Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
für die Nichtraucher :-) (german)
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2, 3, 4  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
shelljunkie
n00b
n00b


Joined: 18 Feb 2005
Posts: 2

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 3:47 pm    Post subject: für die Nichtraucher :-) (german) Reply with quote

Die URL sieht komisch aus, ist aber wirklich von der Bundesregierung:
http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/Bundestag/view_petition.asp?PetitionID=88
Wer es nicht glaubt, kann sich durchklicken:
http://www.bundestag.de/ausschuesse/a02/onlinepet/server.html
und dann "...zu öffentliche Petitionen des Deutschen Bundestages"
dann "Übersicht über Öffentliche Petitionen" (in der Mitte oben).

Macht mit! :-)
Back to top
View user's profile Send private message
ChristyMcJesus
Apprentice
Apprentice


Joined: 02 Oct 2004
Posts: 184

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 3:50 pm    Post subject: Reply with quote

We're currently in the throes of getting a bunch of ridiculous anti-smoking laws in Britain. Bloody stupid government. People aren't babies; if smoke offends you, go somewhere else!
Back to top
View user's profile Send private message
coriolan
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 Apr 2005
Posts: 273

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 4:59 pm    Post subject: Reply with quote

Dieses Gesetz haben wir schon auch in Finland. Es gibt ein Deutches Forum, so I guess we should speak English here.
Back to top
View user's profile Send private message
pjp
Administrator
Administrator


Joined: 16 Apr 2002
Posts: 16112
Location: Colorado

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 5:36 pm    Post subject: Reply with quote

Moved from Off the Wall to Diskussionsforum.
_________________
lolgov. 'cause where we're going, you don't have civil liberties.

In Loving Memory
1787 - 2008
Back to top
View user's profile Send private message
shelljunkie
n00b
n00b


Joined: 18 Feb 2005
Posts: 2

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 6:05 pm    Post subject: Reply with quote

@ChristyMcJesus
I think it should be the other way round. If you want to smoke, go somewhere else.
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3487

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 6:08 pm    Post subject: Reply with quote

Ohje... das wird ganz sicher nicht mein Lieblingsthread werden... :roll:
Back to top
View user's profile Send private message
Finswimmer
Moderator
Moderator


Joined: 02 Sep 2004
Posts: 5388
Location: Langen (Hessen), Germany

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 6:34 pm    Post subject: Reply with quote

@slick, wer nen rauchenden Affen als Avatar hat, ist auch mit Sicherheit kein Nichtraucher ;)


Wie schaut das eigentlich mit den Petitionen aus? Braucht man da eine Mindest-Mitunterzeichner Anzahl?

Auf Wiki und der offiziellen HP vom Bundestag habe ich auf die Schnelle nichts gefunden...

Danke

Tobi
_________________
Bitte auf Rechtschreibung, korrekte Formatierung und Höflichkeit achten!
Danke
Back to top
View user's profile Send private message
Vaarsuvius
Guru
Guru


Joined: 02 Dec 2004
Posts: 344

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 7:24 pm    Post subject: Reply with quote

ich bin fuer eine Raucherschutz-Petition. Wo gibts die?
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3487

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 7:40 pm    Post subject: Reply with quote

Apropos ... http://www.chatnoir.de/bestof/qualm.htm

aber mal ehrlich... ich habe keine Lust auf Zustände wie in den USA. Man fühlt sich ja jetzt schon als Aussätziger.Und wer von euch desöfteren mal zu Stoßzeiten ICE Fährt kennt das Dilemma. Ein Raucherabteil im ganzen Zug, für viel mehr Raucher. Und alle stehen dann im Bistro und die Luft da kannst schneiden. Und woher kommts? Weil Rauchen diskriminiert wird und immer weniger Raum geschaffen wird, wo es sich dann halt staut. Und wer ist schuld? Die Raucher?

Ich finde ich habe ein gutes Recht meine Gesundheit zu ruinieren, außerdem ists gut für die Rentenkasse. Und wenn dann möchte ich das Kaffee verboten wird, den Koffein ist auch ungesund und ich mags nicht. Außerdem blockieren die Kaffee-Süchtigen immer die "Teeküche" @ work und hinterlassen überall dunkle Kaffeeflecken, wenn sie den mal ihre Tassen nicht in meinem Büro vergessen... ach und warum nicht gleich Autos verbieten? Ich sage nur Rußpartikel, Abgase...

Und warum soll im öffentlichen Leben nicht das gelten was hier auch gilt? Feel free...

[x] <- mein Kreuz für mehr Rauch!
Back to top
View user's profile Send private message
Lenz
Veteran
Veteran


Joined: 17 Jul 2003
Posts: 1439
Location: Marburg [HE, D, EU]

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 7:51 pm    Post subject: Reply with quote

slick wrote:
Ich finde ich habe ein gutes Recht meine Gesundheit zu ruinieren, außerdem ists gut für die Rentenkasse.


Das kann nicht dein ernst sein! Es kann dir zwar niemand verbieten, deine Gesundheit zu ruinieren, doch ist es halt so, dass für die Spätfolgen dieses "Spaßes" dann die Allgemeinheit mit den Krankenkassenbeiträgen zahlt. Und die Kosten die ein Raucher im Spätstadium irgendeiner Raucherkrankheit in seinen letzten Lebenswochen verursacht, dürften den "Rentenkassenvorteil" den du benennst bei Weitem wieder dahinschmelzen.

Wieso werden von der Krankenkasse für Raucher Entwöhnungskurse bezahlt, während Leute mit angeborenem Augenfehler ihre Brille lebenslang selber zahlen müssen?

Zudem geht es nicht primär nur um deine eigenen Gesundheit, sondern eben darum, dass Nichtraucher nicht genug geschützt sind in Deutschland. Wieso kann ich nicht Abends weggehen, ohne am nächsten morgen bestialisch nach Zigrarettenqualm zu stinken? Der Passivrauch-Zwang grenzt an Nötigung.

Zustände wie in den USA wünsche ich mir auch nicht, aber vor Passivrauchen sollten Nichtraucher schon besser geschützt werden.
_________________
.:: Lenz' Signature 1.7b ::.

| Gentoo Linux since v1.4 (08-2003) [Screenshot]
| NetHack Highscore: 5.476.380 Pts., Val-Dwa-Fem-Law, ~ ascended to demigoddess-hood ~
Back to top
View user's profile Send private message
Carlo
Developer
Developer


Joined: 12 Aug 2002
Posts: 3356

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 8:11 pm    Post subject: Reply with quote

Lenz wrote:
Wieso kann ich nicht Abends weggehen, ohne am nächsten morgen bestialisch nach Zigrarettenqualm zu stinken? Der Passivrauch-Zwang grenzt an Nötigung.

Es grenzt nicht nur...

Lenz wrote:
Zustände wie in den USA wünsche ich mir auch nicht, aber vor Passivrauchen sollten Nichtraucher schon besser geschützt werden.

Njet. Die massive gesellschaftliche Ächtung des Rauchens ist definitiv nötig - nicht um die Raucher zu diskriminieren, sondern um alle anderen zu schützen. Schließlich schickst du deine Kinder ja auch nicht in den Knast, wenn draußen ein Kinderficker rumläuft. Raucher sind (zumeist sehr rücksichtslose) Täter, nicht Opfer.
_________________
Please make sure that you have searched for an answer to a question after reading all the relevant docs.
Back to top
View user's profile Send private message
Anarcho
Advocate
Advocate


Joined: 06 Jun 2004
Posts: 2959
Location: Wuppertal (Germany)

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 8:38 pm    Post subject: Reply with quote

Carlo wrote:
Lenz wrote:
Wieso kann ich nicht Abends weggehen, ohne am nächsten morgen bestialisch nach Zigrarettenqualm zu stinken? Der Passivrauch-Zwang grenzt an Nötigung.

Es grenzt nicht nur...

Lenz wrote:
Zustände wie in den USA wünsche ich mir auch nicht, aber vor Passivrauchen sollten Nichtraucher schon besser geschützt werden.

Njet. Die massive gesellschaftliche Ächtung des Rauchens ist definitiv nötig - nicht um die Raucher zu diskriminieren, sondern um alle anderen zu schützen. Schließlich schickst du deine Kinder ja auch nicht in den Knast, wenn draußen ein Kinderficker rumläuft. Raucher sind (zumeist sehr rücksichtslose) Täter, nicht Opfer.


Da muss vollkommen zustimmen! Nieder mit den Rauchern!!!!!
_________________
...it's only Rock'n'Roll, but I like it!
HOWTO:WLAN mit OpenVPN absichern | TOOL:useedit - USE-flag editor/changer
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 9:43 pm    Post subject: Reply with quote

Bitte etwas mehr Toleranz für Randgruppen aka Raucher, hab den Charakterfehler auch.
Ein Laster braucht jeder (außer Linux versteht sich) :wink:
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
Deever
Veteran
Veteran


Joined: 06 Jul 2002
Posts: 1354
Location: Zürich / Switzerland

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 10:58 pm    Post subject: Reply with quote

Nun, ich denke, daß sich die Raucher im grossen und ganzen in der Vergangenheit durchaus etwas zu wenig rücksichtsvoll gezeigt haben, daher kann man die Gesetze gegen das Rauchen auch einfach als eine "Retourkutsche" betrachten. Mir persönlich wäre eigentlich eine vernunftbasierende Regelung diesbezüglich am liebsten, allerdings ist eine solche eher unrealistisch.

Gruß,
/dev
Back to top
View user's profile Send private message
fuchur
Guru
Guru


Joined: 12 Aug 2003
Posts: 565

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 11:26 pm    Post subject: Reply with quote

Hi
Lenz wrote:

Das kann nicht dein ernst sein! Es kann dir zwar niemand verbieten, deine Gesundheit zu ruinieren, doch ist es halt so, dass für die Spätfolgen dieses "Spaßes"
dann die Allgemeinheit mit den Krankenkassenbeiträgen zahlt. Und die Kosten die ein Raucher im Spätstadium irgendeiner Raucherkrankheit in seinen letzten
Lebenswochen verursacht, dürften den "Rentenkassenvorteil" den du benennst bei Weitem wieder dahinschmelzen.

Deine Rechnung kann aber auch ganzen falsch. Raucher sollen durchschnittlich 12 bis 18 Jahre (je nach studie ob es so
stimmt wissen ich nicht. Einigen wir uns einfach nur darauf das es einige Jahre weniger sind) eine geringer
Lebenserwartung habe als Nichtraucher. Das heisst das die Krankheiten die durch höherem alter zwangsläufig auftreten
bei Raucher nicht behandelt werden müssen. Was das bei einer durchschnittliche Lebenserwartung von 72 bis 78 und
einer realen Renteneintrittsalter von ca. geschätzten 55 Jahren für die Renten/Krankenkasse bedeute kannst du dir selber ausrechnen.
Dann habe wir noch die Tabaksteuer da kommen auch einiges zusammen.
Dann kommt noch hinzu die komplette Tabackindustrie und sämtlich damit verbunden Steuer/Abgabe auch die der
Beschäftigten. Von dem was der Raucher den Sozialkassen erwirtschaftet/einspart bekommt der aber locker eine Lungenkrebs
einschlislich einem Raucherbein behandelt.
Und die Sache mit der Gerechtigkeit wieso muss der Antialkohliker für die Krankheiten eines Gelegenheitssäufers zahlen
derjenige der auf sein Ernährung/Gewicht achtet für Krankheiten von Leute den es egal ist (und daraus resultierenden Krankheiten)
und die liste läßt sich beliebig erweitern.
Das Gejammer währe sicherlich groß wenn die Krankenkassenbeiträge nach den lastern der Versicherten berechnet würde z.B
Aufschläge für Übergewichtige,Alkoholtrinker usw. 99% der Leuten mit deiner argumentation geht es einfach nur darum andern
Leuten in die Tasche zu packen und die kosten für eigenen lastern habe natürlich die Gemeinschaft zu tragen.

Carlo wrote:

Njet. Die massive gesellschaftliche Ächtung des Rauchens ist definitiv nötig - nicht um die Raucher zu diskriminieren, sondern um alle anderen zu schützen.
Schließlich schickst du deine Kinder ja auch nicht in den Knast, wenn draußen ein Kinderficker rumläuft. Raucher sind (zumeist sehr rücksichtslose) Täter, nicht
Opfer.

In Deutschland ist in den meisten Behörden/Ämter/Öffentliche Verkehrsmitteln Rauchverbot. Wenn du Abends weggehen möchtest
kann du doch auch heute jederzeit dort hingehen wo Rauchverbot ist. Es darf heute schon jeder Gaststätten Besitzer
entscheiden ob/wo in seinen Räumlichkeiten geraucht werden darf oder nicht wie jemand wie du darauf kommt das in allen
Gaststätten/Discos usw. die er besuchen möchtest Rauchverbot zu herrschen hat ist für mich nicht verständlich. Wenn
der Rauche ein Keipe/Restaurant besuchen möchte wo Rauchverbot herrscht hat er sich halt danach zu richten aber genauso gut
muss der Nichtraucher eben damit abfinden wenn er in eine Kneipe/Restaurant geht wo kein Rauchverbot herrscht.

Das Tread zeigt einfach nur das sobald irgendwelche Leute (meinen) irgentetwas sei ein Vorteil für sie
dann hat es gefälligst auch so zu geschehen aber Toleranz andere gegenüber kennen sie nicht (und ich mein nicht nur
Raucher <-> Nichtraucher). Habe nur noch einen Wunsch:

Hoffentlich erschlägt mich jemand sollte ich mal so werden.

MfG
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Fri Mar 24, 2006 11:38 pm    Post subject: Reply with quote

Deever wrote:
Mir persönlich wäre eigentlich eine vernunftbasierende Regelung diesbezüglich am liebsten, allerdings ist eine solche eher unrealistisch.

Schließe mich an. Die Gesellschaft in der wir leben ist aber leider nicht auf tolerant sein und selbst denken ausgelegt sondern auf 'die da oben werdens schon richten' - deswegen werden wir ja auch früher oder später ob der Regelungswut/Anwaltsflut ersticken und nicht wegen 'der paar' Raucher. Probleme gibts genug, Raucher sind nur ein vergleichsweise kleines.

Und ja, ich passe mich der Umgebung an in der ich bin. In der Wohnung eines Nichtrauchers rauch ich halt nicht, so what?
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
Lenz
Veteran
Veteran


Joined: 17 Jul 2003
Posts: 1439
Location: Marburg [HE, D, EU]

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 12:50 am    Post subject: Reply with quote

Ja wenn das nun so einfach wäre... wenn man mit Freunden weggeht sagt man normalerweise nicht "ne ich komm nicht mit, da wird geraucht". Und außerdem kenne ich keine Kneipe, in der generelles Rauchverbot herrscht.
Und wieso sollten Nichtraucher Rauchern gegenüber tolerant sein, wenn dies bedeutet sich zuqualmen zu lassen? Dafür müssten Raucher doch erstmal Rücksicht gegenüber Nichtrauchern nehmen. Der Nichtraucher kann sich gegen den blauen Dunst nämlich nicht wehren. Oder soll man jetzt um Raucher nicht zu diskriminieren zuhause bleiben und Abends nicht mehr weggehen? Das kann's ja wohl nicht sein.
_________________
.:: Lenz' Signature 1.7b ::.

| Gentoo Linux since v1.4 (08-2003) [Screenshot]
| NetHack Highscore: 5.476.380 Pts., Val-Dwa-Fem-Law, ~ ascended to demigoddess-hood ~
Back to top
View user's profile Send private message
Vaarsuvius
Guru
Guru


Joined: 02 Dec 2004
Posts: 344

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 6:53 am    Post subject: Reply with quote

Also ich finde es dermassen ekelhaft, wenn ich am abend unterwegs bin, und ich den ganzen Besoffenen begegne. Die stinken richtig eklig nach Alkohol, v.a. nach Bier, und für einen Antialkoholiker wie mich ist es eine Zumutung, das riechen zu muessen. Noch schlimmer wirds wenn die sich übergeben müssen/mussten, oder wenn sie in Gruppen unterwegs sind - da wirds dann gerne auch mal laut.
Und durch den Alkohol ruinieren die eh nur ihre Gesundheit und werden eines Tages krank und brauchen unsere Krankenkassenbeiträge.

Sollen wir deshalb den Alkohol komplett verbieten und damit auch das kühle Bierchen im Sommer im Biergarten?
Back to top
View user's profile Send private message
STiGMaTa_ch
Veteran
Veteran


Joined: 28 Dec 2004
Posts: 1686
Location: Rüti ZH / Schweiz

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 7:28 am    Post subject: Reply with quote

Ich selber bin ab 1. August dieses Jahres (Nationalfeiertag der Schweiz) drei Jahre Zigarettenfrei. Habe kurz vor dem auföhren 1 Päckchen (mit 20 Zigaretten ;) ) pro Tag geraucht.

In dieser Zeit habe ich im Schnitt (die Preise sind massiv gestiegen) 5000 CHF (~3200 €) gespart. Ausserdem ist Kochen/Essen für mich zu einem neuen Hobby geworden. Seit ich nicht mehr rauche kann ich viel mehr Düfte unterscheiden und auch die Geschmacksnerven machen beim Essen purzelbäume.

Also für mich hat sich das aufhören gelohnt.

Aber einfach so war das nicht möglich. Ich habe lange Zeit immer wieder probiert aufzuhören, was aber nie wirklich geklappt hat. Irgendwann habe ich dann mal von Allen Carr das Buch "Endlich Nichtraucher" gesehen. Es kostete damals gerade mal 15 CHF (Also 3 Schachteln Zigaretten ;) ) Und ich sagte mir... Was solls, hilft es nichts, schadet es nichts...

Und es funktionierte wirklich! Den einzigen "echten" Aufwand den ich beim aufhören hatte, war das lesen des Buches. Nach der letzten Seite war ich Rauchfrei und wusste, dass ich in Zukunft keine Zigaretten mehr brauchen werde. Wohlgemerkt "brauchen werde" und nicht "nicht mehr anfassen darf". Ich darf so viele Zigaretten rauchen wie ich will! Aber ich will gar nicht :mrgreen:

Im übrigen ist das Buch für Linuxer sehr geeignet. Denn es erzählt einem ganz simpel wie man sich dem Rauchzwang (und dem seid Ihr unterlegen liebe rauchenden, sonst könntet Ihr ohne Probleme die Zigarette weglegen und eine 3 Monatige Pause machen.) entledigen kann. Die Methode ist dabei so einfach, dass man sich wahrlich an den Kopf fassen muss und sich fragen muss, warum ist das mir nicht schon früher eingefallen. Wie beim Windows User, welcher sich (ernsthaft) mit Linux auseinander setzt und sich danach fragt, wieso er Jahrelang dieses vermurkste System benutzen musste wo es doch viel einfacher geht.

Aber jetzt bitte keinen Flamewar (höchstens Smokewar) wegen des Posts. Ich will niemanden zum nichtraucher bekehren. Aber vielleicht gibt es ja den einen oder anderen unter euch der schon länger versucht aufzuhören und bisher einfach nicht den richtigen Weg dazu gefunden hat. Gebt euch einen rutsch und kauft einfach das Buch. So wie ihr damals einfach mal dieses komische Gentoo ausprobiert habt, so könnte es ja auch sein, dass dieses Buch wirklich vom Rauchen befreit ;-)

Lieber Gruss
STiGMaTa
_________________
Ich bin Schuldknappe. Das bedeutet ich bin immer an allem Schuld. Und das nicht zu knapp! | Der alltägliche Familienwahnsinn auf meinem BLOG
Back to top
View user's profile Send private message
misterjack
Veteran
Veteran


Joined: 03 Oct 2004
Posts: 1486
Location: Germany -> Saxony -> Leipzig

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 9:01 am    Post subject: Reply with quote

Lenz wrote:
Der Passivrauch-Zwang grenzt an Nötigung.


Da geb ich voll Recht. Ich bin Raucher, immer noch. Ich würde gerne aufhörem, kriege es aber nicht gebacken, weil in Kneipen etc immer einen etwas vorgeraucht wird und die vier Euro im besoffenen Zustand schnell in den Automat gedrückt sind. Und wegen dem Aufhören mit Rauchen sich zu isolieren, nein danke. Rauchen gehört in Kneipen allgemein verboten. Klar ist es diskrimierend für die Raucher, aber die Nichtraucher haben ein Recht auf rauchfreie Kneipen, das ihnen bislang nicht gewährt wird. sorry slick, aber rauchen ist nix weiter als eine abartige sehr schwer zu überwindende sucht und eine plage für nichtraucher. sinnlose vergleiche mit autos zählt nicht, die bestimmungen werden da auch immer härter was die schadstoff-emmissionen anbelangt. und ja rauchen sollte diskrimiert werden umso leichter fällt das aufhören, scheiß gesellschaftlich etablierte sucht. und kiffer werden bedeutend mehr diskrimiert, obwohl hasch bedeutend harmloser ist, zumindest gibt es keine körperliche abhängigkeit oder körperliche schädigungen bis auf eventuelle lungenschäden (die es ja beim rauchen auch gibt). nicht um vorurteile zu schaffen, ich kiffe nicht ;)

Jo, jetzt muss ich nur noch es schaffen, mit der scheiß sucht endlich einen schlußstrich zu ziehen. für einen bekennenden kneipen-gänger sehr schwer

interessantes bild

@STiGMaTa_ch, thx für den tipp mit den buch, werde mit das demnächst zu gemüte führen ;)
_________________
„Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.“
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 12:18 pm    Post subject: Reply with quote

Lenz wrote:
Ja wenn das nun so einfach wäre... wenn man mit Freunden weggeht sagt man normalerweise nicht "ne ich komm nicht mit, da wird geraucht".

Doch wäre es wenn die Menschen nicht so egoistisch wären. Wie bereits gesagt, sehr viele (sieht man ja auch teils in diesem Thread) sind mit einer sehr niedrigen Toleranzschwelle unterwegs. Was dazu kommt ist mangelnder Respekt anderen gegenüber.
Jeder geistig gesunde Erwachsene sollte eigentlich dazu in der Lage zu sein vernünftig zu handeln, d.h. Rücksicht zu nehmen, sich seinem Umfeld anzupassen, Dinge zu meiden die ihn warum auch immer nerven, fremde Meinungen und Handlungsweisen zu respektieren, etc...
Wenn ich irgendwas nicht abkann dann sind das intolerante egoistische Menschen die meinen anderen ihr Weltbild aufoktruieren zu müssen (telefonieren im Kino/Restaurant, links-BMW-Fahrer auf der Autobahn, militante Nichtraucher, OSS-Prediger, nicht-der-Oma-den-Platz-Geber im ÖPNV, ...)
Was mich angeht verweigere ich mich z.B. komplett überlauten/füllten Lokalitäten. Erstens weil ich keine Lust habe meinem Gegenüber den Abend über nur ins Ohr zu schreien und trotzdem nur die Hälfte zu verstehen und zum zweiten kann ich dieses Sardinengefühl auch jederzeit im ÖPNV haben. Die Kombination aus Rauch- und Alkoholmief nach Verlassen solcher Lokalitäten tut ein übriges dazu und das sage ich als (Rauch)-Verursacher.

Kurz gesagt das Leben im allgemeinen wäre VIEL einfacher wenn wir alle nicht bei jeder sich bietenden Gelegenheit gegeneinander arbeiten würden sondern miteinander. Im OSS-Lager funktioniert das doch auch, dieses Forum ist das beste Beispiel.
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
Lenz
Veteran
Veteran


Joined: 17 Jul 2003
Posts: 1439
Location: Marburg [HE, D, EU]

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 12:49 pm    Post subject: Reply with quote

Es ist nun aber so, dass der Stärkere auf den Schwächeren Rücksicht nehmen sollte. So wie der Autofahrer auf den Fußgänger, der Raucher auf den Nichtraucher. Der Nichtraucher kann auf einen Rauchenden kaum Rücksicht nehmen, er kann es nur tolerieren.
Im übrigen bin ich tolerant gegenüber Rauchern, und diesbezüglich nicht egoistisch. Wenn Freunde zu besuch kommen erlaube ich sogar in meiner Wohnung zu rauchen. Denn das ist mal eine Ausnahme und danach kann ich lüften. Wo nehmen denn Raucher im öffentlichen Leben Rücksicht auf Nichtraucher, außer wenn's verboten ist? Die von dir geforderte Toleranz ist schon arg einseitig! Oder wo ist da das "Miteinander", wie du es beschreibst, wenn der Nichtraucher sich zuqualmen lassen muss und dies tolierieren soll. Da gibt der Nichtraucher nur, und der Raucher nimmt nur. Wo gibt aber der Raucher was zurück?
_________________
.:: Lenz' Signature 1.7b ::.

| Gentoo Linux since v1.4 (08-2003) [Screenshot]
| NetHack Highscore: 5.476.380 Pts., Val-Dwa-Fem-Law, ~ ascended to demigoddess-hood ~
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 12:59 pm    Post subject: Reply with quote

ist doch genau was ich meine.
Die meisten Leute denken bestenfalls bis zu ihrem eigenen Tellerrand. Und ein Raucher der da raucht wo sich andere gestört fühlen ist nunmal intolerant, genauso wie ein Nichtraucher der sich im Lokal mitten in die Raucherecke setzt und dann mault.
Immer nur zu sagen der stärkere muß auf den schwächeren Rücksicht nehmen ist (imho) auch der falsche Ansatz. Wenn schon dann sollte *jeder* *immer* und *überall* seine Handlungen so auslegen das andere dadurch nicht belästigt werden. Das mag etwas theoretisch und umständlich klingen - bis man es mal probiert.
Einfach mal wirklich bewußt durch den Tag gehen und sich *immer* überlegen was das was ich gerade tun will an Auswirkungen auf andere haben kann. Innerhalb kürzester Zeit gewöhnt man sich dann gewisse 'asshole'-Angewohnheiten automatisch ab. Der Mensch an sich nimmt viel zu vieles als gottgegeben hin ohne darüber nachzudenken. Man kann lernen viel bewußter durchs Leben zu gehen - und als Nebeneffekt verschwinden dabei diverse bad habits ganz automatisch, war bei mir jedenfalls so.
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
Carlo
Developer
Developer


Joined: 12 Aug 2002
Posts: 3356

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 3:51 pm    Post subject: Reply with quote

Think4UrS11 wrote:
Bitte etwas mehr Toleranz für Randgruppen aka Raucher

Habe ich lange Jahre geübt - irgendwann hat man's nur noch satt.

Deever wrote:
Mir persönlich wäre eigentlich eine vernunftbasierende Regelung diesbezüglich am liebsten, allerdings ist eine solche eher unrealistisch.

Vernünftig wäre, wenn kein Raucher da rauchen würde, wo Nichtraucher sind oder sein könnten. Freiwillig tut das kein Raucher. Also ist die gesetzliche Keule nötig.

fuchur wrote:
kann du doch auch heute jederzeit dort hingehen wo Rauchverbot ist. Es darf heute schon jeder Gaststätten Besitzer
entscheiden ob/wo in seinen Räumlichkeiten geraucht werden darf oder nicht wie jemand wie du darauf kommt das in allen
Gaststätten/Discos usw. die er besuchen möchtest Rauchverbot zu herrschen hat ist für mich nicht verständlich. Wenn
der Rauche ein Keipe/Restaurant besuchen möchte wo Rauchverbot herrscht hat er sich halt danach zu richten aber genauso gut
muss der Nichtraucher eben damit abfinden wenn er in eine Kneipe/Restaurant geht wo kein Rauchverbot herrscht.

Vergiß es. Gibt's nicht. Außerdem ist es nicht einsehbar, meine Freiheit von unverbesserlichen Raucherschloten einschränken zu lassen.

Die Gesundheits-/Kostendiskussion finde ich übrigens müßig. Ich will dem Gestank nicht mehr ausgesetzt sein. Punkt.

kil wrote:
Also ich finde es dermassen ekelhaft, wenn ich am abend unterwegs bin, und ich den ganzen Besoffenen begegne. Die stinken richtig eklig nach Alkohol, v.a. nach Bier, und für einen Antialkoholiker wie mich ist es eine Zumutung, das riechen zu muessen.

War ja zu erwarten das das kommt. Wie üblich ist nicht alles was hinkt ein Vergleich. Raucher sind quasi allgegenwärtig und die Abgase sind in einem viel weiteren Umkreis störend. Und gegen einen Säufer am Arbeitsplatz kann man wesentlich massiver vorgehen, als gegen Raucher.
_________________
Please make sure that you have searched for an answer to a question after reading all the relevant docs.
Back to top
View user's profile Send private message
think4urs11
Administrator
Administrator


Joined: 25 Jun 2003
Posts: 6659
Location: above the cloud

PostPosted: Sat Mar 25, 2006 4:56 pm    Post subject: Reply with quote

Carlo wrote:
Und gegen einen Säufer am Arbeitsplatz kann man wesentlich massiver vorgehen, als gegen Raucher.

Sorry aber das ist schlicht falsch!
Als Arbeitgeber habe ich sehr wohl die Möglichkeit ein allgemeines Rauchverbot auszusprechen und den 'Unverbesserlichen' ggf. eine Raucherecke zur Verfügung zu stellen. Wer sich nicht daran hält kann mit einer Abmahnung bedacht werden und allem was darauf folgen kann.
Je nach Betrieb kann das auch direkt ein Grund für eine firstlose Kündigung und/oder Anzeige sein - Feuerschutztechnische Maßnahmen, explosionsgefährdete Arbeitsplätze etc.

Carlo wrote:
Vernünftig wäre, wenn kein Raucher da rauchen würde, wo Nichtraucher sind oder sein könnten. Freiwillig tut das kein Raucher. Also ist die gesetzliche Keule nötig.

Du verallgemeinerst. Genausogut könnte ich sagen solange es in diesem Land noch erlaubt ist legal zu rauchen kann ich das tun wo immer ich will - ist genauso verkehrt.
Wenn beide Seiten nicht direkt aufeinander einkloppen sondern eine gemeinsame Basis finden mit der beide leben können (eben z.B. das Raucherzimmer am Ende des Bürotraktes) ist das ganze wesentlich produktiver und weniger mit Aggressionen belastet.
_________________
Nothing is secure / Security is always a trade-off with usability / Do not assume anything / Trust no-one, nothing / Paranoia is your friend / Think for yourself
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Goto page 1, 2, 3, 4  Next
Page 1 of 4

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum