Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
gentoo "drüberbügeln" - rette die .config's
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
LuxJux
Apprentice
Apprentice


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 233

PostPosted: Thu Oct 26, 2017 9:25 pm    Post subject: gentoo "drüberbügeln" - rette die .config's Reply with quote

gentoo "drüberbügeln" - rette die .config's

Hoffentlich wirke ich nicht völlig verwirrt
Bei mir läuft nun komplett ein Calculate....und Win ist abgehakt (außer für spezielle Zwecke, wie Spiele oder drucken)

sda2 = /boot
sdb2 = temp
sda5 = /
sda6 = /home


Angenommen, ich würde da ne stage3 drüberbügeln und ein @world-update durchführen....
Was würde dann passieren ?

Yup, Kernel ist alles da. Doch würde die stage3 das überschreiben ?

OT: Ich hab mal eine richtige Installation versucht, leider konnte ich meine eth0 ....ensp0 nicht abfragen
Gibts da irgendwie einen Befehl zu ?
Könnte ich die kernel.config von der LIVE-cd benutzen ?
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1583
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Fri Oct 27, 2017 3:18 am    Post subject: Re: gentoo "drüberbügeln" - rette die .config's Reply with quote

LuxJux wrote:
.config's


http://www.business-schreibkurse.de/das-plural-s-und-das-apostroph/ *scnr*

LuxJux wrote:
Bei mir läuft nun komplett ein Calculate....


Bitte was? Dein Problem, welches auch immer, lässt sich sicher ohne Neuinstallation schneller lösen.

LuxJux wrote:
Angenommen, ich würde da ne stage3 drüberbügeln und ein @world-update durchführen....
Was würde dann passieren ?

Da dir dabei Dateien wie /etc/fstab überschrieben werden, würde es nicht schaden, /etc vorher zu sichern. Selbst herausfinden: das stage3 separat entpacken und mit diff dir anschauen, was überschrieben wird.
_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 3185
Location: de

PostPosted: Fri Oct 27, 2017 9:43 am    Post subject: Re: gentoo "drüberbügeln" - rette die .config's Reply with quote

LuxJux wrote:
Win ist abgehakt (außer für spezielle Zwecke, wie Spiele oder drucken)

Windows als Druckerbasis… Interessant.

LuxJux wrote:

sda2 = /boot
sdb2 = temp
sda5 = /
sda6 = /home

Kreativ.

LuxJux wrote:
Angenommen, ich würde da ne stage3 drüberbügeln und ein @world-update durchführen....
Was würde dann passieren ?

Laut Wikipedia ist Calculate zu 100% compatible with Gentoo, but provides official binary repository updates. Deswegen könnte man sich vorstellen, dass du nach Entpacken des stage3-Tarballs, Anpassen der make.conf und einem emerge -e world höchstens mit ein paar Kompilierfehlern konfrontiert wirst. Aber wie wir alle wissen, ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis in der Praxis größer als in der Theorie.

LuxJux wrote:
Yup, Kernel ist alles da. Doch würde die stage3 das überschreiben ?

Nein. Gentoo erstellt Dir keinen Kernel automatisch. Es installiert Dir nur die Kernelsourcen nach /usr/src

LuxJux wrote:

OT: Ich hab mal eine richtige Installation versucht, leider konnte ich meine eth0 ....ensp0 nicht abfragen
Gibts da irgendwie einen Befehl zu ?

Code:
ip a


LuxJux wrote:
Könnte ich die kernel.config von der LIVE-cd benutzen ?

Ja, kannst du. Live-CD booten und dann:
Code:
zcat /proc/config.gz > meine_kernel.config

Die musst du dann vom Live-System irgendwie auf Deine Platte kriegen und dort nach /usr/src/linux/.config kopieren.

Würde ich aber nicht empfehlen. Willst du einen generischen Kernel, dann verwende genkernel. Hast du Zeit und Lust, Dich mit Deinem Rechner auseinanderzusetzen, bau Dir die Kernelconfig selbst. Das wird anfangs mehrere Monate dauern. Dafür hast du dann aber auch eine Kernelconfig, die du immer wieder verwenden kannst.
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 3391
Location: Germany

PostPosted: Fri Oct 27, 2017 3:36 pm    Post subject: Reply with quote

LuxJux wrote:
Angenommen, ich würde da ne stage3 drüberbügeln und ein @world-update durchführen....
Was würde dann passieren ?
Huh, einfach ein stage3-Archiv in einem (fremden) System entpacken - da würde ich dringend von abraten - das wird langfristig wahrscheinlich mehr Probleme verursachen als du dir vorstellen kannst. Das wäre dann ja ein System-Mix aus Gentoo und dem zum Teil noch installierten Calculate-System.
Tu dir (und uns) das bitte nicht an. Wenn du ein Gentoo installieren möchtest, dann mache bitte eine saubere Installation, so wie auf gentoo.org vorgeschlagen :)
Back to top
View user's profile Send private message
LuxJux
Apprentice
Apprentice


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 233

PostPosted: Sun Oct 29, 2017 9:44 pm    Post subject: Reply with quote

Funktioniert sowieso nicht.
Hab mir ein sauberes gentoo auf sdb6 installiert.
Bin dann lt. wiki bis zum ersten @world gekommen (213 Packete). Hab dann genkernel installiert.
<Edit>: make && make install-modules</Edit>
Und hab spasseshalber rebootet.

Was soll ich sagen:
Wenn ich gentoo(sdb6) boote "saugt" es sich wohl alles von sda5(calculate) und lande in meinem Desktop.
Dabei hab ich bei gentoo noch nicht mal X installiert
Back to top
View user's profile Send private message
LuxJux
Apprentice
Apprentice


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 233

PostPosted: Thu Nov 02, 2017 1:26 am    Post subject: Nix Internet Reply with quote

Hab mich mal etwas weiter damit beschäftigt; erstmal die sda ausgesteckt und die gentoo-Installation zu Ende geführt. Bootet fehlerfrei in eine Konsole.
Freundlicherweise hat sich grub-sdb vor grub-sda installiert. (Nachdem ich die wieder angeschlossen hab)

grub-sda startet IMMER in ein Calculate. Der Eintrag = "boote gentoo von sdb" wird einfach ignoriert.
musv wrote:
Laut Wikipedia ist Calculate zu 100% compatible with Gentoo, but provides official binary repository updates.

Jetzt muß ich nur aufpassen, beim booten auf den richtigen Knopf zu drücken.
Ansonsten läuft alles einwandfrei!

Doch ich hab kein Netz.
Code:
net-setup enp3s0

erkennt zwar einen Semiconduktor und auch eine MAC. Das wird in /etc/conf.d/net auch wunderbar eingetragen. "enp3s0=dhcp"
Vorsichtshalber hab ich noch
Code:
emerge -av dhcp

installiert.

Hier hab ich noch was dazu gefunden.
Datei/Verzeichnis nicht vorhanden
Datei/Verzeichnis nicht vorhanden
Kann zum runlevel nicht hinzugefügt werden

dhcpcd -HD enp3s0 = dhcpcd <unbekannter Befehl>
Back to top
View user's profile Send private message
LuxJux
Apprentice
Apprentice


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 233

PostPosted: Sat Nov 04, 2017 12:15 am    Post subject: Reply with quote

Kleines Update: (Na ja. gentoo ist nicht so das schnellste beim installieren)

Mittlerweile läuft auch das Netz. Irgendwie wurde im Handbuch "vergessen" noch zwei zusätliche Dateien anzulegen, damit
Code:
net-setup eth0
fehlerfrei installiert wird.
X läuft nun auch, nach einem
Code:
emerge xterm

Fehlt wohl irgendwie im EBuild ?

Die Fehlermeldungen von gentoo gefallen mir richtig gut.
=====================================

Voll OT: Frage zur stage3

Wieso braucht eine stage3 von vorgestern (231 world updates) ?
OK. Ein Release von Linux-XY von 04.2016
Das ist ebend ein Release damit man das installieren kann.
Nochmal neu durchstarten und 847 Packete updaten.
Das kann ich nachvollziehen.

Doch bei einer stage3 ?
Wird die nicht aktuallisiert ?
------------------------------

Der Unterschied zwischen testing und stable ist mir schon bewußt. (~amd64 aka amd64)
Bei einer stage3-20171102-stable sollten doch die stable-releases mitdrin sein.
So würde ich das machen, wenn ich das könnte


Nächster Schritt:
Plasma installieren und synchronisieren
Back to top
View user's profile Send private message
artbody
Guru
Guru


Joined: 15 Sep 2006
Posts: 401
Location: LB

PostPosted: Sun Dec 03, 2017 11:14 pm    Post subject: Reply with quote

LuxJux wrote:

Wieso braucht eine stage3 von vorgestern (231 world updates) ?
OK. Ein Release von Linux-XY von 04.2016
Das ist ebend ein Release damit man das installieren kann.
Nochmal neu durchstarten und 847 Packete updaten.
Das kann ich nachvollziehen.


stage 3 beinhaltet nur ein Grundsystem.
sobald du die make.conf entsprechend deinem System erstellt hast und ein Profil ausgewählt hast
kommen durch die USE Flags neue Pakete durch Abhängigkeiten.

da sind 200 Pakete gar nichts :roll:

Quote:

Der Unterschied zwischen testing und stable ist mir schon bewußt. (~amd64 aka amd64)
Bei einer stage3-20171102-stable sollten doch die stable-releases mitdrin sein.
So würde ich das machen, wenn ich das könnte


Im Prinzip auch wieder eine Frage desen was in deiner make.conf steht und was du in der /etc/portage/package.keywords mit ~amd stehen hast.

Für die make.conf gilt soweit ich das gelernt habe WENIGER IST MEHR :idea:
lieber trägt man ein paar Packete + Useflags in die package.use ein, als zuviel globale useflags . Also hier gilt nur das Wichtigste und Notwendigste.

meistens meckern die Programme, wenn man sie installieren will dann auch mit eventuell fehlenden USE Flags
dann > Packet + Useflags in die package.use

spart viel Arbeit

und nach jedem fertigen fehlerfreien Worldupdate ein
Code:
emerge -av --depclean

erspart einem so manchen eventuellen Blocker
_________________
Samsung 245B 1920x1200 GeForce GT710
4.12.12-gentoo #1 SMP 2017 DEZ 06 x86_64 AMD FX(tm)-8350 Eight-Core Processor AuthenticAMD GNU/Linux
achim
Back to top
View user's profile Send private message
LuxJux
Apprentice
Apprentice


Joined: 01 Mar 2016
Posts: 233

PostPosted: Mon Dec 04, 2017 7:22 pm    Post subject: Reply with quote

Vielen Dank zu dem Hinweis mit den USE-Flags. :) :idea:

Doch vielleicht war meine Frage überhaupt falsch gestellt.
Wie würdet ihr vorgehen, um z.B. 10 identische Rechner per USB-Stick einzurichten bzw zu konfigurieren ?
Back to top
View user's profile Send private message
j.nantke
n00b
n00b


Joined: 10 May 2016
Posts: 6

PostPosted: Fri Jan 12, 2018 10:12 am    Post subject: Reply with quote

Bei identischen Rechnern würde ich eine Grundinstallation machen und dann die Platte klonen.
Danach den Hostname auf jedem geklonten Rechner ändern und die Keys (.key/.pub) unter /etc/ssh löschen und das sollte alles sein was nötig ist.
Eventuell noch das Netzwerk anpassen wenn eine feste IP eingestellt wurde.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum