sagen, dass ich eher so eine Hassliebe zu Gentoo habe ;-) Man muss es schon wollen. Aber die volle Kontrolle und Flexibilität ist super. Ich setze Gentoo auch auf Produktivsystemen (bei mir in der Praxis) ein, weil ich mich super damit auskenne und alles läuft. Fühlt sich zwar immer so ein bisschen an wie ein Tanz auf dem Vulkan, aber es ist noch nie was schiefgegangen (was ich nicht in den Griff bekommen hätte).

Und das Bauen aus den Quelltexten hat definitv Vorteile. Beispielsweise war eines der Projekte, die ich nebenher entwickle, von einem Qt-Bug betroffen. Also hab ich einfach das qtwidgets-ebuild in mein lokales Overlay kopiert, den Patch aus dem Qt-Bugtracker reingeschrieben und das Paket neu gebaut. Bug weg. Ohne warten auf das Hinzufügen/Stabilisieren neuer Versionen. Auf anderen Distributionen geht das nicht so locker von der Hand.
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2065
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Wed Nov 06, 2019 1:31 pm    Post subject: Reply with quote

l3u wrote:
Und das Bauen aus den Quelltexten hat definitv Vorteile. Beispielsweise war eines der Projekte, die ich nebenher entwickle, von einem Qt-Bug betroffen. Also hab ich einfach das qtwidgets-ebuild in mein lokales Overlay kopiert, den Patch aus dem Qt-Bugtracker reingeschrieben und das Paket neu gebaut. Bug weg. Ohne warten auf das Hinzufügen/Stabilisieren neuer Versionen. Auf anderen Distributionen geht das nicht so locker von der Hand.


Und heutzutage lässt sich über /etc/portage/patches/ sehr viel leichter ein Patch für eine bestimmte Version einfügen ohne irgendwelche Ebuilds vorher kopieren zu müssen...

Ist zumidnest ein weiterer Vorteil.
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2355
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Wed Nov 06, 2019 3:36 pm    Post subject: Reply with quote

Max Steel wrote:
Und heutzutage lässt sich über /etc/portage/patches/ sehr viel leichter ein Patch für eine bestimmte Version einfügen ohne irgendwelche Ebuilds vorher kopieren zu müssen...

Was diese jungen Leute mittlerweile nicht alles machen :-O Ich sollte mal wieder paar Wikis oder sowas lesen … zu meiner Zeit gab's sowas noch nicht …
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1616
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Thu Nov 07, 2019 9:20 am    Post subject: Reply with quote

kurisu wrote:
Ferner hat früher so einiges noch sehr viel länger gedauert.


Ich weiß nicht, der Trend kehrt sich wieder um. Aktuell hat mein letztes Update knapp 10 Stunden gedauert – mir echt zu lange – und das ganze mit NVME-SSD, 32 GB Ram und einer i7-4790K CPU @ 4.00GHz. Ich überlege ernsthaft den Wechsel auf Arch, da wäre dieses Update 10 Minuten in durch gewesen. Ach ja: 3h und 10min für qtwebengine. Ich nutze aktiv kmail, ist davon abhängig.

Quote:

Mon Nov 4 04:16:25 2019 >>> dev-libs/ell-0.26
Mon Nov 4 04:16:35 2019 >>> app-crypt/openpgp-keys-gentoo-release-20191030
Mon Nov 4 04:17:53 2019 >>> dev-lang/go-1.13.4
Mon Nov 4 04:18:14 2019 >>> net-libs/libupnp-1.8.5
Mon Nov 4 04:18:25 2019 >>> app-eselect/eselect-lib-bin-symlink-0.1.1-r1
Mon Nov 4 04:18:35 2019 >>> dev-ruby/minitest-5.13.0
Mon Nov 4 04:19:11 2019 >>> dev-libs/libpcre2-10.33-r1
Mon Nov 4 04:21:45 2019 >>> dev-libs/icu-65.1
Mon Nov 4 04:22:53 2019 >>> dev-db/sqlite-3.29.0
Mon Nov 4 04:23:26 2019 >>> mail-mta/postfix-3.4.7
Mon Nov 4 04:23:50 2019 >>> dev-libs/re2-0.2019.09.01
Mon Nov 4 04:24:10 2019 >>> dev-tex/bibtexu-3.71_p20190410
Mon Nov 4 04:27:58 2019 >>> dev-lang/spidermonkey-60.5.2_p0-r3
Mon Nov 4 04:29:04 2019 >>> dev-libs/libxml2-2.9.9-r1
Mon Nov 4 04:40:10 2019 >>> dev-libs/boost-1.71.0
Mon Nov 4 04:40:33 2019 >>> app-text/libmspub-0.1.4
Mon Nov 4 04:41:09 2019 >>> media-libs/libvisio-0.1.7
Mon Nov 4 04:41:32 2019 >>> app-text/libqxp-0.0.2
Mon Nov 4 04:41:52 2019 >>> media-libs/libzmf-0.0.2
Mon Nov 4 04:54:50 2019 >>> net-libs/nodejs-13.0.1
Mon Nov 4 04:55:11 2019 >>> sys-block/di-4.47.2
Mon Nov 4 04:55:35 2019 >>> media-libs/raptor-2.0.15-r2
Mon Nov 4 04:56:09 2019 >>> app-text/libebook-0.1.3
Mon Nov 4 04:57:02 2019 >>> dev-libs/liborcus-0.14.1-r1
Mon Nov 4 04:58:57 2019 >>> media-sound/ncmpcpp-0.8.2-r1
Mon Nov 4 04:59:10 2019 >>> dev-python/pyxattr-0.6.1-r1
Mon Nov 4 05:00:39 2019 >>> dev-python/cython-0.29.14
Mon Nov 4 05:02:39 2019 >>> dev-util/cmake-3.15.5
Mon Nov 4 05:03:08 2019 >>> media-libs/libcdr-0.1.5
Mon Nov 4 05:03:55 2019 >>> media-sound/jack2-1.9.13-r1
Mon Nov 4 05:04:37 2019 >>> gnustep-base/gnustep-base-1.26.0-r1
Mon Nov 4 05:04:57 2019 >>> app-arch/unar-1.10.1
Mon Nov 4 05:06:05 2019 >>> media-libs/harfbuzz-2.6.4
Mon Nov 4 05:08:49 2019 >>> dev-qt/qtcore-5.13.2
Mon Nov 4 05:14:10 2019 >>> dev-lang/php-7.3.11
Mon Nov 4 05:19:02 2019 >>> dev-lang/php-7.1.33
Mon Nov 4 05:19:45 2019 >>> dev-qt/qtdbus-5.13.2
Mon Nov 4 05:20:14 2019 >>> dev-qt/qtxml-5.13.2
Mon Nov 4 05:20:48 2019 >>> dev-qt/qttest-5.13.2
Mon Nov 4 05:21:22 2019 >>> dev-qt/qtsql-5.13.2
Mon Nov 4 05:21:49 2019 >>> dev-qt/qtconcurrent-5.13.2
Mon Nov 4 05:22:00 2019 >>> dev-qt/qtserialport-5.13.2
Mon Nov 4 05:22:18 2019 >>> dev-util/umockdev-0.12.1
Mon Nov 4 05:22:29 2019 >>> dev-qt/qtpaths-5.13.2
Mon Nov 4 05:22:42 2019 >>> dev-qt/qdbus-5.13.2
Mon Nov 4 05:23:16 2019 >>> net-fs/nfs-utils-2.4.1-r3
Mon Nov 4 05:24:02 2019 >>> sys-fs/xfsprogs-5.2.1
Mon Nov 4 05:24:28 2019 >>> sys-fs/cryptsetup-2.2.2
Mon Nov 4 05:25:18 2019 >>> dev-vcs/subversion-1.13.0
Mon Nov 4 05:25:33 2019 >>> dev-libs/libical-3.0.6
Mon Nov 4 05:25:48 2019 >>> net-libs/libvncserver-0.9.12-r3
Mon Nov 4 05:25:58 2019 >>> kde-plasma/breeze-grub-5.17.2
Mon Nov 4 05:26:09 2019 >>> kde-plasma/breeze-plymouth-5.17.2
Mon Nov 4 05:26:23 2019 >>> net-libs/mbedtls-2.17.0
Mon Nov 4 05:26:43 2019 >>> x11-terms/xterm-350
Mon Nov 4 05:26:53 2019 >>> net-misc/x11-ssh-askpass-1.2.4.1-r2
Mon Nov 4 05:27:06 2019 >>> sys-apps/bolt-0.8
Mon Nov 4 05:28:21 2019 >>> dev-qt/qtnetwork-5.13.2
Mon Nov 4 05:56:50 2019 >>> net-libs/webkit-gtk-2.24.4
Mon Nov 4 05:57:05 2019 >>> dev-qt/qtnetworkauth-5.13.2
Mon Nov 4 06:00:45 2019 >>> dev-qt/qtgui-5.13.2
Mon Nov 4 06:03:03 2019 >>> dev-qt/qtwidgets-5.13.2
Mon Nov 4 06:09:24 2019 >>> dev-qt/qtdeclarative-5.13.2
Mon Nov 4 06:11:17 2019 >>> dev-qt/qtwayland-5.13.2
Mon Nov 4 06:11:29 2019 >>> dev-qt/qtx11extras-5.13.2
Mon Nov 4 06:11:47 2019 >>> dev-qt/qtsvg-5.13.2
Mon Nov 4 06:12:16 2019 >>> dev-qt/linguist-tools-5.13.2
Mon Nov 4 06:12:53 2019 >>> dev-qt/qtprintsupport-5.13.2
Mon Nov 4 06:13:29 2019 >>> dev-qt/qtopengl-5.13.2
Mon Nov 4 06:14:18 2019 >>> dev-qt/qtquickcontrols-5.13.2
Mon Nov 4 06:14:33 2019 >>> dev-qt/qtgraphicaleffects-5.13.2
Mon Nov 4 06:15:56 2019 >>> dev-qt/qtscript-5.13.2
Mon Nov 4 06:16:10 2019 >>> kde-plasma/kdecoration-5.17.2
Mon Nov 4 06:16:24 2019 >>> dev-qt/qtwebchannel-5.13.2
Mon Nov 4 06:18:14 2019 >>> dev-qt/qtxmlpatterns-5.13.2
Mon Nov 4 06:19:21 2019 >>> dev-qt/qtbluetooth-5.13.2
Mon Nov 4 06:19:56 2019 >>> dev-qt/qtpositioning-5.13.2
Mon Nov 4 06:20:45 2019 >>> dev-qt/qtsensors-5.13.2
Mon Nov 4 06:21:07 2019 >>> dev-qt/qtwebsockets-5.13.2
Mon Nov 4 06:21:22 2019 >>> kde-plasma/kgamma-5.17.2
Mon Nov 4 06:21:49 2019 >>> dev-qt/qthelp-5.13.2
Mon Nov 4 06:22:05 2019 >>> dev-qt/qtimageformats-5.13.2
Mon Nov 4 06:22:41 2019 >>> kde-frameworks/kwidgetsaddons-5.63.0
Mon Nov 4 06:22:57 2019 >>> kde-frameworks/kitemviews-5.63.0
Mon Nov 4 06:25:34 2019 >>> dev-qt/qtquickcontrols2-5.13.2
Mon Nov 4 06:44:13 2019 >>> dev-qt/designer-5.13.2
Mon Nov 4 06:44:47 2019 >>> kde-plasma/libkscreen-5.17.2
Mon Nov 4 06:45:06 2019 >>> dev-libs/libqtxdg-3.3.1
Mon Nov 4 06:45:43 2019 >>> dev-qt/qtvirtualkeyboard-5.13.2
Mon Nov 4 06:45:59 2019 >>> kde-plasma/xembed-sni-proxy-5.17.2
Mon Nov 4 06:46:27 2019 >>> media-sound/qjackctl-0.6.0
Mon Nov 4 06:48:20 2019 >>> net-p2p/qbittorrent-4.1.9.1
Mon Nov 4 06:49:53 2019 >>> app-office/qownnotes-19.11.3
Mon Nov 4 07:24:51 2019 >>> dev-qt/qtwebkit-5.212.0_pre20190629
Mon Nov 4 07:25:03 2019 >>> dev-qt/qttranslations-5.13.2
Mon Nov 4 07:25:17 2019 >>> kde-plasma/polkit-kde-agent-5.17.2
Mon Nov 4 07:25:38 2019 >>> kde-frameworks/kirigami-5.63.0
Mon Nov 4 07:25:53 2019 >>> kde-plasma/kwayland-integration-5.17.2
Mon Nov 4 07:26:07 2019 >>> x11-plugins/enigmail-2.1.2-r1
Mon Nov 4 07:26:22 2019 >>> lxqt-base/lxqt-qtplugin-0.14.0
Mon Nov 4 07:26:38 2019 >>> kde-frameworks/qqc2-desktop-style-5.63.0
Mon Nov 4 07:27:13 2019 >>> lxqt-base/lxqt-config-0.14.1-r1
Mon Nov 4 07:27:39 2019 >>> kde-frameworks/kxmlgui-5.63.0
Mon Nov 4 07:27:58 2019 >>> dev-qt/qtgamepad-5.13.2
Mon Nov 4 07:32:53 2019 >>> app-text/texlive-core-2019-r4
Mon Nov 4 07:34:12 2019 >>> dev-qt/qtmultimedia-5.13.2
Mon Nov 4 07:38:39 2019 >>> sci-astronomy/stellarium-0.19.2
Mon Nov 4 07:38:54 2019 >>> dev-qt/qtspeech-5.13.2
Mon Nov 4 07:39:22 2019 >>> virtual/mysql-5.6-r13
Mon Nov 4 10:43:13 2019 >>> dev-qt/qtwebengine-5.13.2
Mon Nov 4 10:43:47 2019 >>> dev-util/pycharm-community-2019.2.4
Mon Nov 4 10:58:29 2019 >>> app-emulation/wine-vanilla-4.19
Mon Nov 4 10:58:40 2019 >>> app-portage/java-ebuilder-0.3.0
Mon Nov 4 11:13:12 2019 >>> app-emulation/wine-staging-4.19
Mon Nov 4 11:45:30 2019 >>> mail-client/thunderbird-68.2.1
Mon Nov 4 11:46:34 2019 >>> media-video/smplayer-19.5.0-r1
Mon Nov 4 12:18:06 2019 >>> www-client/firefox-70.0.1
Mon Nov 4 12:18:18 2019 >>> kde-plasma/kwrited-5.17.2
Mon Nov 4 12:18:31 2019 >>> kde-plasma/ksshaskpass-5.17.2
Mon Nov 4 12:18:42 2019 >>> kde-plasma/kwallet-pam-5.17.2
Mon Nov 4 12:19:11 2019 >>> kde-plasma/kactivitymanagerd-5.17.2
Mon Nov 4 13:23:14 2019 >>> app-office/libreoffice-6.3.3.2
Mon Nov 4 13:24:30 2019 >>> kde-frameworks/ktexteditor-5.63.0-r1
Mon Nov 4 13:25:06 2019 >>> kde-plasma/drkonqi-5.17.2
Mon Nov 4 13:25:24 2019 >>> kde-plasma/user-manager-5.17.2
Mon Nov 4 13:25:41 2019 >>> kde-plasma/plasma-thunderbolt-5.17.2
Mon Nov 4 13:26:05 2019 >>> kde-plasma/libksysguard-5.17.2
Mon Nov 4 13:26:27 2019 >>> kde-plasma/plasma-pa-5.17.2
Mon Nov 4 13:26:52 2019 >>> kde-plasma/ksysguard-5.17.2
Mon Nov 4 13:27:09 2019 >>> kde-plasma/milou-5.17.2
Mon Nov 4 13:28:03 2019 >>> kde-plasma/plasma-browser-integration-5.17.2
Mon Nov 4 13:29:22 2019 >>> kde-apps/libksieve-19.08.2
Mon Nov 4 13:30:23 2019 >>> kde-apps/eventviews-19.08.2
Mon Nov 4 13:31:57 2019 >>> kde-frameworks/networkmanager-qt-5.63.0
Mon Nov 4 13:32:04 2019 >>> kde-apps/mailcommon-19.08.2
Mon Nov 4 13:32:38 2019 >>> kde-plasma/breeze-5.17.2
Mon Nov 4 13:32:57 2019 >>> kde-plasma/plasma-integration-5.17.2
Mon Nov 4 13:33:10 2019 >>> kde-plasma/breeze-gtk-5.17.2
Mon Nov 4 13:33:35 2019 >>> kde-plasma/kscreenlocker-5.17.2
Mon Nov 4 13:36:52 2019 >>> kde-plasma/plasma-vault-5.17.2
Mon Nov 4 13:37:07 2019 >>> kde-plasma/kwin-5.17.2
Mon Nov 4 13:37:25 2019 >>> kde-plasma/libkworkspace-5.17.2
Mon Nov 4 13:37:47 2019 >>> kde-plasma/kde-cli-tools-5.17.2
Mon Nov 4 13:38:22 2019 >>> kde-plasma/khotkeys-5.17.2
Mon Nov 4 13:39:09 2019 >>> kde-plasma/oxygen-5.17.2
Mon Nov 4 13:39:41 2019 >>> kde-plasma/kinfocenter-5.17.2
Mon Nov 4 13:40:05 2019 >>> kde-plasma/kscreen-5.17.2
Mon Nov 4 13:40:46 2019 >>> kde-plasma/powerdevil-5.17.2
Mon Nov 4 13:41:05 2019 >>> kde-plasma/systemsettings-5.17.2
Mon Nov 4 13:41:38 2019 >>> kde-plasma/bluedevil-5.17.2
Mon Nov 4 13:41:54 2019 >>> kde-plasma/sddm-kcm-5.17.2
Mon Nov 4 13:42:12 2019 >>> kde-plasma/kde-gtk-config-5.17.2
Mon Nov 4 13:43:30 2019 >>> kde-plasma/plasma-nm-5.17.2
Mon Nov 4 13:43:45 2019 >>> kde-plasma/plymouth-kcm-5.17.2
Mon Nov 4 13:44:02 2019 >>> kde-plasma/kmenuedit-5.17.2
Mon Nov 4 13:44:40 2019 >>> sci-visualization/gnuplot-5.2.7
Mon Nov 4 13:45:35 2019 >>> media-video/obs-studio-24.0.3
Mon Nov 4 13:46:43 2019 >>> sci-libs/libqalculate-3.2.0-r1
Mon Nov 4 13:49:58 2019 >>> kde-plasma/plasma-workspace-5.17.2
Mon Nov 4 13:50:47 2019 >>> kde-plasma/kdeplasma-addons-5.17.2
Mon Nov 4 13:53:12 2019 >>> kde-plasma/plasma-desktop-5.17.2
Mon Nov 4 13:55:29 2019 >>> app-admin/ansible-2.9.0
Mon Nov 4 14:01:36 2019 >>> kde-plasma/plasma-meta-5.17.2

_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
mike155
Veteran
Veteran


Joined: 17 Sep 2010
Posts: 1651
Location: Frankfurt, Germany

PostPosted: Thu Nov 07, 2019 3:40 pm    Post subject: Reply with quote

Misterjack wrote:
Ach ja: 3h und 10min für qtwebengine. Ich nutze aktiv kmail, ist davon abhängig.

qtwqebengine ist wirklich eine Plage! Ich kann nur jedem empfehlen, es NICHT zu installieren - selbst wenn man dafür den Mail-Reader wechseln muss. :)

Andererseits scheint Du ja freiwillig unstable gewählt zu haben. Dann ist es kein Wunder, dass Du dauernd Updates "reingedrückt" bekommst :-)
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3709
Location: Germany

PostPosted: Thu Nov 07, 2019 4:54 pm    Post subject: Reply with quote

misterjack wrote:
NVME-SSD, 32 GB Ram und einer i7-4790K CPU @ 4.00GHz
3h und 10min für qtwebengine

Mit der Hardware sollte das bauen deutlich schneller gehen -- vermutlich hast du vergessen USE=jumbo-build zu enablen.
https://code.qt.io/cgit/qt/qtwebengine.git/commit/?id=188f1a64d27dd88950c212484e03dc23b817e1c3

Aber ja, chromium ist ein Monster geworden -- schaut bei webkit-gtk aber vermutlich kaum anders aus :-/
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Apprentice
Apprentice


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 151
Location: Munich, Germany

PostPosted: Thu Nov 07, 2019 10:02 pm    Post subject: Reply with quote

l3u wrote:
Ich setze Gentoo auch auf Produktivsystemen (bei mir in der Praxis) ein, weil ich mich super damit auskenne und alles läuft. Fühlt sich zwar immer so ein bisschen an wie ein Tanz auf dem Vulkan, aber es ist noch nie was schiefgegangen (was ich nicht in den Griff bekommen hätte).

Kann ich voll bestätigen. Rückblickend auf die letzten Jahre kann ich mich an nichts erinnern, das meine Systeme auch nur im Ansatz zerschossen hätte. Stable wohlgemerkt. Falls es beim Experimentieren dennoch irgendwo hakt, weiß ich ganz genau wo ich hinschauen muss. Es mag krude anmuten, aber für mich ist Gentoo sehr viel wartungsfreundlicher als Arch oder auch Debian.


Last edited by kurisu on Fri Nov 08, 2019 1:49 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Apprentice
Apprentice


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 151
Location: Munich, Germany

PostPosted: Thu Nov 07, 2019 10:13 pm    Post subject: Reply with quote

Josef.95 wrote:
Aber ja, chromium ist ein Monster geworden -- schaut bei webkit-gtk aber vermutlich kaum anders aus :-/

Nicht ganz. WebKitGTK müsste in deutlich weniger als der Hälfte der Zeit, die für QtWebEngine respektive Chromium nötig ist, gebaut werden können.
Back to top
View user's profile Send private message
LuxJux
Guru
Guru


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 345

PostPosted: Fri Nov 08, 2019 1:51 am    Post subject: Reply with quote

Und gcc darf sich mit einreihen
Und Open-RC (OpenRC manages the services, startup and shutdown of a host)
_________________
Now, you can breath. After emerge always reboot
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 4410

PostPosted: Fri Nov 08, 2019 8:40 am    Post subject: Reply with quote

LuxJux wrote:
Und gcc darf sich mit einreihen
Und Open-RC (OpenRC manages the services, startup and shutdown of a host)

openrc?!?
Code:
genlop -i openrc
 * sys-apps/openrc


   Total builds: 75
   Global build time: 50 minutes and 18 seconds.
   Average merge time: 40 seconds.

   Info about currently installed ebuild:

   * sys-apps/openrc-0.41.2
   Install date: Sat Sep  7 14:17:59 2019
   USE=""
   CFLAGS="-march=sandybridge -mno-aes -O2 -pipe -ggdb"   CXXFLAGS="-march=sandybridge -mno-aes -O2 -pipe -ggdb"   LDFLAGS="-Wl,-O1 -Wl,--as-needed"

75 mal Bauen hat insgesamt 50 Minuten gedauert. Auf nem ollen Laptop mit 4GB und 2 Kern i3. Das System ist schon relativ ziemlich ganz schön alt. Noch keine Neuinstallation seit Erstinstallation.
Gab in der Zeit mehr qtcore builds als openrc...
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Advocate
Advocate


Joined: 20 May 2004
Posts: 2039
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Fri Nov 08, 2019 9:11 am    Post subject: Reply with quote

Ich finde die Frage etwas kurios. Vor knapp 20 Jahren, als die Rechner noch Steinzeit waren, hat man fürs Kompilieren ewig warten müssen. Damals hätte man uns alle für verrückt halten müssen. Seit dem arbeitet die Zeit für uns und es geht zunehmend schneller, so dass die Wartezeit kaum noch eine Rolle spielt. Über die Vorteile der Flexibilität braucht man ja nicht zu reden.
Ich habe noch einen alten AMD Bulldozer und die Kompilierzeiten sind nur selten unangenehm lang. Ich will nicht wissen wir das auf einem modernen 16 Kern Ryzen flutscht. Wen interessieren da noch Kompilierzeiten?
_________________
Desktop AMD FX-4300 12GB RAM, Asus GF GTX 650. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000 + ganz viele Modellflugzeuge, ein Tandem, Rennrad und DFXL ;)
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi 1 + 2 + Zero W
Back to top
View user's profile Send private message
SkaaliaN
Veteran
Veteran


Joined: 21 Apr 2005
Posts: 1347
Location: Tranquility

PostPosted: Fri Nov 08, 2019 9:29 am    Post subject: Reply with quote

Erdie wrote:
Ich finde die Frage etwas kurios. Vor knapp 20 Jahren, als die Rechner noch Steinzeit waren, hat man fürs Kompilieren ewig warten müssen. Damals hätte man uns alle für verrückt halten müssen. Seit dem arbeitet die Zeit für uns und es geht zunehmend schneller, so dass die Wartezeit kaum noch eine Rolle spielt. Über die Vorteile der Flexibilität braucht man ja nicht zu reden.
Ich habe noch einen alten AMD Bulldozer und die Kompilierzeiten sind nur selten unangenehm lang. Ich will nicht wissen wir das auf einem modernen 16 Kern Ryzen flutscht. Wen interessieren da noch Kompilierzeiten?


Da ich Abends an meinem PC sowieso nebenbei arbeite, lasse ich meine Compiliervorgänge einfach nebenbei laufen. In der Regel muss ich den Rechner deswegen nicht extra eingeschaltet lassen. Ich nutze einen Ryzen7 1800X.
_________________
-RHP- Respect Honor Passion
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2355
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Fri Nov 08, 2019 2:08 pm    Post subject: Reply with quote

mike155 wrote:
qtwqebengine ist wirklich eine Plage! Ich kann nur jedem empfehlen, es NICHT zu installieren - selbst wenn man dafür den Mail-Reader wechseln muss. :)

Ich will aber KMail und Falkon haben! Ansonsten unterschreib ich das.

Aber von wegen Kompilierzeiten: Ich krieg sogar auf meinem Raspberry Pi 1 und meinem Alix 3D2 mit einem AMD-Geode-Prozessor mit 500 MHz und 256 MB RAM Gentoo aktuell gehalten. genau wie auf meinem Eee PC und einem 14 Jahre alten Dell-Notebook mit dem ersten Core 2 Duo drin. Zwar mit Distcc-Unterstützung, aber eben doch. Also es geht schon. Und die beiden Steinzeit-Notebooks haben beide die allseits beliebte QtWebEngine drauf.
Back to top
View user's profile Send private message
Tyrus
Apprentice
Apprentice


Joined: 03 Feb 2018
Posts: 158

PostPosted: Fri Nov 08, 2019 4:48 pm    Post subject: Reply with quote

Maschine ist bei mir:
x86_64 Intel(R) Core(TM) i3-6100 CPU @ 3.70GHz GenuineIntel GNU/Linux
8GB Arbeitsspeicher

Länger brauchen:
Quote:

* dev-qt/qtwebengine

Total builds: 45
Global build time: 5 days, 20 hours, 17 minutes and 35 seconds.
Average merge time: 3 hours, 7 minutes and 3 seconds.

---------------------------------------

* app-office/libreoffice

Total builds: 47
Global build time: 6 days, 11 hours, 25 minutes and 37 seconds.
Average merge time: 3 hours, 18 minutes and 25 seconds.

---------------------------------------

* www-client/firefox

Total builds: 72
Global build time: 2 days, 16 hours, 36 minutes and 21 seconds.
Average merge time: 53 minutes and 50 seconds.

---------------------------------------

* sys-devel/gcc

Total builds: 25
Global build time: 1 day, 7 hours, 29 minutes and 14 seconds.
Average merge time: 1 hour, 15 minutes and 34 seconds.

---------------------------------------

* dev-lang/rust

Total builds: 14
Global build time: 22 hours, 36 minutes and 43 seconds.
Average merge time: 1 hour, 36 minutes and 54 seconds.

---------------------------------------

* dev-qt/qtwebkit

Total builds: 32
Global build time: 1 day, 13 hours, 1 minute and 11 seconds.
Average merge time: 1 hour, 9 minutes and 24 seconds.

---------------------------------------

* net-libs/webkit-gtk

Total builds: 52
Global build time: 4 days, 19 hours, 19 minutes and 16 seconds.
Average merge time: 2 hours, 13 minutes and 3 seconds.

---------------------------------------

* sys-devel/clang

Total builds: 17
Global build time: 18 hours, 12 minutes.
Average merge time: 1 hour, 4 minutes and 14 seconds.

---------------------------------------

* sys-devel/llvm

Total builds: 25
Global build time: 1 day, 17 hours, 9 minutes and 3 seconds.
Average merge time: 1 hour, 38 minutes and 45 seconds.


So schrecklich find ich es nicht. Es ist natürlich sehr nervig, wenn der Bau von qtwebengine wegen Fehler scheitert und man das dann wiederholt nicht hinbekommt ...
Wenn man es schneller haben will, hilft es btw die grafische Oberfläche komplett zu beenden und den emerge-Lauf grade bei qtwebengine dann einfach in der reinen Textkonsole, meinetwegen über Nacht, laufen zu lassen.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum