Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Bootzeit
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
hoschi
Advocate
Advocate


Joined: 19 Jul 2003
Posts: 2517
Location: Ulm, Germany, Europe

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 5:14 pm    Post subject: Bootzeit Reply with quote

Vorab:

- wir müssen nicht wegen jedem kleinen Furz Linux/Unix neu booten
- unser Linux/Unix stürzt nicht alle zwei Wochen ab, oder wird unerträglich langsam
- Linux-User arbeiten mit dem PC und schalten ihn nicht bloss wegen der depperten eBay-Auktion an/aus...man denke nur an den schonenden Effekte für die Hardware ohne die ganzen Kaltstarts *gg*

Aber, es nervt außerhalb des Server/Cluster-Einsatzes, sprich Desktop, trotzdem! Ich habe es mal gemessen, nachdem kompetten Bios-Durchlauf braucht mein Linux ca. 28 Sekunden (mit Framebuffer auf allen 12 Terminals/Shells, Cups, Modul-Berechnung(dagegen gibts sogar ein Script, damit das nur läuft wenns nötig ist - /usr muss dazu aber auf / liegen und natürlich HOTPLUG/COLDPLUG). Der X-Server (falls benötigt) brauch dann noch so ca. 3-5 Sekunden mit Enlightenment16/Gnome2.8.

Das nervt einfach,
warum rechnet mein Gentoo immer an diese depperten Kernel-Modulen rum...ich ändere da nicht alle zwei Sekunden etwas :/
Parallel-Startup ist natürlich nett, und mit ACPI/APIC geht das Booten mit USB2.0 auch merklich schneller (keine Ahnung wieso...).
Nur gehen dabei meine Netzwerkkarten gerne vor die Hunde, deswegen ist Parallel-Startup wohl auch nicht Standard.

Hauptproblem also:
- Überflüssiges z.B. Modul-Dep.
- langsam, wenn auch äußert praktische Shell-Script (aber ein Shell-Script beim booten...ähh)

Aus diesem Grund finde ich das hier interessant:
http://www.computerbase.de/news/software/betriebssysteme/linux/2005/februar/linux_booten/

Ich weiß, ich weiß, warscheinlich ist das schon in Portage, oder auch nicht - aber diese Shell/Initscript-Problematik will hiermit mal angesprochen sein - man soll ja sagen, wenn man meint, etwas wäre nicht so super :D

Grüßle


<edit>
Wenn mich nicht alles täuscht, müsst der Austausch der Shell-Scripte durch Binarys sogar ein "Kinderspiel" sein, und dabei doch erhebliches bewirken, why not - optional könnte man beim Starten des Dienstes nach einer Konfigurations-Datei suchen lassen, oder Behelfsweise als Ersatz doch ein Shell-Script laufen lassen?!
_________________
Just you and me strogg!


Last edited by hoschi on Tue Feb 15, 2005 7:30 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
z4Rilla
Apprentice
Apprentice


Joined: 22 Dec 2003
Posts: 291
Location: EU

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 5:56 pm    Post subject: Reply with quote

naja gut aber wielange braucht hotplug denn ? 3 s maximal bei mir, das ist ja jetzt nicht sooo der zeitverlust.
Aber grundsätzlich hast du recht, es "läppert" sich zusammen, und am ende is man bei 30s

Wenns dich so stört kannst du dir ja mal software suspend ansehen...
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2334
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 6:13 pm    Post subject: Reply with quote

Die Minute wird ja wohl jeder Zeit haben, oder?!
Back to top
View user's profile Send private message
76062563
l33t
l33t


Joined: 16 Aug 2004
Posts: 637
Location: 127.0.0.1

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 6:16 pm    Post subject: Reply with quote

Ich brauche wesendlich länger zum booten und kann dein Problem ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.
_________________
gentoo - compile your own world
Back to top
View user's profile Send private message
Macumba
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 13 Sep 2004
Posts: 112

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 6:30 pm    Post subject: Reply with quote

Jo, also mein Gentoo braucht genau 27 sek. zum Starten bis zur Konsole.
Dann nochmal ca. 10 sek mit Passwortabfrage zum Gnnome.

Meine Modifikationen:

Habe fast alles Scripte in /etc/init.d/ so verändert:

Code:
start() {
        checkconfig || return 1
        ebegin "Starting apache2"
        [ -f /var/log/apache2/ssl_scache ] && rm /var/log/apache2/ssl_scache
        [ -f /usr/lib/apache2/build/envvars ] && . /usr/lib/apache2/build/envvars
        env -i PATH=$PATH /sbin/start-stop-daemon --quiet \
                --start --startas /usr/sbin/apache2 \
                --pidfile ${PIDFILE} -- -k start ${APACHE2_OPTS} &
        eend $?
}


Außerdem mounte ich alles, was ich nicht sofort brauche mit einem Script, welches ich in /etc/conf.d/local.start eintragen habe.
Auch wieder mit einem "&", damit es gleich weitergeht.

Danaben hab ich dann halt noch paraleles starten an, und modules_update ist auch schön schnell, hab ein Patch eingespielt, den es hier irgendwo gibt.

Guckt einfach mal nach Bootchart hier im Forum, da findet man einiges. (z.b. auch schnelleres starten von X usw..)

swsusp(2) funktioniert bei mir leider nicht mit diesen dämlichen Nvidia-Treibern nicht, weil die nicht deaktiviert werden können.
Aber ohne dreht sich der Lüfter meiner GraKa zu laut und ohne hat auch nicht geklappt (hab mir dafür extra nen i386-Gentoo erstellt, normal hab ich amd64er)
_________________
Code:
dd if=/dev/urandom of=/dev/speech

ogg - mp3
Back to top
View user's profile Send private message
TheSmallOne
Guru
Guru


Joined: 22 Jan 2005
Posts: 461
Location: Germany

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 6:38 pm    Post subject: Reply with quote

-–- gelöscht -–-

Last edited by TheSmallOne on Thu Dec 20, 2012 3:36 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
Anarcho
Advocate
Advocate


Joined: 06 Jun 2004
Posts: 2967
Location: Germany

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 6:47 pm    Post subject: Reply with quote

Ja, wahrscheinlich 10 femtosekunden...

Mal im ernst, bei den 3 Zeilen Script die verarbeitet werden? Wo willst du denn da noch Zeit sparen?
_________________
...it's only Rock'n'Roll, but I like it!
Back to top
View user's profile Send private message
TheSmallOne
Guru
Guru


Joined: 22 Jan 2005
Posts: 461
Location: Germany

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 7:20 pm    Post subject: Reply with quote

-–- gelöscht -–-

Last edited by TheSmallOne on Thu Dec 20, 2012 3:36 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
hoschi
Advocate
Advocate


Joined: 19 Jul 2003
Posts: 2517
Location: Ulm, Germany, Europe

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 7:24 pm    Post subject: Reply with quote

Libby wrote:
Die Minute wird ja wohl jeder Zeit haben, oder?!


Habe ich ja geschrieben,
nur ist es doch wesentlich angenehmer schneller booten zu können, oder nicht?! Man darf sich ja auch etwas Luxus leisten :D
Und manchmal muss es eben schnell gehen, wenn man mal wieder viel zu spät auf dem Server zum Clanwar erscheint, oder so schnell wie möglich eine Kundenkarte gesperrt werden muss. Es schadet nicht, es macht es angenehm, und es macht die ganze Sache zumindest Anfangs schneller - Linux ist glaube ich reif genug, für Detail Verbesserungen, zumindest kommt es mir doch etwas albern vor den halben Boot-Prozess mit Shell-Script abzuklappern, flexibilität könnte man auch mit Konfiugrationsdatein erreichen - Flexiblität und Schnelligkeit auf einmal, that's the way of Linux, und dürfte immo die Optimallösung darstellen.

Der Austsch der Shell-Scripte durch C(++) Binarys dürfte sogar ein vergleichsweise ein Kinderspiel zu Projekten wie NPTL oder Preemption - minimaler Aufwand, und dabei flexibler + schneller als Windoof?! Was wollt ihr den noch, Maoam?!

<ironie>Klar bootet Windows schneller, muss es ja auch, stürzt schließlich oft ab, da muss man den Zeitverlust ausgleichen</ironie>
_________________
Just you and me strogg!
Back to top
View user's profile Send private message
HeadbangingMan
Apprentice
Apprentice


Joined: 24 Mar 2003
Posts: 265
Location: Heimbach-Weis / Germany

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 8:24 pm    Post subject: Reply with quote

Ein interessanter Ansatz wäre da dieses Linux-BIOS-Projekt http://www.linuxbios.org/ hat sich aber anscheinend schon länger nix mehr getan. Dadurch ließe sich auch Zeit sparen.
_________________
Always bang your Head!
Back to top
View user's profile Send private message
amne
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 17 Nov 2002
Posts: 6378
Location: Graz / EU

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 8:37 pm    Post subject: Reply with quote

Ausschalten: echo 4 > /proc/acpi/sleep
Einschalten:
Code:
[*] Power Management support
[*]   Software Suspend (EXPERIMENTAL)
(/dev/SWAP) Default resume partition


Funktioniert auf meinem Notebook wunderbar, bis auf die Kleinigkeit, dass nachher die Uhr nicht stimmt (also mal schnell synchronisieren) und die Netzwerkkarte sich komplett aufhängt wenn der Usb-Support als Modul kompiliert wurde (Hat imho ja nicht viel miteinander zu tun ;)).
_________________
Dinosaur week! (Ok, this thread is so last week)
Back to top
View user's profile Send private message
hoschi
Advocate
Advocate


Joined: 19 Jul 2003
Posts: 2517
Location: Ulm, Germany, Europe

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 8:51 pm    Post subject: Reply with quote

Software-Suspend ist eben nicht neu Hochfahren - auch wenn es genial ist :)
Mein IE hat einen Fehler, installier links2...bla?!

Ich sollte trotzdem mal damit spielen, für was habe ich mein Abit (da war nicht viel mit ACPI zu holen...) gegen ein Asus getauscht :D
_________________
Just you and me strogg!
Back to top
View user's profile Send private message
ossi
Apprentice
Apprentice


Joined: 11 Apr 2004
Posts: 221
Location: DDR

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 8:58 pm    Post subject: Reply with quote

man hoschi, ist doch sooooo einfach !
Schalte die kiste halt 20 sec früher an :lol:
Back to top
View user's profile Send private message
DarKRaveR
Guru
Guru


Joined: 11 Oct 2003
Posts: 500
Location: Old Europe/G-Many

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 9:00 pm    Post subject: Reply with quote

HeadbangingMan wrote:
Ein interessanter Ansatz wäre da dieses Linux-BIOS-Projekt http://www.linuxbios.org/ hat sich aber anscheinend schon länger nix mehr getan. Dadurch ließe sich auch Zeit sparen.


Hatte neulich eine Diskussion mit nem Linxuadvocat, der genau so etwas gerne hätte, ich sehe es allerdings als vergebene Liebesmühe in Zeiten von EFI - Wäre mal ne Sache, daß das endlich auf den Desktop MArkt gepusht wird. Ganz ehrlich, mich nervts wie Sau, daß man nicht remote ins 'BIOS' kann um es zu tweaken ... Oder kein Serial Terminal vor dem BootProzess haben kann (außer bei ganz wenigen Boards)
Back to top
View user's profile Send private message
hoschi
Advocate
Advocate


Joined: 19 Jul 2003
Posts: 2517
Location: Ulm, Germany, Europe

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 9:16 pm    Post subject: Reply with quote

ossi wrote:
man hoschi, ist doch sooooo einfach !
Schalte die kiste halt 20 sec früher an :lol:


/dev/wurmloch - mit Zeitverschiebung im Raumkontinum :D
_________________
Just you and me strogg!
Back to top
View user's profile Send private message
amne
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 17 Nov 2002
Posts: 6378
Location: Graz / EU

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 9:42 pm    Post subject: Reply with quote

hoschi wrote:
Software-Suspend ist eben nicht neu Hochfahren - auch wenn es genial ist :)

Das stimmt schon, aber es erspart dir die Initscripte und der Rechner ist bei Suspend to Disk genau so aus wie wenn du ihn normal runterfährst. ;)
_________________
Dinosaur week! (Ok, this thread is so last week)
Back to top
View user's profile Send private message
c07
Veteran
Veteran


Joined: 25 Oct 2002
Posts: 1091

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 10:00 pm    Post subject: Reply with quote

Anarcho wrote:
Mal im ernst, bei den 3 Zeilen Script die verarbeitet werden? Wo willst du denn da noch Zeit sparen?

Das Problem ist weniger das Skript selber als vielmehr die vielen Prozesse, die sie meistens erzeugen. Es gibt aber auch sonst einzelne Zeilen, die enormen Aufwand (in Relation zum Nutzen) bedeuten (u.U. schon die unnötige Expansion von einem "*", womöglich in einer Schleife).

Grundsätzlich halt ich es aber auch für eine Unsitte, Skripts für Sachen zu verwenden, wo die Anwendungszeit sehr viel größer als die Entwicklungszeit ist. Ähnliches gilt für ausschließlich textbasierte Konfigurationsdateien, die erst aufwendigen Unfug mit sed, grep u.Ä. nötig machen. Und Hotplugging im Speziellen und PnP im Allgemeinen ist mir sowieso suspekt, obwohl es einige (wenige) nützliche Anwendungen dafür gibt.
Back to top
View user's profile Send private message
Fabiolla
Apprentice
Apprentice


Joined: 04 Mar 2004
Posts: 277
Location: somewhere

PostPosted: Tue Feb 15, 2005 10:44 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo,
Hier klick sind einige Tipps zusammengefasst, wie man das System und auch die Bootzeit optimieren kann. Es ist in diesem Thread auch das angesprochene Anpassen der Initscripts vorhanden. Alle Optimierungen würd' ich nicht übernehmen - selbst hat ich die Initscripts angepasst, die Bootzeit konnte dadurch schon um Einiges verkürzt werden.
lg
Back to top
View user's profile Send private message
hoschi
Advocate
Advocate


Joined: 19 Jul 2003
Posts: 2517
Location: Ulm, Germany, Europe

PostPosted: Wed Feb 16, 2005 6:48 pm    Post subject: Reply with quote

nice - das wird getestet
thx
_________________
Just you and me strogg!
Back to top
View user's profile Send private message
R4miu5
Apprentice
Apprentice


Joined: 01 Feb 2005
Posts: 263
Location: Mödling / Austria

PostPosted: Wed Feb 16, 2005 8:46 pm    Post subject: Reply with quote

Wie viel schneller gings danach?

wenn jemand zeit und muße hat kann er dass ja mal auf deutsch übersetzen. ich kann zwar englisch aber bei meinem (endlich nach 2 wochen) lauffähigen system will ich (zumindest im moment) noch nichts riskieren

aber ich brauche auch so zum hochfahren nur 47s das ist deutlich weniger als unter win
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2334
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Wed Feb 16, 2005 8:46 pm    Post subject: Reply with quote

Also wegen Bootzeit brauche ich mich, seitdem ich Gentoo benutze, eigentlich nicht zu beschweren.

Von GRUB aus bis ich bei KDM mein Paßwort eingeben kann braucht ...
... SuSE 9.0 58 Sekunden
... Gentoo 38 Sekunden.

Vom Eingeben des Paßworts, bis dann KDE komplett gestartet ist, braucht ...
... SuSE 9.0 24 Sec
... Gentoo 20 Sec.

Macht insgesamt:
SuSE 9.0: 1 Min, 22 Sec.
Gentoo: 58 Sec.

... was will man mehr?!
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum