Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Gentoo auf Stratoserver
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page Previous  1, 2, 3  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Deutsche Dokumentation
View previous topic :: View next topic  
Author Message
SoylentGreen
l33t
l33t


Joined: 19 Aug 2005
Posts: 904
Location: The Hostel

PostPosted: Fri Feb 10, 2006 12:21 am    Post subject: Reply with quote

hendrik_x30 wrote:
besten dank, ich werds mal so testen und dann bescheid geben obs geklappt hat

joo, sach dann mal an. aber sollte klappen. wie gesagt, nothing to loose, default sys ist ja drauf. wenn nix mehr geht, im admin bereich "server neuinstall" waehlen, und von vorne. solange keine daten drauf sind, egal.
hauptsache ist, du bist dir im klaren darueber was du da im endeffekt machst!
wenn die kiste abkackt, musst du das auch wissen. bei mir war das so, nach 4 wochen platte schrott, kann passieren. als alles neu. <seufz>
ich weuerde dir empfehlen, jeden schritt zu dokumentieren. dann ist es "im falle des falles" einfacher.
achja, ich hab da noch partimage installed (mit dem gentoo). sehr handy. OK, beim plattengau hilfst das nicht.
hendrik_x30 wrote:

wird wohl ne lange nachtschicht.

fuer mich nicht, bin wech
good luck!
Back to top
View user's profile Send private message
hendrik_x30
n00b
n00b


Joined: 12 Apr 2004
Posts: 15

PostPosted: Fri Feb 10, 2006 1:29 pm    Post subject: Reply with quote

tjo,
ich habs etwas anders ausprobiert:
nu hab ich mal per recovery console gebootet, dann per:

Code:
mdadm -f /dev/md1 /dev/hdc3
mdadm -r /dev/md1 /dev/hdc3

die eine platte aus dem raid verband gelöscht

dann im normalen modus gebootet die swap partition von der zweiten platte abgeschaltet.
soweit so gut.
dann den bootsector gekillt auf der zweiten platte und rebootet.
Folge nix tut mehr. Also wieder auf ein Neues.
Irgendwas hab ich doch mit sicherheit vergessen...*grübel*

Gruß
Hendrik

P.S. Ich hasse Suse


Last edited by hendrik_x30 on Sat Feb 11, 2006 11:14 am; edited 1 time in total
Back to top
View user's profile Send private message
hendrik_x30
n00b
n00b


Joined: 12 Apr 2004
Posts: 15

PostPosted: Sat Feb 11, 2006 12:51 am    Post subject: Reply with quote

So, nu hab ichs doch geschafft erfolgreich Gentoo in der 64 bit Variante auf den Strato Server zu ballern.
Detaillierte beschreibung wird noch folgen.

Gruß
Hendrik
Back to top
View user's profile Send private message
SoylentGreen
l33t
l33t


Joined: 19 Aug 2005
Posts: 904
Location: The Hostel

PostPosted: Sat Feb 11, 2006 8:37 am    Post subject: Reply with quote

hendrik_x30 wrote:
So, nu hab ichs doch geschafft erfolgreich Gentoo in der 64 bit Variante auf den Strato Server zu ballern.

willkommen im club :D

vergiss nicht, eine kleine eigene rescue anzulegen. ist wirklich hilfreich, wenn das sys mal nicht mehr hochkommt.
Back to top
View user's profile Send private message
hendrik_x30
n00b
n00b


Joined: 12 Apr 2004
Posts: 15

PostPosted: Wed Mar 01, 2006 8:01 am    Post subject: Reply with quote

Ich hab mir jetzt doch mal die mühe gemacht ne kleine Anleitung zu schreiben.
Über Feedback wäre ich dankbar.
Fehler oder Anmerkungen bitte direkt an mich.

Howto PDF

Gruß
hendrik
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3470

PostPosted: Wed Mar 01, 2006 9:54 am    Post subject: Reply with quote

Wenns für Dich ok wäre würde ich darum bitten das mal bitte hier ins Forum zu pasten, entweder als neuen Thread oder hier als Antwort dran und ich verlinke es dann im Eingangspost. Hat den Vorteil das Änderungen schneller eingepflegt sind und der Link nicht mal auf einen 404 laufen kann.
Back to top
View user's profile Send private message
hendrik_x30
n00b
n00b


Joined: 12 Apr 2004
Posts: 15

PostPosted: Wed Mar 01, 2006 10:04 am    Post subject: Reply with quote

dann mach ich da gleich mal nen neuen Post von.

gruß
hendrik
Back to top
View user's profile Send private message
SoylentGreen
l33t
l33t


Joined: 19 Aug 2005
Posts: 904
Location: The Hostel

PostPosted: Wed Mar 01, 2006 8:35 pm    Post subject: Reply with quote

hendrik_x30 wrote:

Über Feedback wäre ich dankbar.

kann ja kaum jemand geben.
a) ist das ueber die "normale" suche nicht auffindbar hier im forum.
b) duerften die meisten strato kunden nen P4 haben. und auch die fahren kein gentoo, hehe!
so what?
however, cool finde ich, das du meinen rat befolgt hast, erstmal die susi zu installen. einen besseren weg gibts halt nicht! der ganze andere muell in diese threrad ist quatsch und totally outdated. war vielleicht mal vor jahren aktuell.

PS: kommst denn mit der rescue jetzt noch drauf? noe, ne?
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3470

PostPosted: Wed Mar 01, 2006 8:56 pm    Post subject: Reply with quote

SoylentGreen wrote:
a) ist das ueber die "normale" suche nicht auffindbar hier im forum.

Das hat sich erledigt, siehe http://forums.gentoo.org/viewtopic-t-438856.html
Back to top
View user's profile Send private message
hendrik_x30
n00b
n00b


Joined: 12 Apr 2004
Posts: 15

PostPosted: Wed Mar 01, 2006 11:02 pm    Post subject: Reply with quote

SoylentGreen wrote:
hendrik_x30 wrote:

Über Feedback wäre ich dankbar.

kann ja kaum jemand geben.
a) ist das ueber die "normale" suche nicht auffindbar hier im forum.
b) duerften die meisten strato kunden nen P4 haben. und auch die fahren kein gentoo, hehe!
so what?
however, cool finde ich, das du meinen rat befolgt hast, erstmal die susi zu installen. einen besseren weg gibts halt nicht! der ganze andere muell in diese threrad ist quatsch und totally outdated. war vielleicht mal vor jahren aktuell.

PS: kommst denn mit der rescue jetzt noch drauf? noe, ne?


Ohne Suse gings ja leider nicht, brauchte ja nen 64bit chroot, sonst kommt man ja nicht ohne weiteres drauf, zumindest hab ich keine andere Möglichkeit gefunden.
Und ja ich komme noch auf mein "rescue" System. Warum auch nicht?! Habs ja so belassen und fahre im moment mit nur einer SWAP Partition ganz gut.
Back to top
View user's profile Send private message
blubbi
Guru
Guru


Joined: 27 Apr 2003
Posts: 545
Location: Halle (Saale), Germany

PostPosted: Wed Apr 19, 2006 11:43 am    Post subject: Reply with quote

Hi all,

nur mal so interessehalber, habt ihr dann auch alle wieder Plesk, oder ServerAdmin 24 auf gentoo installiert?
Wenn, ja hab ihr ne Anleitung wie man das auf Gentoo "painless" zum laufen bekommt?

Ich bin auch am überlegen ob ich mir einen Strato-Server zulegen soll.

Wenn ihr nicht Plesk oder ServerAdmin zu Verwaltung der Useraccounts benutzt, was benutzt ihr dann?
Alles per Hand?

Grüße
blubbi
Back to top
View user's profile Send private message
SoylentGreen
l33t
l33t


Joined: 19 Aug 2005
Posts: 904
Location: The Hostel

PostPosted: Wed Apr 19, 2006 1:11 pm    Post subject: Reply with quote

ich machs manuell auf der bash. kannst aber auch bei bedarf webmin starten. wegen der staendigen bugs wie gesagt bei bedarf..

wir haben nur ne handvoll user.
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3470

PostPosted: Wed Apr 19, 2006 3:03 pm    Post subject: Reply with quote

blubbi wrote:
nur mal so interessehalber, habt ihr dann auch alle wieder Plesk, oder ServerAdmin 24 auf gentoo installiert?

Nein, wozu? Was können die was ich nicht per Hand scheller, besser und wahrscheinlich auch übersichtlicher kann!? Wenn Du sowas möchtest und Dich etwas vor der Console fürchtest bleib besser bei SuSE. Wäre zumindest mein Tipp...
blubbi wrote:
Wenn ihr nicht Plesk oder ServerAdmin zu Verwaltung der Useraccounts benutzt, was benutzt ihr dann?
Alles per Hand?

Jo! Habe ja keine hunderte User...
Back to top
View user's profile Send private message
nic0000
l33t
l33t


Joined: 25 Sep 2005
Posts: 658

PostPosted: Thu Apr 20, 2006 9:25 am    Post subject: Reply with quote

slick wrote:
blubbi wrote:
nur mal so interessehalber, habt ihr dann auch alle wieder Plesk, oder ServerAdmin 24 auf gentoo installiert?

Nein, wozu? Was können die was ich nicht per Hand scheller, besser und wahrscheinlich auch übersichtlicher kann!? Wenn Du sowas möchtest und Dich etwas vor der Console fürchtest bleib besser bei SuSE. Wäre zumindest mein Tipp...

Ich habe mir gezwungenerweise Suse auf einem vserver angetan. Ich fand es nicht besonders gut geeignet für die Administrativen Aufgaben. Ich sehe die Stärke von Yast immernoch auf einem Desktop System mit einen Windowsuser davor.

blubbi wrote:
Wenn ihr nicht Plesk oder ServerAdmin zu Verwaltung der Useraccounts benutzt, was benutzt ihr dann?
Alles per Hand?

Ich gucke mir z.Z. webmin genauer an. Allerdings hat man unter Gentoo keine allzugroße Freude mit.
Für den Produktiven Einsatz würde ich es nicht empfehlen, zumindest nicht ohne längere Tests und DEFCON 1.
Aber es macht einen sehr guten und mächtigen Eindruck und ich werde es stärker für Gentoo anpassen soweit es mir möglich ist.
Ansonsten per Hand und wenn es anspruchsvoller wird dann per eigenen Scripten.
Du musst verstehen: In diesem Forum treiben sich sehr viele Kontroll-Geschädigte.
Es würde mich nicht wundern wenn sie im Serverrack schlafen würden um die Temperatur "hautnah" mitzubekommen. :twisted:
_________________
grüße
nico
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3470

PostPosted: Thu Apr 20, 2006 11:59 am    Post subject: Reply with quote

nic0000 wrote:
Es würde mich nicht wundern wenn sie im Serverrack schlafen würden um die Temperatur "hautnah" mitzubekommen. :twisted:

8O Häää? Wo schläft man denn sonst?
Back to top
View user's profile Send private message
SoylentGreen
l33t
l33t


Joined: 19 Aug 2005
Posts: 904
Location: The Hostel

PostPosted: Thu Apr 20, 2006 12:53 pm    Post subject: Reply with quote

nic0000 wrote:

Ich gucke mir z.Z. webmin genauer an. Allerdings hat man unter Gentoo keine allzugroße Freude mit.

jetzt sag nicht, du hast das von webmin.com installiert? webmin ist auch im portage tree ;)
Back to top
View user's profile Send private message
nic0000
l33t
l33t


Joined: 25 Sep 2005
Posts: 658

PostPosted: Thu Apr 20, 2006 1:23 pm    Post subject: Reply with quote

SoylentGreen wrote:
jetzt sag nicht, du hast das von webmin.com installiert? webmin ist auch im portage tree ;)

Wo denn sonst?
Im ernst, portage aber +minimal und anschließend mit vielen Modulen bevölkert.

Ich habe die ganze Zeit gesehen und gedacht das die beiden Sourcen von webmin.com heruntergeladen werden. Jetzt habe ich mir das ebuild genauer angesehen und festgestellt das da ja fleißig gepatcht wird.

Ich mache gleich mal eine "volle" Installation auf einen anderen Rechner und vergleiche dann mal.
Ansonsten habe ich Probleme mit ein paar Modulen, in denen einige Pfade anscheinend festverdrahtet wurden.
Setzt hier sonst noch jemand Webmin ein?
_________________
grüße
nico
Back to top
View user's profile Send private message
SoylentGreen
l33t
l33t


Joined: 19 Aug 2005
Posts: 904
Location: The Hostel

PostPosted: Thu Apr 20, 2006 1:42 pm    Post subject: Reply with quote

lass mal "minimal" wech, dann sollten auch die module gehen.

ja, ich setze webmin sporadisch ein, sprich: ich starte es lediglich wenn ich es benoetige, weil ja doch oefters wieder security risks bekannt werden.
Back to top
View user's profile Send private message
blubbi
Guru
Guru


Joined: 27 Apr 2003
Posts: 545
Location: Halle (Saale), Germany

PostPosted: Sat Apr 22, 2006 3:51 pm    Post subject: Reply with quote

Danke für die antworten.

Ich bin jetzt mal davon ausgegangen, das wenn man sich nen Server zulegt (ich habe schon einen gentoo Server aber der ist nur privat für mich) hat man auch nen paar mehr user...

Über console ist das ganze natürlich kein Problem, ich hatte da nur an die user gedacht selbst wenn man nur 20 User hat, aber denen dann beizubringen, das sie ihre Mailadressen in qmailadmin, ihre Passwöter über Webmin etc etc etc anlegen sollen... ist dann doch etwas unübersichtlich... Man könnte sich ja die Mühe machen alle Webinterfaces unter einem unterzubringen...

btw: Webmin ist viel zu unübersichtlich da ist JEDER 10x schnell über die console.

äh, und SuSE als Server und/oder Workstation? Das ist ja wohl hoffentlich nen Witz gewesen.

Grüße
blubbi
Back to top
View user's profile Send private message
SoylentGreen
l33t
l33t


Joined: 19 Aug 2005
Posts: 904
Location: The Hostel

PostPosted: Sun Apr 23, 2006 9:50 am    Post subject: Reply with quote

hae??

blubbi wrote:

Über console ist das ganze natürlich kein Problem, ich hatte da nur an die user gedacht selbst wenn man nur 20 User hat, aber denen dann beizubringen, das sie ihre Mailadressen in qmailadmin, ihre Passwöter über Webmin etc etc etc anlegen sollen... ist dann doch etwas unübersichtlich...

das laesst du die user machen?? :roll: :lol: :lol: :lol:
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3470

PostPosted: Sun Aug 20, 2006 8:34 pm    Post subject: Re: Gentoo auf Stratoserver Reply with quote

slick wrote:
Da bzip2 auf dem Notfallsystem nicht vorhanden ist ...

Inzwischen hat Strato anscheinend dazugelernt. Beim gerade neu bestellten Server war auf dem Notfallsystem bzip2 und tar vorhanden. Das auspacken des stages verlief ohne Probleme.
Back to top
View user's profile Send private message
cprior
n00b
n00b


Joined: 03 Jun 2004
Posts: 57
Location: #gentoo ;)

PostPosted: Wed Sep 27, 2006 11:03 am    Post subject: Reply with quote

Ich lade hier mal eine Kurzversion ab, wie ich Ende September 2006 auf einem Strato-Server eine LiveCD zum Booten brachte.

Wichtig: NUR die 2006.0 verwenden! Mit der 2006.1 bekam ich keinen boot hin, sondern nur " Could not find CD to boot, something else needed!"-Fehlermeldungen.

#config.strato.de:
#Neuinstallation Debian-3.1
#RecoveryManager: Starten des Rettungssystems
#RemoteConsole: Serielle Konsole einrichten und nach Anleitung anmelden: Wertvolle Hinweise durch Boot-Messages:

#ssh k:xy...z:hxz...z hxy...z@serverkompetenz.net
#(In einem weiteren Terminal staendig offen lassen)

#ssh root@server:
reboot && exit

#user@localhost:
vi .ssh/known_hosts und server-Eintrag loeschen

#ssh root@server:
#(ergibt rescue system)
fdisk /dev/hda
#d 1
#n p 1
#1 last
resize /dev/hda1 und e2fsck wie angegeben

#config.strato.de:
#RecoveryManager: Normaler Boot

#ssh root@server:
sleep 360 && reboot

#Jetzt ist /dev/hda1 etwa groesser und kann eine Gentoo LiveCD aufnehmen

#user@localhost:
vi .ssh/known_hosts und server-Eintrag loeschen

#ssh root@server:
#(=> im Debian System)
apt-get install wget
wget http://ftp-stud.fht-esslingen.de/pub/Mirrors/gentoo/releases/x86/2006.0/installcd/install-x86-minimal-2006.0.iso
#Achtung! 2006.1 funzt net!
mkdir /mnt/livecd
mount -o loop install-x86-minimal*iso /mnt/livecd/
cp -a /mnt/livecd/image.squashfs /mnt/livecd/isolinux/ /mnt/livecd/livecd /boot/
vi /boot/grub/menu.lst
#title Gentoo LiveCD
#root (hd0,0)
#kernel /isolinux/gentoo root=/dev/ram0 init=/linuxrc looptype=squashfs loop=/image.squashfs udev nodevfs cdroot=/dev/hda1 console=tty0 console=ttyS0,57600
#initrd /isolinux/gentoo.igz
#boot
reboot && exit

#Im Terminal mit der Seriellen Konsole kann jetzt der neue Grub-Menu-Eintrag ausgewaehlt werden. Dann in der Seriellen Konsole `/etc/init.c/sshd start` und `passwd`, damit es auch ueber `ssh root@hxy...z.serverkompetenz.net` funktioniert.
Back to top
View user's profile Send private message
dronin
n00b
n00b


Joined: 10 Mar 2004
Posts: 48
Location: Feucht/Germany

PostPosted: Wed Sep 27, 2006 11:17 am    Post subject: Reply with quote

Wozu die LiveCD?
Starto hat ein wunderbares RescueOS damit kann man noch viel wunderbarer Gentoo
installieren...
Back to top
View user's profile Send private message
cprior
n00b
n00b


Joined: 03 Jun 2004
Posts: 57
Location: #gentoo ;)

PostPosted: Wed Sep 27, 2006 11:29 am    Post subject: Reply with quote

dronin wrote:
Wozu die LiveCD?
Starto hat ein wunderbares RescueOS damit kann man noch viel wunderbarer Gentoo
installieren...

Aber ohne LVM, und das moechte ich moeglichst elegant verwenden. Da ist eine LiveCD gerade passend -- zumal ich auch zukuenfitg volle Kontrolle ueber diese habe!
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3470

PostPosted: Sat Sep 30, 2006 12:31 pm    Post subject: Reply with quote

Falls es jemand interessiert (und ohne das es bitte als Werbung auszulegen) hier mal was zur Hardware auf folgendem Angebot: http://www.strato.de/server/power/index.html

Code:
BIOS-provided physical RAM map:
 BIOS-e820: 0000000000000000 - 000000000009fc00 (usable)
 BIOS-e820: 000000000009fc00 - 00000000000a0000 (reserved)
 BIOS-e820: 00000000000e8000 - 0000000000100000 (reserved)
 BIOS-e820: 0000000000100000 - 000000001fe30000 (usable)
 BIOS-e820: 000000001fe30000 - 000000001fe40000 (ACPI data)
 BIOS-e820: 000000001fe40000 - 000000001fef0000 (ACPI NVS)
 BIOS-e820: 000000001fef0000 - 000000001ff00000 (reserved)
 BIOS-e820: 00000000ffb80000 - 0000000100000000 (reserved)
510MB LOWMEM available.
On node 0 totalpages: 130608
  DMA zone: 4096 pages, LIFO batch:0
  Normal zone: 126512 pages, LIFO batch:31
DMI 2.3 present.
ACPI: RSDP (v002 ACPIAM                                ) @ 0x000fad70
ACPI: XSDT (v001 A M I  OEMXSDT  0x06000403 MSFT 0x00000097) @ 0x1fe30100
ACPI: FADT (v003 A M I  OEMFACP  0x06000403 MSFT 0x00000097) @ 0x1fe30290
ACPI: MADT (v001 A M I  OEMAPIC  0x06000403 MSFT 0x00000097) @ 0x1fe30390
ACPI: OEMB (v001 A M I  OEMBIOS  0x06000403 MSFT 0x00000097) @ 0x1fe40040
ACPI: DSDT (v001  PPVM1 PPVM1911 0x00000911 INTL 0x02002026) @ 0x00000000
ACPI: PM-Timer IO Port: 0x808
Allocating PCI resources starting at 20000000 (gap: 1ff00000:dfc80000)
Built 1 zonelists
Kernel command line: root=/dev/hda3 console=tty0 console=ttyS0,57600
Enabling fast FPU save and restore... done.
Enabling unmasked SIMD FPU exception support... done.
Initializing CPU#0
PID hash table entries: 2048 (order: 11, 8192 bytes)
Detected 2394.269 MHz processor.
Using pmtmr for high-res timesource
Console: colour VGA+ 80x25
Dentry cache hash table entries: 65536 (order: 6, 262144 bytes)
Inode-cache hash table entries: 32768 (order: 5, 131072 bytes)
Memory: 514128k/522432k available (2300k kernel code, 7752k reserved, 601k data, 152k init, 0k highmem)
Checking if this processor honours the WP bit even in supervisor mode... Ok.
Calibrating delay using timer specific routine.. 4793.08 BogoMIPS (lpj=9586164)
Mount-cache hash table entries: 512
CPU: After generic identify, caps: bfebfbff 00000000 00000000 00000000 00004400 00000000 00000000
CPU: After vendor identify, caps: bfebfbff 00000000 00000000 00000000 00004400 00000000 00000000
CPU: Trace cache: 12K uops, L1 D cache: 8K
CPU: L2 cache: 128K
CPU: After all inits, caps: bfebfbff 00000000 00000000 00000080 00004400 00000000 00000000
Intel machine check architecture supported.
Intel machine check reporting enabled on CPU#0.
CPU0: Intel P4/Xeon Extended MCE MSRs (12) available
CPU: Intel(R) Celeron(R) CPU 2.40GHz stepping 09
Checking 'hlt' instruction... OK.
SMP alternatives: switching to UP code
Freeing SMP alternatives: 0k freed
ACPI: setting ELCR to 0200 (from 0c20)
NET: Registered protocol family 16
ACPI: bus type pci registered
PCI: PCI BIOS revision 2.10 entry at 0xf0031, last bus=1
Setting up standard PCI resources
ACPI: Subsystem revision 20060127
ACPI: Interpreter enabled
ACPI: Using PIC for interrupt routing
ACPI: PCI Root Bridge [PCI0] (0000:00)
PCI: Probing PCI hardware (bus 00)
Boot video device is 0000:00:02.0
PCI quirk: region 0800-087f claimed by ICH4 ACPI/GPIO/TCO
PCI quirk: region 0480-04bf claimed by ICH4 GPIO
PCI: Ignoring BAR0-3 of IDE controller 0000:00:1f.1
PCI: Transparent bridge - 0000:00:1e.0
ACPI: PCI Interrupt Routing Table [\_SB_.PCI0._PRT]
ACPI: PCI Interrupt Routing Table [\_SB_.PCI0.P0P4._PRT]
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKA] (IRQs 3 4 5 6 7 *10 11 12 14 15)
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKB] (IRQs 3 4 5 6 7 *10 11 12 14 15)
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKC] (IRQs 3 4 5 6 7 10 *11 12 14 15)
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKD] (IRQs 3 4 5 6 7 10 11 12 14 15) *0, disabled.
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKE] (IRQs 3 4 *5 6 7 10 11 12 14 15)
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKF] (IRQs 3 4 5 6 7 10 11 12 14 15) *0, disabled.
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKG] (IRQs 3 4 5 6 7 10 11 12 14 15) *0, disabled.
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKH] (IRQs 3 4 5 6 7 10 11 12 14 15) *0, disabled.
PCI: Using ACPI for IRQ routing
PCI: If a device doesn't work, try "pci=routeirq".  If it helps, post a report
PCI: Ignore bogus resource 6 [0:0] of 0000:00:02.0
PCI: Bridge: 0000:00:1e.0
  IO window: d000-dfff
  MEM window: fe500000-fe5fffff
  PREFETCH window: disabled.
PCI: Setting latency timer of device 0000:00:1e.0 to 64
NET: Registered protocol family 2
IP route cache hash table entries: 4096 (order: 2, 16384 bytes)
TCP established hash table entries: 16384 (order: 4, 65536 bytes)
TCP bind hash table entries: 8192 (order: 3, 32768 bytes)
TCP: Hash tables configured (established 16384 bind 8192)
TCP reno registered
Machine check exception polling timer started.
Installing knfsd (copyright (C) 1996 okir@monad.swb.de).
Initializing Cryptographic API
io scheduler noop registered
io scheduler anticipatory registered (default)
io scheduler deadline registered
io scheduler cfq registered
pci_hotplug: PCI Hot Plug PCI Core version: 0.5
fakephp: Fake PCI Hot Plug Controller Driver
hw_random: RNG not detected
Serial: 8250/16550 driver $Revision: 1.90 $ 4 ports, IRQ sharing disabled
serial8250: ttyS0 at I/O 0x3f8 (irq = 4) is a 16550A
serio: i8042 AUX port at 0x60,0x64 irq 12
serio: i8042 KBD port at 0x60,0x64 irq 1
mice: PS/2 mouse device common for all mice
loop: loaded (max 8 devices)
Intel(R) PRO/1000 Network Driver - version 7.0.33-k2
Copyright (c) 1999-2005 Intel Corporation.
e100: Intel(R) PRO/100 Network Driver, 3.5.10-k2-NAPI
e100: Copyright(c) 1999-2005 Intel Corporation
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKE] enabled at IRQ 5
PCI: setting IRQ 5 as level-triggered
ACPI: PCI Interrupt 0000:01:08.0[A] -> Link [LNKE] -> GSI 5 (level, low) -> IRQ 5
e100: eth0: e100_probe: addr 0xfe5ff000, irq 5, MAC addr 00:0E:A6:75:6E:C2
tun: Universal TUN/TAP device driver, 1.6
tun: (C) 1999-2004 Max Krasnyansky <maxk@qualcomm.com>
Uniform Multi-Platform E-IDE driver Revision: 7.00alpha2
ide: Assuming 33MHz system bus speed for PIO modes; override with idebus=xx
ICH5: IDE controller at PCI slot 0000:00:1f.1
PCI: Enabling device 0000:00:1f.1 (0005 -> 0007)
ACPI: PCI Interrupt Link [LNKC] enabled at IRQ 11
PCI: setting IRQ 11 as level-triggered
ACPI: PCI Interrupt 0000:00:1f.1[A] -> Link [LNKC] -> GSI 11 (level, low) -> IRQ 11
ICH5: chipset revision 2
ICH5: not 100% native mode: will probe irqs later
    ide0: BM-DMA at 0xfc00-0xfc07, BIOS settings: hda:DMA, hdb:pio
    ide1: BM-DMA at 0xfc08-0xfc0f, BIOS settings: hdc:pio, hdd:pio
Probing IDE interface ide0...
hda: ST380011A, ATA DISK drive
ide0 at 0x1f0-0x1f7,0x3f6 on irq 14
Probing IDE interface ide1...
Probing IDE interface ide1...
hda: max request size: 512KiB
hda: 156301488 sectors (80026 MB) w/2048KiB Cache, CHS=16383/255/63, UDMA(100)
hda: cache flushes supported
 hda: hda1 hda2 hda3
dcdbas dcdbas: Dell Systems Management Base Driver (version 5.6.0-2)
Advanced Linux Sound Architecture Driver Version 1.0.11rc4 (Wed Mar 22 10:27:24 2006 UTC).
ALSA device list:
  #0: Dummy 1
u32 classifier
    OLD policer on
ip_conntrack version 2.4 (4081 buckets, 32648 max) - 204 bytes per conntrack
ip_tables: (C) 2000-2006 Netfilter Core Team
ipt_recent v0.3.1: Stephen Frost <sfrost@snowman.net>.  http://snowman.net/projects/ipt_recent/
TCP bic registered
NET: Registered protocol family 1
NET: Registered protocol family 17
Bridge firewalling registered
Using IPI Shortcut mode
ACPI wakeup devices:
P0P4 MC97 USB1 USB2 USB3 USB4 EUSB ILAN
ACPI: (supports S0 S1 S3 S4 S5)
kjournald starting.  Commit interval 5 seconds
EXT3-fs: mounted filesystem with journal data mode.
VFS: Mounted root (ext3 filesystem) readonly.
Freeing unused kernel memory: 152k freed
spurious 8259A interrupt: IRQ7.
EXT3 FS on hda3, internal journal


lspci:
Code:
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82865G/PE/P DRAM Controller/Host-Hub Interface (rev 02)
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation 82865G Integrated Graphics Controller (rev 02)
00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 PCI Bridge (rev c2)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) LPC Interface Bridge (rev 02)
00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) IDE Controller (rev 02)
00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801EB/ER (ICH5/ICH5R) SMBus Controller (rev 02)
01:08.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82562EZ 10/100 Ethernet Controller (rev 02)


/proc/cpuinfo
Code:
processor       : 0
vendor_id       : GenuineIntel
cpu family      : 15
model           : 2
model name      : Intel(R) Celeron(R) CPU 2.40GHz
stepping        : 9
cpu MHz         : 2394.269
cache size      : 128 KB
fdiv_bug        : no
hlt_bug         : no
f00f_bug        : no
coma_bug        : no
fpu             : yes
fpu_exception   : yes
cpuid level     : 2
wp              : yes
flags           : fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe up cid xtpr
bogomips        : 4793.08
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Deutsche Dokumentation All times are GMT
Goto page Previous  1, 2, 3  Next
Page 2 of 3

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum