Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Neue Funktionen und Optionen in Portage 2.0.51
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Earthwings
Administrator
Administrator


Joined: 14 Apr 2003
Posts: 7751
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Thu Sep 16, 2004 9:34 pm    Post subject: Neue Funktionen und Optionen in Portage 2.0.51 Reply with quote

Stand: 21. Oktober. Changelog am Ende des Threads.

Portage-2.0.51 ist seit dem 21. Oktober "stable". Hier die wichtigsten Änderungen zur 2.0.50er Version. Die Funktionen von 2.0.50 sollten bekannt sein - bitte zuerst [1] lesen. Eine Installations- bzw. Updateanleitung gibt es weiter unten.

Zusammenfassung für ganz Eilige:
    Deutlich schnellere Berechnung der Abhängigkeiten
    /var/cache/edb/world :arrow: /var/lib/portage/world
    /var/cache/edb/virtuals :arrow: nicht mehr benutzt, dynamisch berechnet
    emerge inject :arrow: deprecated
    emerge --newuse installiert Pakete mit geänderten USE Flags neu
    neue FEATURES "autoconfig", "collision-protect", "gpg", "maketest", "candy"


Wo ist /var/cache/edb...?
Die alte world Datei, also die Datei, die alle Pakete enthält, die explizit per emerge installiert wurden, befindet sich jetzt in /var/lib/portage/world. Es gibt einen symbolischen Link in /etc/portage/sets/world, der auf die neue Datei zeigt - behauptet zumindest die Dokumentation, bei mir gibt es nur das Verzeichnis. Stattdessen hat sich die alte /var/cache/edb/world in einen Symlink verwandelt.
Auch /var/cache/edb/virtuals verschwindet und wird fortan dynamisch berechnet. Will man Änderungen an den virtuellen Paketen vornehmen, kann man dafür /etc/portage/profile/virtuals benutzen.

Warum funktioniert emerge inject nicht mehr?
--inject ist jetzt als "deprecated" markiert und kann nicht mehr benutzt werden. Als Ersatz für --inject gibt es die Datei /etc/portage/package.provided, allerdings gibt es hier ein paar Besonderheiten zu beachten.

  • Wenn man inject verwenden möchte, weil man das Paket aus anderer Quelle installiert hat (z.b. Binärdatei heruntergeladen, Quellen selbst kopiert):
    In diesem Fall trägt man das Paket in der Form <cat>/<pkg>-<version> in /etc/portage/package.provided ein.
    Wichtig: Das Paket wird bei der Paketsuche (emerge --search) dann trotzdem nicht als installiert markiert. Portage kümmert sich aber darum, dass die Abhängigkeiten erfüllt sind.
  • Wenn man inject verwenden möchte, um das Update eines Pakets zu verhindern:
    Anstelle dessen das Paket in /etc/portage/package.mask eintragen. Natürlich können ">", ">=" usw. benutzt werden, um mehrere Versionen auszuschließen
  • Wenn man inject verwenden möchte, um das Update eines Pakets zu verhindern, das aus dem Portage Tree entfernt wurde:
    Zunächst sollte man nachschauen, warum das Paket nicht mehr in Portage vorhanden sind. Ist es z.B. wegen einer bekannten Sicherheitslücke verschwunden, sollte man das Paket updaten. Hinweise auf den Entfernungsgrund gibt es normalerweise im Changelog (im Verzeichnis des ebuilds) oder auch in Bugzilla, ViewCVS oder den Sicherheitshinweisen. Will man das Paket trotz allem nicht updaten, kann man das alte ebuild aus /var/db/pkg/<cat>/<pkg>/ oder ViewCVS in das PORTDIR_OVERLAY Verzeichnis (normalerweise /usr/local/portage/<cat>/<pkg>) kopieren und dann wie oben verfahren.


Was bedeutet die ">>> Test phase... [not enabled]: ..." Meldung beim Installieren von Paketen?
Siehe FEATURES="maketest" weiter unten.

Wieso werden einige USE-Flags in der --verbose Anzeige mit einem Stern* bzw. farblich gekennzeichnet?
Code:

# emerge -pv gnupg

These are the packages that I would merge, in order:

Calculating dependencies ...done!
[ebuild   R   ] app-crypt/gnupg-1.2.4  -X* -caps -debug -idea -ldap -nls -static 0 kB

Total size of downloads: 0 kB

Das weist darauf hin, dass bei der Installation dieses Pakets das USE Flag anders gesetzt war.

Gibt es auch neue Funktionen?
--newuse zum Beispiel. Das ist eine bequeme Möglichkeit, all diejenigen Pakete neu zu übersetzen, die man mit anderen USE-Flags als den derzeitigen installiert hat. Beispiel:
Code:
emerge --newuse -uD world -av


Einige neue FEATURES (siehe "man make.conf") sind hinzugekommen.

FEATURES="autoconfig" passt weder automatisch die Konfigurationsdateien an, noch konfiguriert es irgendwelche Pakete nach der Installation. Stattdessen wird es wohl benötigt, wenn man Gentoo auf eingebetteten Systemen (embedded systems) benutzt.

FEATURES="gpg" wird für die meisten interessanter sein, es aktiviert die GPG-Signierung von Ebuilds. Damit sind jetzt nicht nur die Pakete auf den Download-Spiegeln durch MD5-Checksummen geprüft, sondern auch die ebuilds auf den Rsync-Spiegeln. Wählen kann man zwischen FEATURES="gpg", FEATURES="gpg strict" und FEATURES="gpg severe", wobei die Sicherheitsüberprüfungen von links nach rechts strenger werden.

FEATURES="maketest" erlaubt ebuilds, nach dem Kompilieren einige Tests durchzuführen. So kann z.B. überprüft werden, ob Datei xy tatsächlich erstellt wurde. Ist "maketest" aktiviert, wird entweder die "make check" Funktion des Pakets aufgerufen oder die pkg_check Funktion des ebuilds, falls vorhanden.

FEATURES="candy" - Ändert den "spinner" beim Berechnen der Abhängigkeiten. Am besten kurz ausprobieren und selbst entscheiden, ob man es mag:
Code:
FEATURES=candy emerge -p world

emerge -p moo gibt es natürlich weiterhin :)

Ein paar Detailverbesserungen gibt es in den Fehler-/Warnmeldungen:
Quote:

[...]
!!! ERROR: dev-java/sun-j2me-1.0.4.01 failed.
!!! Function src_unpack, Line 26, Exitcode 0
!!! (no error message)
!!! If you need support, post the topmost build error, NOT this status message.

# emerge --upgradeonly world
*** Warning: --upgradeonly is a deprecated option in portage-2.0.51_rc1
*** and will likely be removed in a future version.



Wie installiere ich es?
Die Installation ist einfach:
Code:

emerge sync
emerge portage
etc-update


Damit ist man aber noch nicht fertig. Konsequenterweise sollte man Pakete, die man mit "inject" Parameter eingespielt hat, in package.provided eintragen und dann deinstallieren. Das erledigt man am besten mit einem Skript [5].
Code:

wget -P /usr/bin http://www.stud.uni-karlsruhe.de/~uxhz/gentoo/misc/einjected
chmod +x /usr/bin/einjected
einjected

Falls Pakete aufgelistet werden, können diese in /etc/portage/profile/package.provided eingetragen werden und danach deinstalliert werden. "einjected --move" erledigt beides automatisch (bitte Abschnitt zu --inject weiter oben beachten)

Ergänzungen, Korrekturen etc. bitte posten.

[1] http://www.gentoo.de/main/de/portage-2.0.50.xml
[2] /usr/share/doc/portage-2.0.51/ChangeLog.gz
[3] http://thread.gmane.org/gmane.linux.gentoo.devel/21204
[4] http://dev.gentoo.org/~swift/portage.html
[5] http://www.stud.uni-karlsruhe.de/~uxhz/gentoo/misc/einjected


Last edited by Earthwings on Mon Nov 15, 2004 8:56 pm; edited 9 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
ralph
Advocate
Advocate


Joined: 02 Mar 2003
Posts: 2001
Location: Hamburg

PostPosted: Thu Sep 16, 2004 10:03 pm    Post subject: Reply with quote

Danke! :D

Vielleicht wäre es eine gute Idee den Beitrag sticky zu machen, denn wenn die neue Version erstmal draussen ist, dann werden bestimmt viele Fragen auftauchen, die hier beantwortet sind.
_________________
The computer can't tell you the emotional story. It can give you the exact mathematical design, but what's missing is the eyebrows.
- Frank Zappa
Back to top
View user's profile Send private message
sirro
Veteran
Veteran


Joined: 20 Jul 2003
Posts: 1471
Location: aachen.nrw.de.eu

PostPosted: Thu Sep 16, 2004 10:07 pm    Post subject: Re: Neue Funktionen und Optionen in Portage 2.0.51 Reply with quote

Earthwings wrote:
Ergänzungen, Korrekturen etc. bitte posten.

Da ich schon seit laengerem mit den portage-pre-versionen gespielt habe hier noch ein paar Ergaenzungen von meiner Seite:


emerge -pv makiert eine geaenderte USE-Flags jetzt mit einem *. Ein netter Hinweis seine package.use zu pflegen ;)
Code:
# emerge -pv gnupg

These are the packages that I would merge, in order:

Calculating dependencies ...done!
[ebuild   R   ] app-crypt/gnupg-1.2.4  -X* -caps -debug -idea -ldap -nls -static 0 kB

Total size of downloads: 0 kB


Bei einem Abbruch des Ebuilds durch "die" wird jetzt eine zusaetzliche Zeile ausgegeben: (hoffentlich hilfts :twisted: )
Code:
!!! ERROR: dev-java/sun-j2me-1.0.4.01 failed.
!!! Function src_unpack, Line 26, Exitcode 0
!!! (no error message)
!!! If you need support, post the topmost build error, NOT this status message.


Code:
# emerge --upgradeonly world

*** Warning: --upgradeonly is a deprecated option in portage-2.0.51_rc1
***          and will likely be removed in a future version.

Seltsamerweise kommt die Meldung bei -U nicht
Back to top
View user's profile Send private message
Lasker
Guru
Guru


Joined: 17 Jul 2002
Posts: 445

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 12:12 am    Post subject: Re: Neue Funktionen und Optionen in Portage 2.0.51 Reply with quote

Earthwings wrote:
Code:
"sys-kernel/gentoo-dev-sources-2.6.8-r4" >> /etc/portage/package.provided

Das geht auch? Oder war das nur 'n typo...
Bei mir ist package.provide in /etc/portage/profile/ - und funktioniert.
Back to top
View user's profile Send private message
Earthwings
Administrator
Administrator


Joined: 14 Apr 2003
Posts: 7751
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 7:41 am    Post subject: Re: Neue Funktionen und Optionen in Portage 2.0.51 Reply with quote

sirro wrote:

emerge -pv makiert eine geaenderte USE-Flags jetzt mit einem *. Ein netter Hinweis seine package.use zu pflegen ;)
Code:
# emerge -pv gnupg

These are the packages that I would merge, in order:

Calculating dependencies ...done!
[ebuild   R   ] app-crypt/gnupg-1.2.4  -X* -caps -debug -idea -ldap -nls -static 0 kB

Total size of downloads: 0 kB


Bei einem Abbruch des Ebuilds durch "die" wird jetzt eine zusaetzliche Zeile ausgegeben: (hoffentlich hilfts :twisted: )
Code:
!!! ERROR: dev-java/sun-j2me-1.0.4.01 failed.
!!! Function src_unpack, Line 26, Exitcode 0
!!! (no error message)
!!! If you need support, post the topmost build error, NOT this status message.


Code:
# emerge --upgradeonly world

*** Warning: --upgradeonly is a deprecated option in portage-2.0.51_rc1
***          and will likely be removed in a future version.


Ich habs oben aufgenommen, danke.

sirro wrote:

Seltsamerweise kommt die Meldung bei -U nicht

Bei mir funktioniert es.

Lasker wrote:

Earthwings wrote:

Code:

"sys-kernel/gentoo-dev-sources-2.6.8-r4" >> /etc/portage/package.provided

Das geht auch? Oder war das nur 'n typo...
Bei mir ist package.provide in /etc/portage/profile/ - und funktioniert.

Verdammt :oops:
Ich habs korrigiert.
Back to top
View user's profile Send private message
sirro
Veteran
Veteran


Joined: 20 Jul 2003
Posts: 1471
Location: aachen.nrw.de.eu

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 8:34 am    Post subject: Re: Neue Funktionen und Optionen in Portage 2.0.51 Reply with quote

Earthwings wrote:
sirro wrote:

Seltsamerweise kommt die Meldung bei -U nicht

Bei mir funktioniert es.

Noch komischer... Bei mir gab er nur die alte Warnmeldung ">>> --upgradeonly implies --update... adding --update to options.".
Back to top
View user's profile Send private message
dertobi123
Retired Dev
Retired Dev


Joined: 19 Nov 2002
Posts: 2679
Location: Oberhausen, Germany

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 11:40 am    Post subject: Reply with quote

Sofern keine Einwände bestehen würde ich aus diesen Tipps & Änderungen wieder einen kleinen Guide für gentoo.de zusammenstellen. Der portage-2.0.50 Guide ist denke ich so gut angenommen worden (und auf ihn wird immer wieder gerne als Referenz verwiesen), dass ein ähnlicher Guide zu Portage 2.0.51 einfach klasse wäre.

Dazu fände ich ein Einverständnis der Autoren (Earthwings, sirro) schön.
Back to top
View user's profile Send private message
Inte
Veteran
Veteran


Joined: 15 Jul 2003
Posts: 1387
Location: Mannheim, GER

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 11:46 am    Post subject: Reply with quote

Ich finde Dein Engagement einfach Klasse. Solche "kleinen Helferlein" sind immer eine gute Referenz. :D

Das mußte einfach mal gesagt werden.

Gruß, Inte.
_________________
Gentoo Linux - Die Metadistribution
Back to top
View user's profile Send private message
Earthwings
Administrator
Administrator


Joined: 14 Apr 2003
Posts: 7751
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 12:26 pm    Post subject: Reply with quote

@dertobi123: Keine Bedenken meinerseits, übernimm was Du willst und editier es nach Herzenslust :)

@Inte: Danke :oops:
Back to top
View user's profile Send private message
sirro
Veteran
Veteran


Joined: 20 Jul 2003
Posts: 1471
Location: aachen.nrw.de.eu

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 12:47 pm    Post subject: Reply with quote

dertobi123 wrote:
Der portage-2.0.50 Guide ist denke ich so gut angenommen worden (und auf ihn wird immer wieder gerne als Referenz verwiesen), dass ein ähnlicher Guide zu Portage 2.0.51 einfach klasse wäre.
Gute Idee.

dertobi123 wrote:
Dazu fände ich ein Einverständnis der Autoren (Earthwings, sirro) schön.
Bedien dich!
Back to top
View user's profile Send private message
Shadows
Apprentice
Apprentice


Joined: 30 Apr 2004
Posts: 178

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 1:00 pm    Post subject: Reply with quote

Hi

Earthwings wrote:
FEATURES="collision-protect" [...] beansprucht es doch sehr viele Ressourcen [...]


Was heißt das denn genau? RAM, CPU, HD-Space etc.?

Greetz

Shad
_________________
# 1:
PIII 450, Intel 440BX, 448 MB SD-RAM ATI Rage IIC AGP 8 MB, SB AWE 64 PnP

# 2:
Athlon XP M 2800+ Desktop edition (running on 1.666 and 100 FSB) [was: Duron 800 (Spitfire)], Via KT266, 512 MB SD-RAM, GeForce 3 64 MB, Sound onBoard
Back to top
View user's profile Send private message
sirro
Veteran
Veteran


Joined: 20 Jul 2003
Posts: 1471
Location: aachen.nrw.de.eu

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 5:31 pm    Post subject: Reply with quote

Shadows wrote:
Was heißt das denn genau? RAM, CPU, HD-Space etc.?

Ich wuerde mal auf CPU tippen, denn immerhin wird ja jede Datei gegen alle anderen Pakete gecheckt ob es da ueberschneidungen gibt. Das ganze ist aber auch eher fuer die QS gedacht als fuer den Enduser:

man make.conf wrote:
collision-protect
A QA-feature to ensure that a package doesn't overwrite files it doesn't own.
Back to top
View user's profile Send private message
sirro
Veteran
Veteran


Joined: 20 Jul 2003
Posts: 1471
Location: aachen.nrw.de.eu

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 5:36 pm    Post subject: Reply with quote

gerade beim stoebern in make.conf.5 aufgefallen:
man make.conf wrote:
maketest
Run package-specific tests during each merge to help make sure the package compiled properly. See test in ebuild(1) and src_test() in ebuild(5).

Code:
>>> Test phase [not enabled]: dev-java/java-config-1.2.10

Das ist glaub ich auch neu. Zumindest kommt die Meldung bei mir erst bei meinem 2.0.51-System.

man make.conf wrote:
sfperms
Stands for Smart Filesystem Permissions. Before merging packages to the live filesystem, automatically search for and set permissions on setuid and setgid files. Files that are setuid have the group and other read bits removed while files that are setgid have the other read bit removed. See also suidctl below.

suidctl
Before merging packages to the live filesystem, automatically strip setuid bits from any file that is not listed in /etc/portage/suidctl.conf.

Sehr schoenes Feature, ersetzt mein Script zum entfernen diverses SUIDs demnaechst vollstaendig ;-)

Earthwings wrote:
Bei mir funktioniert es.

Bei mir (jetzt? ;-)) auch


EDIT: /etc/portage/use.mask ist jetzt offiziell /etc/portage/profile/use.mask und funktioniert da auch ;-)

Dazu noch Unter-der-Haube-Aenderungen in der make.defaults (neue Variablen siehe man portage, falls es interessiert. ist eher fuer Devs)
Back to top
View user's profile Send private message
Earthwings
Administrator
Administrator


Joined: 14 Apr 2003
Posts: 7751
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 9:01 pm    Post subject: Reply with quote

sirro wrote:
gerade beim stoebern in make.conf.5 aufgefallen:
man make.conf wrote:
maketest
Run package-specific tests during each merge to help make sure the package compiled properly. See test in ebuild(1) and src_test() in ebuild(5).

Code:
>>> Test phase [not enabled]: dev-java/java-config-1.2.10

Das ist glaub ich auch neu. Zumindest kommt die Meldung bei mir erst bei meinem 2.0.51-System.

Ja, steht oben aber schon drin :wink: Hab ich irgendwann heut mittag eingefügt.

Quote:

man make.conf wrote:
sfperms
Stands for Smart Filesystem Permissions. Before merging packages to the live filesystem, automatically search for and set permissions on setuid and setgid files. Files that are setuid have the group and other read bits removed while files that are setgid have the other read bit removed. See also suidctl below.

suidctl
Before merging packages to the live filesystem, automatically strip setuid bits from any file that is not listed in /etc/portage/suidctl.conf.

Sehr schoenes Feature, ersetzt mein Script zum entfernen diverses SUIDs demnaechst vollstaendig ;-)

Aus irgendeinem Grund will solar das noch nicht an die große Glocke hängen [1]. Ich lass es oben erst mal weg.

[1] http://article.gmane.org/gmane.linux.gentoo.portage.devel/292
Back to top
View user's profile Send private message
Shadows
Apprentice
Apprentice


Joined: 30 Apr 2004
Posts: 178

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 9:11 pm    Post subject: Reply with quote

sirro wrote:
Shadows wrote:
Was heißt das denn genau? RAM, CPU, HD-Space etc.?

Ich wuerde mal auf CPU tippen, denn immerhin wird ja jede Datei gegen alle anderen Pakete gecheckt ob es da ueberschneidungen gibt. Das ganze ist aber auch eher fuer die QS gedacht als fuer den Enduser:

man make.conf wrote:
collision-protect
A QA-feature to ensure that a package doesn't overwrite files it doesn't own.


QS / QA?

Falls mit den Ressourcen jetzt tatsächlich CPU gemeint war, dann verstehe ich nicht, warum man dann das Feature nicht beim Bootstrapping benutzen kann? Oder steht das gar nicht im Zusammenhang mit dem hohen Ressourcen-Anspruch?

Earthwings wrote:
[...] beansprucht es doch sehr viele Ressourcen und kann währends des bootstrappings nicht benutzt werden.


Daher generell mal die Frage, wo die Probleme mit dem Feature liegen, so dass man es nicht beim Bootstrapping einsetzen kann?

Greetz

Shad
_________________
# 1:
PIII 450, Intel 440BX, 448 MB SD-RAM ATI Rage IIC AGP 8 MB, SB AWE 64 PnP

# 2:
Athlon XP M 2800+ Desktop edition (running on 1.666 and 100 FSB) [was: Duron 800 (Spitfire)], Via KT266, 512 MB SD-RAM, GeForce 3 64 MB, Sound onBoard
Back to top
View user's profile Send private message
Earthwings
Administrator
Administrator


Joined: 14 Apr 2003
Posts: 7751
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 9:11 pm    Post subject: Reply with quote

Shadows wrote:

Earthwings wrote:
FEATURES="collision-protect" [...] beansprucht es doch sehr viele Ressourcen [...]


Was heißt das denn genau? RAM, CPU, HD-Space etc.?

Ohne "collision-protect" werden beim mergen alle Dateien aus ${D} ins System eingespielt. Mit "collision-protect" muss folgendes gemacht werden:
- alle installierten Versionen des Pakets finden, die im gleichen SLOT sind.
- eine sortierte Liste erzeugen, die alle Dateien enthält, die zu obigen Paketen gehören
- für alle (!) Dateien in ${D} folgendes tun:
a) Schauen, ob die Datei auf der Festplatte bereits vorhanden ist
b) Falls ja: Schauen, ob die Datei in der Liste vorhanden ist
c) Falls nein: pathologischer Randfall

Auf jeden Fall bekommt die Festplatte in a) ordentlich was zu tun, besonders, wenn viele kleine Dateien dabei sind. Eine glibc enthält zum Beispiel 3000 Dateien, ein 2.6.8er Kernel 17000.
Back to top
View user's profile Send private message
Earthwings
Administrator
Administrator


Joined: 14 Apr 2003
Posts: 7751
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 9:19 pm    Post subject: Reply with quote

Shadows wrote:

QS / QA?

Qualitätssicherung / qualitiy assurance (btw: googles define: xyz ist für sowas super)

Quote:

Falls mit den Ressourcen jetzt tatsächlich CPU gemeint war, dann verstehe ich nicht, warum man dann das Feature nicht beim Bootstrapping benutzen kann? Oder steht das gar nicht im Zusammenhang mit dem hohen Ressourcen-Anspruch?

Mit dem Ressourcen-Anspruch hängts nicht zusammen. Habe gerade http://bugs.gentoo.org/show_bug.cgi?id=28228 entdeckt, Kommentar #13 erwähnt Probleme mit stage1.
Back to top
View user's profile Send private message
amne
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 17 Nov 2002
Posts: 6377
Location: Graz / EU

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 9:28 pm    Post subject: Reply with quote

Für so einen kleinen Versionssprung wird sich da ja wieder einiges tun. :D
_________________
Dinosaur week! (Ok, this thread is so last week)
Back to top
View user's profile Send private message
Shadows
Apprentice
Apprentice


Joined: 30 Apr 2004
Posts: 178

PostPosted: Fri Sep 17, 2004 9:38 pm    Post subject: Reply with quote

@Earthwings:
Ah, thx für die Erläuterungen.

Das mit Google ist auch interessant - hab ich in den Hilfeseiten bei Google.de nicht gefunden. Man lernt nie aus... :)

Das mit dem "collision-protect" lässt mir irgendwie noch keine Ruhe, aber ich überschlaf das lieber erstmal bevor ich mir da weiter den Kopf zerbreche - ist momentan eh schon leichter Overload angesagt...

Greetz

Shad
_________________
# 1:
PIII 450, Intel 440BX, 448 MB SD-RAM ATI Rage IIC AGP 8 MB, SB AWE 64 PnP

# 2:
Athlon XP M 2800+ Desktop edition (running on 1.666 and 100 FSB) [was: Duron 800 (Spitfire)], Via KT266, 512 MB SD-RAM, GeForce 3 64 MB, Sound onBoard
Back to top
View user's profile Send private message
dertobi123
Retired Dev
Retired Dev


Joined: 19 Nov 2002
Posts: 2679
Location: Oberhausen, Germany

PostPosted: Sun Sep 19, 2004 9:21 am    Post subject: Reply with quote

Irgendwann demnächst sollte http://www.gentoo.de/main/de/portage-2.0.51.xml auftauchen ...
Back to top
View user's profile Send private message
sirro
Veteran
Veteran


Joined: 20 Jul 2003
Posts: 1471
Location: aachen.nrw.de.eu

PostPosted: Sun Sep 19, 2004 10:14 am    Post subject: Reply with quote

Noch eine (sehr hilfreiche) Kleinigkeit, die mir gerade wieder aufgefallen ist: Bei einem etc-update wird das diff zwischen den beiden Configs jetzt ueber less ausgegeben.
Bei grossen Aenderungen erspart man sich so das Scrollen.
Back to top
View user's profile Send private message
thepi
Guru
Guru


Joined: 06 Jan 2004
Posts: 352
Location: Tokyo, Japan

PostPosted: Sun Sep 19, 2004 7:07 pm    Post subject: Reply with quote

Der Link bei gentoo.de funktioniert jetzt, gute Arbeit!
Wußte vorher gar nicht, dass es auch für den "Vorgänger" so eine praktische Zusammenfassung gibt. Man lernt halt nie aus :P

pi~
_________________
Violence is the last resort of the incompetent --Isaac Asimov
Gentoo on Acer TM800 | Help! | Vote! | Get FF!
Back to top
View user's profile Send private message
skibbi
Apprentice
Apprentice


Joined: 13 Apr 2004
Posts: 202
Location: Rostock - Germany

PostPosted: Mon Sep 20, 2004 10:02 pm    Post subject: Schreibfehler Reply with quote

In der Zusammenfassung sprichst du von collision-detect und in der Beschreibung von collision-protect.
Eins von beiden kann nur richtig sein. :)
Back to top
View user's profile Send private message
Earthwings
Administrator
Administrator


Joined: 14 Apr 2003
Posts: 7751
Location: Karlsruhe, Germany

PostPosted: Mon Sep 20, 2004 11:08 pm    Post subject: Re: Schreibfehler Reply with quote

skibbi wrote:
In der Zusammenfassung sprichst du von collision-detect und in der Beschreibung von collision-protect.
Eins von beiden kann nur richtig sein. :)

Ja, das zweite. Korrigiert, danke.
Back to top
View user's profile Send private message
sirro
Veteran
Veteran


Joined: 20 Jul 2003
Posts: 1471
Location: aachen.nrw.de.eu

PostPosted: Thu Sep 23, 2004 8:22 pm    Post subject: Reply with quote

Code:
!!! File is corrupt or incomplete. (Digests do not match)
>>> our recorded digest: a839884321c09db00cf14bb0e1c6de1f
>>>  your file's digest: d0cf93a281025cd7fd059cf875083fac
!!! File does not exist: /usr/local/portage/app-misc/ww/ww-2.23.ebuild
[...]
>>> md5 files   ;-) ww-2.23.ebuild
>>> md5 files   ;-) files/digest-ww-2.23
>>> md5 src_uri ;-) ww-2.23.tar.bz2

.ebuild und digest-* werden jetzt auch per md5 vor jedem emerge gecheckt. Vorher AFAIK nur die vom SRC.

Code:
emerge /path/to/ebuild

!!! Warning: emerge /path/to/ebuild is broken and considered dangerous.
!!! Don't use it. I'm serious, we're coming after you if you use it.

>>> Waiting 10 seconds before starting...
>>> (Control-C to abort)...
Continuing with emerge /path/to/ebuild in: 10 9

Eindringliche Meldung
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum