Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Gentoo-stable mit Kernel 5.3.4
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 346

PostPosted: Thu Sep 26, 2019 8:10 am    Post subject: Gentoo-stable mit Kernel 5.3.4 Reply with quote

Hallo zusammen,

nachdem Gentoo amd64 mit Kernel 5.3.1 null Probleme hat,
konnte ich - versuchsweise installiert - bei Gentoo-stable nur mit einem kernel-Crash rechnen.

Meine Frage dazu:
Ist es nicht möglich, per emerge --autounmask-write "=sys-kernel/gentoo-sources-5.3.1" auch für Gentoo-stable zu aktivieren?
Was hindert stable an der Nutzung dieses neuesten Kernels?

Danke für Antworten.

Gruß
Manfred


Last edited by ManfredB on Sun Oct 06, 2019 2:08 pm; edited 2 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2054
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Thu Sep 26, 2019 8:18 am    Post subject: Reply with quote

amd64 ist stable, was du meinst ist vmtl ~amd64, was der testing Kanal "ist"

stable hindert eigentlich nichts daran die neueste Version 5.3.1 zu nutzen, außer evtl fehlender Treibersupport seitens nvidia, sollte sich die ABI in der Zwischenzeit geändert haben, und sollte das der Fall sein können nur die nvidia-drivers nicht genutzt werden, der nouveau Treiber sollte hiervon nicht betroffen sein.

Der Grund warum es 5.3.1 nicht in stable schafft sind zweierlei: 1. sind, soweit ich das sehe, die Longterm Kernel 4.19, 4.14, 4.9 und 4.4 "stable". während vmtl erst der nächste Release 5.4 wieder als stable eingestellt wird.

Weiterhin könnte es durchaus auch daran liegen dass stable erst durch eine Reihe von "läuft hier und keine Probleme" MEldungen durchgehen muss. Zumidnest ist das der Fall bei anderen Paketen. schau mal in https://bugs,gentoo.org danach und du wirst fündig.
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 346

PostPosted: Thu Sep 26, 2019 8:43 am    Post subject: Reply with quote

Zunächst erst einmal danke für die erste Reaktion auf meine Frage.

Es ist richtig, daß ich bei der Beschreibung nicht genau beschrieben habe,
was amd64 nach meiner Sicht meint. Genauer:
In /etc/portage/make.conf ergänze ich dazu die Zeile
ACCEPT_KEYWORDS="~amd64"

Das ist - wenn ich es richtig verstehe - nicht mehr stable, sondern unstable oder testing.

Bei eselect profile list wähle ich immer 23 plasma-desktop.

Allerdings bin ich mir bei diesen Einstellungen keineswegs sicher, ob ich das richtig interpretiere.
Eines weiß ich nur:
emerge --ask sys-kernel/gentoo-sources:
stable 4.19.72
amd64 5.3.1

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2054
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Thu Sep 26, 2019 9:04 am    Post subject: Reply with quote

Ein blick in eix bestätigt das auch
Code:

$ eix gentoo-sources
[U] sys-kernel/gentoo-sources
     Verfügbare Versionen:   
     (4.4.189) 4.4.189^bs
     (4.4.192) 4.4.192^bs
     (4.4.193) (~)4.4.193^bs
     (4.4.194) (~)4.4.194^bs
     (4.9.189) 4.9.189^bs
     (4.9.192) 4.9.192^bs
     (4.9.193) (~)4.9.193^bs
     (4.9.194) (~)4.9.194^bs
     (4.14.138) 4.14.138^bs
     (4.14.143) 4.14.143^bs
     (4.14.144) (~)4.14.144^bs
     (4.14.145) (~)4.14.145^bs
     (4.14.146) (~)4.14.146^bs
     (4.19.66) 4.19.66^bs
     (4.19.72) 4.19.72^bs
     (4.19.73) (~)4.19.73^bs
     (4.19.74) (~)4.19.74^bs
     (4.19.75) (~)4.19.75^bs
     (5.2.13) (~)5.2.13^bs
     (5.2.14) (~)5.2.14^bs
     (5.2.15) (~)5.2.15^bs
     (5.2.16) (~)5.2.16^bs
     (5.2.17) (~)5.2.17^bs
     (5.3.0) (~)5.3.0^bs
     (5.3.1) (~)5.3.1^bs
       {build experimental symlink}
     Installierte Versionen: 5.2.13(5.2.13)^bs(00:23:14 09.09.2019)(-build -experimental -symlink) 5.3.0(5.3.0)^bs(13:50:26 18.09.2019)(-build -experimental -symlink)
     Startseite:             https://dev.gentoo.org/~mpagano/genpatches
     Beschreibung:           Full sources including the Gentoo patchset for the 5.3 kernel tree


(ich fahre hier auch ~amd64)

Du kannst natürlich problemlos 5.3.1 oder alle über die /etc/portage/package.keywords unter stable freischalten.
Code:
$ cat /etc/portage/package.keywords
sys-kernel/gentoo-sources
=sys-kernel/gentoo-sources-5.3.1
>sys-kernel/gentoo-sources-5.3.0
>=sys-kernel/gentoo-sources-5.3.1
sys-kernel/gentoo-sources:5.3.1

Du brauchst von den Beispielen nur eine Zeile, die erste ist anders als die anderen das freischalten aller Versionen im für deine Installation default-unstable-keyword
Der letzte schaltet allerdings einen Slot frei, was hier in dem Beispiel etwas gemein ist, da alle Versionen ihren eigenen Slot bekommen. wenn du dir die bash anschaust, wird das ersichtlicher.
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
asturm
Developer
Developer


Joined: 05 Apr 2007
Posts: 7131
Location: Austria

PostPosted: Sat Sep 28, 2019 8:04 am    Post subject: Reply with quote

Nur LTS Kernel Versionen werden stabilisiert.
_________________
backend.cpp:92:2: warning: #warning TODO - this error message is about as useful as a cooling unit in the arctic
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 346

PostPosted: Sun Sep 29, 2019 2:38 pm    Post subject: Reply with quote

Vielen Dank für eure Statements.

Mir ist inzwischen klar geworden, daß nicht alles, was man sich wünscht auch zu machen ist.

Daher lasse ich es so, wie es bei stable angeboten wird.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1610
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Mon Sep 30, 2019 11:09 pm    Post subject: Re: Gentoo-stable kommt mit Kernel 5.3.1 nicht klar Reply with quote

ManfredB wrote:
bei Gentoo-stable nur mit einem kernel-Crash rechnen.

da würde ich doch gerne einmal die bildschirmausgabe sehen. dass nämlich ein „Gentoo-stable kommt mit Kernel 5.3.1 nicht klar“ gilt, halte ich lediglich für eine laxe behauptung deinerseits ;)
_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 346

PostPosted: Wed Oct 02, 2019 9:41 am    Post subject: Reply with quote

Folgendes kann ich noch ergänzen:

Ich habe heute einen neuen Versuch gestartet.

Gentoo-stable-Installation.

Basis-Installation bis zum Kernel:
emerge --autounmask-write "=sys-kernel/gentoo-sources-5.3.1"

genkernel-Installation im Anschluss.

genkernel --menuconfig all

Alles genau nach Anleitung.
(Ergänzung: ich mache das aus einer bestehenden Gentoo-stable heraus)

Nach der Basis-Installation habe ich das System neu gestartet.

Normalerweise startet das System bis tty0 und ich muss mich dann als root einloggen.

Doch jetzt kommt das Problem:
Ich lande nicht auf tty0, sondern nur auf einer dunklen Seite, wo der Cursor oben links in der Ecke sanft blinkt.

Keine Möglichkeit, das System weiter zu installieren.

Allerdings muss ich dazu noch schreiben:
Auf der Partition war vorher schon eine Gentoo-stable, die ich - bis auf das /home-Verzeichnis - komplett gelöscht habe,
dann mit der Neuinstallation begonnen.

Da ich nun nichts mehr machen kann, drücke ich die Tastatur STRG ALT ENTF, um das System neu zu starten,
da taucht eine Zeile auf:
Wechsel auf Level 6
und dann geht es rückwärts, doch plötzlich bleibt das System hängen und die ganze Seite ist voll von Text,
den ich nicht interpretieren kann, aber der auf einen Crash des Kernels hindeutet.

Nur meine Restart-Taste am PC ermöglicht reboot.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Advocate
Advocate


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 2054
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Wed Oct 02, 2019 10:10 am    Post subject: Reply with quote

Hast du mal versucht den Kernel ohne --menuconfig anzupassen vor dem bauen?

und den quiet Parameter aus dem Bootloader zu deaktivieren?

systemd oder openrc System?
_________________
mfg
Steel
___________________
Sorry for my bad English.

Heim-PC: Intel i7-5820K, 32GB RAM, GTX 1080
Laptop: Intel Core i5-4300U, 16GB RAM, Intel Graphic
Arbeit-PC: Intel i5-3470S, 16GB RAM, Intel Graphic
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 346

PostPosted: Wed Oct 02, 2019 10:39 am    Post subject: Reply with quote

Da ich schon sehr lange mit gentoo umgehe,
weiß ich schon, daß ich keinerlei Eingriffe mache vor zB kernel-config.

systemd ist bei mir inzwischen ausgeschlossen.

quiet-Parameter im Bootloader habe ich nie bei gentoo.

Ich habe das Bild, das am Schluß auf dem Monitor zu sehen war,
fotographiert, aber mir ist nicht ganz klar, wie ich das Bild auf meinen PC bekomme,
um es hier hochzuladen.

Ich schaue mal, was ich machen kann.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 346

PostPosted: Wed Oct 02, 2019 1:50 pm    Post subject: Reply with quote

Kurz entschlossen habe ich in /etc/portage/make.conf die Zeile
ACCEPT_KEYWORDS="~amd64"
eingefügt, dann noch einmal das Basis-Update durchgeführt.

Dabei ist plötzlich gentoo-sources-5.3.2 aufgetaucht, womit ich nun überhaupt nicht gerechnet habe.

Nun wird also nicht stable, sondern testing genutzt, um das Ganze zu beenden.

Damit lasse ich nun stable ruhen.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1610
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Wed Oct 02, 2019 4:10 pm    Post subject: Reply with quote

ManfredB wrote:
Dabei ist plötzlich gentoo-sources-5.3.2 aufgetaucht, womit ich nun überhaupt nicht gerechnet habe.


Ja, weil der erst heute ausgespielt wurde ;)
_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
mike155
Veteran
Veteran


Joined: 17 Sep 2010
Posts: 1525
Location: Frankfurt, Germany

PostPosted: Thu Oct 03, 2019 1:55 am    Post subject: Reply with quote

ManfredB wrote:
Kurz entschlossen habe ich in /etc/portage/make.conf die Zeile
ACCEPT_KEYWORDS="~amd64"
eingefügt, dann noch einmal das Basis-Update durchgeführt.

Nun wird also nicht stable, sondern testing genutzt, um das Ganze zu beenden.

Damit lasse ich nun stable ruhen.

Warum machst Du so etwas? Wenn Du ein stabiles System mit wenig Arbeit haben willst, solltest Du bei stable bleiben! So mache ich das auch auf meinen Systemen. Über /etc/portage/package.accept_keywords hole ich mir dann die unstable Version von einigen wenigen Paketen, von denen ich die neueste Version brauche. Ich achte regelmäßig darauf, dass immer möglichst wenig Pakete in /etc/portage/package.accept_keywords stehen.

Genauso ist es beim Kernel. 4.19.x ist die stabile und empfohlene LTS Version. Wenn es keinen triftigen Grund gibt (neuer Computer und deswegen werden aktuelle Treiber benötigt oder man will bei der Kernel-Enwicklung mitarbeiten) ist man gut beraten, bei 4.19 bleiben - so lange, bis es einen neuen LTS Kernel mit mindestens 10 Minor versionen gibt. Klar kann man auch spaßeshalber mit einem Bleeding Edge Kernel 5.3.x experimentieren - aber dann sollte man sich nicht wundern, wenn es Probleme gibt - und man sollte auch in der Lage sein, diese zu erkennen und wissen, wie man damit umgeht bzw. wie man diese behebt. Und natürlich sollte man immer einen lauffähigen 4.19 LTS Kernel als Backup haben - damit man davon booten kann, wenn es mit dem Bleeding Edge Kernel Probleme gibt.
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1610
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Thu Oct 03, 2019 4:31 am    Post subject: Reply with quote

mike155 wrote:
Warum machst Du so etwas? Wenn Du ein stabiles System mit wenig Arbeit haben willst, solltest Du bei stable bleiben!

Die Anforderung hat er ja nirgends definiert.
Code:
ACCEPT_KEYWORDS="~amd64"
haben ziemlich viele, inklusive mir. Und ich muss sagen nach 'n halben Jahr: die bisherigen Problemchen waren meist Pillepalle.

mike155 wrote:
Wenn es keinen triftigen Grund gibt (neuer Computer und deswegen werden aktuelle Treiber benötigt oder man will bei der Kernel-Enwicklung mitarbeiten) ist man gut beraten, bei 4.19 bleiben - so lange, bis es einen neuen LTS Kernel mit mindestens 10 Minor versionen gibt.

Seit Jahren setze ich den neuesten ein, ohne nennenswerte Probleme. Und wenn doch, bootet man einfach den zuletzt gelaufenen. Das kostet mich 'n Reboot und es gibt absolut keinen triftigen Grund bei 'nem LTS-Kernel zu bleiben. Lies mal das Heise Kernel-Log, was du so alles mit deinem Uralt-Kernel verpasst: https://www.heise.de/ct/entdecken/?hauptrubrik=Trends+%26+News&unterrubrik=Kernel-Log

Übrigens ist 5.3 laut Definition nicht Bleeding Edge, das trifft eher auf die Vorabversion 5.4 zu :P
_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 346

PostPosted: Sun Oct 06, 2019 2:16 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo zusammen,

ich habe heute erneut einen Versuch gestartet, in gentoo-stable den neuesten Kernel zu installieren.

Dazu habe ich kurz in /etc/portage/make.conf
ACCEPT_KEYWORDS=" ~amd64"
eingetragen.
emerge --sync --quiet

Dann
emerge --ask sys-kernel/gentoo-sources
es wurde 5.3.4 angezeigt.

eselect kernel list
eselect kernel set 2 (5.3.4)

Danach
emerge --ask sys-kernel/genkernel

Beide Programme in den neuesten Versionen.

genkernel --menuconfig all

Dann linux-firmware 20191004 unmasked und installiert.

Zum Schluss
grub-mkconfig -o /boot/grub/grub.cfg.

Den Eintrag aus diese grub.cfg habe ich kopiert und in den Bootloader-grub von ArchLinux
eingetragen.

Dann reboot - und gentoo-stable startet mit dem kernel 5.3.4 ohne Probleme.

Fazit:
Beim ersten Versuch habe ich wohl die hier beschriebenen Schritte nicht vollständig durchgeführt,
das war dann mein Fehler.

Gruß
Manfred


Last edited by ManfredB on Mon Oct 07, 2019 5:41 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
toralf
Developer
Developer


Joined: 01 Feb 2004
Posts: 3706
Location: Hamburg

PostPosted: Sun Oct 06, 2019 5:57 pm    Post subject: Reply with quote

ManfredB wrote:
ACCEPT_KEYWORDS=" ~amd6"
Das dürfte beim nächsten @world dann Dein komplettes System auf ~amd64 bringen (anbei, im Zitat dürfte eine "4" fehlen, richtig?)
Back to top
View user's profile Send private message
ManfredB
Guru
Guru


Joined: 27 Dec 2007
Posts: 346

PostPosted: Mon Oct 07, 2019 5:44 am    Post subject: Reply with quote

Vollkommen richtig:
1. Fehler korrigiert

2. Um genau das zu verhindern, habe ich diese Zeile aus der make.conf wieder entfernt.

3. Beim nächsten Update bin ich vorsichtshalber so vorgegangen:

emerge -avuDN world --exclude sys-kernel/genkernel
Denn der zur stable-Version gehörige genkernel passt nicht zum 5.3.4.

Danke für den Hinweis.

Gruß
Manfred
Back to top
View user's profile Send private message
asturm
Developer
Developer


Joined: 05 Apr 2007
Posts: 7131
Location: Austria

PostPosted: Mon Oct 07, 2019 6:16 am    Post subject: Reply with quote

Genau dafür gibt es doch /etc/portage/package.accept_keywords.
_________________
backend.cpp:92:2: warning: #warning TODO - this error message is about as useful as a cooling unit in the arctic
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum