Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Von win nach /mnt/gentoo chrooten
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Sat May 24, 2014 2:54 pm    Post subject: Von win nach /mnt/gentoo chrooten Reply with quote

Wie kann ich von win nach /mnt/gentoo chrooten.
Geht sowas ?
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2128
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Sat May 24, 2014 6:20 pm    Post subject: Reply with quote

Nein.
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Sun May 25, 2014 1:22 pm    Post subject: Reply with quote

Das möchte ich so nicht gelten lassen.
Doch ich hätte meine Frage jedoch päziser stellen sollen: Gibt es freie Software um von Win zu chrooten ?
Hatte geDuckDuckgoed (geduckeld ), finde aber nur Spam.

http://winquota.com/wj/index.html
Back to top
View user's profile Send private message
forrestfunk81
Guru
Guru


Joined: 07 Feb 2006
Posts: 437
Location: münchen.de

PostPosted: Sun May 25, 2014 2:45 pm    Post subject: Reply with quote

Chroot wechselt nicht den Kernel, es ändert lediglich das root Verzeichnis für die folgenden Prozesse. Da ein Windows Betriebssystemkern keine Linux Binaries ausführen kann, wird das nicht funktionieren. Möglicherweise kann man aus Cygwin heraus ein Chroot in eine Linux Umgebung machen. Ob das funktioniert, sinnvoll ist und ob der Aufwand gerechtfertigt ist, bezweifle ich allerdings.

Für was brauchst Du das denn? Für die Installation? Wenn ja, wieso nicht einfach eine beliebige Linux Live CD verwenden.
_________________
# cd /pub/
# more beer
Back to top
View user's profile Send private message
Klaus Meier
Advocate
Advocate


Joined: 18 Apr 2005
Posts: 2703
Location: Bozen

PostPosted: Sun May 25, 2014 6:28 pm    Post subject: Reply with quote

Das was du da hast, das ist ein Programm für ein chroot innerhalb von Windows, wo so etwas im Gegensatz zu Linux nicht mit Bordmitteln geht. Von Windows nach Linux geht nicht.
scurrell wrote:
Das möchte ich so nicht gelten lassen.
Das steht dir natürlich frei.
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 2826
Location: de

PostPosted: Sun May 25, 2014 7:46 pm    Post subject: Reply with quote

forrestfunk81 wrote:
Möglicherweise kann man aus Cygwin heraus ein Chroot in eine Linux Umgebung machen. Ob das funktioniert, sinnvoll ist und ob der Aufwand gerechtfertigt ist, bezweifle ich allerdings.

Der Gedanke kam mir auch schon.

Auf Arbeit hab ich einen Rechner, der als Host Win8 mit Cygwin und in einer VMware ein Arch installiert hat. Der Versuch wird aber schon daran scheitern, dass ich per Windows das Linux-Laufwerk gar nicht mounten kann.

Scurrel:
Vom Windows ins Linux chrooten, kann eigentlich nicht funtionieren, denn Windows:
  • kommt nur unzureichend oder gar nicht mit Linux-Dateisystemen klar. Und Fat oder Ntfs ist nicht als Root-Laufwerk für Linux geeignet.
  • hat kein Device-Filesystem (-> /dev). Bei Cygwin ist das auch nur ein Fake-System.
  • hat auch kein Proc- und Sys-Dateisystem.


Nimm eine Linux-Live-CD, z.B. Knoppix, damit geht das alles.
Back to top
View user's profile Send private message
kurisu
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 19 Jan 2011
Posts: 116
Location: Munich, Germany

PostPosted: Sun May 25, 2014 10:49 pm    Post subject: Reply with quote

forrestfunk81 wrote:
Chroot wechselt nicht den Kernel, es ändert lediglich das root Verzeichnis für die folgenden Prozesse. Da ein Windows Betriebssystemkern keine Linux Binaries ausführen kann, wird das nicht funktionieren.

+1

Die Idee ist schlicht Bockmist. Nimm doch einfach SystemRescueCD. Ein Gentoo-basiertes Live-System, das für solche Zwecke geradezu prädestiniert ist.
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Mon May 26, 2014 11:06 am    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
Der Versuch wird aber schon daran scheitern, dass ich per Windows das Linux-Laufwerk gar nicht mounten kann.

ext2fsd kann das.
Bei der Installation die Option: Mit windows starten
Dann die ext-Partition mit rechts anklicken. Show properties (F6) wählen. mountpoints +add und beim Startverhalten den untersten Punkt wählen. Neustart.
Danach steht die ext-Partition ganz normal im Explorer (read/write) zur Verfügung.
Jetzt noch eine kleine Emulation die feststellt: 2 ext Partitionen gefunden. /bin/bash gefunden auf m:
Bitte wählen sie den Kernel, den sie benutzen möchten.


forrestfunk81 wrote:
Für was brauchst Du das denn?

Benötigte die Informationen von ifconfig -a , da mein Netzwerk Probleme hat.
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
Veteran
Veteran


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 1183
Location: Schweiz

PostPosted: Mon May 26, 2014 11:52 am    Post subject: Reply with quote

scurrell wrote:
Benötigte die Informationen von ifconfig -a , da mein Netzwerk Probleme hat.

"ifconfig" wirst du unter Windows nicht zum laufen bringen, vermutlich nicht einmal mit der Hilfe von Cygwin, ext2fsd hin oder her.
Öffne einfach eine cmd.exe und versuche es mal mit "ipconfig /all", damit wirst du unter Windows wohl mehr Erfolg haben.
_________________
GPG: 0x54A19454
Philosophie: Es ist nicht wirklich möglich andere vor sich selbst zu schützen ohne deren Produktivität zu versauen oder sich selbst jede Menge weiteren Ärger einzufangen.
Back to top
View user's profile Send private message
Josef.95
Advocate
Advocate


Joined: 03 Sep 2007
Posts: 2544
Location: Germany

PostPosted: Mon May 26, 2014 1:20 pm    Post subject: Reply with quote

scurrell wrote:
forrestfunk81 wrote:
Für was brauchst Du das denn?

Benötigte die Informationen von ifconfig -a , da mein Netzwerk Probleme hat.

Aber warum versuchst du so einen steinigen Weg via Windows-chroot? (der wahrscheinlich scheitern wird)
Warum überhaupt ein chroot? Könntest du nicht einfach das Gentoo System booten und dort ifconfig aufrufen?
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Mon May 26, 2014 2:11 pm    Post subject: Reply with quote

Das ist schlecht. Wenn ich win starte, hat der Rechner ja auch was zu tun.
( Außerdem hab ich zwar das Resolution-Problem gelöst, doch noch nicht praktisch )
Eine Programm-Kompilierung meines Projektes, an dem ich beiteilgt bin, dauert locker mal 2-3 Stunden.
Und wenn dann Fehler auftreten, dauert es vielleicht auch mal 2-3 Tage.
Doch jetzt mal ernsthaft. Wenn das nicht geht, dann geht es eben nicht.
Solange, bis ein findiger Programmierer das Gegenteil beweist.
Guckst du hier.
Der hat auch behauptet, das geht nicht. Und geht doch.
Leider fehlt jetzt beim starten die Sprachenauswahl, bin also auf en-Tastatur.
schmidicom wrote:
....und versuche es mal mit "ipconfig /all", damit wirst du unter Windows wohl mehr Erfolg haben.

Win hat kein enp1s0. Bei cygwin werf ich (villeicht) mal einen Blick drauf.
BS -Wechsel ist echt heftig.
Back to top
View user's profile Send private message
bbgermany
Veteran
Veteran


Joined: 21 Feb 2005
Posts: 1490
Location: Oranienburg/Germany

PostPosted: Tue May 27, 2014 7:37 am    Post subject: Reply with quote

scurrell wrote:
Das ist schlecht. Wenn ich win starte, hat der Rechner ja auch was zu tun.
( Außerdem hab ich zwar das Resolution-Problem gelöst, doch noch nicht praktisch )
Eine Programm-Kompilierung meines Projektes, an dem ich beiteilgt bin, dauert locker mal 2-3 Stunden.
Und wenn dann Fehler auftreten, dauert es vielleicht auch mal 2-3 Tage.
Doch jetzt mal ernsthaft. Wenn das nicht geht, dann geht es eben nicht.
Solange, bis ein findiger Programmierer das Gegenteil beweist.
Guckst du hier.
Der hat auch behauptet, das geht nicht. Und geht doch.
Leider fehlt jetzt beim starten die Sprachenauswahl, bin also auf en-Tastatur.


Sorry, aber das war ebenfalls Blödsinn. Im Endeffekt hast du auch nur den Inhalt von eingehängten Live-Dateisystemen auf die Platte kopiert und einen Grub installiert. Also ist deine Antwort kein Beweis!!!
scurrell wrote:

schmidicom wrote:
....und versuche es mal mit "ipconfig /all", damit wirst du unter Windows wohl mehr Erfolg haben.

Win hat kein enp1s0. Bei cygwin werf ich (villeicht) mal einen Blick drauf.
BS -Wechsel ist echt heftig.


Nochmal falls es unverständlich war: Windows ist nicht Linux und somit inkompatibel!!! Wenn du aus einem Windows heraus Linux installieren willst, dann schau dir bitte mal VirtualBox an. Dort ist es möglich mit einigen Kniffen und Handarbeit lokale Partitionen zu booten und auch darauf lesend und schreibend zuzugreifen. Aber auch hier musst du einen LiveCD/DVD erstmal in der VBox booten.

Auch nochmal von mir: Ich habe auch mit der aller ersten Installation von Gentoo mehr als einen Tag verbracht. Aber das Handbuch liefert in 99% aller Fälle erstmal den richtigen Weg zu einer erfolgreichen Installation. Alle wenn und aber sind vollkommen überflüssig. Erst wenn wirklich Probleme auftauchen, die nicht hier im Forum oder bei Google zu finden sind, sollte man Fragen stellen, aber bis dato sind deine Themen (Fragen kann man das leider nicht nennen) eher unnütz.

MfG. Stefan
_________________
1st: i5-4440, 16GB, 1,75TB
2nd: Celeron E3400, 2GB, 500GB
3rd: Athlon II X2 215, 8GB, 7TB
4th: Samung N350, 2GB, 250GB
5th: Rasperry Pi, 512MB, 4GB USB + NFS
6th: Cubietruck, 2GB, 8GB NAND + NFS
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 2826
Location: de

PostPosted: Tue May 27, 2014 9:14 am    Post subject: Reply with quote

bbgermany wrote:
Auch nochmal von mir: Ich habe auch mit der aller ersten Installation von Gentoo mehr als einen Tag verbracht.

Du Glücklicher. Meine erste Installation dauerte 3 Wochen, bis es halbwegs lief (siehe dazu mein Registrierungsdatum).
Back to top
View user's profile Send private message
bbgermany
Veteran
Veteran


Joined: 21 Feb 2005
Posts: 1490
Location: Oranienburg/Germany

PostPosted: Tue May 27, 2014 9:28 am    Post subject: Reply with quote

musv wrote:
bbgermany wrote:
Auch nochmal von mir: Ich habe auch mit der aller ersten Installation von Gentoo mehr als einen Tag verbracht.

Du Glücklicher. Meine erste Installation dauerte 3 Wochen, bis es halbwegs lief (siehe dazu mein Registrierungsdatum).


Das war doch eher rhetorisch gemeint. Ich hab auch gut 3 Wochen gebraucht. Den ersten Versuch habe ich nach einer Woche abgebrochen und erst ca. 6 Monate später nochmal versucht. Inzwischen kann ich eigentlich mit keinem anderen Derivat mehr richtig arbeiten...

MfG. Stefan
_________________
1st: i5-4440, 16GB, 1,75TB
2nd: Celeron E3400, 2GB, 500GB
3rd: Athlon II X2 215, 8GB, 7TB
4th: Samung N350, 2GB, 250GB
5th: Rasperry Pi, 512MB, 4GB USB + NFS
6th: Cubietruck, 2GB, 8GB NAND + NFS
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1142
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Tue May 27, 2014 2:47 pm    Post subject: Reply with quote

Was man halt irgendwann unweigerlich lernt ist, dass man Probleme bei der Installation fast nie mit Neuinstallationen umschiffen kann und das ein gutes chroot (von Linux nach Linux!) hier das Mittel der Wahl ist.
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
bbgermany
Veteran
Veteran


Joined: 21 Feb 2005
Posts: 1490
Location: Oranienburg/Germany

PostPosted: Wed May 28, 2014 5:16 am    Post subject: Reply with quote

cryptosteve wrote:
Was man halt irgendwann unweigerlich lernt ist, dass man Probleme bei der Installation fast nie mit Neuinstallationen umschiffen kann und das ein gutes chroot (von Linux nach Linux!) hier das Mittel der Wahl ist.


Korrekt, man muss sich mit dem Problem beschäftigen und versuchen es mit Hilfe zu lösen und nicht nur von anderen lösen zu lassen. Wenn man das Problem nicht erkennt bzw erkennen will, hat man schon verloren...

MfG. Stefan
_________________
1st: i5-4440, 16GB, 1,75TB
2nd: Celeron E3400, 2GB, 500GB
3rd: Athlon II X2 215, 8GB, 7TB
4th: Samung N350, 2GB, 250GB
5th: Rasperry Pi, 512MB, 4GB USB + NFS
6th: Cubietruck, 2GB, 8GB NAND + NFS
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Wed May 28, 2014 3:08 pm    Post subject: Reply with quote

Bitte, bleibt ruhig. Ich wollte euch doch nicht ärgern.
Hab ja nur mal nachgefragt.
scurrell wrote:
Wenn das nicht geht, dann geht es eben nicht.
----------------------
bbgermany wrote:
Sorry, aber das war ebenfalls Blödsinn. Im Endeffekt hast du auch nur den Inhalt von eingehängten Live-Dateisystemen auf die Platte kopiert und einen Grub installiert.

Ebend, die Livedvd ist nach /dev/sda6 kopiert worden und von da startet die auch.
Nur leider ohne Sprachenauswahl.
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Wed May 28, 2014 5:48 pm    Post subject: Reply with quote

--
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1691
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Mon Jun 02, 2014 2:02 pm    Post subject: Re: Von win nach /mnt/gentoo chrooten Reply with quote

scurrell wrote:
Wie kann ich von win nach /mnt/gentoo chrooten.
Geht sowas ?
Wenn es sich um einen *anderen* Rechner handelt, dann kann man mittels ssh (cygwin) oder PuTTY einfach draufgehen und ganz normal einen 'chroot' durchführen.

Wenn es dieselbe Maschine ist, dann geht das nicht. Allerdings ist "enp1s0" schlicht deine erste Ethernet-Karte. Die solltest du in ipconfig durchaus wiederfinden können. ;-)

Wenn du "Gentoo in Windows" benötigst, es gibt ein Gentoo-Prefix Projekt für Interix. (Ja, das heißt: Gentoo unter Windows.)
Hier gibt es ein PDF dazu, und eine passende ISO.

Das Ganze ist schon älter, ich weiß nicht, ob das immernoch funktioniert. Alternativ gibt es auch noch Gentoo-Prefix in Cygwin.
_________________
systemd - The biggest fallacies
Back to top
View user's profile Send private message
kriz
Apprentice
Apprentice


Joined: 22 Jan 2003
Posts: 231

PostPosted: Thu Jun 05, 2014 6:21 am    Post subject: Frage? Reply with quote

Die Eingangsfrage ist technisch einfach schwer zu realisieren.
Unmöglich, da Microsoft mitspielen muss. ($)

Gentoo ist schlicht das Mittel zum Zweck.
Mediaserver im Keller.... das hat damals Gentoo beflügelt und einen bleiben Eindruck hinterlassen.
Gut dass es immer noch eine florierende Community gibt.
_________________
There is nothing in the desert... and no man needs nothing.
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Thu Aug 28, 2014 4:28 pm    Post subject: Reply with quote

Finde das hier.
Ist zwar von hinten nach vorne gemoppelt, aber möglicherweise ein Einstieg.
Der Ansatz ist: Win8 installiert vmware und bootet LiveDVD.
Ext2fsd bindet (/dev/sda6) ./root ein.
Wäre jetzt ein nutzbares chroot möglich ?
_________________
Dampfmaschin


Last edited by scurrell on Thu Aug 28, 2014 4:33 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1627
Location: St. Wendel

PostPosted: Thu Aug 28, 2014 4:33 pm    Post subject: Reply with quote

Der gelinkte Post hat so gar nichts damit zu tun.

Und nein, ein chroot unter Windows in ein *nix Tree ist nicht möglich. Du kannst eine VM betreiben, aber kein chroot.

Bye
Py
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Thu Aug 28, 2014 4:35 pm    Post subject: Reply with quote

py-ro wrote:
Der gelinkte Post hat so gar nichts damit zu tun.

Hab ich doch gesagt. Ist von hinten nach vorne gemoppelt.
Leider verstehe ich den doc dazu nicht, wegen Linux und en-Nicht-Kenntnis.
(Benutze english-Übersetzungs-Maschinen / Langenscheid-Wörterbuch)
-----------

OT: Hab mich von calculate zu funtoo hochgarbeitet.
Compilieren dauert immer noch. X hat ja nur 187 Packete.
"emerge @kernel" soll ja alles drin haben. Auch alle Module. Hoffentlich auch nv und dri ( oder war das dmri ? ).
_________________
Dampfmaschin
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
Veteran
Veteran


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 1183
Location: Schweiz

PostPosted: Thu Aug 28, 2014 6:31 pm    Post subject: Reply with quote

echo 'Wie lange wollt ihr euch eigentlich noch verarschen lassen?' > @all --exclude "scurrell"
_________________
GPG: 0x54A19454
Philosophie: Es ist nicht wirklich möglich andere vor sich selbst zu schützen ohne deren Produktivität zu versauen oder sich selbst jede Menge weiteren Ärger einzufangen.
Back to top
View user's profile Send private message
scurrell
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 18 Mar 2014
Posts: 137

PostPosted: Thu Aug 28, 2014 6:41 pm    Post subject: Reply with quote

bei 1500 hits, wird das wohl keiner machen. :oops:
Wenn ich das schaffe, mußt du dir wohl die Karten neu auslegen.
_________________
Dampfmaschin
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum