Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Installation der neuen ATI-Treiber
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2, 3  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Deutsche Dokumentation
View previous topic :: View next topic  

Hat Dir dieses Howto geholfen?
ja
50%
 50%  [ 25 ]
nein
30%
 30%  [ 15 ]
vielleicht
20%
 20%  [ 10 ]
Total Votes : 50

Author Message
equinox0r
l33t
l33t


Joined: 18 Feb 2004
Posts: 614

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 5:38 am    Post subject: Installation der neuen ATI-Treiber Reply with quote

ATI-BLOG-MINI-HOWTO

Nachdem ich schon fast an den neuen Treibern verzweifelt bin hab ich es eben doch geschafft meine Radeon 9600Pro zum Funktionieren zu bewegen.

Eigentlich ist es auch gar nicht schwer das Ding zum Laufen zu kriegen, man sollte nur folgendes tun:
  1. Alles unnötige wieder runter:
    Um sicherzugehen dass wir keinen unnötigen Datenmüll und/oder falsche Dateien haben schmeißen wir alles weg was stören könnte:
    Code:
    emerge unmerge ati-drivers
    emerge unmerge x11-drm   ## ich benutz einen 2.6er Kernel
    rm /etc/X11/xorg.conf /etc/X11/XF86Config-4

    Das wärs auch schon.

    HINWEIS: Ab der ATI-Treiber-Version 8.10.19 braucht man einen Kernel > 2.6.10
    Wichtig für die Leute, die beim Laden des fglrx-Modules die Fehlermeldung "fglrx: Unknown symbol remap_pfn_range" erhalten.


  2. Kernel updaten:
    Generell halte ich es für am Besten die gentoo-dev-sources (heissen jetzt gentoo-sources) installiert zu haben. Und da wir Gentooianer ja von Natur aus faul sind ;) wird hier nicht erklärt wie man den Kernel austauscht, hier gehts nur um die Fakten:
    Code:
    cd /usr/src/linux
    make menuconfig
    Dort brauchen wir dann folgendes:
    Code:
    Device Drivers  --->
      Character devices  --->
        <M> /dev/agpgart (AGP Support)
        [ ] Direct Rendering Manager (XFree86 4.1.0 and higher DRI support)  ##  ist bei den ATI-Treibern dabei

    :!: Hinweis:
      Wenn Ihr /dev/agpgart (AGP Support) fest eincompiliert muss später in der /etc/X11/xorg.conf "UseInternalAGPGART" auf "no" gesetzt werden bzw. als Modul (agpgart) ebensolches geladen werden.
      Verwendet Ihr das Kernelmodul nicht sondern das vom ATI-Treiber muss "UseInternalAGPGART" "yes" eingetragen werden.
      Dies ist wichtig für später wenn wir in Schritt 4 fglrxconfig ausführen. Dort wird dann gefragt ob genau dieser aktiviert werden soll; bitte in eigenem Ermessen und je nach Kernelkonfiguration selbst machen :D


    Das wars auch schon, bitte einmal compilieren, Module nicht vergessen und das ganze nach /boot kopieren.


  3. Ein bisschen Prozessorlast:
    Als nächstes wollen wir nun die benötigten Treiber wieder installieren
    Code:
    echo "media-video/ati-drivers ~x86" >> /etc/portage/package.keywords
    emerge ati-drivers

    Zur Sicherheit führen wir noch ein
    Code:
    opengl-update ati
    aus, um auch ganz sicher den richtigen Treiber auszuwählen.


  4. Ein bisschen Wuselarbeit:
    Jetzt wirds bäh:
    Code:
    xorgconfig
    Wurschtelt Euch da durch, das sollte an sich kein Problem sein. Beim Grafikkartentreiber ist es egal was angegeben wird, wir werden das im übernächsten Schritt gleich wieder ändern.
    Code:
    fglrxconfig
    Hier bitte etwas genauer aufpassen was Ihr angebt, richtet Ihr den TV-Ausgang ein, wählt als MonitorLayout bitte "auto - auto".
    Als nächstes suchen wir uns in der von fglrxconfig erstellen /etc/X11/XF86Config-4 folgenden Teil heraus
    Code:
    Section "Device"
        Identifier                          "ATI Graphics Adapter"
        Driver                              "fglrx"
        ....
    EndSection
    und fügen ihn an gleicher Stelle in die Datei /etc/X11/xorg.conf. In genau dieser Datei müssen auch folgende Einträge vorhanden sein:
    Code:
    Section "Module"
        ....
        Load       "glx"
        Load       "dri"
    EndSection

    Section "DRI"
            Group   "video"
            Mode    0666
    EndSection

    Section "InputDevice"
        Identifier  "Keyboard1"
        Driver      "kbd"   ## <-- hier stand vorher "Keyboard"

        ....

    Section "Screen"
        Device      "ATI Graphics Adapter" ## <-- hier stand vorher was anderes

        ## Eins von beiden, s. Punkt 2
        # "UseInternalAGPGART" "yes"
        # "UseInternalAGPGART" "no"
        ....

    Wennst des richtig g'mocht host samma glei feddig...


  5. Epilog:
    Schlussletztlich vergessen wir nicht den ATI-Treiber (fglrx) und falls benötigt das AGP-Kernelmodul (agpgart) in die Datei /etc/modules.autoload.d/kernel-2.6 einzutragen, damit dieser beim Booten auch geladen werden; ein Codeschnippling dazu erspar ich mir jetzt.

    Was allerdings auf gar keinen Fall fehlen darf ist der Eintrag des Users in die Gruppe "video" in der Datei /etc/group:
    Code:
    video:x:27:root,equinox  ## mein user heisst equinox


    Das wars dann, nur noch neu booten und dann mit 2 gekreuzten Fingern den X-Server anschmeissen...



Wenn noch was sollte, alles bitte hier in diesen Thread, Presente werden in Form von gültiger Währung oder Bier entgegengenommen ;)
Hier noch meine xorg.conf.
Ebenso dürft Ihr auch gerne mal hier und dort hin schauen.


Have phun with ATI ... jetzt erst recht!


Edit: Kernelkonfiguration geändert, bitte schaut da nochmal besonders hin!
_________________
AMD 2400+ XP | 1024 MB RAM | ATI Radeon 9600Pro
Gentoo Base System version 1.4.16 | Portage 2.0.51.19 | 2.6.11-gentoo-r9 Kernel


Last edited by equinox0r on Wed Jun 08, 2005 10:50 am; edited 12 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
Husky
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 23 Oct 2003
Posts: 77

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 7:18 am    Post subject: Reply with quote

is vielleicht ne dumme frage, aber muss das radeon dingen ausm kernel unbedingt ein modul sein? das fglrx nur als modul geht ist mir klar - muss das andere ding dann auch als modul?
Back to top
View user's profile Send private message
zworK
Guru
Guru


Joined: 07 May 2004
Posts: 308

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 9:07 am    Post subject: Reply with quote

Ich hab meine Karte auch mittlerweile mit dem neuen Treiber am Laufen. Jedoch brauch ich im Gegensatz zu deiner Kernel-Config Agpgart und intel_agp als Modul und DRI muß ganz raus sein.

OT :
Quote:

Code:

video:x:27:root,equinox  ## mein user heisst equinox


Dann sagt die vielleicht "Tikal" was ;) ?


Last edited by zworK on Fri Jan 21, 2005 1:08 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
b00gy
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 05 Jun 2004
Posts: 83

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 9:41 am    Post subject: Reply with quote

also bei mir macht DRI keinen unterschied...egal ob im kernel oder als modul oder gar net
habe nen intel-chipsatz (centrino) und eine ati radeon 9700 mobile
Back to top
View user's profile Send private message
total_planlos
n00b
n00b


Joined: 02 Jan 2005
Posts: 71
Location: Austria/Klagenfurt

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 10:23 am    Post subject: Reply with quote

ausn kernel kann man alles was mit ati zu tun hat und /dev/agpgart und auch dri rausnehmen! das macht alles der neue treiber!!!!
Back to top
View user's profile Send private message
NightDragon
Veteran
Veteran


Joined: 21 Aug 2004
Posts: 1143
Location: Vienna (Austria)

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 10:35 am    Post subject: Reply with quote

ACHTUNG!

Wer
Code:
    Option "UseInternalAGPGART"         "yes"

in seiner Konfig stehen hat, der braucht /dev/agpgart nicht.
Allerdings jeder der hier ein "no" hat.

Aufzupassen ist auch, das manchmal der Treiber mit dem internen AGP nicht klar kommt. Dann das agpgart der Kernel verwenden inkl. passender Chipsatz.

Natürlich kanns auch genauso umgekehrt sein.
Back to top
View user's profile Send private message
equinox0r
l33t
l33t


Joined: 18 Feb 2004
Posts: 614

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 2:30 pm    Post subject: Reply with quote

Husky wrote:
is vielleicht ne dumme frage, aber muss das radeon dingen ausm kernel unbedingt ein modul sein? das fglrx nur als modul geht ist mir klar - muss das andere ding dann auch als modul?

bei ati leg ich meine hand nicht dafür ins feuer, sollte aber prinzipiell egal sein :)
_________________
AMD 2400+ XP | 1024 MB RAM | ATI Radeon 9600Pro
Gentoo Base System version 1.4.16 | Portage 2.0.51.19 | 2.6.11-gentoo-r9 Kernel
Back to top
View user's profile Send private message
NightDragon
Veteran
Veteran


Joined: 21 Aug 2004
Posts: 1143
Location: Vienna (Austria)

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 2:53 pm    Post subject: Reply with quote

*lach* @equinox0r ... jetzt bist du auch schon so vorsichtig bei ati wie ich *gg*...
Back to top
View user's profile Send private message
TieferFeld
Guru
Guru


Joined: 01 May 2004
Posts: 550
Location: irgendwie, irgendwo, irgendwann

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 4:00 pm    Post subject: Reply with quote

Tolle Howto :)

Leider geht es bei mir nicht (wie immer). Meine ATI ist wahrseinlich idiotisch :cry: (oder ich)

Grüße.
_________________
Du bist was du isst!
Back to top
View user's profile Send private message
equinox0r
l33t
l33t


Joined: 18 Feb 2004
Posts: 614

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 4:07 pm    Post subject: Reply with quote

zworK wrote:
.. im Gegensatz zu deiner Kernel-Config Agpgart und intel_agp als Modul und DRI muß ganz raus sein.

total_planlos wrote:
ausn kernel kann man alles was mit ati zu tun hat und /dev/agpgart und auch dri rausnehmen! das macht alles der neue treiber!!!!

hmm.. Warum meint ihr das? Oder ist das jetz bei den neuen Treibern dabei?

zworK wrote:
Dann sagt die vielleicht "Tikal" was ;) ?

hmm .. auf Anhieb nicht. genauer? ;)
_________________
AMD 2400+ XP | 1024 MB RAM | ATI Radeon 9600Pro
Gentoo Base System version 1.4.16 | Portage 2.0.51.19 | 2.6.11-gentoo-r9 Kernel
Back to top
View user's profile Send private message
NightDragon
Veteran
Veteran


Joined: 21 Aug 2004
Posts: 1143
Location: Vienna (Austria)

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 4:09 pm    Post subject: Reply with quote

Der Grund dafür ist der, das der Treiber bzw. Xorg seine eigenen Routinen hat füür AGP und co...

Eigentlich könnte man auch MTRR rausnehmen, aber das lass ich wegen fbsplash im Kernel.
Back to top
View user's profile Send private message
ohoiza
n00b
n00b


Joined: 31 Aug 2003
Posts: 45
Location: l0wer bavaria

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 6:20 pm    Post subject: Reply with quote

ich frag mich nur, warum du das xfree-radeon-dri-modul UND das fglrx-modul lädst... eins von beiden würd doch bereits ausreichen. von den möglichen inkompatibilitäten (mann, was für ein wort) zwischen den treibern mal ganz abgesehen...

lies mal _wedges radeon-faq, da steht eigentlich auch , dass man entweder die xorg-treiber oder die proprietären ati-treiber verwenden sollte.
Back to top
View user's profile Send private message
hoschi
Advocate
Advocate


Joined: 19 Jul 2003
Posts: 2517
Location: Ulm, Germany, Europe

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 6:30 pm    Post subject: Reply with quote

seit wann muss man im kernel einen ati-treiber aktivieren, der ist doch nur für alte xfree-versionen und soll auf keinen fall verwendet werden!

und es gibt keinen xorg-agpgart, entweder vom grakahersteller oder der aus dem kernel, welchen man nimmt dürfte nach meiner erfahrung egal sein (wobei man bei ati eher zum kernel tendiert, bei nvidia eher zu nvidia-eigenen...ich benütze den kernel-agpgart für meine nvidia karte, kann nichts negatives oder langsames feststellen)
_________________
Just you and me strogg!
Back to top
View user's profile Send private message
equinox0r
l33t
l33t


Joined: 18 Feb 2004
Posts: 614

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 7:54 pm    Post subject: Reply with quote

ok langsam damit ich mitkomme ...
Was genau beinhaltet das Paket media-video/ati-drivers ?

Ich kanns bei mir momentan nicht nachvollziehen (nicht am Rechner), werde das am Wochenende aber mal ausgiebig testen.
So wie oben beschrieben funktionierts bei mir, Treiberkonflikte hab ich bisher nicht feststellen können.

Allerdings hab ich jetz noch ein kleines Verständnisproblem (@hoschi und ohoiza):
hoschi wrote:
seit wann muss man im kernel einen ati-treiber aktivieren, der ist doch nur für alte xfree-versionen und soll auf keinen fall verwendet werden!

und es gibt keinen xorg-agpgart, entweder vom grakahersteller oder der aus dem kernel, welchen man nimmt dürfte nach meiner erfahrung egal sein (wobei man bei ati eher zum kernel tendiert ..

Also Du sagst DRM aus dem Kernel raus, im 2. Absatz steht du würdest es bei ATI nun doch aktivieren. Was jetz? ;) Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

ohoiza wrote:
ich frag mich nur, warum du das xfree-radeon-dri-modul UND das fglrx-modul lädst

Da x11-base/x11-drm mit 2.6er Kerneln nicht funktioniert und mir emerge einen hübschen Hinweis liefert dass ich das im Kernel aktivieren soll hab ich das auch gemacht, works for me :)

@NightDragon: Läuft xorg bei Dir wenn Du DRM aus dem Kernel nimmst?
_________________
AMD 2400+ XP | 1024 MB RAM | ATI Radeon 9600Pro
Gentoo Base System version 1.4.16 | Portage 2.0.51.19 | 2.6.11-gentoo-r9 Kernel
Back to top
View user's profile Send private message
slyght
Apprentice
Apprentice


Joined: 12 May 2004
Posts: 207
Location: Stuttgart, Germany

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 7:55 pm    Post subject: Reply with quote

Hi!
Ich habe auch mal versucht die neuen Treiber zu installieren.
Ich habe bisher allerdings noch Xfree benutzt und wollte bzw vielmehr _muss_ in diesem Zuge auf Xorg umstellen.

Hab mich genau an die obige Beschreibung gehalten, aber wenn ich startx ausführe bekomme ich die Meldung:
No Screens found at 0:0

Woran kann das liegen und wie könnte ich das beheben?
Back to top
View user's profile Send private message
equinox0r
l33t
l33t


Joined: 18 Feb 2004
Posts: 614

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 7:59 pm    Post subject: Reply with quote

Das ist bissl dürftig, poste doch mal dein Logfile (besser irgendwo online stellen, das frisst soviel Platz hier *g*)
_________________
AMD 2400+ XP | 1024 MB RAM | ATI Radeon 9600Pro
Gentoo Base System version 1.4.16 | Portage 2.0.51.19 | 2.6.11-gentoo-r9 Kernel
Back to top
View user's profile Send private message
hoschi
Advocate
Advocate


Joined: 19 Jul 2003
Posts: 2517
Location: Ulm, Germany, Europe

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 9:16 pm    Post subject: Reply with quote

Ok, nochmal:

1. /dev/agpgart
Bei Nvidia ist es üblich diesen nicht zu aktivieren, da der Nvidia-Eigene recht gut sein soll. Allerdings unterstützt der Nvidia-Eigene nicht alle Chipsätze (z.B. KT880), dann nimmt man den Kernel-Treiber.
Einen Unterschied in der Performance/Stabilität, wie so oft berichtet wird, kann ich aber nicht feststellen, also bleibe ich beim AGPGART des Kernel :)
Im zweifelsfall für den offenen Quellcode ;)

ATI-Nutzer sollten immer den Kernel AGPGART nutzen!

2. DRM für XFREE
Immer aus lassen, völlig veraltet, war schon zu Zeiten von Xfree 4.3 obsolet und wäre doppelt gemoppelt, zwei Grafikkartentreiber für eine Karte ;)
_________________
Just you and me strogg!
Back to top
View user's profile Send private message
slyght
Apprentice
Apprentice


Joined: 12 May 2004
Posts: 207
Location: Stuttgart, Germany

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 9:16 pm    Post subject: Reply with quote

Sorry, hab den Fehler doch noch selbst gefunden.
Hab mir deine xorg.conf angeschaut und noch einen Fehler bei mir entdeckt.

2 Sachen hätt ich da allerdings doch noch:
- meine gdesklets verweigern für's erste ihren Dienst - schon jemand damit experimentiert?
- DRI läuft, aber nur halb so schnell wie ich eigentlich von meiner graka erwarte (hatte vorher allerdings auch schon solche Probleme)
Bsp: Q3A timedemo unter Win: >400fps und unter Linux so ca. 200 (gleiche cfg natürlich)
Back to top
View user's profile Send private message
equinox0r
l33t
l33t


Joined: 18 Feb 2004
Posts: 614

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 9:48 pm    Post subject: Reply with quote

slyght wrote:
Sorry, hab den Fehler doch noch selbst gefunden.
Hab mir deine xorg.conf angeschaut und noch einen Fehler bei mir entdeckt.

Was war es denn? Vielleicht sollte ich das oben mit angeben...
_________________
AMD 2400+ XP | 1024 MB RAM | ATI Radeon 9600Pro
Gentoo Base System version 1.4.16 | Portage 2.0.51.19 | 2.6.11-gentoo-r9 Kernel
Back to top
View user's profile Send private message
slyght
Apprentice
Apprentice


Joined: 12 May 2004
Posts: 207
Location: Stuttgart, Germany

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 10:06 pm    Post subject: Reply with quote

Ach, ich hab nur übersehen, dass ich beim Screen Device den Identifier aus der Device Section angeben muss (haben nicht überein gestimmt)
Als ich das "ATI Graphics Adapter" in der Device Section gesehen habe, dachte ich, der Punkt wär damit abgehakt ;)

Ansonsten prima howto

Achja noch was: Wollte nochmal bestätigen, dass Hoschi mit dem DRM Recht hat. Hab's bei mir aus dem Kernel genommen und DRI funktioniert trotzdem tadellos.
Zum Thema agpgart weiß ich allerdings immer noch nicht, was besser sein soll. Hab beides ausprobiert und keine Performanceunterschiede festgestellt.
Laut fglrxconfig soll man die Ati Treiber nehmen, laut Hoschi die vom Kernel. Kann da vielleicht jemand Licht ins Dunkel bringen?

Ein Problem ist bei mir übrigens noch aufgetaucht:
Benutze fluxbox und kann mich neuerdings nicht mehr über kdm ausloggen. Wenn ich auf exit gehe, bekomm ich lediglich nen schwarzen screen anstatt des kdm *confused*
Back to top
View user's profile Send private message
ohoiza
n00b
n00b


Joined: 31 Aug 2003
Posts: 45
Location: l0wer bavaria

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 10:22 pm    Post subject: Reply with quote

Quote:
Da x11-base/x11-drm mit 2.6er Kerneln nicht funktioniert und mir emerge einen hübschen Hinweis liefert dass ich das im Kernel aktivieren soll hab ich das auch gemacht,
wie hoschi bereits schrieb, kannst du das alles total weglassen, wenn du die ati-drivers verwendest... also:
Code:
[ ] Direct Rendering Manager (XFree86 4.1.0 and higher DRI support)

und emergen brauchst du auch nix anderes als ati-drivers.
Quote:
works for me
das will ich auch gar nicht bestreiten... aber bei der "qualität" der ati-treiber kann man sich fast sicher sein, dass bei irgendjemand inkompatibilitäten auftreten werden, wenn er nach deiner anleitung beide module einbindet... "und dann hamma s'gschiss" ;)
Back to top
View user's profile Send private message
equinox0r
l33t
l33t


Joined: 18 Feb 2004
Posts: 614

PostPosted: Fri Jan 21, 2005 11:23 pm    Post subject: Reply with quote

ohoiza wrote:
["und dann hamma s'gschiss" ;)

jetzt nicht mehr :)
Schaut Euch bitte nochmal das Howto an, ich denke so ist das jetzt endgültig in einer vernünftigen Verfassung.
_________________
AMD 2400+ XP | 1024 MB RAM | ATI Radeon 9600Pro
Gentoo Base System version 1.4.16 | Portage 2.0.51.19 | 2.6.11-gentoo-r9 Kernel
Back to top
View user's profile Send private message
slyght
Apprentice
Apprentice


Joined: 12 May 2004
Posts: 207
Location: Stuttgart, Germany

PostPosted: Sat Jan 22, 2005 9:12 am    Post subject: Reply with quote

Ich würd noch zwei Sachen hinzufügen

1. Xorg-x11-6.8 sollte man vorher installiert haben
2. Beim agpgart reicht es nicht aus, das agpgart Modul an sich zu laden. Man muss zusätzlich noch das entsprechende Modul für seinen Chipsatz auswählen (wenn man agpgart aktiviert öffnen sich ja noch ein paar Punkte)
Wenn man nicht weiß, welchen man nehmen soll - lspci dürfte helfen. Ich habe mal den Fehler gemacht und dort ATI Chipset ausgewählt, weil ich ganz auf der ATI Schiene war. Der Chipsatz hat aber nichts mit der Graka zu tun, sondern mit dem Mainboard.
Back to top
View user's profile Send private message
hoschi
Advocate
Advocate


Joined: 19 Jul 2003
Posts: 2517
Location: Ulm, Germany, Europe

PostPosted: Sat Jan 22, 2005 2:10 pm    Post subject: Reply with quote

slyght wrote:
Ach, ich hab nur übersehen, dass ich beim Screen Device den Identifier aus der Device Section angeben muss (haben nicht überein gestimmt)
Als ich das "ATI Graphics Adapter" in der Device Section gesehen habe, dachte ich, der Punkt wär damit abgehakt ;)

Ansonsten prima howto

Achja noch was: Wollte nochmal bestätigen, dass Hoschi mit dem DRM Recht hat. Hab's bei mir aus dem Kernel genommen und DRI funktioniert trotzdem tadellos.
Zum Thema agpgart weiß ich allerdings immer noch nicht, was besser sein soll. Hab beides ausprobiert und keine Performanceunterschiede festgestellt.
Laut fglrxconfig soll man die Ati Treiber nehmen, laut Hoschi die vom Kernel. Kann da vielleicht jemand Licht ins Dunkel bringen?

Ein Problem ist bei mir übrigens noch aufgetaucht:
Benutze fluxbox und kann mich neuerdings nicht mehr über kdm ausloggen. Wenn ich auf exit gehe, bekomm ich lediglich nen schwarzen screen anstatt des kdm *confused*


Ok, das mit DRM haben wir ja :)

Zum AGPGART:

Nvidia-Nutzer haben meiner persönlichen Ansicht nach die freie Auswahl zwischen Kernel-AGPGART und dem im Nvidia-Binary-Treiber, Nvidia empfiehlt allerdings den Nvidia eigenen (näheres dazu kann man im Nvidia eigenen HowTo auf nvidia.com lesen). Ich bevorzuge selbst den Kernel-AGPGART bei meinem VIA-KT880 (man muss natürlich den passenden Treiber für seine Northbridge im Kernel auch aktivieren-> ist gleich darunter), weil der:
a) kein bisschen langsamer/schlechter ist
b) "offen" ;)
c) weil nvidia mein kt880 nicht unterstützt

ATi-Nutzer sollen laut ATi immer den Kernel-AGPGART nutzen, und sich nicht auf den im ATi-Treiber verlassen, der ATi-Treiber kann meines wissens allerdings auch den AGPGART ansprechen.



Mal eine andere Frage, PEG-System (PCI-Express for Graphics) haben ja gar keinen AGPGART, kann man das einfach im Kernel/Treiber des Grakaherstellers weg lassen?
_________________
Just you and me strogg!
Back to top
View user's profile Send private message
ueymir
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 23 Jan 2005
Posts: 91
Location: I am your neighbor, and yours, and yours ...

PostPosted: Sun Jan 23, 2005 4:18 am    Post subject: 2.6.10-r1 Reply with quote

Moin!

Erst einmal Danke fuer das Howto und die Hinweise!
Jetzt zwei dumme Fragen, aber das vergebt ihr hoffentlich einem Neuling:

Gehe ich recht in der Annahme, dass ich noch opengl-update ati durchfuehren muss? Wie sieht das bei dem 2.6.10-r1 Kernel aus, ich habe kurz etwas ueber einen Patch gelesen, ist der noch noetig, wenn ja, ist das dieser (http://retech.hu/dblaci/fglrx-3.12.0-pci_find_class.patch)? Der scheint jedoch fuer die alte Treiber Version zu sein :(

Das Howto kann ich bei mir ohne Probleme oder Fehlermeldungen durchfuehren, glxinfo gibt allerdings den Hinweis, dass Direct Rendering nicht aktiv sei (glxgears bestaetigt das).

Xorg 6.8.0, Kernel 2.6.10, Ati-drivers 8.8.25, Fglrx wird korrekt als Modul geladen, xorg.log zeigt keine Fehlermeldung, ich habe mich streng an das sehr verstaendliche Howto gehalten. :? [/url]
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Deutsche Dokumentation All times are GMT
Goto page 1, 2, 3  Next
Page 1 of 3

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum