Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Nur noch signierte Bootloader zu starten -> Tod von Gentoo?
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page Previous  1, 2, 3  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
ixo
Guru
Guru


Joined: 09 Jul 2005
Posts: 375

PostPosted: Wed Aug 15, 2012 2:05 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo,

da mir das Thema quer runtergeht, möchte ich hier noch einen anderen Aspekt beitragen:

Linux hat einen Anteil von 6% am Servermarkt. Die Hardware-Margen sind für die Hersteller äußerst bescheiden. Soweit ein paar Fakten.

Wenn nun Windows UEFI erfordert, bleibt den Herstellern nichts anderes übrig, als das einzubauen. Wenn in absehbarer Zukunft RedHat (und SUSE) UEFI unterstützen, werden diese Linuxe auch zunehmend mit UEFI installiert werden, da sie sonst ja "unsichter" sind. Zumindest marketingtechnisch wird das so laufen. In den "richtigen" Rechenzentren werden übrigens zu großen Teilen RedHat (RHEL) und SUSE (SLES) verwendet. (1) Das bedeutet, dass der Anteil der Systeme, die mit Linux auf Servern ohne UEFI laufen müssen (wie Debian oder Gentoo) deutlich kleiner als 6% sein wird. Die Marketingmaschinerie (vor allem von Microsoft, Stichwort FUD) wird ihren Teil dazu beitragen, diese System als "unsicher" zu verunglimpfen, was zu weiteren Umstellungen Richtung UEFI führen wird.

Für die Hersteller von Servern bleibt also nur noch ein kleiner Teil von Servern, die UEFI abschaltbar haben müssen (was dann angeblich auch eine Sicherheitslücke ist). Die Frage ist also, reicht z.B. 1.% der Server noch aus, um ein komplexeres BIOS zu rechtfertigen?


Sehen wir uns die Arbeitsplatzrechner an: Bei den "professionell" genutzten Arbeitsplatzrechnern sieht der Linux-Anteil noch schlechter aus als bei den Servern. Ansonsten; siehe oben.


Bei den privat genutzten Rechner wird der Linux Anteil heruntergehen, einfach weil man im BIOS herumfummeln muss, damit es überhaupt bootet - und zwar nicht nur einmal, sondern jedes Mal, wenn man statt Windoze Linux booten will (sei's von Platte, von USB-Stick oder von CD). Dazu hat Lieschen Müller (oder auf Englisch "Joe Sixpack") keine Lust. Das heißt wiederum, wenn überhaupt nimmt man RedHat oder irgendwas anderes, was UEFI unterstützt. Auch hier stellt sich wieder die Frage, ob man Boot ohne UEFI unterstützen will (Pflege, QA, Support). Bei - mal angenommenem - einem Euro Mehrkosten pro Rechner kommt da unterm Strich einiges zusammen (für einen großen Anbieter).


Das ist meine mir gar nicht gefallende Sicht der Dinge. Sagt mir bitte, dass ich Unrecht habe, aber dieses UEFI Zeugs könnte sich noch äußerst übel entwickeln.

8O ixo



(1) RZs wie z.B. die von Google und 1&1 nehme ich hier aus, die bauen meist sowieso ihre eigene Hardware und sind keine Kunden für die Hersteller.
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4107

PostPosted: Wed Aug 15, 2012 2:18 pm    Post subject: Reply with quote

UEFI != SecureBoot! Secureboot ist nur Bestandteil von UEFI 2.3.x
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
ixo
Guru
Guru


Joined: 09 Jul 2005
Posts: 375

PostPosted: Wed Aug 15, 2012 2:21 pm    Post subject: Reply with quote

Ok, danke; dann tausch die Begriffe aus.

Grüße, ixo
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Goto page Previous  1, 2, 3
Page 3 of 3

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum