Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Qemu-KVM mit nur einer IP
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
alexmischke
n00b
n00b


Joined: 12 Sep 2012
Posts: 2

PostPosted: Wed Sep 12, 2012 11:05 am    Post subject: Qemu-KVM mit nur einer IP Reply with quote

Hallo,

besteht die Möglichkeit, MAC-Adresse und IP der physischen Netzwerkkarte 1:1 in das Gastsystem durchzuschleifen? Ich habe mittlerweile ein Bridged-Setup (mit TAP-Interface) ausprobiert, bei dem ich die IP der Brücke auf 0.0.0.0 gesetzt habe sowie die MAC von eth0 auf einen "Sinnloswert". Mit -net nic=<mac> und der statischen Anpassung der IP/Netzmaske/Gateway im Gast hat dieser dann aber null Konnektivität.

Eine Alternative wäre es, die NIC als PCI-Gerät durchzureichen. Nachteil ist dabei aber, dass die Hardware VT-d bzw. IOMMU unterstützen müsste. Normal habe ich mit meinem Setup keine Probleme und der Gast erhält per DHCP eine freie IP aus dem Subnetz.

Beste Grüße,

Alex


Last edited by alexmischke on Tue Sep 18, 2012 3:26 pm; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
bookwood
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 06 Oct 2005
Posts: 76
Location: Dortmund

PostPosted: Thu Sep 13, 2012 8:13 am    Post subject: Reply with quote

Hi Alex,
verstehe ich das richtig? Du möchtest das das Host System keine IP hat und sich der KVM Gast statt dessen per DHCP eine IP mit der Mac Adresse des Host Systems holt?

Dein Weg mit dem Sinnlos Wert müsste ansich funktionieren, ich würde der Brücke aber garkeine IP geben. Also in der /etc/conf.d/net ein
Code:
config_br0="null"

dann dürfte Deine Brücke keine IP bekommen.

Ich hatte mit der Brücke ein ähnliches Problem. Ich habe eine libvirt kvm Umgebung auf meinem Laptop und einen Windows 7 Gast. Einen KVM Server betreiben, der sich seine IP per DHCP holt hat wohl eher Seltenheitswert. Das Problem war das die Brücke mal die Mac Adresse des Gastes (die von tap0) hatte und dann mal wieder die der externen NIC. Mein Laptop bekam dadurch nur zu 50% seine eigentliche IP. Ich habe das in meiner Netzwerk Konfiguration gelöst, indem ich die Mac Adresse der Brücke fest auf den Wert von eth0 setze.

Wenn ich keinen DHCP Server im Netz habe, hat mein Laptop keine IP - ein Gast der mit einer festen eingestellt ist schon und er kommt raus. Das ist ja dann im Grunde Deine gesuchte Konfiguration.

Hier ist im groben meine /etc/conf.d/net :
Code:

config_br0="dhcp"
config_dhcp="release"
mac_br0="5c:26:0a:xx:xx:xx" # Hier setze ich die MAC von br0
depend_br0() {
        need net.tap0 net.eth0
}
brctl_br0=( "setfd 0" "sethello 0" "stp off" )



Setzt Du libvirt ein? (Hab ich super Erfahrung mit gemacht - macht das Leben mit qemu-kvm um ein vielfaches leichter.)

Was kommt wenn Du
Code:
brctl show

eingibst?

Gruß
Jochen
Back to top
View user's profile Send private message
alexmischke
n00b
n00b


Joined: 12 Sep 2012
Posts: 2

PostPosted: Fri Sep 14, 2012 4:14 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo, genau das was ich gesucht habe, vielen Dank! Libvirt mag ich persönlich weniger, für meine Ansprüche genügt mir die "herkömmliche" Kommandozeilenversion von qemu-kvm.

Ein schönes Wochenende wünscht,

Alex.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum