Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Neue Grafikkarte: ATI vs Nvidia
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2, 3  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Malla
n00b
n00b


Joined: 27 Jan 2006
Posts: 30

PostPosted: Wed Sep 30, 2009 7:51 pm    Post subject: Neue Grafikkarte: ATI vs Nvidia Reply with quote

Hallo zusammen,

ich überlege gerade, mir einen neuen Rechner zu kaufen, bei dem dann auch eine neue Grafikkarte fällig wäre. Im Moment benutze ich eine Nvidia Geforce 6800 Ultra, die unter Linux (proprietäre Treiber) einwandfrei funktioniert. Vor einigen Jahren war es noch so, dass die Treiber der ATI-Grafikkarten unter Linux manchmal ziemliche Probleme bereitet haben und die Performance unter Linux damit sehr bescheiden war.
Hat sich daran inzwischen etwas geändert? Sind die ATI-Treiber unter Linux immer noch so schlecht, dass man quasi gezwungen wird, eine Nvidia-Karte zu kaufen, wenn man ab und an mal ein Spiel spielen will?
Ich wäre für jeden Erfahrungsbericht dankbar!

Gruß
Malla
Back to top
View user's profile Send private message
avx
Advocate
Advocate


Joined: 21 Jun 2004
Posts: 2112

PostPosted: Wed Sep 30, 2009 7:59 pm    Post subject: Reply with quote

Ich find die ATI-Treiber mittlerweile akzeptabel bis gut, getestet mit einer 4650. Dennoch bleib ich vorerst bei NV, allein mplayer+vdpau ist es mir wert, dazu kommen ein paar Spielereien mit CUDA.
Back to top
View user's profile Send private message
mrsteven
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jul 2003
Posts: 1899

PostPosted: Wed Sep 30, 2009 10:03 pm    Post subject: Reply with quote

Na ja, bei den offenen ATI-Treibern wird gerade recht viel umgebaut (Stichworte: KMS, DRI2...), deswegen würde ich an deiner Stelle noch ein wenig warten, wenn es denn geht. Dann werden wir sehen, wie sich Performance und Stabilität entwickeln und wie neuere Modelle unterstützt werden. Den proprietären ATI-Treiber habe ich schon länger nicht benutzt, damals (vor 3-4 Jahren) war er allerdings wirklich Schrott. Inzwischen soll das wohl auch besser geworden sein, aber ich kann dazu nichts sagen.

Mit den offenen Treibern von ATI hast du aber auf jeden Fall weniger Probleme mit neuen Kernel- oder X-Versionen, insbesondere falls sich dein Chiphersteller irgendwann entscheidet für ältere Modelle keine Treiber mehr herauszugeben. :wink:

Nochmal zur Performance: Ich habe eine Radeon Mobility 9600 im Notebook und für ein wenig Nexuiz oder Scorched3d reicht das, allerdings ruckeln die Desktop-Effekte von KWin 4.x ein wenig (vermutlich aber nur ein Konfigurationsproblem und noch nicht mit KDE 4.3 getestet). Schlussendlich kommt es auch immer darauf an, was du mit dem System machen willst. :)
_________________
Unix philosophy: "Do one thing and do it well."
systemd: "Do everything and do it wrong."
Back to top
View user's profile Send private message
schachti
Advocate
Advocate


Joined: 28 Jul 2003
Posts: 3765
Location: Gifhorn, Germany

PostPosted: Thu Oct 01, 2009 5:16 am    Post subject: Reply with quote

Meine nächste Grafikkarte kommt auf jeden Fall von ATI - allein schon um deren Bemühungen um einen quelloffenen Treiber zu unterstützen. Man kann nicht immer nur über fehlende Linux-Treiber meckern und dann Produkte desjenigen Herstellers kaufen, der am wenigsten in diese Richtung tut. :wink:
_________________
Never argue with an idiot. He brings you down to his level, then beats you with experience.

How-To: Daten verschlüsselt auf DVD speichern.
Back to top
View user's profile Send private message
SvenFischer
Veteran
Veteran


Joined: 05 Feb 2003
Posts: 1033
Location: Berlin

PostPosted: Thu Oct 01, 2009 9:41 pm    Post subject: Reply with quote

Ich hatte bei Ati's closed nun das Problem mit den 2.6.29 und 30er Kernel, da die beiden nicht miteinander wollten. Zu allem Übel wollten die dann auch noch ein xorg, das bis gestern noch unstable war. Notgedrungen bin ich dann zu radeonhd gewechselt mit dem 30er Kernel, sogar 3D geht damit auf meiner HD4850. Leider fehlt powermanagement und 3D ist noch nicht komplett, sodass das Textscrollen ruckelte.

Als ich vor einem halben Jahr mich für ATI entschied, war ein Hauptkriterium die Veröffentlichung der Dokumentationen.

Nun NVIDIA hatte sich ja auch nicht mit Ruhm bekleckern können beim KDE 4...
_________________
Core2Duo, 4GB RAM, AMD/ATI 4850 and nice person in front!
Back to top
View user's profile Send private message
Klaus Meier
Advocate
Advocate


Joined: 18 Apr 2005
Posts: 2371
Location: Bozen

PostPosted: Fri Oct 02, 2009 8:28 am    Post subject: Reply with quote

Ich plädiere zur Zeit für ATI. Nvidia ist mir zur Zeit extrem unsympathisch. Da werden Karten aus der 8xxx Serie nun schon zum 2. Mal umgelabelt, DX11 ist eigentlich dass, was DX10 schon werden sollte, aber auf Druck von Nvidia verkrüppelt wurde, weil sie es nicht in Hardware gegossen bekommen haben. Deshalb hat ATI jetzt auch sofort DX11 fähige Hardware am Start und Nvidia zündet gerade wieder Nebelkerzen. Bestimmte Funktionen gehen nur, wenn ein Nvidia Chipsatz und ausschließlich Nvidia Karten im Rechner sind. Steckt man eine ATI dazu wird z.B. PhysX abgeschaltet. Ok, dass kann einem bei Gentoo egal sein, aber außerdem: keine Unterstützung für Open Source Treiber.

Habe hier gerade eine 4870 rumliegen, bekomme den Rechner aber einfach nicht fertig gebaut, mal sehen, am Wochenende....

Treiber sind da noch nicht so optimal. Der Catalyst 8.660 funktioniert mit Kernel 2.6.30 und 2.6.31. Mit etwas fummelei in der package.mask und package.unmask bekommst den installiert. Der 9.10 soll es dann auch können.

radeonhd scheint eingeschlafen, dass war ja mal der Hoffnungsträger. Aber radeon geht weiter. Hardware kauft man sich alle paar Jahre mal, Treiber kann man ständig entwickeln. Zur Zeit klemmt es wohl noch etwas, aber es ist fürmich das überlegene Konzept.
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1448
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Fri Oct 02, 2009 9:18 am    Post subject: Reply with quote

Also ich kann keinerlei Kritiken an nvidia bestätigen oder reproduzieren. Bei mir zu Hause läuft mein rechner mit nVidia GeForce9800GTX+ Karte und KDE4 einwandfrei. (Allerdings hat das Mainboard auch einen nForce Chipsatz, wäre was Anderes drauf sähe es vielleicht anders aus.)

PhysX ist als Physik-Kartenerweiterung in den neueren GraKas integeriert, logisch dass die Erweiterung abgeschaltet wird, wenn man eine ATI-Karte hinzuschiebt, und damit den Chipsatz "ersetzt". Die OnBoard GraKa kann ja auch nicht eigenes Rendering durch die ATI-Karte schleifen. Und die Trennung PhysX/Graphik läuft nunmal per SLI. (Soweit ich das verstanden habe.)

Zusammen funktionierts aber hervorragend, so ist mein Rechner so konfiguriert, dass der OnBoard Chipsatz sich hauptsächlich mit PhysX, und die GraKa mit Graphik beschäftigt. Das bringt mir bei "Two Worlds" bei 1600x1200 und höchsten Qualitätseinstellungen noch 70FPS. (Auf meinem vorherigen Rechner mit GeForce 7400ti war ich schon mit 25FPS bei niedrigen Einstellungen und 1024x768 Auflösung überglücklich.)

Die Linux-Treiber funktionieren hervorragend, ich kann bislang keinerlei Beschwerden anmelden. ATI kann ich zwar nicht vergleichen, aber Intel, und deren 965GME macht auf meinem Laptop weit mehr Probleme als ich jemals mit nVidia hatte.

Zu CUDA und SLI kann ich leider nichts aussagen. Nur dass die Doppelnutzung mit PhysX/Graphik unter Windows einwandfrei funktioniert. Wie Klaus aber ja schon sagte ist das für Linux egal. Genau das gleiche gilt natürlich für die "Spielchen" um DirectX.
_________________
systemd - The biggest fallacies
Back to top
View user's profile Send private message
Klaus Meier
Advocate
Advocate


Joined: 18 Apr 2005
Posts: 2371
Location: Bozen

PostPosted: Fri Oct 02, 2009 9:35 am    Post subject: Reply with quote

Ich habe nicht gesagt,dass Nvidiakarten nicht funktionieren. Ich habe nur gesagt, dass mir die Firma unsympathisch ist. Es tut sich einiges beim Kernel und X. Und davon ist der nvidia Treiber koplett unberührt. KMS wird es da nicht geben. Für dass, was sich die nächsten 2 Jahre bei Linux tut, ist für mich ATI zur Zeit die bessere Basis.
Back to top
View user's profile Send private message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Fri Oct 02, 2009 3:19 pm    Post subject: Reply with quote

schachti wrote:
Meine nächste Grafikkarte kommt auf jeden Fall von ATI - allein schon um deren Bemühungen um einen quelloffenen Treiber zu unterstützen. Man kann nicht immer nur über fehlende Linux-Treiber meckern und dann Produkte desjenigen Herstellers kaufen, der am wenigsten in diese Richtung tut. :wink:


Wollja, das ist auch mein Hauptgrund. Vor 3 Jahren hatte ich noch nvidia genommen, nun baue ich mir gerade einen neuen Rechner zusammen und habe mir zwei XFX RADEON HD 4770 512 MB DDR5 PCI-E 2.0 bestellt :wink:
Bin mal gespannt wie die laufen...
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
Klaus Meier
Advocate
Advocate


Joined: 18 Apr 2005
Posts: 2371
Location: Bozen

PostPosted: Fri Oct 02, 2009 3:27 pm    Post subject: Reply with quote

disi wrote:
Wollja, das ist auch mein Hauptgrund. Vor 3 Jahren hatte ich noch nvidia genommen, nun baue ich mir gerade einen neuen Rechner zusammen und habe mir zwei XFX RADEON HD 4770 512 MB DDR5 PCI-E 2.0 bestellt :wink:
Bin mal gespannt wie die laufen...
Warum zwei 4770 und nicht eine 4870? Zwei machen doch mehr Probleme. Lieber einen Dampfhammer als zwei Kleine.
Back to top
View user's profile Send private message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Fri Oct 02, 2009 3:54 pm    Post subject: Reply with quote

Weil ich das gerne als Crossfire testen moechte. Ich spiele eigentlich sowieso keine grafikintensiven Spiele, damals mit den 2 GT7950ern im SLI fand ich das auch witziger, wenn man sagen konnte wie das Bild gerechnet wird... effektiv war das heftigste Grafikspiel Alarmstufe 3 was darauf lief. Allerdings hat auch NWN1 SLI voll genutzt, da kann man sich ja von nvidia diesen Balken anzeigen lassen welche GPU gerade ausgelastet ist.

Das neue Gehaeuse ist auch extra gross damit alles reinpasst ;)
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
Hupf
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 11 Sep 2005
Posts: 105
Location: Germany

PostPosted: Fri Oct 02, 2009 7:25 pm    Post subject: Reply with quote

Meine Erfahrung nach mittlerweile zwei Wechseln (7800GT-> Radeon HD 3850 -> GTX 285): ATI bemüht sich mehr um offene Treiber, der Fortschritt bei radeon ist erfreulich groß. Andererseits galt für nvidia-Binärtreiber - im Gegensatz zu denen von ATI - bisher immer: sie funktionieren einfach! Bei den ATI-Binärtreibern muss ich z.B. zu lange auf die Unterstützung neuer Kernel warten, Bildschirmrotation funktioniert nicht wirklich. radeon hatte eine zu schlechte 3D-Performance bei mir. Der Framebuffer war hier allerdings deutlich schneller.

Mit nvidia habe ich VDPAU, schnelles 3D und kann meinen Bildschirm hochkant stellen (dann allerdings versagt 3D bzw. Compositing spontan).
Mit radeon funktionierte AFAIR xrandr auch gut, 3D entwickelt sich und KMS ist auch nicht übel. Beschleunigtes MPEG-4 würde ich vermissen - für manche FullHD-Videos reichte mein damaliger Athlon64 X2 schon nicht mehr aus.
Ebenfalls sehr schön open source mit etwas besserer Video-Unterstützung (xvmc) und brauchbaren 3D-Treibern ist übrigens intel.

Zu SLI/Crossfire kann ich leider nichts sagen.
Back to top
View user's profile Send private message
tazinblack
l33t
l33t


Joined: 23 Jan 2005
Posts: 946
Location: Baden / Germany

PostPosted: Tue Oct 13, 2009 7:57 pm    Post subject: Reply with quote

Keine Ahnung was zur Zeit so läuft bei den Herstellern, aber aus der Erfahrung hatte ich mit 1x ATI mehr Probleme als mit 3x NV.
Also meine Meinung :

NV++
_________________
Gruß / Regards
tazinblack
_______________________________________________________
told you so
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1448
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Wed Oct 14, 2009 8:52 am    Post subject: Reply with quote

Klaus, ich habe deine "Beschwerde" über das deaktivieren von PhysX gemeint. Deine Firmenkritik mag berechtigt sein, und ist deine Sache. Die Treiber unter Linux laufen _für mich_ einwandfrei, Politik der Firmen interessiert mich derzeit nicht wirklich.

Zu intel sei noch anzumerken, dass jetzt, mit den aktuellsten Treibern und dem gentoo-2.6.31 kernel, alles tadellos funktioniert. KMS läuft 1A und glxgears schafft auf meinem Popel-Laptop unter KDE4 mit eingeschaltetem Compositing erstaunliche 350FPS. (Vor einem halben Jahr waren es unter xfce4 ohne compositing noch 250FPS.)

Wenn es irgendwo sehr rasante Fortschritte gibt, scheint das bei Intel zu sein. Allerdings könnte das nur jemand wirklich beurteilen, der zwei Rechner mit Intel und ATI lange genug vergleicht um (vielleicht ja auch nicht vorhandene) Unterschiede in der Treiberentwicklung festzustellen.

Achja: Eine Sache habe ich noch vergessen. Bei meinen beiden nVidia-Kisten brauchte ich bloß einen zweiten Monitor einzustöpseln und alles läuft. Das funktioniert bei Intel erst seit kurzem ohne das ausschließlich geklont wird.
_________________
systemd - The biggest fallacies
Back to top
View user's profile Send private message
forrestfunk81
Guru
Guru


Joined: 07 Feb 2006
Posts: 418
Location: münchen.de

PostPosted: Wed Oct 14, 2009 3:18 pm    Post subject: Reply with quote

Ich hab mir vor nem halben Jahr nen neuen Rechner zusammengestellt, bin sowieso AMD Fan und wollte auch AMDs Open Source Bemühungen belohnen. Also hab ich mir ne 4870 gekauft. Compiz lief fast out of the box. Ich zock gelegentlich ein paar Games und hab fast 2 Tage mit dem closed source Treiber gekämpft. Nachdem ich dabei nicht über den Startbildschirm der (Open GL) Games rausgekommen bin, hab ich die ATI Karte an nen Windows Benutzer verkauft und hab mir ne Nvidia GTX 275 gekauft. Da funktioniert einfach alles ohne Probleme.

Open Source schön und gut und KMS hätt ich auch gern. Aber letztenendes kommts drauf an, dass alles funktioniert was ich brauch/will. Wenn der AMD Open Source Treiber volle 3D Unterstützung bietet geb ich ihnen wieder eine Chance.
_________________
# cd /pub/
# more beer
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 3961
Location: Irgendwo im Nirgendwo

PostPosted: Fri Oct 16, 2009 7:40 am    Post subject: Reply with quote

Bei mir wird das Thema auch bald aktuell sein. Ich dachte für einen einfachen Bürorechner an etwas integriertes, und was ich so an Kommentaren gelesen habe, scheint der AMD 790GX/FX recht gut zu sein. Darauf liegt eine AMD 3300-Karte. Hat irgend jemand Erfahrung, ob es keine (wiederhole: KEINE) Probleme damit gibt? Mir ist es gleich ob proprietärer Treiber oder Opensource (wobei ich natürlich gerne den OSS-Treiber nehmen würde...). Das Ding ist nicht für mich sondern für einen Bekannten, der bald nen neuen Rechner braucht und von MS die Schnauze voll hat. Und Zicken bei der GraKa (vor allem spontane Crashes) wären da echt nix :)
Könnte man mit dem Ding auch HD-Videos anschauen, denn es soll in naher Zukunft auch noch ein größerer Bildschirm her. Geht DualHead mit AMD mittlerweile problemlos? (Wie schauts eigentlich mit BlueRay aus? Reicht es da wenn man ein passendes Laufwerk hat?) Es kommt dann irgend ein netter, preiswerter AMD X2 zum Einsatz (muss da noch genauer recherchieren).

Grüße
Franz
_________________
"der mac dennoch wesen geil"
Wolfram von Eschenbach, Parzival (Buch 1, Z. 7).
Ein frühes Statement gegen Windows.

My overlay
Back to top
View user's profile Send private message
trikolon
Apprentice
Apprentice


Joined: 04 Dec 2004
Posts: 297
Location: Erlangen

PostPosted: Wed Oct 28, 2009 11:45 am    Post subject: Reply with quote

Hallo,
ich greife das Thema an dieser Stelle nochmal auf, da es auch für mich bald interessant wird.

Pro Nvidia:
- gute Treiber für Linux und Windows
- Cuda
- vdpau

Pro Ati:
- schneller
- leiser
- stromsparender
- DX 11 (zukunftssicherer)

konkret schwanke ich zwischen einer Nvidia Geforce GTX 260 216 und einer ATI Radeon HD 5850. Die Vorteile von NV sind also rein Treiberbedingt. Weiss jemand ob ATI plant so etwas wie CUDA und VDPAU zu entwickeln und zu integrieren?

Gruß Ben
Back to top
View user's profile Send private message
schachti
Advocate
Advocate


Joined: 28 Jul 2003
Posts: 3765
Location: Gifhorn, Germany

PostPosted: Wed Oct 28, 2009 11:48 am    Post subject: Reply with quote

Pro ATI / contra NVIDIA: Lizenz des Treibers
_________________
Never argue with an idiot. He brings you down to his level, then beats you with experience.

How-To: Daten verschlüsselt auf DVD speichern.
Back to top
View user's profile Send private message
musv
Advocate
Advocate


Joined: 01 Dec 2002
Posts: 2688
Location: de

PostPosted: Thu Oct 29, 2009 11:14 am    Post subject: Reply with quote

Die OpenSource-Bemühungen von AMD in allen Ehren, aber:
Wann kaufte AMD ATI auf? Das war Mitte 2006 - also vor über 3 Jahren. Damals versprach AMD eine Änderung der Firmenpolitik mit großartigen Unterstützung der OpenSource-Gemeinde. Das Ergebnis war so bissel wie Obama: Viel reden und ankündigen, heraus kommen aber nur magere Ergebnisse. Ich mein, wir reden hier von einem Grafiktreiber. Entwickler von Seiten der OpenSource-Gemeinde wird es ja wohl einige geben. Sofern AMD die wirklich so toll unterstützt, wieso gibt es dann nach 3 Jahren noch keinen wirklich voll funktionsfähigen Treiber, der mindestens dieselbe Leistung aus den Karten rauskitzelt wie der Windowstreiber?

Ich hab noch ein Uraltnotebook, in dem eine Radion L6Y irgendwas drinsteckt. Bei Gimp hab ich immer Schmiereffekte. Ich vermute da auch ein Treiberproblem dahinter. Dagegen hatte ich mit nvidia-Karten wirklich noch nie Probleme. Und vdpau find ich auch klasse. 1080p-Videos ruckeln auf meinem Athlon X2 6000. Seit vdpau ist das Geschichte. Nvidia mag nicht unbedingt die beste Lizenzpolitik verfolgen, aber wenigstens haben sie die Linuxgemeinde bisher nicht im Stich gelassen.

Sofern sich die Firmenpolitik von AMD/ATI tatsächlich sichtbar ändert, werd ich vielleicht auch wechseln. Aber solange ich die Leistungsfähigkeit noch nicht stimmt, werden Neukäufe von Grakas immer von Nvidia oder Intel sein. Auch im Chipsatzbereich hatte ich bisher mit Nvidia und Intel nur gute Erfahrungen (im Gegensatz zu SiS).
Back to top
View user's profile Send private message
Klaus Meier
Advocate
Advocate


Joined: 18 Apr 2005
Posts: 2371
Location: Bozen

PostPosted: Thu Oct 29, 2009 12:13 pm    Post subject: Reply with quote

AMD hat die Dokus rausgegeben, die man braucht, um quelloffene Treiber zu entwickeln. Was kann AMD dafür, wenn da zu wenig Leute dran arbeiten?
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 3961
Location: Irgendwo im Nirgendwo

PostPosted: Thu Oct 29, 2009 1:48 pm    Post subject: Reply with quote

Phoronix hat eine Fragerunde mit einem Nvidia-Angestellten veröffentlicht, worin auch die Frage nach OpenSource gestellt wurde.
Über 90% der Sourcen werden mittlerweile zwischen den einzelnen Plattformen (Win/Lin/...) geteilt, und das würde bedeuten, dass man den ganzen Treiber offenlegen müsste. Wohl ein NoGo...

Da ich keine Lust habe, bei einer Migration Win->Lin am Grafikteil zu scheitern, werde ich wohl auf die stromsparende Variante mit onboard-Grafik verzichten und ein billiges Board plus passiv gekühlte Nvidia G210 verbauen. Ich hab momentan selber eine Nvidia-Karte und es funktioniert halt einfach alles...
Außer es hat jemand die erwähnte Radeon 3300 (bzw. ne 4200) und keine Probleme mit den OSS-Treibern (sry, aber wenn AMD dann OSS und nicht wieder den ClosedSource fglrx, der dem Nvidia-Treiber immer noch meilenweit unterlegen ist).

Grüße
Franz
_________________
"der mac dennoch wesen geil"
Wolfram von Eschenbach, Parzival (Buch 1, Z. 7).
Ein frühes Statement gegen Windows.

My overlay
Back to top
View user's profile Send private message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Fri Oct 30, 2009 12:18 pm    Post subject: Reply with quote

Also mich hat das schon etwas Nerven gekostet die beiden ATI Karten zum Laufen zu bekommen. Letztenendes muss ich xorg-server-1.6, kernel-2.6.30 (ohne support fuer AGP, DRM, Frambuffer etc.) und ati-drivers-9.10 benutzen damit es funktioniert.

Ein paar Probs: wenn ich zwischen den Desktops wechsel und auf einem ein Video in Gxine oder Totem laeuft (ffmpeg), wird nur noch schwarz angezeigt anstatt das Video. Wenn ich dann das Fenster etwas vergroessere oder verkleinere sehe ich das Video wieder (nervt).

xcompmgr laeuft ohne Probleme unter Gnome.

Sacred Gold - rennt
NWN1 - rennt
X3 - rennt

Wine habe ich nichts gestestet.
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
Evildad
Guru
Guru


Joined: 15 Apr 2004
Posts: 475

PostPosted: Sat Oct 31, 2009 12:21 am    Post subject: Reply with quote

Also ich hab das Problem, dass bei meiner Ati Karte mit dem radeonhd Treiber des öfteren der Mauszeiger einfach verschwindet und dann nur noch ein Reboot hilft.

Laufen habe ich die Karte im Dual-Head Betrieb und im Vergleich mit einer Nvidia Karte ist es gespürt viel langsamer und hat mich v.a. bei der Einrichtung Zeit gekostet.
Alles in allem würde ich nicht zu einer Ati raten. Dafür waren meine persönlichen Erfahrungen einfach zu schlecht.
OpenSource hin oder her... In dem Fall funktioniert das bei Ati/AMD einfach nicht. Hat es in der Vergangenheit nicht und ich habe das Vertrauen verloren, dass es sich zukünftig ändern wird.
Back to top
View user's profile Send private message
disi
Veteran
Veteran


Joined: 28 Nov 2003
Posts: 1354
Location: Out There ...

PostPosted: Mon Nov 09, 2009 12:16 pm    Post subject: Reply with quote

Ich habe hier noch einen Performance Test gefunden, der eher fuer HD4770 (2x ~90€) im Crossfire spricht als eine teure HD4890 (~180€) oder GTX285 (~300€)...

http://www.xbitlabs.com
_________________
Gentoo on Uptime Project - Larry is a cow
Back to top
View user's profile Send private message
schachti
Advocate
Advocate


Joined: 28 Jul 2003
Posts: 3765
Location: Gifhorn, Germany

PostPosted: Mon Nov 09, 2009 4:14 pm    Post subject: Reply with quote

Ich muss ja sagen die neue 5750 reizt mich als Gelegenheitsspieler, denn demnächst steht eine Aufrüstung von Board, CPU und GraKa an und demnächst soll es die 5750 ja auch mit passiver Kühlung geben...
_________________
Never argue with an idiot. He brings you down to his level, then beats you with experience.

How-To: Daten verschlüsselt auf DVD speichern.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Goto page 1, 2, 3  Next
Page 1 of 3

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum