Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Dateisystem(e) für embedded Gentoo
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
doedel
Guru
Guru


Joined: 05 Feb 2006
Posts: 542
Location: DK

PostPosted: Thu Jan 17, 2013 8:09 pm    Post subject: Dateisystem(e) für embedded Gentoo Reply with quote

Hi,

ich bin gerade dabei Gentoo auf einem Sheeva-Plug-Board (1,2ghz ARM, 512MB RAM) zum Laufen zu bekommen. Das Board hat eine 4GB SD Karte und eine SATA-Festplatte über USB-SATA-Bridge dran.

Eingesetzt werden soll es als Streaming Server für Musik, Fileserver und für den Zugriff von Aussen.

Auf der SD-Karte liegt Kernel, initrd und ein minimal-System für "Notfälle", in ext2 read-only. Die Festplatte ist nun in mehrere Partitionen aufgeteilt für verschiedene Dinge, nun frage ich mich welches wohl das "Beste" Dateisystem im jeweiligen Fall ist.

So hab ich's jetzt:

SD-Karte:
/boot 10MB ext2, read-only, sd karte
/ 4GB ext2, rw, sd karte

HDD:
/usr/portage 15GB ext2, read-only
/tmp, /var/tmp Ramdisk, falls nötig ext2 Partition auf HDD
/var/log 3GB ext2 read-write
/home + /root 10GB ext2, read-write
www-root 100M ext2, read-only
samba-shares, ftp, nfs ~800GB XFS.

Zu den Dateisystemen:
1. temporäre Ordner im laufenden Betrieb in einer RAM-Disk, aber 512MB RAM scheinen mir zu wenig dafür, oder?
2. XFS für die Shares, in Verbindung mit Samba hab ich damit bisher gute Erfahrungen gemacht und auch schon öfters in fertigen NAS-Systemen gesehen. Ist das auch sinnvoll so?

Für partitionen, die R/O sind habe ich an SquashFS+UnionFS gedacht. Dazu ein Satz Skripte der mir die temporären Änderungen in den Squash-FS-Container schreibt, bei bedarf.

Mein Problem ist, dass ich Angst habe, dass mir das Teil öfters mal abschmiert und ich dann von defekten Dateisystemen sitze. Am liebsten wäre mir einfach alles RO, aber dann kann ich genausogut auf CDs brennen.

Wie ist es mit anderen Dateisystemen wie ext3, ext4, reiser, jfs usw?

Ich hoffe ihr könnt mir da helfen, nach Wochen basteln muss jetzt mal was voran gehen ;)[/glsa][/quote]
_________________
i5 Gentoo | Phenom II Gentoo | i7 Gentoo
http://krumeltee.wordpress.com/ -> Embedded-/AVR32-Linux, AVR, ..., ...
Back to top
View user's profile Send private message
doedel
Guru
Guru


Joined: 05 Feb 2006
Posts: 542
Location: DK

PostPosted: Mon Jan 21, 2013 11:53 pm    Post subject: Reply with quote

Hat denn leiner eine idee?
_________________
i5 Gentoo | Phenom II Gentoo | i7 Gentoo
http://krumeltee.wordpress.com/ -> Embedded-/AVR32-Linux, AVR, ..., ...
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
l33t
l33t


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 983
Location: Schweiz

PostPosted: Tue Jan 22, 2013 7:06 am    Post subject: Reply with quote

Ein bisschen viel ext2, oder?

Beim "/boot" kann ich das ext2 ja noch verstehen da der eine oder andere bootloader eventuell nichts anderes versteht aber beim Rest wäre was stabileres wohl nicht verkehrt.
_________________
Mich braucht jeder. Zumindest behaupten viele, ich hätte gerade noch gefehlt. ;)
GPG: 0x54A19454 - Download | (0x5E2B12A0 ist veraltet)
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4113

PostPosted: Tue Jan 22, 2013 9:39 am    Post subject: Reply with quote

schmidicom wrote:
Ein bisschen viel ext2, oder?

Beim "/boot" kann ich das ext2 ja noch verstehen da der eine oder andere bootloader eventuell nichts anderes versteht aber beim Rest wäre was stabileres wohl nicht verkehrt.

Huh? ext2 und nicht stabil?
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1458
Location: St. Wendel

PostPosted: Tue Jan 22, 2013 9:45 am    Post subject: Reply with quote

Robust wäre wohl passender von Ihm gewesen.

Aber die Dinger haben ja nur sehr wenig Speicher, daher kann es Sinn machen ein FS ohne Journal zu verwenden, allerdings neigen gerade diese Systeme dazu einfach abgeschaltet zu werden.

Ein Versuch wäre das Neue Dateisystem F2Fs für die SD-Karte sicherlich wert.

Theoretisch würde ich für die externe HDD ext4 bevorzugen.

Bye
Py
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
l33t
l33t


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 983
Location: Schweiz

PostPosted: Tue Jan 22, 2013 10:11 am    Post subject: Reply with quote

py-ro wrote:
Robust wäre wohl passender von Ihm gewesen.

Ok, zugegeben die Wortwahl war etwas unglücklich.

Allerdings tue ich mich bei der schriftlichen Umschreibung von ext (egal in welcher Version) generell etwas schwer, denn jedes mal wenn ich unter Linux Datenverluste zu beklagen hatte traf ext mindestens eine Mitschuld. Ich für meinen Teil warte im Moment sehnsüchtigst darauf das btrfs endlich "stable" wird denn dann fliegt ext bei meinen Systemen hochkant raus. :wink:
_________________
Mich braucht jeder. Zumindest behaupten viele, ich hätte gerade noch gefehlt. ;)
GPG: 0x54A19454 - Download | (0x5E2B12A0 ist veraltet)
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1458
Location: St. Wendel

PostPosted: Tue Jan 22, 2013 10:14 am    Post subject: Reply with quote

Ich verfolge die Mailingliste und ich denke das wird noch eine Weile dauern. ;)
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 4042

PostPosted: Tue Jan 22, 2013 9:42 pm    Post subject: Reply with quote

Statt ext2 würde ich zumindest ext4 ohne Journaling nehmen.
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4113

PostPosted: Wed Jan 23, 2013 5:35 pm    Post subject: Reply with quote

schmidicom wrote:

Allerdings tue ich mich bei der schriftlichen Umschreibung von ext (egal in welcher Version) generell etwas schwer, denn jedes mal wenn ich unter Linux Datenverluste zu beklagen hatte traf ext mindestens eine Mitschuld. Ich für meinen Teil warte im Moment sehnsüchtigst darauf das btrfs endlich "stable" wird denn dann fliegt ext bei meinen Systemen hochkant raus. :wink:

Wenn man jeder (User) Meldung, wo jemand mit einem FS X Datenverlust erlitten hat, als Grund nimmt diese FS nicht zu nehmen so würde man am Schluss ohne FS da stehen.
Ich habe schon von fast allen Dateisystemen (z.b. ext2/3/4, reiserfs, xfs) Meldungen von Benutern gelesen, dass diese Datenverlust erlitten hätten.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
l33t
l33t


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 983
Location: Schweiz

PostPosted: Wed Jan 23, 2013 7:06 pm    Post subject: Reply with quote

Ich habe nie behauptet das er meinetwegen auf ext verzichten soll, lediglich das ich persönlich damit schlechte Erfahrungen gemacht habe und deswegen aus gutem Grund bezweifle das es allzu ratsam ist auch noch eine veraltete Version davon für nahezu das ganze System zu benutzen.
_________________
Mich braucht jeder. Zumindest behaupten viele, ich hätte gerade noch gefehlt. ;)
GPG: 0x54A19454 - Download | (0x5E2B12A0 ist veraltet)
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum