Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
für die Nichtraucher :-) (german)
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page Previous  1, 2, 3, 4  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Carlo
Developer
Developer


Joined: 12 Aug 2002
Posts: 3356

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 5:30 pm    Post subject: Reply with quote

Think4UrS11 wrote:
Als Arbeitgeber habe ich sehr wohl die Möglichkeit ein allgemeines Rauchverbot auszusprechen und den 'Unverbesserlichen' ggf. eine Raucherecke zur Verfügung zu stellen.

Du stinkst als Raucher auch noch sehr stark, wenn du von der Raucherecke zurückkommst - eigentlich stinkst du mehr oder weniger ständig. Das Ziel einer gesetzlichen Regelung ist nicht, Raucher in eine Ecke zu drängen, sondern langfristing den prozentualen Anteil der Raucher in der Bevölkerung zu senken. Raucherecken sind schlicht überflüssig. Wer so stark Nikotionabhängig ist, daß er den Arbeitstag ohne Zigarette nicht duchsteht, sollte eine Therapie bekommen - genauso wie Säufer.

Think4UrS11 wrote:
Je nach Betrieb kann das auch direkt ein Grund für eine firstlose Kündigung und/oder Anzeige sein - Feuerschutztechnische Maßnahmen, explosionsgefährdete Arbeitsplätze etc.

Bißchen weit ab vom Schuß.

Think4UrS11 wrote:
Carlo wrote:
Vernünftig wäre, wenn kein Raucher da rauchen würde, wo Nichtraucher sind oder sein könnten. Freiwillig tut das kein Raucher. Also ist die gesetzliche Keule nötig.

Du verallgemeinerst.

Inwiefern? Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, daß außererhalb von Raucherklubs, den privaten vier Wänden und an der frischen Luft nicht geraucht wird.

Think4UrS11 wrote:
Genausogut könnte ich sagen solange es in diesem Land noch erlaubt ist legal zu rauchen kann ich das tun wo immer ich will - ist genauso verkehrt.

Im Prinzip ist das heute ja so. Und genau das gilt es zu ändern.
_________________
Please make sure that you have searched for an answer to a question after reading all the relevant docs.
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 5:42 pm    Post subject: Reply with quote

Carlo wrote:
Inwiefern? Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, daß außererhalb von Raucherklubs, den privaten vier Wänden und an der frischen Luft nicht geraucht wird.

Du hast verstanden worauf ich hinauswollte. Nämlich ein vernünftiges Miteinander. Wenn ich das kann (als Raucher) dann kann ich das auch von anderen Rauchern erwarten. Spätestens wenn ich merke das sich jemand gestört fühlt durch das was ich tue überdenke ich was ich da tue und ob 'der da' vielleicht nicht recht hat.
Im professionellen Umfeld erwarte ich von meinen Kollegen ja auch nicht mehr als ich mir selbst zutraue. (ok der letzte Satz hinkt jetzt wirklich *g*)
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
ixo
Guru
Guru


Joined: 09 Jul 2005
Posts: 375

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 5:52 pm    Post subject: Reply with quote

Um es vielleicht einmal auf den Punkt zu bringen:

Wenn ich jemanden verletzte, werde ich bestraft; wenn ich z.B. jemanden nur leicht ohrfeige, bin ich dran, auch wenn der Geschlagene in dem Fall keine wirkliche Verletzung / Beeinträchtigung der Gesundheit davonzieht. Es ist richtig, dass das nicht erlaubt ist.

Die empfindlichste Stelle es Menschen ist das Atmungsorgan. (Wer's nicht glaubt, atme 'mal ein paar Minuten nicht oder atme 'mal verdünnte Säure ein.) Und genau hier wird man von Rauchern verletzt, indem man - gegen seinen Willen - gezwungen wird, Gifte einzuatmen, nur weil man sich an öffentlich zugänglichen Orten aufhält. Besonders ekelhaft ist das, wenn man in ein Restaurant geht und dann beim Essen zugequalmt wird. (Es gibt kaum (gescheite) Restaurants mit abgetrennten Raucherecken (, aus denen auch kein Qualm herüberzieht.) Ich gehe z.B. aus diesem Grund mit meiner Familie kaum noch essen, weil fast immer irgendso ein Typ anfängt zu qualmen.)

Nichtraucher zuzuqualmen ist nichts anderes als Körperverletzung, letztendlich bei vielen mit Todesfolge.


Last edited by ixo on Sat Mar 25, 2006 5:57 pm; edited 2 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
Carlo
Developer
Developer


Joined: 12 Aug 2002
Posts: 3356

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 5:53 pm    Post subject: Reply with quote

Think4UrS11 wrote:
Nämlich ein vernünftiges Miteinander.

So naiv darauf zu hoffen, war ich mal. Jetzt bin ich ziemlich kompromißlos, was diese Problematik angeht.
_________________
Please make sure that you have searched for an answer to a question after reading all the relevant docs.
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 557

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 7:39 pm    Post subject: Reply with quote

Hi
Lenz wrote:

Ja wenn das nun so einfach wäre... wenn man mit Freunden weggeht sagt man normalerweise nicht "ne ich komm nicht mit, da wird geraucht". Und außerdem kenne ich keine Kneipe, in der generelles Rauchverbot herrscht.
Und wieso sollten Nichtraucher Rauchern gegenüber tolerant sein, wenn dies bedeutet sich zuqualmen zu lassen? Dafür müssten Raucher doch erstmal Rücksicht gegenüber Nichtrauchern nehmen. Der Nichtraucher kann sich gegen den blauen Dunst nämlich nicht wehren. Oder soll man jetzt um Raucher nicht zu diskriminieren zuhause bleiben und Abends nicht mehr weggehen? Das kann's ja wohl nicht sein.

Carlo wrote:

Vergiß es. Gibt's nicht. Außerdem ist es nicht einsehbar, meine Freiheit von unverbesserlichen Raucherschloten einschränken zu lassen.

Die Gesundheits-/Kostendiskussion finde ich übrigens müßig. Ich will dem Gestank nicht mehr ausgesetzt sein. Punkt.

Und genau das ist der Punkt. Du bist durch den Gesetze/Verordnungen wie auch immer ausreichend geschützt (Arbeitsplatz
öffentlichen Gebäuden usw.) und wirst von Raucher auch nur dann belästigt wenn du Raucher in deiner Freizeit hinterherrennst.
Du kannst Restaurant/Kneipen usw. besuchen dir zusagen was auch schon immer funktioniert (der Punk geht ja
auch nicht in Lokale für Rocker der Hetro nicht in Lokalitäten für Schwule weil es ihnen halt nicht zusagt). Wenn Leute
wie Ihr halt nur dort hingeht wo nicht geraucht wird würde der Markt das von ganz alleine regeln (wenn er das
nicht schon geregelt hat) aber das tut Ihr ja nicht sonder spielt den rückradlosen Mitläufer. Der Punkt ist doch der
das in den Lokalitäten wie Ihr behauptet sie es deshalb nicht gibt weil da keiner hingeht bzw. meiner Ansicht gibt es sie
doch aber niemand dort hingeht weil dort tote Hose ist. Andersherum heisst das aber das Ihr dorthin geht wo was los ist aber nur
deshalb weil sich dort Leute befinden die euch zutiefst zu wider seien müssten (die einen rauchen und die anderen haben keine Problem damit).
Da frage ich mich wer da wem mehr nervt der Raucher dem Nichtraucher oder aber der kleine Diktator der mir hinterher-dackelt
meine Gesellschaft sucht mir dann aber vorschreiben möchte wie Ich mich in meiner Freizeit zu verhalten habe bzw. was
mir zuwider zu seien hat oder nicht.
Festzuhalten bleibt einfach kein Nichtraucher wird in der heutigen zeit in Deutschland mehr durch einen Raucher belästigt
dafür benötigen wir keine Gesetze der Nichtraucher wird nur dann belästigt wen er die Gesellschaft des Raucher sucht.

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
Lenz
Veteran
Veteran


Joined: 17 Jul 2003
Posts: 1439
Location: Marburg [HE, D, EU]

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 8:04 pm    Post subject: Reply with quote

Klar, ich renne den Rauchern natürlich hinterher, wenn ich mal eben in eine Kneipe oder ein Restaurant gehen möchte. Da haben Nichtraucher doch auch gar nix verloren! Ich könnte mich ja etwas bemühen und eine spezielle Nichtraucher-Lokalität aufsuchen. Da bin ich dann sehr spontan und da trifft das Ambiente auch sicher ganz mein Geschmack.[/Ironie]

Was du da forderst ist eine derbe Einschränkung für jeden Nichtraucher. Mir ist hier kein einziges Nichtraucherlokal bekannt. DAS SIND DIE FAKTEN! (achso klar, der schwarze Peter liegt natürlich wieder bei mir, ich könnte ja die 100 km in die nächste Großstadt fahren, wo es ein solches Spezialrestaurant gibt).
_________________
.:: Lenz' Signature 1.7b ::.

| Gentoo Linux since v1.4 (08-2003) [Screenshot]
| NetHack Highscore: 5.476.380 Pts., Val-Dwa-Fem-Law, ~ ascended to demigoddess-hood ~
Back to top
View user's profile Send private message
amne
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 17 Nov 2002
Posts: 6377
Location: Graz / EU

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 8:24 pm    Post subject: Reply with quote

So auf die Schnelle fallen mir in Graz 3 Nichtraucherdinger ein:
Cafe-Preinsack Nichtraucherzone - geht glaube ich nicht besonders gut, aber ich bin nicht der Kaffeehaustyp. ;)
Nichtraucherbereich im Brot und Spiele (Billiard, Ess- und Abendlokal) - Platz für ca. 20-30 Leute und immer bumvoll. Der Grazer Securitytreff findet dort regelmässig statt - die Raucher gehen halt zum Rauchen an die Bar hinaus.
Tribeka Technikerstrasse (so amerikanisches Kaffehausding) - Nichtraucher only, aber draussen kann man rauchen.
Tribeka Südtirolerplatz - unten Nichtraucher, oben Raucher - beides meist gut besucht. WLAN gibts dort übrigens auch.

Sprich: Es funktioniert, es gibt Interesse an Nichtraucherzonen in Lokalen und langsam auch ein steigendes Angebot. Finde ich eigentlich toll.
Wenn eine Zone als Raucherzone ausgeschrieben ist (und das ist halt zum Pech der Nichtraucher oft das ganze Lokal) krachen natürlich zwei Interessensgruppen aufeinander wenn der Nichtraucher den Raucher am Nebentisch auffordert weniger zu rauchen - Idealerweise sollte man vielleicht dann einmal mit dem Wirt reden, ob es nicht möglich wäre das Lokal in Raucher, Nichtraucher, Veganer, Religiöse Fanatiker und Linuxfrickler (+ alle daraus möglichen Kombinationen) zu unterteilen. Sofern man ihn davon überzeugen kann, dass es ihm auch etwas bringt (z.B. mehr zufriedene Kunden = Geschäft) sollte das von Erfolg gekrönt sein.

Abgesehen davon: Man braucht nicht für jeden Mist ein Gesetz, mir persönlich graust es davor, jeden Blödsinn über den Exekutivweg mit meinem Gegenüber abzuklären. Oft erreicht schon ein höfliches Wort mehr als 3 Polizisten mit einem Gesetz.
_________________
Dinosaur week! (Ok, this thread is so last week)
Back to top
View user's profile Send private message
Lenz
Veteran
Veteran


Joined: 17 Jul 2003
Posts: 1439
Location: Marburg [HE, D, EU]

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 8:35 pm    Post subject: Reply with quote

amne wrote:
Abgesehen davon: Man braucht nicht für jeden Mist ein Gesetz, mir persönlich graust es davor, jeden Blödsinn über den Exekutivweg mit meinem Gegenüber abzuklären. Oft erreicht schon ein höfliches Wort mehr als 3 Polizisten mit einem Gesetz.


Im Idealfall wäre das so. Im Zug wollte mir allerdings letzens erst jemand eins auf die Fresse hauen, nachdem ich ihn höflich gebeten habe im Nichtraucherabteil doch bitte nicht zu rauchen.
Graz ist mit über 220.000 Einwohnern auch keine Kleinstadt. Da hat man mit Nichtraucherlokalen wohl mehr Chancen. Trotzdem sind 3 Nichtraucherlokalitäten im Verhältnis zu der Anzahl der Lokale in denen geraucht wird nicht gerade viel.
_________________
.:: Lenz' Signature 1.7b ::.

| Gentoo Linux since v1.4 (08-2003) [Screenshot]
| NetHack Highscore: 5.476.380 Pts., Val-Dwa-Fem-Law, ~ ascended to demigoddess-hood ~
Back to top
View user's profile Send private message
Anarcho
Advocate
Advocate


Joined: 06 Jun 2004
Posts: 2959
Location: Wuppertal (Germany)

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 10:49 pm    Post subject: Reply with quote

Nur mal so zu den "Finanziellen Einbussen" die immer befürchtet werden:

In Irland wurde schon um gestellt und die Iren rauchen auch wie die Irren.

Und was muss ich da im Pub erleben? Voll bis unters Dach! Da bleibt jetzt keiner zuhause weil er nicht rauchen darf, die gehen alle schön friedlich nach draussen und gut ist.

Alle sind damit zufrieden und die Kundschaft ist geblieben!

Und mal im Ernst: Für einen Raucher ist das Übel mal eben nach draussen zu gehen doch nun wirklich deutlich niedriger als das Gequalme ui ertragen für einen Nichtraucher!

Wegen mir soll sich jeder Idiot (tut mir leid, aber Raucher halte ich aus diesem Grund für Idioten, das habe ich auch meinem Vater gesagt) zuhause die Bude vollqualmen, die Lunge ruinieren und sich hoffentlich die Bude abfackeln weil er mit der Fluppe im Mund eingeschlafen ist. Ist mir scheissegal, solange er mich damit in Ruhe lässt.

Genauso sehe ich es mit Religiösen. Soll doch jeder an den glauben an den er will. Solange er nicht versucht mich da irgendwie mit reinzuziehen ist mir das auch egal.

Und Raser sollen sich auch meinetwegen um den nächsten Baum wickeln.

Vielleicht wird dann doch noch der ein oder andere schlau drauss.


Nichtsdestrotrotz gibt es im Grunde nur 2 Wege die Anzahl an Rauchern einzudämmen:

1. Der Preis
2. Die gesellschaftliche Anerkennung bzw. Ablehnung

An beidem wird gearbeitet und das ist gut so.
_________________
...it's only Rock'n'Roll, but I like it!
HOWTO:WLAN mit OpenVPN absichern | TOOL:useedit - USE-flag editor/changer
Back to top
View user's profile Send private message
Deever
Veteran
Veteran


Joined: 06 Jul 2002
Posts: 1354
Location: Zürich / Switzerland

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 12:03 am    Post subject: Reply with quote

Also von mir aus kann gerade in Pubs ein Raucherecken bestehen bleiben. Gerade der leichte Rauch gibt einem Pub IMHO erst die richtige Stimmung. Auch bin ich nicht der Meinung, daß man solcherlei Probleme ausschließlich mit Gesetzen und Verboten beikommt.

Gruß,
/dev
Back to top
View user's profile Send private message
Carlo
Developer
Developer


Joined: 12 Aug 2002
Posts: 3356

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 1:41 pm    Post subject: Reply with quote

fuchur wrote:
Du bist durch den Gesetze/Verordnungen wie auch immer ausreichend geschützt (Arbeitsplatz
öffentlichen Gebäuden usw.) und wirst von Raucher auch nur dann belästigt wenn du Raucher in deiner Freizeit hinterherrennst.

Entweder bist du ein suuupertoleranter grüner Birkenstock-Schuh-Träger oder rauchst selbst, daß du es nicht einsiehst. Nichtraucher sind nicht ausreichend geschützt, solange in öffentlichen, geschlossenen Räumen geraucht werden darf. Die Idee, Nichtraucher hätten sich entsprechende Läden zu suchen, ist eine realitätsfremde, bodenlose Frechheit.
_________________
Please make sure that you have searched for an answer to a question after reading all the relevant docs.
Back to top
View user's profile Send private message
himpierre
l33t
l33t


Joined: 31 Aug 2002
Posts: 839
Location: Berlin

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 3:01 pm    Post subject: Reply with quote

Irgendwie eine ermüdende Diskussion, oder? Die Nichtraucher haben natürlich völlig recht mit Ihrer Forderung nach Rauchfreiheit. Und ohne gesetzliche Regelung werden sie mich auch nicht davon abbringen in Restaurants und Kneipen zu rauchen. Ich hoffe nur es gibt dann auch noch Raucherkneipen. :-)

t.
Back to top
View user's profile Send private message
Anarcho
Advocate
Advocate


Joined: 06 Jun 2004
Posts: 2959
Location: Wuppertal (Germany)

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 4:15 pm    Post subject: Reply with quote

himpierre wrote:
Die Nichtraucher haben natürlich völlig recht mit Ihrer Forderung nach Rauchfreiheit. Und ohne gesetzliche Regelung werden sie mich auch nicht davon abbringen in Restaurants und Kneipen zu rauchen.


Der typisch rücksichtsvolle Raucher. Ich könnt kotzen!
_________________
...it's only Rock'n'Roll, but I like it!
HOWTO:WLAN mit OpenVPN absichern | TOOL:useedit - USE-flag editor/changer
Back to top
View user's profile Send private message
energyman76b
Advocate
Advocate


Joined: 26 Mar 2003
Posts: 2025
Location: Germany

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 5:12 pm    Post subject: Reply with quote

slick wrote:
Apropos ... http://www.chatnoir.de/bestof/qualm.htm

aber mal ehrlich... ich habe keine Lust auf Zustände wie in den USA. Man fühlt sich ja jetzt schon als Aussätziger.Und wer von euch desöfteren mal zu Stoßzeiten ICE Fährt kennt das Dilemma. Ein Raucherabteil im ganzen Zug, für viel mehr Raucher. Und alle stehen dann im Bistro und die Luft da kannst schneiden. Und woher kommts? Weil Rauchen diskriminiert wird und immer weniger Raum geschaffen wird, wo es sich dann halt staut. Und wer ist schuld? Die Raucher?

Ich finde ich habe ein gutes Recht meine Gesundheit zu ruinieren, außerdem ists gut für die Rentenkasse. Und wenn dann möchte ich das Kaffee verboten wird, den Koffein ist auch ungesund und ich mags nicht. Außerdem blockieren die Kaffee-Süchtigen immer die "Teeküche" @ work und hinterlassen überall dunkle Kaffeeflecken, wenn sie den mal ihre Tassen nicht in meinem Büro vergessen... ach und warum nicht gleich Autos verbieten? Ich sage nur Rußpartikel, Abgase...

Und warum soll im öffentlichen Leben nicht das gelten was hier auch gilt? Feel free...

[x] <- mein Kreuz für mehr Rauch!


natürlich sind die Raucher schuld!

Die sind es, die ihre kleine Sucht nichtmal für eine Stunde unter Kontrolle bringen können.

Und ich habe ganz sicher keine Lust, daß sich die Qualmbeutel über dne ganzen Zug ausbreiten und alles verpesten. Eine Zigarette ruiniert die Luft im ganzen Waggon.

Natürlich hast du das Recht DEINE Gesundheit zu ruinieren - aber du hast KEIN Recht, MEINE Gesundheit mitzuruinieren.
Dann solltest du aber auch auf die Behandlung deiner Raucherbeine verzichten. Und wenn der Eumel nicht mehr stehen will, sollte es auch keinen Bauchaortenbypass für dich geben. Von der Behandlung des Lungen/Kehlkopf/Darmkrebs ganz zu schweigen.
Denn eine solche OP (Bypass) kostet gleich mal mehrere 10tausend Euro.
Was ihr der Rentenkasse spart, kostet ihr den Krankenkasse 3fach.

Wenn du nichtmal für eine Zugfahrt die Finger von den Kippen lassen kannst, bist du einfach nur bemitleidenswert.

Und komm mir nicht mit Sucht - ich habe eine ganze Weile Tabak geschnupft. Da wirkt der Nikotin deutlich stärker. Ich hatte aber auch kein Problem damit, nach Monaten des Dauerschnupfens einfach von heut auf morgen aufzuhören.

Aber hey, ich habe einen Vorschlag:
Raucher dürfen überall Rauchen, Nichtraucher dürfen Raucher überall mit Waffengewalt daran hindern, wenn es sie stört. Na? Wäre das ein Vorschlag? Ich mach schonmal das Handbeil scharf. Oder wäre dir das zuviel Freihiet für die Nichtraucher?
Aber warum so bigot? Du verlangst doch auch die Freiheit andere belästigen und Krankmachen zu dürfen. Also sollten die anderen auch die Freiheit haben, das gleiche mit dir zu machen.

Kopf ab - klingt gut, oder?
_________________
AidanJT wrote:

Libertardian denial of reality is wholly unimpressive and unconvincing, and simply serves to demonstrate what a bunch of delusional fools they all are.

Satan's got perfectly toned abs and rocks a c-cup.
Back to top
View user's profile Send private message
amne
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 17 Nov 2002
Posts: 6377
Location: Graz / EU

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 5:20 pm    Post subject: Reply with quote

energyman76b wrote:
Und ich habe ganz sicher keine Lust, daß sich die Qualmbeutel über dne ganzen Zug ausbreiten und alles verpesten. Eine Zigarette ruiniert die Luft im ganzen Waggon.

Also bei uns in Österreich gibt es sogenannte Raucherabteile, dort darf geraucht werden - in den Nichtraucherabteilen nicht. Dazwischen sind sogenannte Wände mit sogenannten Türen, die verhindern, dass der Rauch sich ins Nichtraucherabteil ausbreitet. Funktioniert schon seit Jahren gut, vielleicht sollte man das in Deutschland auch einführen. ;)
_________________
Dinosaur week! (Ok, this thread is so last week)
Back to top
View user's profile Send private message
energyman76b
Advocate
Advocate


Joined: 26 Mar 2003
Posts: 2025
Location: Germany

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 6:46 pm    Post subject: Reply with quote

@amne

du hast (zumindest mich) nicht richtig verstanden.

Ich habe das zitierte Posting so verstanden, als wolle der Poster, daß man in dne ganzen Zügen rauchen darf, anstatt, wie bisher, nur in den Raucherabteilen (und die gibt es natürlich auch bei 'uns'). Allerdings sind in einigen Wagen, insbesondere aus den 70ern, keine wirkliche Trennungen vorhanden ....

Raucher sollen sich nicht beklagen. Die sind es, die alles verpesten und mit ihren Zigaretten überall Löcher reinbrennen.

Aber ich bin ja auch dafür, daß jeder Raucher einen Gentest machen muß - und wenn mal wieder eine Kippe auf der Straße liegt, gleich 5000¤ Strafe ....
_________________
AidanJT wrote:

Libertardian denial of reality is wholly unimpressive and unconvincing, and simply serves to demonstrate what a bunch of delusional fools they all are.

Satan's got perfectly toned abs and rocks a c-cup.
Back to top
View user's profile Send private message
Deever
Veteran
Veteran


Joined: 06 Jul 2002
Posts: 1354
Location: Zürich / Switzerland

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 9:57 pm    Post subject: Reply with quote

Anarcho wrote:
himpierre wrote:
Die Nichtraucher haben natürlich völlig recht mit Ihrer Forderung nach Rauchfreiheit. Und ohne gesetzliche Regelung werden sie mich auch nicht davon abbringen in Restaurants und Kneipen zu rauchen.


Der typisch rücksichtsvolle Raucher. Ich könnt kotzen!
Das müßtest du jedoch schon etwas genauer ausführen, da mir der Sinn dieser Aussage nicht ganz klar erscheint. Warum sollten Raucher nicht ihre eigenen Restaurants haben? Daß man Nichtraucher an die Wand drängt, indem man keine rauchfreien Zonen deklariert oder sie ignoriert, finde ich nicht in Ordnung, aber was soll daran schlimm sein, wenn Raucher unter sich ihrer Sucht nachgehen?

Gruß,
/dev
Back to top
View user's profile Send private message
energyman76b
Advocate
Advocate


Joined: 26 Mar 2003
Posts: 2025
Location: Germany

PostPosted: Sun Mar 26, 2006 11:57 pm    Post subject: Reply with quote

Deever wrote:
Anarcho wrote:
himpierre wrote:
Die Nichtraucher haben natürlich völlig recht mit Ihrer Forderung nach Rauchfreiheit. Und ohne gesetzliche Regelung werden sie mich auch nicht davon abbringen in Restaurants und Kneipen zu rauchen.


Der typisch rücksichtsvolle Raucher. Ich könnt kotzen!
Das müßtest du jedoch schon etwas genauer ausführen, da mir der Sinn dieser Aussage nicht ganz klar erscheint. Warum sollten Raucher nicht ihre eigenen Restaurants haben? Daß man Nichtraucher an die Wand drängt, indem man keine rauchfreien Zonen deklariert oder sie ignoriert, finde ich nicht in Ordnung, aber was soll daran schlimm sein, wenn Raucher unter sich ihrer Sucht nachgehen?

Gruß,
/dev


Raucherrestaurants? Dann wird jedes Restaurant zum Raucherrestaurant, weil man ja Kunden nicht vergraulen will. Außerdem - in anderen Europäischen Ländern ist es zum Teil viel härter - Rauchen in der Öffentlichkeit verboten. Geschadet hat es dort niemanden. Aber in der Bananenrepublik Deutschland hat die Lobby der Tabakindustrie bisher dafür sorgen können, daß die Raucher weitestgehend freie fahrt haben.

Wenn sie nur ihre Wohnungen vollqualen würden. Aber dazu kommt ja noch, daß die Säcke überall ihre Kippen fallen lassen, anstatt sie zu entsorgen. Langsam wird es Zeit, dem einen Riegel vorzuschieben.

Oh, und hängt die Automaten ab - schließlich können sich da schon die 10 Jährigen versorgen und machen es auch.
_________________
AidanJT wrote:

Libertardian denial of reality is wholly unimpressive and unconvincing, and simply serves to demonstrate what a bunch of delusional fools they all are.

Satan's got perfectly toned abs and rocks a c-cup.
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Mon Mar 27, 2006 12:18 am    Post subject: Reply with quote

energyman76b wrote:
Oh, und hängt die Automaten ab - schließlich können sich da schon die 10 Jährigen versorgen und machen es auch.

Das aber nur noch dieses Jahr. Ab nächstes Jahr ist das zumindest deutlich erschwert. (Geht nur noch mit Geldkarte, und zwar nur mit einer die intern eine spezielle Kennung 'älter 18' trägt). Müßte klein-Marlboro-Man also schon die GK von Daddy klauen. Läden die an u-16 verkaufen gehören auch heute bereits angezeigt bevor das als Gegenargument kommt.

Ist sehr interessant zu lesen das die aggressiveren Töne hier von Nichtrauchern angeschlagen werden, die Raucher hingegen relativ gelassen bleiben *obwohl* sie angegriffen werden...

ok vielleicht bin ich ja wirklich eine Ausnahmeerscheinung unter den Rauchern, jedenfalls hab ich bisher nie Probleme mit Nichtrauchern gehabt. Abgesehen vom Räuchergeruch der mir anhaftet vielleicht, aber das gilt genauso für die Fraktion der in-den-Parfüm-Topf-Faller - das grenzt auch teils an Körperverletzung was da rübermieft.
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
Anarcho
Advocate
Advocate


Joined: 06 Jun 2004
Posts: 2959
Location: Wuppertal (Germany)

PostPosted: Mon Mar 27, 2006 5:34 am    Post subject: Reply with quote

@dev:

Ich meinte nicht das Raucherrestaurant sondern das "Wenn es nicht verboten ist rauche ich auf jedenfall weiter egal ob es jemand stört und der Nachbar sein Steak nicht mehr schmeckt"


@Think4Urs11

Die agressiveren Töne kommen ganz klar daher das die lieben Nichtraucher einfach seit Jahren "unterdrückt" werden und es sich einfach nichts tut. Dann stauen sich zwangsläufig die Emotionen und die wollen irgendwann mal raus.

Ich z.b. war schon seit ewigkeiten nicht mehr in ner Kneipe weil ich keinen Bock drauf hab meine gesamte Wäsche am nächsten Tag waschen zu müssen, mir den ganzen Abend die Augen tränen und ich nachts nicht schlafen kann weil ich den geruch nicht aus der Nase kriege.

Nun gut, ich bin recht empfindlich was Rauch angeht, aber muss ich mir das bieten lassen? Nö, von mir sieht dann eben kein Wirt auch nur einen Euro.

Und mal ehrlich, wenn man ständig mit Rauch belästig wird, dann wird man eben sauer.

Und die Raucher haben keinen Grund sich aufzuregen denn sie werden von Nichtrauchern ja nicht belästig. Stattdessen hält sich doch keiner am Bahnhof an die Raucherstellen usw.

Und dann die Aussage von oben - super. Das spiegelt genau mein Bild von Rauchern wieder.
_________________
...it's only Rock'n'Roll, but I like it!
HOWTO:WLAN mit OpenVPN absichern | TOOL:useedit - USE-flag editor/changer
Back to top
View user's profile Send private message
himpierre
l33t
l33t


Joined: 31 Aug 2002
Posts: 839
Location: Berlin

PostPosted: Mon Mar 27, 2006 7:46 am    Post subject: Reply with quote

Quote:
Der typisch rücksichtsvolle Raucher. Ich könnt kotzen!


Uiuiui. Max Goldt hat mal geschrieben. "Ich lasse mir ungern von fleischfressenden Autofahrern das Rauchen verbieten". Und wenn Du jetzt zu der Minderheit gehörst, die wirklich gaaanz gaaanz dolle unter dem Rauch leidet, dann tut mir das leid. Und wenn Du fleissig radelst und kein Fleisch ist dann tut mir das noch ein bisschen mehr leid. Davon abgesehen ist Deine provozierende Äusserung nicht dazu geeignet ausser Deiner Sicht positiven Einfluss auf mich zu nehmen. Da wird es wohl eher dabei bleiben, das ich der "typisch rücksichtsvolle Raucher bin, der Dich zum Kotzen bringt" und Du für mich der "hardcore Nichtraucher" bleibst über den ich ein wenig lächele.

t.
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Mon Mar 27, 2006 7:52 am    Post subject: Reply with quote

Anarcho wrote:
Und dann die Aussage von oben - super. Das spiegelt genau mein Bild von Rauchern wieder.

Einverstanden.
Intoleranz ist leider/logischerweise auf beiden Seiten der Rauchwolke zu finden. Nur das 'wir' Raucher mehr Toleranz zeigen müßten und da nicht rauchen wo es andere stört oder gar gefährdet (der Arzt im OP mit der Fluppe im Maul).
Mir persönlich ist es sogar ganz recht das ich im Büro nicht rauchen darf sondern dafür in die Raucherecke dackeln muß.
Gibt aber leider auch ausgesprochene Egomanen die nicht einsehen das sie andere belästigen.
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
pablo_supertux
Advocate
Advocate


Joined: 25 Jan 2004
Posts: 2585
Location: Somewhere between reality and Middle-Earth and in Freiburg (Germany)

PostPosted: Mon Mar 27, 2006 8:28 am    Post subject: Reply with quote

Anarcho wrote:


Die agressiveren Töne kommen ganz klar daher das die lieben Nichtraucher einfach seit Jahren "unterdrückt" werden und es sich einfach nichts tut. Dann stauen sich zwangsläufig die Emotionen und die wollen irgendwann mal raus.

Ich z.b. war schon seit ewigkeiten nicht mehr in ner Kneipe weil ich keinen Bock drauf hab meine gesamte Wäsche am nächsten Tag waschen zu müssen, mir den ganzen Abend die Augen tränen und ich nachts nicht schlafen kann weil ich den geruch nicht aus der Nase kriege.

Nun gut, ich bin recht empfindlich was Rauch angeht, aber muss ich mir das bieten lassen? Nö, von mir sieht dann eben kein Wirt auch nur einen Euro.

Und mal ehrlich, wenn man ständig mit Rauch belästig wird, dann wird man eben sauer.

Und die Raucher haben keinen Grund sich aufzuregen denn sie werden von Nichtrauchern ja nicht belästig. Stattdessen hält sich doch keiner am Bahnhof an die Raucherstellen usw.



du sprichst mir aus Seele, Mann. :P mir geht es genauso, langsam nervt es mich, dass es immer *ich* sein muss, der z.b im Bahnhof irgendwo anders hingeen muss, weil einer zugequalmt wird, klar wird einer irgendwann aggressiv.

Als ich nach Deutschland kam, war ich am Anfang ganz erstaunt, dass es so viele Leute hier Rauchen, vor allem Jugendliche, das hatte ich in meiner Heimat nie gesehen und wir sind schon ziemlich liberal. Aber schnell hat es mich genervt, dass man an jeder Ecke, wo man wartet, zugequalmt werden muss, und manchmal kann man nichts tun, außer den Rauch aushalten zu müssen. Ich bin Anarcho überempfindlich (gränzt an Allergie) gegen Rauch und es ist einfach eine Zumutung, dass ich sowas aushalten muss. Also, ich denke, da bin ich tolerant, der Raucher aber nicht, denn er tut es weiter, und ihm ist egal, ob es jemanden gibt, dem das stört, er qualmt einfach weiter, das hat mit Freiheit nichts mehr zu tun. Wir Nichtraucher sind tolerant genug, denn wir belästigen niemanden, indem wir nicht rauchen, und jemanden zu bieten, einmal für 10 Minuten nich zu rauchen, ist keine Belästigung sondern unsere Forderung für unsere Bedürfnisse.

Vor 2 Wochen habe ich mir ne Knöchel gebrochen und musste vor einer Woche (mit den Schienen, mit denen man nicht richtig laufen kann) in die Klinik. Da ich allein lebe und kein Auto habe, muss ich Bahn fahren. Ich saß da und da kommt ein Typ und fängt mich zuzuqualmen, dann habe ich ihn ganz freundlich darum geboten, dass er seine Kiepe ausmacht, und er wollte mich gleich in die Fresse hauen und als ich ihm mit den Krücken drohte, dann sagte er schließlich, dass wenn's mich stört, sollte ich irgendwo anders hingehen und dort sitzen. Und das habe ich auch getan. Also wer war denn hier tolerant?
Wir Nichtraucher sind mit Typen wie diesen täglich konfrontiert. Es gibt keinen Tag, an dem ich am Bahnhof nicht zugequamt werde, egal wo ich mich zum Teufel aufhalte, da gibt es jemanden der kommt und raucht und egal wie weit weggeht, man kam dem Rauch nicht entgehen. In größen Bahnhofen gibt es heute Raucherbereiche am Gleis, aber nicht bei mir daheim, weil wir zu klein sind, und der Raucher ist immer, der aggressiv reagiert, wenn man freie Luft will- Also liebe Raucher, erzähl mir nicht, dass wir intolerant sind...
_________________
A! Elbereth Gilthoniel!
silivren penna míriel
o menel aglar elenath,
Gilthoniel, A! Elbereth!
Back to top
View user's profile Send private message
himpierre
l33t
l33t


Joined: 31 Aug 2002
Posts: 839
Location: Berlin

PostPosted: Mon Mar 27, 2006 8:59 am    Post subject: Reply with quote

Quote:
Vor 2 Wochen habe ich mir ne Knöchel gebrochen und musste vor einer Woche (mit den Schienen, mit denen man nicht richtig laufen kann) in die Klinik. Da ich allein lebe und kein Auto habe, muss ich Bahn fahren. Ich saß da und da kommt ein Typ und fängt mich zuzuqualmen, dann habe ich ihn ganz freundlich darum geboten, dass er seine Kiepe ausmacht, und er wollte mich gleich in die Fresse hauen und als ich ihm mit den Krücken drohte, dann sagte er schließlich, dass wenn's mich stört, sollte ich irgendwo anders hingehen und dort sitzen. Und das habe ich auch getan. Also wer war denn hier tolerant?


Also bitte. Welcher Raucher raucht denn im Nichtraucherabteil? Das habe ich noch nie gesehen. Ich fahre ürbigens IMMER im Nichtraucherabteil (und rauche nicht).

t.
Back to top
View user's profile Send private message
Roller
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 22 Jan 2005
Posts: 114
Location: Esslingen/Germany

PostPosted: Mon Mar 27, 2006 9:17 am    Post subject: Reply with quote

himpierre wrote:

Also bitte. Welcher Raucher raucht denn im Nichtraucherabteil? Das habe ich noch nie gesehen. Ich fahre ürbigens IMMER im Nichtraucherabteil (und rauche nicht).

t.


es gibt einige, die im Nichtraucherabteil rauchen. Vor allem dann, wenn der Zug voll ist.

Ich war letztens mal wieder in einer Kneipe, und meine Freundin hat es morgens (kam von der Nachtschicht), vorgezogen auf dem Sofa zu schlafen, weil sie der Qualmgeruch so gestört hat. Und ich habe definitiv keine Lust nachts um 2 oder 3 wenn ich heimkomme noch zu duschen.
Und, wie weiter oben angesprochen wurde, in eine Kneipe zu gehen, in der nicht geraucht wird kann doch auch keine Lösung sein. Mal abgesehen davon, dass mir in unserer 90.000-Einwohnerstadt auch keine bekannt ist.
Deswegen denke ich wäre es doch wirklich nicht so schwierig ein bisschen Rücksicht zu nehmen?
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Goto page Previous  1, 2, 3, 4  Next
Page 2 of 4

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum