Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Stress mit KDE Desktop Effekten
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

Goto page 1, 2  Next  
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Fri Nov 01, 2013 10:04 am    Post subject: Stress mit KDE Desktop Effekten Reply with quote

Moin moin,

bei mir ist es seit meinem letzten Update so, dass bei jedem Versuch etwas an den Desktopeffekten zu ändern, der KDE komplett einfriert. Ich muß ihn dann töten. Wenn ich mich dann neu anmelde, ist die Option dann aktiv. Das passiert sogar, wenn ich versuche, die Effektgeschwindigkeit zu ändern.
Dazu kommt noch, dass der KDE manchmal (sic!) ohne Effekte startet. Je nach Mondphase sozusagen.

Bei einer Maschine, die diesgezüglich jahreland funktioniert hat, finde ich das schon sehr nervig. Da vor einiger Zeit auch die Nvidia Treiber gepatched wurden, habe ich diese in Verdacht. Hat jemand eine ähnliches Problem oder eine Idee das einzugrenzen?

Grüße
Erdie
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Fri Nov 01, 2013 10:16 am    Post subject: Reply with quote

FYI: Bin grad am testen: Mit nvidia 319.49 tritt das Problem nicht mehr auf.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 3900
Location: Irgendwo im Nirgendwo

PostPosted: Fri Nov 01, 2013 10:20 am    Post subject: Reply with quote

Hatte das Problem auch. War eine nvidia-Maschine. Allerdings war das Problem über einen verdammt langen Zeitraum zu beobachten, so seit Anfang 2012 vllt.? Jedenfalls ging es nie weg, erst als der Rechner durch einen mit intel-GPU ersetzt wurde ist Ruhe :) (config vom alten PC wurde übernommen)
_________________
"der mac dennoch wesen geil"
Wolfram von Eschenbach, Parzival (Buch 1, Z. 7).
Ein frühes Statement gegen Windows.

My overlay
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Fri Nov 01, 2013 10:43 am    Post subject: Reply with quote

franzf wrote:
... Allerdings war das Problem über einen verdammt langen Zeitraum zu beobachten, so seit Anfang 2012 vllt.? Jedenfalls ging es nie weg, ...


Oh oh, das klingt ja nicht gerade erbaulich .. 8O
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Apprentice
Apprentice


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 185
Location: GER / FFM

PostPosted: Fri Nov 01, 2013 11:42 am    Post subject: Reply with quote

Auf meiner Nvidia Maschine kann ich das ebenfalls bestätigen. Bei mir startet KDE manchmal (meiner Meinung nach ziemlich willkürlich) ohne Desktop-Effekte. Ich helfe mir dann, indem ich mittels Alt+Shift+F12 die Desktop Effekte deaktiviere und sofort mit der gleichen Kombination wieder aktiviere. Dann laufen sie wie gewohnt. Dass die gesamte KDE Oberfläche allerdings einfriert ist mir noch nicht aufgefallen. Muss ich mal darauf achten. Ich ändere die Einstellungen aber in der Regel auch nicht regelmäßig.

Ich verwende übrigens den aktuell stabilen Treiber 319.60 auf einem amd64 System.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Fri Nov 01, 2013 7:15 pm    Post subject: Reply with quote

Erstmal vielen Dank für Eure Antworten. Ich bleibe erstmal bei Nvidia-modules Version 319.49. Die scheint zu funktionieren. Da fragt man sich, warum wohl die Version 319.60 stable markiert wurde wenn es solche Probleme gibt.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Apprentice
Apprentice


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 185
Location: GER / FFM

PostPosted: Sat Nov 02, 2013 11:24 am    Post subject: Reply with quote

Das Problem scheint auch nicht auf Gentoo beschränkt zu sein. Ich habe hier unter einer anderen Distribution (ROSA Desktop Fresh R1) exakt dasselbe Problem mit dem Nivida Treiber 319.60. Diesen habe direkt von der Nivida Seite heruntergeladen und installiert. Das finde ich umso ärgerlicher, da Nivida diesen Treiber selbst als aktuell stabil zum Download anbietet.
-----------
Kurze Ergänzung: Der aktuelle Beta Treiber 331.17 scheint das Problem nicht mehr zu haben. Läuft hier zumindest ohne Probleme. Auch das Verändern der Desktop-Effekte in den KDE Einstellungen funktioniert so weit wie es soll.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sat Nov 02, 2013 7:54 pm    Post subject: Reply with quote

Und da kommt wieder eine neue nvidia Version. Ich bin dann mal so mutig und spiel die ein. Lassen wir uns überraschen, was es sonst noch für neue Bugs gibt. :P
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Apprentice
Apprentice


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 185
Location: GER / FFM

PostPosted: Sat Nov 02, 2013 8:16 pm    Post subject: Reply with quote

Erdie wrote:
Und da kommt wieder eine neue nvidia Version. Ich bin dann mal so mutig und spiel die ein. Lassen wir uns überraschen, was es sonst noch für neue Bugs gibt. :P

Ich befürchte, ich habe schon den ersten gefunden. Kann es sein, dass durch den neuen Nvidia Treiber (331.17) der Akonadi Server nicht mehr startet? 8O Ich weiß, klingt ziemlich absurd, aber ich finde es schon auffällig, dass es gerade nach dem Update passiert...
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sat Nov 02, 2013 9:48 pm    Post subject: Reply with quote

Ich habe jetzt 325.15. Der scheint soweit auch zu funktionieren.

Grüße
Erdie
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Randy Andy
Veteran
Veteran


Joined: 19 Jun 2007
Posts: 1047
Location: /dev/koelsch

PostPosted: Thu Nov 14, 2013 10:15 am    Post subject: Reply with quote

Fijoldar wrote:
Ich befürchte, ich habe schon den ersten gefunden. Kann es sein, dass durch den neuen Nvidia Treiber (331.17) der Akonadi Server nicht mehr startet? 8O Ich weiß, klingt ziemlich absurd, aber ich finde es schon auffällig, dass es gerade nach dem Update passiert...


Ich fand den Gedanken anfangs auch absurd, doch dann wurde ich leider von der Realität eingeholt: http://forums.gentoo.org/viewtopic-t-972064-highlight-.html

Version 325.15 war die letzte die bei mir brauchbar funktionierte, alle danach nicht mehr!
Obwohl 319.60 im Tree als stable markiert ist, scheint sie nicht weniger Probleme zu machen als ~325.15. Es gibt auch Leute die empfehlen <=319.49


Egal, diese dort beschriebenen Probleme, zusammen genommen mit der Tatsache, dass Nvidia extremer als jemals zuvor, hinter der aktuellen Kernel Entwicklung hinter hinkt, haben mich dazu bewogen dem nuveau Treiber endlich mal eine Chance zu geben.
Nicht zuletzt damit ich endlich einen 3.12.0-er Kernel backen kann, um mal eine paar neuere Features von Btrfs ausprobieren zu können.
Bin bisher mit dem Nuveau-Treiber eigentlich recht zufrieden und hoffe dass es so bleibt. Vielleicht gebt ihr ihm ja auch mal eine Chance und bleibt künftig vor bösen Überraschungen ala Nvidia gefeit.

Gruß, Andy.
_________________
If you want to see a Distro done right, compile it yourself!
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1375
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Fri Nov 15, 2013 5:33 pm    Post subject: Reply with quote

Also mit 3.11.x kernel und den aktuellsten nvidia-Treibern (331.20) habe ich keine Probleme. (Eingestellt ist OpenGL-3.1, Qt steht auf "raster".)
_________________
I *do* know that I easily aggravate people due to my condensed writing. Rule of thumb: If I wrote anything that can be understood in two different ways, and one way offends you, then I meant the other! ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Apprentice
Apprentice


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 185
Location: GER / FFM

PostPosted: Wed Nov 20, 2013 5:19 pm    Post subject: Reply with quote

Jetzt wurde x11-drivers/nvidia-drivers-331.20 als stable markiert. Hier ist es allerdings ganz und gar nicht stable: Probleme mit Desktop-Effekten (sind beim Start stets deaktiviert, man muss sie erst manuell aktivieren), teilweise friert bei mir die komplette KDE Umgebung ein und es hilft nur ein Restart des X-Servers. Das ist echt ärgerlich. Wer hat denn bitte diesen Mist als stable frei gegeben?!
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
l33t
l33t


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 992
Location: Schweiz

PostPosted: Thu Nov 21, 2013 9:59 am    Post subject: Reply with quote

Fijoldar wrote:
Wer hat denn bitte diesen Mist als stable frei gegeben?!

ChangeLog wrote:
18 Nov 2013; Jeroen Roovers <jer@gentoo.org> nvidia-drivers-304.116.ebuild,
nvidia-drivers-331.20.ebuild:
Stable for AMD64 x86 too.

_________________
Mich braucht jeder. Zumindest behaupten viele, ich hätte gerade noch gefehlt. ;)
GPG: 0x54A19454 - Download | (0x5E2B12A0 ist veraltet)
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1375
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Thu Nov 21, 2013 10:24 am    Post subject: Reply with quote

Fijoldar wrote:
Jetzt wurde x11-drivers/nvidia-drivers-331.20 als stable markiert. Hier ist es allerdings ganz und gar nicht stable: Probleme mit Desktop-Effekten (sind beim Start stets deaktiviert, man muss sie erst manuell aktivieren), teilweise friert bei mir die komplette KDE Umgebung ein und es hilft nur ein Restart des X-Servers. Das ist echt ärgerlich. Wer hat denn bitte diesen Mist als stable frei gegeben?!
Wenn's bei x Personen ohne Probleme funktioniert, und bei dir nicht, dann ist es vielleicht etwas Anderes? Spontan fallen mir die folgenden Möglichkeiten ein:
  1. eselect opengl vielleicht auf "mesa" eingestellt?
  2. eselect qtgraphicssystem vielleicht auf "native" oder gar "opengl" eingestellt?
  3. Wilde Kernel-Patches benutzt?
  4. Grapfikkarte kaputt?
  5. In den KDE-Einstellung den Composit-Typ vielleicht auf "OpenGL 1.2" oder "XRender" eingestellt?
  6. nvidia-drivers vielleicht mit USE="-acpi" installiert?
  7. CONFIG_FB_NVIDIA im kernel aktiviert?
Mehr fällt mir im moment nicht ein...
_________________
I *do* know that I easily aggravate people due to my condensed writing. Rule of thumb: If I wrote anything that can be understood in two different ways, and one way offends you, then I meant the other! ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Fijoldar
Apprentice
Apprentice


Joined: 10 Apr 2013
Posts: 185
Location: GER / FFM

PostPosted: Fri Nov 22, 2013 10:26 am    Post subject: Reply with quote

Danke für die Hinweise, Yamakuzure.

Geändert habe ich an meinem System allerdings nichts, weder ein Kernel Upgrade noch Konfigurationsdateien. Ich habe lediglich auf den neusten stabilen Nvidia-Treiber geupdatet. Warum ich mich so ärgere ist einfach, dass die ganzen Probleme, die in diesem Thread erwähnt wurden, immer noch auftreten und dass plötzlich auf einmal alle verfügbaren Version des Nivida Treibers als stabil gekennzeichnet sind.

Ich habe x11-drivers/nvidia-drivers-331.20 erstmal wieder manuell maskiert und habe ein Downgrade auf die funktionierende x11-drivers/nvidia-drivers-325.15 durchgeführt. Im ~testing Tree würde ich ja gar nichts sagen, aber im stable Tree sollte meiner Meinung nach sowas nicht auftreten. Bei anderen Paketen bzw. Treibern hat man es ja auch nie so eilig mit dem Freigeben.
Back to top
View user's profile Send private message
franzf
Advocate
Advocate


Joined: 29 Mar 2005
Posts: 3900
Location: Irgendwo im Nirgendwo

PostPosted: Fri Nov 22, 2013 4:30 pm    Post subject: Reply with quote

Vielleicht wissen die Gentoo Maintainer ja gar nicht, dass es (noch) Probleme macht? Gibt's da nen Bug report für?
_________________
"der mac dennoch wesen geil"
Wolfram von Eschenbach, Parzival (Buch 1, Z. 7).
Ein frühes Statement gegen Windows.

My overlay
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sat Nov 23, 2013 4:20 pm    Post subject: Reply with quote

Jetzt kommst noch dicker, der neue Nvidia Treiber 331.20 hatte wieder den bug, das der Desktop einfriert wenn man etwas an den Effekten verstellt. Aber nicht nur das, ich wollte den alten wieder installieren. Dannach kam der Rechner nicht mehr hoch, das bios warf eine seltsame Fehlermeldung und das gesamte Bios Setup war gelöscht d. h. wurde mit default Parametern gestartet. Das merkte ich, als die Lüfter anfingen zu heulen nach dem Start. :x
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1375
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Mon Nov 25, 2013 11:13 am    Post subject: Reply with quote

Erdie wrote:
Jetzt kommst noch dicker, der neue Nvidia Treiber 331.20 hatte wieder den bug, das der Desktop einfriert wenn man etwas an den Effekten verstellt. Aber nicht nur das, ich wollte den alten wieder installieren. Dannach kam der Rechner nicht mehr hoch, das bios warf eine seltsame Fehlermeldung und das gesamte Bios Setup war gelöscht d. h. wurde mit default Parametern gestartet. Das merkte ich, als die Lüfter anfingen zu heulen nach dem Start. :x
Also da würde ich nun langsam aber nicht mehr auf ein Problem mit x11-drivers/nvidia-drivers tippen, sondern eher auf deine Hardware. Die Karte (oder das Mainbaord) riechen nicht zufällig komisch, oder?
_________________
I *do* know that I easily aggravate people due to my condensed writing. Rule of thumb: If I wrote anything that can be understood in two different ways, and one way offends you, then I meant the other! ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Randy Andy
Veteran
Veteran


Joined: 19 Jun 2007
Posts: 1047
Location: /dev/koelsch

PostPosted: Mon Nov 25, 2013 12:12 pm    Post subject: Reply with quote

Hi Yamakuzure.
Yamakuzure wrote:
Erdie wrote:
Jetzt kommst noch dicker, der neue Nvidia Treiber 331.20 hatte wieder den bug, das der Desktop einfriert wenn man etwas an den Effekten verstellt. Aber nicht nur das, ich wollte den alten wieder installieren. Dannach kam der Rechner nicht mehr hoch, das bios warf eine seltsame Fehlermeldung und das gesamte Bios Setup war gelöscht d. h. wurde mit default Parametern gestartet. Das merkte ich, als die Lüfter anfingen zu heulen nach dem Start. :x
Also da würde ich nun langsam aber nicht mehr auf ein Problem mit x11-drivers/nvidia-drivers tippen, sondern eher auf deine Hardware. Die Karte (oder das Mainbaord) riechen nicht zufällig komisch, oder?


Ist dieser Gedankengang etwa noch geprägt von meinem Fall, mit der Hardware als Ursache. :wink:

Wir erinnern uns etwas zurück...
http://forums.gentoo.org/viewtopic-t-959150-highlight-kondensator.html

Erdie,

sollte es wirklich nur Treiberbedingt sein, dann müsste das Problem mit Version 325.15 wieder genauso gut oder schlecht, wie zuvor, funktionieren.
Jedenfalls scheint Version 331.20 auch wieder fehlerbehaftet zu sein, wie ich kürzlich in einem anderen Gentoo Forum erfuhr.

Es bleibt also weiterhin spannend.

Gruß, Andy.
_________________
If you want to see a Distro done right, compile it yourself!
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Mon Nov 25, 2013 3:24 pm    Post subject: Reply with quote

Yamakuzure wrote:
Erdie wrote:
Jetzt kommst noch dicker, der neue Nvidia Treiber 331.20 hatte wieder den bug, das der Desktop einfriert wenn man etwas an den Effekten verstellt. Aber nicht nur das, ich wollte den alten wieder installieren. Dannach kam der Rechner nicht mehr hoch, das bios warf eine seltsame Fehlermeldung und das gesamte Bios Setup war gelöscht d. h. wurde mit default Parametern gestartet. Das merkte ich, als die Lüfter anfingen zu heulen nach dem Start. :x
Also da würde ich nun langsam aber nicht mehr auf ein Problem mit x11-drivers/nvidia-drivers tippen, sondern eher auf deine Hardware. Die Karte (oder das Mainbaord) riechen nicht zufällig komisch, oder?


Wie erklärt sich dann, dass nach dem downgrade von nvidia-drivers wieder alles ganz normal wie gewohnt funktioniert? Ich habe seitdem den Rechner mehrmals gebootet, runtergefahren, ausgschaltet. Alles funktioniert einwandfrei seit Tagen - mit dem Treiber, der vorher installiert war.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1375
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Mon Nov 25, 2013 4:43 pm    Post subject: Reply with quote

Hm... Aber an irgendwas muss das doch liegen. Es kann doch nicht angehen, dass der ganze Käse bei X Leuten einwandfrei funktioniert, und bei einigen (einer ist schon zu viel!) bricht die Hölle los! Ein GraKa-Treiber der das BIOS zerhackt? Wie kann das denn sein? Bei meinen beiden nvidia-gestützen Systemen (1 x Phenom II, 1 x i5) läuft alles, allerdings habe ich auch ältere Grafikkarten.

Kommt die Linux-Variante vielleicht mit den aktuellsten Karten noch nicht klar?
_________________
I *do* know that I easily aggravate people due to my condensed writing. Rule of thumb: If I wrote anything that can be understood in two different ways, and one way offends you, then I meant the other! ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Mon Nov 25, 2013 8:06 pm    Post subject: Reply with quote

Yamakuzure wrote:
Hm... Aber an irgendwas muss das doch liegen. Es kann doch nicht angehen, dass der ganze Käse bei X Leuten einwandfrei funktioniert, und bei einigen (einer ist schon zu viel!) bricht die Hölle los! Ein GraKa-Treiber der das BIOS zerhackt? Wie kann das denn sein? Bei meinen beiden nvidia-gestützen Systemen (1 x Phenom II, 1 x i5) läuft alles, allerdings habe ich auch ältere Grafikkarten.

Kommt die Linux-Variante vielleicht mit den aktuellsten Karten noch nicht klar?


Ich will auch nicht ausschließen, dass eine andere Ursache bzw. Zufall am Werk war. Der Rechner hing nach dem Reboot beim Hochfahren und ich mußte ihn vom Strom nehmen und dann nochmal starten. Dann kam eine Fehlermeldung, die irgendwas mit den USB Geräten zu tun haben könnte (Festplatte, Soundkarte usw.) und der Rechner startete sich mit default Werten. Später funktionierte alles wieder wie gewohnt. Keine Ahnung, was da passiert ist. Der Hänger mit den KDE Effekten ist jedenfalls eindeutig auf den Treiber zurückzuführen. Das ist schlimm genug.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Yamakuzure
Veteran
Veteran


Joined: 21 Jun 2006
Posts: 1375
Location: Bardowick, Germany

PostPosted: Tue Nov 26, 2013 10:47 am    Post subject: Reply with quote

Also ich habe nur noch eine einzige (weit weit hergeholte (!!)) Idee: Könnte es sein, dass die Gesamtaufnahme, sollten sowohl CPU(s), wie auch Graka unter Vollast laufen, zu hoch für dein Netzteil ist? Bitte nicht falsch verstehen: Wenn die neue Treiberversion nun, warum auch immer, plötzlich die Grafikkarte auf Ultra-Turbo polt, ist das natürlich immernoch ein Treiberbug.
(Siehe: Menü -> System -> NVIDIA X Server Settings -> GPU X -> PowerMizer)

Wenn es das nämlich ist, würde sich erklären, warum ein eindeutiger Bug nur so selten so dramatische Auswirkungen hat, dass es kaum jemand bemerkt.

Und: Ich sehe gerade bei meinem Desktop-Rechner, dass dass PowerMizer bei mir zwar immer noch auf "Auto" steht, und unter "Current Mode" die Einstellung "Adaptive" ausgewählt ist, meine Graka läuft aber permanent, obwohl garnichts los ist, auf PowerLevel 2, also mit den maximalen Taktraten.
Wenn ich mir überlege, was man bei moderneren Karten von nvidia da alles noch reinpumpen kann, wäre es zumindest ein Ansatz.

Ich denke mal du hast nicht mit den Einstellungen in /etc/modules.d/nvidia.conf rumgespielt, oder? Es war nämlich mal eine Weile ein gängiger "Hack" in dieser Datei die Option
NVreg_RegistryDwords="PerfLevelSrc=0x2222"
hinzuzufügen, um den Treiber zu zwingen, permanent auf maximale Taktrate zu gehen.
_________________
I *do* know that I easily aggravate people due to my condensed writing. Rule of thumb: If I wrote anything that can be understood in two different ways, and one way offends you, then I meant the other! ;)
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Tue Nov 26, 2013 11:28 am    Post subject: Reply with quote

Ich habe so eine Nvidia Multimedia Karte gforce 430, die auch noch passiv gekühlt ist. Ich sehe da wenig Potential, das Netzteil zu überlasten. Die hat noch nicht einmal einen separaten Stromanschluß.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Goto page 1, 2  Next
Page 1 of 2

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum