Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Zwei USB-LAN-Adapter zu einem Koppeln?
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
ConiKost
Veteran
Veteran


Joined: 11 Jan 2005
Posts: 1334

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 2:18 pm    Post subject: Zwei USB-LAN-Adapter zu einem Koppeln? Reply with quote

Moin!
Ich hätte da mal eine Frage, ob sowas überhaupt realisierbar ist.
Ich habe hier zwei USB-Gigabit Adapter mit einem AX88178 Chipset. Wird vom Kernel prima unterstützt.
Da USB 2.0 sowieso nur maximal 480mbit bietet, ist kein Gigabit erreichbar.

Wäre es den möglich irgendwie beide Adapter zu einem zusammenzuschließen um die Geschwindigkeit zu "verdoppeln". Ist sowas überhaupt von der Idee machbar?
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1371
Location: St. Wendel

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 4:03 pm    Post subject: Reply with quote

Stichwort ist glaub ich Bonding, nur muss das auf der Gegenseite auch so eingerichtet sein.

Ansonsten die last per Routing Tabellen verteilen, "ip" hilft hier.

Wobei du ausprobieren musst, wie das mit den USB Ports aussieht.
Manchmal sind diese intern per HUB realisiert, womit die Adapter sich dann gegenseitig ausbremsen.

Py
Back to top
View user's profile Send private message
ConiKost
Veteran
Veteran


Joined: 11 Jan 2005
Posts: 1334

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 4:08 pm    Post subject: Reply with quote

py-ro wrote:
Stichwort ist glaub ich Bonding, nur muss das auf der Gegenseite auch so eingerichtet sein.

Ansonsten die last per Routing Tabellen verteilen, "ip" hilft hier.

Wobei du ausprobieren musst, wie das mit den USB Ports aussieht.
Manchmal sind diese intern per HUB realisiert, womit die Adapter sich dann gegenseitig ausbremsen.

Py


Das ist blöd. Muss also die Gegenseite dann auch zwei Mal im Netzwerk sein? Das wäre natürlich ganz blöd. Kann man das nicht machen, dass die Gegenseite nur 1x LAN-Port braucht?

Geschwindigkeit ist kein Problem, da aktuell beide Adapter parallel laufen (aber unterschiedliche subnets) und es bremst praktisch nix.
Back to top
View user's profile Send private message
manuels
Advocate
Advocate


Joined: 22 Nov 2003
Posts: 2144
Location: Europe

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 5:44 pm    Post subject: Reply with quote

Nee, die Gegenstelle benötigt nur eine NIC.

Aber deinen zweiten Satz hab ich nicht ganz verstanden - was py-ro meinte hat nichts mit subnets zu tun, sondern mit dem Hardwareaufbau deines Motherboards.
_________________
Build your own live cd with catalyst 2.0!
Back to top
View user's profile Send private message
ConiKost
Veteran
Veteran


Joined: 11 Jan 2005
Posts: 1334

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 6:33 pm    Post subject: Reply with quote

manuels wrote:
Nee, die Gegenstelle benötigt nur eine NIC.

Aber deinen zweiten Satz hab ich nicht ganz verstanden - was py-ro meinte hat nichts mit subnets zu tun, sondern mit dem Hardwareaufbau deines Motherboards.


Da haben wir uns wohl missverstanden ;) Ich meine nur, dass beide USB Links unabhänig voneinander auf dem USB Port die Leistung hergeben ohne gebremst zu werden ;) Mehr wollte ich damit nicht sagen.

So, Stichwort Bonding. Verstehe. Funktioniert das problemlos mit iptables auch? Oder kann es hier Probleme geben?

Darf ich also verstehen, dass es einfach Reicht beide NICs als bond0 zu packen und es kann losgehen?
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 8:58 pm    Post subject: Re: Zwei USB-LAN-Adapter zu einem Koppeln? Reply with quote

ConiKost wrote:
Wäre es den möglich irgendwie beide Adapter zu einem zusammenzuschließen um die Geschwindigkeit zu "verdoppeln".

Nein. Es hat schon einen Grund warum es Universal Serial Bus heißt; den aus logischer (nicht elektrischer) Sicht ist es genau das - d.h. alle max. 127 angeschlossenen Geräte an diesem Bus teilen sich die maximale Bandbreite von 480MBit/s.
Ginge nur dann (theoretisch) wenn du einen zweiten USB-Controller einbaust, z.B. via PCI-Karte, wobei natürlich ein nicht-64Bit/66MHz-PCI für GBit auch ein wenig dünn ist in der Praxis.
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
bbgermany
Veteran
Veteran


Joined: 21 Feb 2005
Posts: 1437
Location: Oranienburg/Germany

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 9:06 pm    Post subject: Reply with quote

Hi,

deswegen haben moderne Boards auch ein paar Controller mehr um dieses Problem geringfügig zu umgehen.

MfG. Stefan
_________________
1st: C2D 3GHz, 8GB, 2.25TB, HD4850
2nd: Celeron 2.6GHz, 2GB, 500GB, HD4350
3rd: TP X220, 2,5GHz, 8GB, 320GB, HD3000
4th: Athlon X2 BE-2300, 4GB, 64GB SSD + 3TB RAID5 GF7025
5th: Samung N350, 2GB, 250GB, HD3150
6th: Rasperry Pi, 512MB, 32GB SD
Back to top
View user's profile Send private message
schmutzfinger
Veteran
Veteran


Joined: 26 Oct 2003
Posts: 1287
Location: Dresden/Germany

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 9:19 pm    Post subject: Reply with quote

Wenn du 2 USB-Controller hast dann geht es im Prinzip. Aber die Gegenstelle muss auch bonding verwenden, das heißt du brauchst nen Switch der das kann oder verbindest die 2 Rechner direkt mit 2 Kabeln. Wobei die Gegenseite auch 2 NICs braucht.
Back to top
View user's profile Send private message
ConiKost
Veteran
Veteran


Joined: 11 Jan 2005
Posts: 1334

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 9:47 pm    Post subject: Reply with quote

schmutzfinger wrote:
Wenn du 2 USB-Controller hast dann geht es im Prinzip. Aber die Gegenstelle muss auch bonding verwenden, das heißt du brauchst nen Switch der das kann oder verbindest die 2 Rechner direkt mit 2 Kabeln. Wobei die Gegenseite auch 2 NICs braucht.

Die sind drin, sollte also damit gehen.
Aber ob mein Switch das kann? Leider steht nix direkt zu Bonding: ftp://download.level1.info/manual/GSW-2440(EN).pdf Ist nen älterer Switch den ich mal als Danke bekommen hatte.
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 10:11 pm    Post subject: Reply with quote

Er kann zwar kein 802.3ad aber immerhin Port Aggregation ganz allgemein.
Ob sich das mit den Bondingtreibern verträgt oder nicht ist es mindestens wert ausprobiert zu werden.
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
papahuhn
Guru
Guru


Joined: 06 Sep 2004
Posts: 581

PostPosted: Fri Jul 11, 2008 10:15 pm    Post subject: Reply with quote

Hallo,

ein Bonding des Upstreams ist prinzipiell sehr einfach, die Frames werden einfach auf alle verfügbaren Interfaces aufgeteilt. Weder Switch noch der Zielhost müssen darauf eingestellt werden. Schwieriger ist da die Verteilung des Downstreams. Aber auch dafür gibts den Modus "balance-alb", mit dem beides funktionieren soll.

Teste das einfach mal aus, würde mich auch interessieren, ob das geht.
_________________
Death by snoo-snoo!
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum