Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Gentoo und Ryzen
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
michael_w
Guru
Guru


Joined: 22 Feb 2006
Posts: 357
Location: 09xxx

PostPosted: Mon Jun 05, 2017 4:16 pm    Post subject: Gentoo und Ryzen Reply with quote

Hallo,

ich plane für den Spätsommer einen neuen PC mit einer Ryzen-CPU. Nun irritiert mich ein wenig die Meldung bei fefe im Blog.
https://community.amd.com/message/2796982
https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-1061546-postdays-0-postorder-asc-start-0.html

Hat hier schon jemand eine Ryzen-CPU im Einsatz und kann etwas dazu sagen und wie sieht es perspektivisch aus mit den Problemen (im gentoo forum)?
_________________
Linux gauss 4.9.16-gentoo #1 SMP Sun Apr 2 18:56:42 CEST 2017 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q9550 @ 2.83GHz GenuineIntel GNU/Linux
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
Veteran
Veteran


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 1401
Location: Schweiz

PostPosted: Wed Jun 07, 2017 5:58 am    Post subject: Reply with quote

So weit ich weiß (es gab dazu mal einen Artikel auf Heise) hatte der AM4-Microcode, welcher vom BIOS in die CPU geladen wird, einen Fehler den AMD inzwischen korrigiert hat. Wenn also das BIOS/UEFI den aktuellen Microcode für die neuen CPU's enthält sollte es wohl keine Probleme mehr geben.

EDIT:
Mein Spielerechner ist inzwischen eine solche AM4-Kiste und bis jetzt ist zumindest unter Windows noch nichts abgestürzt. Für die Installation von Linux hatte ich noch keine Zeit.
_________________
GPG: B5114B6154A19454
Back to top
View user's profile Send private message
michael_w
Guru
Guru


Joined: 22 Feb 2006
Posts: 357
Location: 09xxx

PostPosted: Fri Jun 09, 2017 7:35 am    Post subject: Reply with quote

Hallo,
schmidicom wrote:
So weit ich weiß (es gab dazu mal einen Artikel auf Heise) hatte der AM4-Microcode, welcher vom BIOS in die CPU geladen wird, einen Fehler den AMD inzwischen korrigiert hat. Wenn also das BIOS/UEFI den aktuellen Microcode für die neuen CPU's enthält sollte es wohl keine Probleme mehr geben.

Ich kenne bzw. verfolge Heise zu dem Thema. AMD fixt imho derzeit mit den AGESA Updates so einiges. Aber scheinbar ist da das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht, wenn man die erwähnten Threads verfolgt. :evil:
Neuer Thread dazu: https://www.phoronix.com/forums/forum/hardware/processors-memory/955368-some-ryzen-linux-users-are-facing-issues-with-heavy-compilation-loads

Quote:

Mein Spielerechner ist inzwischen eine solche AM4-Kiste und bis jetzt ist zumindest unter Windows noch nichts abgestürzt. Für die Installation von Linux hatte ich noch keine Zeit.

Gerade unter Linux scheint es ja Probleme zu geben, warum auch immer (ich schätze Gentoo reizt da aus, was technisch geht).
_________________
Linux gauss 4.9.16-gentoo #1 SMP Sun Apr 2 18:56:42 CEST 2017 x86_64 Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU Q9550 @ 2.83GHz GenuineIntel GNU/Linux
Back to top
View user's profile Send private message
demiurg
n00b
n00b


Joined: 26 Jul 2005
Posts: 54

PostPosted: Sat Jun 10, 2017 4:37 am    Post subject: edit 22.06. Reply with quote

Als eigene Platform-Erfahrung (siehe unten) 4 Wochen in Betrieb ohne Übertakten mit win10 und Gentoo (monolithischer Kernel). Vorgängerplattform war ein AMD Phenom(tm) II X4 965 auf einem GA-890GPA-UD3H.
Das X370 Mainboard hat noch eine kleine Hängepartie mit dem Kernel 4.11. https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-1063214.html - liegt aber an der Ausstattung mit zwei 1220 Chips. Auf dem alten System einen 4.11 Kernel mit den Ergänzungen für die neue Hardware vom Motherboard gebaut und dann auf das neue Equipment gewechselt, Laufwerke angeschlossen und alles lief.

Das BIOS war noch bei AGESA 1004. Damit gibt es noch RAM-Probleme. Ich hatte mich bewusst nur für 2400-er Module entschieden, die vom BIOS automatisch nur auf 2133 gestartet wurden. Mit Auswahl des XMP-Profil 1 liefen Sie mit 2400. Allerdings dann auch gelegentlich mit Segfault Abbrüchen beim Compilieren. Ein zweiter Anlauf für das gleiche Programm lief dann meist durch. Mit 2133 gab es nie Probleme. Es gibt jetzt ein Beta Bios mit AGESA 1006, das ich aber noch nicht getestet habe. In einschlägigen Foren bei Gigabyte wird von einer deutlichen Verbesserung der RAM-Erkennung berichtet, insbesondere von den Modulen für hohe Taktraten, die auch ohne Auswahl XMP-Profil automatisch für den hohen Takt erkannt werden und nicht nur mit 2133 gestartet werden.

In der make.conf hatte ich mit cpuid2cpuflags die CPU_FLAGS_X86="aes avx avx2 fma3 mmx mmxext popcnt sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 sse4a ssse3" aktualisiert, -j17 eingestellt und bei CFLAGS -mtune-native stehen lassen. Damit war erstmal die Grundlage für ein lauffähiges und compilierfähiges System gegeben.

Das Beta BIOS habe ich noch nicht ausprobiert, da ich das MoBo gestern wieder eingeschickt habe. Es verlor nach dem Runterfahren nicht reproduzierbar die Netzteilspannung und ließ sich nach dem 3. Auftreten zwar wiederbeleben aber nicht mehr booten.

P.S. Win 10 startete ohne Neuinstallation und benötigte nur einige Treiberaktualisierungen.

Insgesamt gesehen also lauffähig mit einigen Early Bird Unzulänglichkeiten.

edit:
MoBo ist wieder zurück und läuft inzwischen mit BIOS F4e mit AGESA 1.0.0.6. Segfaults hatte ich mit allen Standardeinstellungen (RAM mit xmp1 Profil) keine mehr. Allerdings war mesa-17.1.3 mit gcc-5.4.0 nicht zu bauen. Mittendrin gab es eine Reihe emake Fehler mit Abbruch. Ich habe gcc-6.3.0 demaskiert, den Upgradeprozess durchgeführt und versucht Mesa zu bauen. Abbruch an der gleichen Stelle beim Bauen von mesa. gcc-6.3.0 mit "sich selbst" noch mal gebaut(ob so was Sinn macht weiß ich nicht) libtool und llvm auch noch mit dem "erneuerten" gcc-6.3.0 neugebaut. Jetzt funktionierte der Bau von mesa. Ich habe mal eine Schleife von 20 x mesa bauen laufen lassen - alles ohne Aussteiger.
_________________
Kernel 4.11.xx-gentoo
GCC 6.3.0
Profile amd64/13.0/desktop/plasma
Ryzen 1700
GA AX370-Gaming K7
ATI 270X
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum