Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Zukünftiger Gentoo Nutzer
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page Previous  1, 2, 3, 4  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 3787

PostPosted: Sun May 27, 2012 8:41 am    Post subject: Reply with quote

fuchur wrote:
]Sollte das bei native nicht nur
Code:
CFLAGS="-march=native"
heissen bzw. gibt es dann eine besserung?

Keinesfalls: -O2 ist wesentlich besser getestet und macht daher weniger Probleme als -O0. Ob man -pipe dazunimmt, ist nur eine Speicherfrage. Im Normalfalls ist es besser.
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Veteran
Veteran


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 1951
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Sun May 27, 2012 8:55 am    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
lol ihr sprecht immer in diesem Fachchinesisch ich komm da nicht mehr mit. Wenn ihr mir helfen wollt dan gibt mir konkrete tipps.


Was der werte AmonAmarth gemeint hat ist das du deinen FileSystem Treiber (ext4 (hat support für 3 und 2 falls man es aktiviert), und deinen Festplattencontroller-Treiber fest in den Kernel einbaust (make menuconfig gibt fest eingebauten Treibern ein [*] vor den Namen.
Bei dir müssen das der AHCI SATA Support, der ATI PATA Support sowie der Treiber für deinen ASMedia ASM1062 Serial ATA Controller sein.
Code:
00:11.0 SATA controller: Advanced Micro Devices [AMD] nee ATI SB7x0/SB8x0/SB9x0 SATA Controller [AHCI mode]
00:14.1 IDE interface: Advanced Micro Devices [AMD] nee ATI SB7x0/SB8x0/SB9x0 IDE Controller
02:00.0 SATA controller: ASMedia Technology Inc. ASM1062 Serial ATA Controller (rev 01)

Als hilfe für deinen ASMedia kannst du per lspci -k nach den verwendeten Treibermodulen fahnden falls diese als Module compiliert sind.
(die oberen beiden sind die gleichen die ich eingebaut habe, daher kann ich dir das bestimmt sagen, nur den letzten kenne ich nicht)
_________________
mfg
Steel
___________________
Big sorry for my bad English.

Heim-PC: AMD Phenom II X4 3,2GHz, 16GB RAM, gentoo-sources-3.10.7, NV GTX 780
Laptop: Intel Celeron 1,7GHz, 512MB Ram, tuxonice-sources-3.7.1, SIS Graphic

Version 0.4
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 8:59 am    Post subject: Reply with quote

So ich habe alles noch mal von vorne versucht und ein Wunder ist geschehen.
Keine Kernel Panic! Ich muss wohl das richtige aktiviert haben. *freu*
Ich habe nur noch das problem, das ich kein netzwerk habe. Ich habe die richtigen Treiber im Kernel aktiviert und ifconfig zeigt mir eth0 auch an. Ich weis nur nicht wie ich das Netzwerk einrichten soll.

Im Wiki steht:
Konfigurieren Sie Ihr Netzwerk in /etc/conf.d/net. Fügen Sie das init-Script net.eth0 in den Runlevel default ein. Falls Sie mehrere NICs haben, erstellen Sie Symlinks für diese und fügen Sie sie ebenfalls zum Runlevel default hinzu. Entweder editieren Sie /etc/conf.d/net mit nano oder Sie verwenden folgende Kommandos:
Befehlsauflistung 1.2: Netzwerk-Konfiguration

livecd etc # cd conf.d
livecd conf.d # echo 'config_eth0=( "192.168.1.10/24" )' >> net
livecd conf.d # echo 'routes_eth0=( "default via 192.168.1.1" )' >> net
livecd conf.d # rc-update add net.eth0 default
(Wenn Sie den Netzwerkkartentreiber als Modul konfiguriert haben, fügen
Sie ihn zu /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 hinzu.)
livecd conf.d # echo r8169 >> /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6
(Wenn Sie nach dem Neustart wieder mittels ssh eine Verbindung zum
neuen Rechner aufnehmen wollen)
livecd conf.d # rc-update add sshd default

Kann mir das jemand erklären? Welche Ip ist das? und /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 ist ja wohl outdated. Wie heist das neue Verzeichniss?

Ich glaube hiermit sollte ich es lösen können: http://www.gentoo.de/doc/de/handbook/handbook-x86.xml?part=1&chap=8#doc_chap2
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 557

PostPosted: Sun May 27, 2012 9:51 am    Post subject: Reply with quote

Hi
mv wrote:
...
Keinesfalls: -O2 ist wesentlich besser getestet und macht daher weniger Probleme als -O0. Ob man -pipe dazunimmt, ist nur eine Speicherfrage. Im Normalfalls ist es besser.
Ok mein Fehler, ich dachte bei native mach er alles selber (nutze es nicht, hätte vorher nachschauen soll bzw. suchen sollen).
Beelzebub_ wrote:
...
Kann mir das jemand erklären? Welche Ip ist das? und /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 ist ja wohl outdated. Wie heist das neue Verzeichniss?
...
Die Datei die jetzt für module zuständig ist ist die "/etc/conf.d/modules"
Beelzebub_ wrote:
...
Ich glaube hiermit sollte ich es lösen können: http://www.gentoo.de/doc/de/handbook/handbook-x86.xml?part=1&chap=8#doc_chap2
...
Ja das scheint aktuell zu seien.

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Veteran
Veteran


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 1951
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Sun May 27, 2012 10:19 am    Post subject: Reply with quote

ja die Seite gentoo-wiki.com ist leider veraltet (im allgemeinen, wobei es einzelne Fälle gibt die aktuell sind).
Wenn du des englischen mächtig bist kannst du auch die englische Version der Gentoo Doku verwenden, die ist meist noch ein bisschen aktueller als die deutsche auf gentoo.org
_________________
mfg
Steel
___________________
Big sorry for my bad English.

Heim-PC: AMD Phenom II X4 3,2GHz, 16GB RAM, gentoo-sources-3.10.7, NV GTX 780
Laptop: Intel Celeron 1,7GHz, 512MB Ram, tuxonice-sources-3.7.1, SIS Graphic

Version 0.4
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 11:15 am    Post subject: Reply with quote

Es hat geklappt. Kompiliert und Aktuellisiert habe ich bereits auch alles mit den neuen USEflags. Nun kamm am Ende des Vorgangs die Meldung: Wichtig: Es müssen 3 datein in /etc aktuellisiert werden (so ähnlich auf jeden fall).

Was soll ich machen?
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 557

PostPosted: Sun May 27, 2012 11:23 am    Post subject: Reply with quote

Hi
Beelzebub_ wrote:
Es hat geklappt. Kompiliert und Aktuellisiert habe ich bereits auch alles mit den neuen USEflags. Nun kamm am Ende des Vorgangs die Meldung: Wichtig: Es müssen 3 datein in /etc aktuellisiert werden (so ähnlich auf jeden fall).

Was soll ich machen?
dispatch-conf sollte das sein was du brauchst. Vorher aber mal in die "/etc/dispatch-conf.conf" schauen.

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
AmonAmarth
l33t
l33t


Joined: 03 Mar 2005
Posts: 707

PostPosted: Sun May 27, 2012 1:03 pm    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
Ich habe nur noch das problem, das ich kein netzwerk habe. Ich habe die richtigen Treiber im Kernel aktiviert und ifconfig zeigt mir eth0 auch an. Ich weis nur nicht wie ich das Netzwerk einrichten soll.

Im Wiki steht:
Konfigurieren Sie Ihr Netzwerk in /etc/conf.d/net. Fügen Sie das init-Script net.eth0 in den Runlevel default ein. Falls Sie mehrere NICs haben, erstellen Sie Symlinks für diese und fügen Sie sie ebenfalls zum Runlevel default hinzu. Entweder editieren Sie /etc/conf.d/net mit nano oder Sie verwenden folgende Kommandos:
Befehlsauflistung 1.2: Netzwerk-Konfiguration

livecd etc # cd conf.d
livecd conf.d # echo 'config_eth0=( "192.168.1.10/24" )' >> net
livecd conf.d # echo 'routes_eth0=( "default via 192.168.1.1" )' >> net
livecd conf.d # rc-update add net.eth0 default
(Wenn Sie den Netzwerkkartentreiber als Modul konfiguriert haben, fügen
Sie ihn zu /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 hinzu.)
livecd conf.d # echo r8169 >> /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6
(Wenn Sie nach dem Neustart wieder mittels ssh eine Verbindung zum
neuen Rechner aufnehmen wollen)
livecd conf.d # rc-update add sshd default

Kann mir das jemand erklären? Welche Ip ist das? und /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 ist ja wohl outdated. Wie heist das neue Verzeichniss?

Ich glaube hiermit sollte ich es lösen können: http://www.gentoo.de/doc/de/handbook/handbook-x86.xml?part=1&chap=8#doc_chap2


wenn eth0 vorhanden ist wurde das kernelmodul bzw. der treiber schon geladen und du kannst die module autoload sache überspringen.

Code:
livecd conf.d # echo 'config_eth0=( "192.168.1.10/24" )' >> net
livecd conf.d # echo 'routes_eth0=( "default via 192.168.1.1" )' >> net

hiermit fügst du deinem rechner eine statische IP adresse und route hinzu. ich glaub das ist nicht das was du willst sonst hättest du dich darüber nicht gewundert, weil du gleiches bei arch auch hättest machen müssen. das was du willst ist wohl eher DHCP und dazu brauchst du garnichts zwingend zu konfigurieren.

erstelle den genannte symlink von /etc/init.d/net.lo auf /etc/init.d/net.eth0 und starte den service. evtl musst du ncoh einen DHCP client installieren.
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 2:14 pm    Post subject: Reply with quote

1)

Das Kompilieren hängt sich irgent wann bei mir immer auf. So dass der PC einfriert. Mein PC ist recht leistungsstark.
Woran kann das liegen? Ich habe -j12 ist das zu hoch? (Bulldozer 6core 4.0gHz, 12GB ram)(wird dan auch gut ausgelastet beim Kompilieren 6x100%)
2)

Wie richte ich mir sudo ein?

3)

Ich habe noch eine zweite Meldung bei Emerge:

Wichtigt: irgend was von eselect news, ka was das ist.

Bitte um hilfe.
Back to top
View user's profile Send private message
AmonAmarth
l33t
l33t


Joined: 03 Mar 2005
Posts: 707

PostPosted: Sun May 27, 2012 2:29 pm    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
1)

Das Kompilieren hängt sich irgent wann bei mir immer auf. So dass der PC einfriert. Mein PC ist recht leistungsstark.
Woran kann das liegen? Ich habe -j12 ist das zu hoch? (Bulldozer 6core 4.0gHz, 12GB ram)(wird dan auch gut ausgelastet beim Kompilieren 6x100%)
2)

Wie richte ich mir sudo ein?

3)

Ich habe noch eine zweite Meldung bei Emerge:

Wichtigt: irgend was von eselect news, ka was das ist.

Bitte um hilfe.


ja, denn wenn du 6 (logische) kerne hast ist -j7 korrekt und nicht -j12. der rechner friert womöglich wegen RAM auslastung ein? swappt er dabei?
bzgl sudo: emerge sudo, /etc/sudoers anpassen, deinen user in die wheel gruppe stecken
eselect news: eselect news read
Back to top
View user's profile Send private message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Sun May 27, 2012 2:43 pm    Post subject: Reply with quote

AmonAmarth wrote:
Beelzebub_ wrote:
1)

Das Kompilieren hängt sich irgent wann bei mir immer auf. So dass der PC einfriert. Mein PC ist recht leistungsstark.
Woran kann das liegen? Ich habe -j12 ist das zu hoch? (Bulldozer 6core 4.0gHz, 12GB ram)(wird dan auch gut ausgelastet beim Kompilieren 6x100%)
2)

Wie richte ich mir sudo ein?

3)

Ich habe noch eine zweite Meldung bei Emerge:

Wichtigt: irgend was von eselect news, ka was das ist.

Bitte um hilfe.


ja, denn wenn du 6 (logische) kerne hast ist -j7 korrekt und nicht -j12. der rechner friert womöglich wegen RAM auslastung ein? swappt er dabei?
bzgl sudo: emerge sudo, /etc/sudoers anpassen, deinen user in die wheel gruppe stecken
eselect news: eselect news read


Technisch ist das nur ein RAM-Limit, ich hatte mal blank "-j" getestet (unendlich viele jobs) und sofern kein Limit im ebuild exisitert sind bei so 30 Jobs 8GB RAM wech :D
https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-867737-highlight-makeopts.html

Also ich denke nicht, dass es an der Anzahl der Jobs liegt mit 12GB RAM, eher vielleicht so Kernel Optionen? Bei NICENESS waere ich vorsichtiger, das wuerde ich auf "0" lassen damit das System noch gut laeuft, in diesem Fall vielleicht etwas hoerher setzen z.B. "15", so bekommt portage volle Resourcen wenn nichts los ist aber das System bleibt ansprechbar.
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 2:49 pm    Post subject: Reply with quote

Was ist das für eine Kerneloption bzw. was macht sie?
Back to top
View user's profile Send private message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Sun May 27, 2012 3:01 pm    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
Was ist das für eine Kerneloption bzw. was macht sie?


Na wie das System ausgelegt ist, je nachdem ob es ein Kernel fuer ein Mobiltelefon, ein System mit 1024 CPUs oder eben ein Desktop sein soll.
Die Pappy Kernel Seeds sind eigentlich sehr gut:
https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-887894-start-350.html

Wenn ich z.B. einen Fedora 17 Kernel auf meinem Laptop benutze, friert das System ein, bei groesseren Schreibaktionen (SSD) oder wenn ich grosse Dateien (e.g. 40GB Virtual Machine Images) ueber das Netzwerk kopiere. Das hatte ich mit Gentoo-Sources und angepassten Pappy Seeds noch nie (benutze eigentlich immer CFQ Scheduler, weil ich haengende Systeme nicht ausstehen kann :)).
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 3:34 pm    Post subject: Reply with quote

Die Ram auslastung ist minimal es kommt max. bis zu 4GB. Ich habe eine SSD aber ich kann nicht sagen ob es viele Schreibzugriffe darauf gibt.
Und meie CPU ist außerdem übertacktet, von 3.3gHz(oder 3.6gHz bin mir nicht sicher) auf 4.0gHz. Für außreichend kühlung ist vorhanden.

Muss ich im kernel einstellen, dass ich mehr als 4GB ram verwenden möschte?
Back to top
View user's profile Send private message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Sun May 27, 2012 4:31 pm    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
Die Ram auslastung ist minimal es kommt max. bis zu 4GB. Ich habe eine SSD aber ich kann nicht sagen ob es viele Schreibzugriffe darauf gibt.
Und meie CPU ist außerdem übertacktet, von 3.3gHz(oder 3.6gHz bin mir nicht sicher) auf 4.0gHz. Für außreichend kühlung ist vorhanden.

Muss ich im kernel einstellen, dass ich mehr als 4GB ram verwenden möschte?


Muss mal gucken, also ich habe derzeit ~10GB belegt... ne, die Option fuer PAE etc. ist nichtmal vorhanden wenn du einen x86_64 Kernel bauen moechtest.
Code:
disi-bigtop# free -h
             total       used       free     shared    buffers     cached
Mem:           15G       9.9G       5.8G         0B        37M       1.1G
-/+ buffers/cache:       8.7G       6.9G


Versuch doch mal die Pappys Seeds (an deine Hardware angepasst) und lese die Hilfetexte in 'make menuconfig'... (bei mir kann das aber auch am zfs liegen, der buffert wie doof. Von den 9.9G sind 8.7G Buffer fuer die Dateisysteme... also).
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 4:52 pm    Post subject: Reply with quote

Das einfrieren lag tatsächlich an der Übertaktung. Anscheinend ist es nicht stabiel bei der Spannung die ich hatte. Ich denke mal eine Spannungserhöhung würde die cpu stabilisieren. Aber ich habe die Taktung vorerst wieder auf Default gestellt.

Man! Habe ich mich gefreut, als das compilieren klapte... doch nach 30min kompilieren von kde-meta bekomme ich einen fehler und es bricht ab. So langsam sinkt meine Hoffnung Gentoo nutzen zu können.
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4107

PostPosted: Sun May 27, 2012 5:11 pm    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
Das einfrieren lag tatsächlich an der Übertaktung. Anscheinend ist es nicht stabiel bei der Spannung die ich hatte. Ich denke mal eine Spannungserhöhung würde die cpu stabilisieren. Aber ich habe die Taktung vorerst wieder auf Default gestellt.

Man! Habe ich mich gefreut, als das compilieren klapte... doch nach 30min kompilieren von kde-meta bekomme ich einen fehler und es bricht ab. So langsam sinkt meine Hoffnung Gentoo nutzen zu können.

hey nicht gleich aufgeben :). Zeigt doch mal den fehler.
Aber wiso willst du kde-meta installieren. Da bekommst du alles von kde installiert und ich glaube kaum dass du alles benötigen wirst.
Um eine grundlegenden KDE Desktop zu bekommen reicht es das Paket kdebase-startkde zu installieren.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 5:54 pm    Post subject: Reply with quote

SO zum fehler:

media-libs/mesa7.11.2
died running
http://forums-lb.gentoo.org/viewtopic-t-904068-start-0.html

Das kompiling ist an dieser Stelle abgebrochen. Ich kann euch leider nicht alles kopieren, da ich noch kein GUI auf meinem Gentoo system habe. -.-
Back to top
View user's profile Send private message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Sun May 27, 2012 6:00 pm    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
SO zum fehler:

media-libs/mesa7.11.2
died running
http://forums-lb.gentoo.org/viewtopic-t-904068-start-0.html

Das kompiling ist an dieser Stelle abgebrochen. Ich kann euch leider nicht alles kopieren, da ich noch kein GUI auf meinem Gentoo system habe. -.-


Das derzeit ein bug... weil du ja unstable installierst und Pakete testen/debuggen moechtest.
Entweder:
Code:
# echo 'media-libs/mesa -llvm' >> /etc/portage/package.use

oder, wie im Post steht:
Code:
# echo '>=sys-devel/llvm-3.0' >> /etc/portage/package.mask
# emerge -1 llvm


oder warten, bis der Patch es ins mesa macht:
https://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=417363

//edit: sorry, das ist ja die stabile Version :oops:
http://packages.gentoo.org/package/media-libs/mesa?arches=linux&full_cat
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 8:12 pm    Post subject: Reply with quote

Danke, das hat mir geholfen. Ich bin gerade am kompilieren seit mehr als 1h. Dr@ckt mir die daumen. Ich kann denn Pc leider jetzt nicht anderwertig nutzen ist ja auch verstaentlich. Ich schreibe den post gerade mit links.. ist ja nihct gerade das beste aber egal. Ich habe noch eine frage:
Wo und Wie werden die Deamons in Gentoo verwaltet?
(Damit ich den kde login manager hinzuf@gen kann)
Scheint ja anders als in Arch zu sein.
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Sun May 27, 2012 8:27 pm    Post subject: Reply with quote

... Schon wieder ein error:

KDE-Base kdepimlibs-4.83

cmake failed

langsam :evil: , egal wird noch :?

Habt ihr eine Lösung parrat?
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4107

PostPosted: Sun May 27, 2012 8:27 pm    Post subject: Reply with quote

das handling von diensten wird über das tool rc-update gehandhabt. Am besten du liest dir hierfür den entsprechenden Abschnitt im gentoo handbuch durch:
http://www.gentoo.org/doc/en/handbook/handbook-amd64.xml?part=2&chap=4
im falle vom kdm ist das init-script xdm zuständig (das init-script wird vom xorg-server paket mit installiert) und welcher graphischer Login manager gestartet werden soll wird in der /etc/conf.d/xdm festgelegt.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4107

PostPosted: Sun May 27, 2012 8:28 pm    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
... Schon wieder ein error:

KDE-Base kdepimlibs-4.83

cmake failed

langsam :evil: , egal wird noch :?

Habt ihr eine Lösung parrat?

öhm nö da du zu wenig infos lieferst. *g* Die genaue fehlermeldung wäre noch interessant
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 557

PostPosted: Sun May 27, 2012 8:55 pm    Post subject: Reply with quote

HI

Beelzebub_ wrote:
SO zum fehler:

media-libs/mesa7.11.2
died running
http://forums-lb.gentoo.org/viewtopic-t-904068-start-0.html

Das kompiling ist an dieser Stelle abgebrochen. Ich kann euch leider nicht alles kopieren, da ich noch kein GUI auf meinem Gentoo system habe. -.-

Beelzebub_ wrote:

... Schon wieder ein error:

KDE-Base kdepimlibs-4.83

cmake failed

langsam :evil: , egal wird noch :?

Habt ihr eine Lösung parrat?

Tip:
Installiere dir erst einmal ein minimale Windowmanager. TWM Fluxbox Sawfish oder ähnlichen. Dann kannst du hier auch besser die Fehlermeldungen
Posten. Ohne die Fehlermeldungen ist es für die anderen unmöglich dir zu helfen (ausser du stolperst über einen bekannten bug).

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 557

PostPosted: Sun May 27, 2012 9:05 pm    Post subject: Reply with quote

Hi
Noch etwas. Setze in der /etc/make.conf "PORT_LOGDIR=" z.B.
Code:
PORT_LOGDIR=/var/log/portage

Ordner /var/log/portage musst du dann auch anlegen wenn nicht vorhanden. Dort findest du dann auch die kompletten Ausgabe vom compilieren einschliesslich
der Fehler und kannst sie zu Not auch von deinem Arch aus Posten.

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Goto page Previous  1, 2, 3, 4  Next
Page 3 of 4

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum