Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
uhrzeit stimmt nicht
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
err0r
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 20 Feb 2004
Posts: 107

PostPosted: Wed Jun 02, 2004 8:09 pm    Post subject: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

hi

meine uhrzeit beträgt in xfce4 grade 22:38 (dabei haben wir 21:38) wo stell ichs um? oder ist meine zeitzone falsch?


err0r
_________________
gentoo 2004.3
kernel: 2.6.11
xfce 4.2

amd athlon 1.4ghz, 256ddr,160gb, asus nvidia Gf2pro
Back to top
View user's profile Send private message
icefox13
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 19 Apr 2004
Posts: 78
Location: Munich, Germany

PostPosted: Wed Jun 02, 2004 8:25 pm    Post subject: Reply with quote

Zeitzone einstellen: siehe gentoo installation guide auf gentoo.org
Uhrzeit einstellen: man date
Back to top
View user's profile Send private message
RealGeizt
l33t
l33t


Joined: 22 Apr 2003
Posts: 700

PostPosted: Wed Jun 02, 2004 8:34 pm    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

err0r wrote:
hi

meine uhrzeit beträgt in xfce4 grade 22:38 (dabei haben wir 21:38) wo stell ichs um? oder ist meine zeitzone falsch?


err0r


wenn sie dann immernoch falsch gehen sollte, dann lass deinen cron daemon nen job ausführen indem er alle 10 minuten einen timeserver kontaktiert um die zeit zu synchronisieren.
Back to top
View user's profile Send private message
Tazok
Guru
Guru


Joined: 25 Oct 2003
Posts: 310

PostPosted: Wed Jun 02, 2004 8:52 pm    Post subject: Reply with quote

Der eleganteste Weg wäre wohl die Einrichtung eines ntpd.
Die Zeitzone muss trotzdem stimmen.
Back to top
View user's profile Send private message
err0r
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 20 Feb 2004
Posts: 107

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 4:28 am    Post subject: Reply with quote

hi.

okay habs.
danke
_________________
gentoo 2004.3
kernel: 2.6.11
xfce 4.2

amd athlon 1.4ghz, 256ddr,160gb, asus nvidia Gf2pro
Back to top
View user's profile Send private message
MrTom
l33t
l33t


Joined: 20 Jan 2003
Posts: 608
Location: 92718 Schirmitz, Germany

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 5:51 am    Post subject: Reply with quote

Kleinen OT-Tipp zur Zeitzone:

Deutschland hat ja GMT+1.
Allerdings gibt es in Deutschland ja auch die liebe Sommerzeit.
Und deshalb haben wir zu dieser Zeit eigentlich GMT+2.
Durch diese Geschichte kommt es oft zu Problemen mit der Uhrzeit.
_________________
[schimana.net]
Back to top
View user's profile Send private message
rblock
l33t
l33t


Joined: 04 Apr 2004
Posts: 626
Location: Germersheim

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 8:30 am    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

RealGeizt wrote:
wenn sie dann immernoch falsch gehen sollte, dann lass deinen cron daemon nen job ausführen indem er alle 10 minuten einen timeserver kontaktiert um die zeit zu synchronisieren.

Also ich würde das Mainboard oder gleich den ganzen PC verschrotten, wenn die Uhr so falsch geht, dass alle 10 Minuten synchronisiert werden muss. ;) Normalerweise sollte einmal pro Tag, z.B. bei Boot, vollkommen ausreichend sein, oder. Stell Dir vor alle würden alle 10 Minuten einen Timeserver nach der Zeit fragen... Dann wäre das Internet schon dadurch vollkommen verstopft, oder? :lol:

Verstopfte Grüße
_________________
Reiner
--
"Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer." Chinesische Weisheit
"Erfolg hat, wer ihm entgegengeht, statt ihm nachzulaufen." Onassis, Aristoteles

Reiner Block
http://www.feba-software.de
Back to top
View user's profile Send private message
RealGeizt
l33t
l33t


Joined: 22 Apr 2003
Posts: 700

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 8:45 am    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

rblock wrote:
RealGeizt wrote:
wenn sie dann immernoch falsch gehen sollte, dann lass deinen cron daemon nen job ausführen indem er alle 10 minuten einen timeserver kontaktiert um die zeit zu synchronisieren.

Also ich würde das Mainboard oder gleich den ganzen PC verschrotten, wenn die Uhr so falsch geht, dass alle 10 Minuten synchronisiert werden muss. ;) Normalerweise sollte einmal pro Tag, z.B. bei Boot, vollkommen ausreichend sein, oder. Stell Dir vor alle würden alle 10 Minuten einen Timeserver nach der Zeit fragen... Dann wäre das Internet schon dadurch vollkommen verstopft, oder? :lol:

Verstopfte Grüße


ich mach das aber so, da bei mir aus irgendwelchen gründen die uhr total falsch läuft aber alles richtig eingestellt ist :)
Back to top
View user's profile Send private message
tuxedo
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 27 Nov 2003
Posts: 78
Location: Winterthur, Switzerland

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 8:57 am    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

RealGeizt wrote:

ich mach das aber so, da bei mir aus irgendwelchen gründen die uhr total falsch läuft aber alles richtig eingestellt ist :)


Schau mal, ob du ein File /etc/adjtime hast und lösche es. Danach wieder mit ntpdate synchronisieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass je öfter ich die Zeit synchronisiere, desto ungenauer wird sie.
Wenn das nichts bringt, kannes evtl. auch sein, dass die Batterie des CMOS bald unten ist.
_________________
[x] <-- Nail here for new monitor
Back to top
View user's profile Send private message
rblock
l33t
l33t


Joined: 04 Apr 2004
Posts: 626
Location: Germersheim

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 9:05 am    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

tuxedo wrote:
Schau mal, ob du ein File /etc/adjtime hast und lösche es. Danach wieder mit ntpdate synchronisieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass je öfter ich die Zeit synchronisiere, desto ungenauer wird sie.
Wenn das nichts bringt, kannes evtl. auch sein, dass die Batterie des CMOS bald unten ist.

Da bist Du mir zuvorgekommen. :) Ja, auf jeden Fall die adjtime vorher einmal löschen. Ich hatte unter einem anderen System, SuSE war das damals glaube ich, auch das Problem, das die Uhr trotz ntp verstellt war. Erst das Löschen brachte Abhilfe.

Und ja, an die Batterie habe ich auch sofort gedacht. Auch wenn das Mainboard nicht alt ist. Allerdings müssten auch andere Einstellungen mit der Zeit verloren gehen, oder? :roll:

Verstellte Grüße
_________________
Reiner
--
"Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer." Chinesische Weisheit
"Erfolg hat, wer ihm entgegengeht, statt ihm nachzulaufen." Onassis, Aristoteles

Reiner Block
http://www.feba-software.de
Back to top
View user's profile Send private message
wody
n00b
n00b


Joined: 08 Mar 2003
Posts: 24
Location: Austria

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 10:47 am    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

RealGeizt wrote:
ich mach das aber so, da bei mir aus irgendwelchen gründen die uhr total falsch läuft aber alles richtig eingestellt ist :)


Da wäre aber die Einrichtung eines ntpd schon wirklich eleganter, als der Hack mit dem Cron... :roll:

Ein minimales ntpd.conf file reicht da ja i.d.R aus. z.B.:
Code:
driftfile /var/lib/ntp/ntp.drift

server de.pool.ntp.org
server de.pool.ntp.org
server de.pool.ntp.org


http://www.pool.ntp.org/ ist ein pool mit Timeservern im DNS-Round Robin. Für diesen Zweck genau das Richtige!

Gruß,
wody
Back to top
View user's profile Send private message
tuxedo
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 27 Nov 2003
Posts: 78
Location: Winterthur, Switzerland

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 12:49 pm    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

rblock wrote:

Und ja, an die Batterie habe ich auch sofort gedacht. Auch wenn das Mainboard nicht alt ist. Allerdings müssten auch andere Einstellungen mit der Zeit verloren gehen, oder? :roll:

Das ist nicht zwingend. Meistens dient die Batterie wirklich nur zur Versorgung der Uhr (die ja auch bei ausgeschaltetem Computer bzw. Netzteil funktionieren muss). Die Einstellungen des BIOS sind in einem EEPROM bzw. Flash-ROM gespeichert, das nicht mit Strom versorgt werden muss, um die Daten dauerhaft zu speichern.

Einmal täglich ein Abgleich mit dem NTP-Server ist meines Erachtens für einen Desktop oder Server zu Hause überflüssig. Die Abweichung ist bei modernen Systemen wirklich minimal. Ich denke ein Abgleich einmal pro Woche sollte reichen.
_________________
[x] <-- Nail here for new monitor
Back to top
View user's profile Send private message
rblock
l33t
l33t


Joined: 04 Apr 2004
Posts: 626
Location: Germersheim

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 12:57 pm    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

tuxedo wrote:
Das ist nicht zwingend. Meistens dient die Batterie wirklich nur zur Versorgung der Uhr (die ja auch bei ausgeschaltetem Computer bzw. Netzteil funktionieren muss). Die Einstellungen des BIOS sind in einem EEPROM bzw. Flash-ROM gespeichert, das nicht mit Strom versorgt werden muss, um die Daten dauerhaft zu speichern.

Ich glaub' ich bin zu alt. ;) Als ich selbst mal Probleme damit hatte, war das BIOS doch ziemlich durcheinander.

tuxedo wrote:
Einmal täglich ein Abgleich mit dem NTP-Server ist meines Erachtens für einen Desktop oder Server zu Hause überflüssig. Die Abweichung ist bei modernen Systemen wirklich minimal. Ich denke ein Abgleich einmal pro Woche sollte reichen.

Bestimmt, aber ich war nun so bequem, den ntp-client einzubinden und der wird nun bei jedem Boot gestartet. Bis jetzt ist meine Uhr noch nicht durcheinander gekommen. ;)

Verwirrte Grüße
_________________
Reiner
--
"Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer." Chinesische Weisheit
"Erfolg hat, wer ihm entgegengeht, statt ihm nachzulaufen." Onassis, Aristoteles

Reiner Block
http://www.feba-software.de
Back to top
View user's profile Send private message
DooMi
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 03 May 2004
Posts: 103
Location: /dev/null

PostPosted: Thu Jun 03, 2004 1:03 pm    Post subject: Reply with quote

ich habs bei mir mit cron+rdate gelöst.
funktioniert genauso gut.

naja just my 2 cents.
Back to top
View user's profile Send private message
dreadhead
Guru
Guru


Joined: 09 Jul 2004
Posts: 470
Location: Ulm - Germany

PostPosted: Tue Oct 05, 2004 7:11 pm    Post subject: Reply with quote

Das ist aber glaub ich schon ein gentoo-problem mit der Uhr. Bei meinem Rechner lief sie bis jetzt unter Gentoo immer ca 20min pro tag zu langsam. Unter anderen Distros oder Betriebssystemen ist mir das nicht passiert. Jetzt gerade hab ich wieder das problem da ich gentoo neu installiert habe.

Das letzte mal hab ich im Forum ne lösung gefunden. Kann mich leider nicht mehr errinnern nach wo das war...
_________________
Kopete OTR Plugin
Back to top
View user's profile Send private message
equinox0r
l33t
l33t


Joined: 18 Feb 2004
Posts: 614

PostPosted: Wed Oct 06, 2004 1:26 am    Post subject: Reply with quote

an alle bei denen die uhrzeit auch verrückt spielt:
was habt ihr denn für mainboards?
_________________
AMD 2400+ XP | 1024 MB RAM | ATI Radeon 9600Pro
Gentoo Base System version 1.4.16 | Portage 2.0.51.19 | 2.6.11-gentoo-r9 Kernel
Back to top
View user's profile Send private message
bx
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 10 May 2003
Posts: 136
Location: Germany

PostPosted: Wed Oct 06, 2004 2:02 am    Post subject: Reply with quote

mh bei mir ist gnome uhr 2 stunden falsch, system uhr aber korrekt...
verrückt ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Vecha
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 07 Jun 2004
Posts: 80
Location: RT Germany

PostPosted: Fri Oct 08, 2004 7:13 am    Post subject: Reply with quote

@dreadhead:
Hast du die Lösung inzwischen wieder gefunden?

Ich bins auch nicht gewohnt, dass meine Uhr dauernd falsch geht, aber es scheint das gleiche Problem zu sein wie bei dir ...
Also pro Tag ca ne halbe Stunde langsamer - kommt aber auch drauf an, wieviel der Rechner macht .. Gentoo setzt da irgendwie aus, d.h. wenn viel läuft, läuft die Uhr net flüssig.
Back to top
View user's profile Send private message
UTgamer
Veteran
Veteran


Joined: 10 Aug 2003
Posts: 1326
Location: Troisdorf (Köln) Deutschland

PostPosted: Fri Oct 08, 2004 8:32 am    Post subject: Reply with quote

Mit meinen Gentoo Installationen von diesem Jahr habe ich auch dieses Problem gehabt.
Das System nutzt immer UTC als Zeitzone, wenn man nach der Anleitung geht.

Lösche /etc/localtime und mach mal:
Code:
ln -sf /usr/share/zoneinfo/Europe/Berlin /etc/localtime
Dann einen Neustart.

(http://www.gentoo.org/doc/de/handbook/handbook-x86.xml?part=1&chap=7)

[Edit]
Es giebt zwei Lösungen, die Zweite fällt mir aber auch gerade nicht ein.
_________________
AMD Phenom II x4 >> CFLAGS="-march=amdfam10 -O2 -mmmx -msse3 -mfpmath=sse,387 -pipe -ffast-math" is stable and here in use.

Did Intel produce at any time bugfree HW?
http://www.urbanmyth.org/microcode/
http://www.heise.de/newsticker/meldung/91748
Back to top
View user's profile Send private message
Lasker
Guru
Guru


Joined: 17 Jul 2002
Posts: 445

PostPosted: Fri Oct 15, 2004 4:03 pm    Post subject: Reply with quote

dreadhead wrote:
Das ist aber glaub ich schon ein gentoo-problem mit der Uhr.

Den Eindruck habe ich auch. Könnte es vielleicht daran liegen, dass gentoo eine source-distribution ist?
Mir ist nämlich mal aufgefallen, dass es grössere Abweichungen nach längerem Compilieren gibt.
Merkwürdigerweise aber auch nicht immer. Hmm, mysteriös...

Was allerdings unter gentoo überhaupt nicht zu funktionieren scheint, ist der ntpd. Ich habe inzwischen
schon verschiedene Konfigurationen ausprobiert (über GUI und nach original Anleitung), ohne Erfolg.
Jetzt habe ich zusätzlich den ntp- client laufen und das scheint zu funktionieren.
Vermutlich kann ich den Demon (ntpd) jetzt abschalten, oder seh ich das falsch?
Back to top
View user's profile Send private message
boris64
Veteran
Veteran


Joined: 04 Oct 2003
Posts: 1770
Location: vechelde / peine

PostPosted: Fri Oct 15, 2004 10:54 pm    Post subject: Reply with quote

UTgamer wrote:
...
Dann einen Neustart.

*grusel*

ich wäre eher für z.b. ein
Code:
rdate -s ntp1.ptb.de

also einfach neu synchronisieren und alles wird gut.

Lasker wrote:

Vermutlich kann ich den Demon (ntpd) jetzt abschalten, oder seh ich das falsch?

wenn du nicht gerade einen zeitserver für dein internes netz betreibst, ist das wohl am schlauesten.
zum synchronisieren braucht man nur den "ntp-client" oder besser (kleiner) gleich "rdate"
_________________
boris64.net 200x / visit my desktop / try these tiny kernel patches ;)
Back to top
View user's profile Send private message
lolli78
Apprentice
Apprentice


Joined: 14 Jan 2004
Posts: 162
Location: Europe

PostPosted: Sat Oct 16, 2004 10:02 am    Post subject: Re: uhrzeit stimmt nicht Reply with quote

hallo!
rblock wrote:
Stell Dir vor alle würden alle 10 Minuten einen Timeserver nach der Zeit fragen... Dann wäre das Internet schon dadurch vollkommen verstopft, oder?


also mein ntpd fragt alle 64-1024s einen zeitserver nach der aktuellen zeit. und nein, deshalb muss ich mir keine sorgen machen, ob das zu viel ist. es sind zwei kleine udp-pakete pro anfrage. kaum zu merken.

von sämtlichen lösungen mit cron+ntpdate oder cron+rdate ist abzuraten. dringend sogar. linux reagiert nämlich manchmal empfindlich, wenn eine datei in der zukunft erstellt wurde. wo kommt die nur her? darf sie überhaupt existieren?
nein, leute, rdate und ntpdate sind wirklich nicht besonders toll. es sind lösungen für leute mit dialup-verbindungen. dann kann man nämlich ntpdate in das script schreiben, das nach herstellung der verbindung automatisch gestartet wird. aber für breitband-nutzer (wie es sehr viele gentoo-user sind :roll: ) ist das wirklich nicht gut. auch ist ntpd leichter eingerichtet als ein cron job (wobei das ja schon einfach ist).

wer mehrere rechner im netz hat, kann ja einen davon die zeit per ntpd beziehen lassen und alle anderen die zeit von diesem. dann spart man sich sogar noch ein paar pakete ins große netz. und de.pool.ntp.org wurde ja auch schon erwähnt. privatpersonen sollten ptbptime[12].ptb.de möglichst vermeiden, sooo genau braucht man es ja auch wieder nicht.

ich glaube, es gibt auch schon diverse howto-threads über die einrichtung von ntpd. falls nicht, wird es höchste zeit...

lorenz
_________________
frag' doch deinadmin.de
Back to top
View user's profile Send private message
boris64
Veteran
Veteran


Joined: 04 Oct 2003
Posts: 1770
Location: vechelde / peine

PostPosted: Sat Oct 16, 2004 11:02 am    Post subject: Reply with quote

ähm, was genau hat denn cron+rdate/cron+ntpclient mit "dateien aus der zukunft" zu tun?
_________________
boris64.net 200x / visit my desktop / try these tiny kernel patches ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Lasker
Guru
Guru


Joined: 17 Jul 2002
Posts: 445

PostPosted: Sat Oct 16, 2004 1:21 pm    Post subject: Reply with quote

lolli, das Problem ist nur, dass ntpd bei einigen Leuten offenbar nicht laufen will. Und da das nun wirklich
nicht so schwer einzurichten ist, und bei vielen anderen Distros praktisch ganz ohne 'Handarbeit' sofort
funktioniert, kann man schon auf den Verdacht kommen, dass es irgendwie mit gentoo zusammen hängt.
Andererseits funkioniert ntp, als demon (und nicht als cron-job), unter gentoo einwandtfrei und ohne 'Handarbeit'.
Da ntpd aber offenbar bei dir läuft, würde mich doch mal interessieren, was du anders gamacht hast.
Vielleicht könntest du ja mal deine Konfiguration rüberwachsen lassen (ich glaub es war /etc/conf.d/ntpd)?
Back to top
View user's profile Send private message
lolli78
Apprentice
Apprentice


Joined: 14 Jan 2004
Posts: 162
Location: Europe

PostPosted: Sat Oct 16, 2004 2:49 pm    Post subject: Reply with quote

hallo,
borisdigital wrote:
ähm, was genau hat denn cron+rdate/cron+ntpclient mit "dateien aus der zukunft" zu tun?


na, ganz einfach: deine uhr geht vor. ein programm legt eine datei an. diese datei bekommt als zeitstempel die aktuelle uhrzeit. nun setzt ein cron-job die richtige zeit. nun scheint die datei aus der zukunft zu stammen. soll ich ein praktisches beispiel geben oder wird es so schon deutlich?

Lasker wrote:
Andererseits funkioniert ntp, als demon (und nicht als cron-job), unter gentoo einwandtfrei und ohne 'Handarbeit'. Da ntpd aber offenbar bei dir läuft, würde mich doch mal interessieren, was du anders gamacht hast.
Vielleicht könntest du ja mal deine Konfiguration rüberwachsen lassen (ich glaub es war /etc/conf.d/ntpd)?

ntpd ist der dämon. obwohl es wirklich schon genügend ntp-howtos gibt, will ich mal kurz die nötigen config-dateien zeigen:

:arrow: /etc/conf.d/ntp
Code:
# Options to pass to the ntpd process
# Most people should leave this line alone ...
# however, if you know what you're doing, feel free to tweak
NTPD_OPTS="-u ntp:ntp"

daran hab ich überhaupt nichts geändert, das ist default.

:arrow: /etc/ntp.conf
Code:
server 0.de.pool.ntp.org
server 1.de.pool.ntp.org
driftfile /var/lib/ntp/ntp.drift
logfile /var/log/ntp.log

fertig. dienst noch starten und warten. ntp synchronisiert sich nun mit den zeitservern und versucht, den drift der systemuhr herauszufinden. dass ntp total durcheinanderkommt, wenn zwischendurch ein cronjob die uhrzeit verstellt, ist klar, oder?
wer von seiner uni oder arbeitgeber einen zeitserver zur verfügung hat, kann diesen natürlich auch als server angeben.

es handelt sich hier um eine minimal-konfiguration, die für viele gentoo-user in deutschland funktionieren sollte. evtl. sollte man noch diverse beschränkungen einführen, da sonst jeder die zeit und diverse systeminformationen vom eigenen rechner auslesen kann (kleines sicherheitsrisiko).

nach einigen minuten (ca. 10) hat ntpd sich dann mit den remote-servern synchronisiert. mit "ntptrace" und "ntpq" (dann befehl "peers") kann man diesen vorgang beobachten.

viel spaß mit ntp,
lorenz
_________________
frag' doch deinadmin.de
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum