Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Mounten von Wechselmedien nach /run/media/$username/?
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2105
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Mon Apr 29, 2013 8:44 pm    Post subject: Mounten von Wechselmedien nach /run/media/$username/? Reply with quote

Hallo allerseits!

Vermutlich ist da was an mir vorbeigegangen, aber seit wann werden Wechselmedien (von KDE) nach /run/media/$username/ gemountet und nicht mehr nach /media/? Und warum? Kommt mir ein bisschen umständlich vor … kann man das evtl. ohne größeren Aufwand wieder so einstellen wie gehabt?

VG
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4116

PostPosted: Mon Apr 29, 2013 9:19 pm    Post subject: Reply with quote

liegt vermutlich an udisks2, welches in kdelibs 4.10 verwendung findet
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1081
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Tue Apr 30, 2013 5:45 am    Post subject: Reply with quote

Bin ich eigentlich der einzige, den diese ewigen (kleinen) Änderungen nerven? Aus der GUI heraus ist das ja klein Problem, aber ich kopiere grundsätzlich alles über ein Terminal und da nervt es mich, wenn die Sachen plötzlich nicht mehr in /media zu finden sind.
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
Veteran
Veteran


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 1050
Location: Schweiz

PostPosted: Tue Apr 30, 2013 5:51 am    Post subject: Reply with quote

Wie bereits gesagt ist das bei udisks2 eben von /media nach /run/media/$username/ umgezogen und wie ich vermute auch aus gutem Grund. Wenn mehrere Personen an dem selben Computer arbeiten (Multiseat oder wie sich das nennt) kann es beim alten doch schnell mal zu Kollisionen kommen wen beide den selben Datenträger mounten wollen?
_________________
Mich braucht jeder. Zumindest behaupten viele, ich hätte gerade noch gefehlt. ;)
GPG: 0x54A19454 - Download | (0x5E2B12A0 ist veraltet)


Last edited by schmidicom on Tue Apr 30, 2013 6:43 am; edited 2 times in total
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1081
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Tue Apr 30, 2013 5:57 am    Post subject: Reply with quote

Kann man ein Device zur gleichen Zeit zweimal mounten?
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
Veteran
Veteran


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 1050
Location: Schweiz

PostPosted: Tue Apr 30, 2013 5:59 am    Post subject: Reply with quote

cryptosteve wrote:
Kann man ein Device zur gleichen Zeit zweimal mounten?

Interessante Frage, ich habe es aber nie ausprobiert. :)

EDIT:
Ist das vielleicht die Antwort?
mount(2) - Linux man page wrote:
Since Linux 2.4 a single file system can be visible at multiple mount points, and multiple mounts can be stacked on the same mount point.

_________________
Mich braucht jeder. Zumindest behaupten viele, ich hätte gerade noch gefehlt. ;)
GPG: 0x54A19454 - Download | (0x5E2B12A0 ist veraltet)
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1081
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Tue Apr 30, 2013 6:41 am    Post subject: Reply with quote

Nein, das ist keine Antwort, denn Du wolltest ja ein Device zweimal mounten und ob "a single file system at multiple mount points" tatsächlich auch mehrmaches Mounten meint, ist unklar.

Zudem spräche "multiple mounts can be stacked on the same mount point" eher gegen /run/media/$user, da man auch gleich alles bei /media/$device belassen könnte.

Aber es mag ja durchaus schüssige Gründe geben - nerven tut's mich trotzdem, wie bei den neuen udev-netdevice-Namen. Aber ich wollte die Diskussion hier auch nicht kapern, sorry.
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2105
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Tue Apr 30, 2013 11:37 am    Post subject: Reply with quote

cryptosteve wrote:
Bin ich eigentlich der einzige, den diese ewigen (kleinen) Änderungen nerven? Aus der GUI heraus ist das ja klein Problem, aber ich kopiere grundsätzlich alles über ein Terminal und da nervt es mich, wenn die Sachen plötzlich nicht mehr in /media zu finden sind.

+1

Bei mir war der Knackpunkt ein Script, dass per rdiff-backup ein Backup machen wollte/sollte.

Sind wir wieder bei der Frage, ob man – es handelt sich um einen Einplatzrechner – das alte Verhalten wiederbekommen kann …
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4116

PostPosted: Tue Apr 30, 2013 2:23 pm    Post subject: Reply with quote

l3u wrote:
Sind wir wieder bei der Frage, ob man – es handelt sich um einen Einplatzrechner – das alte Verhalten wiederbekommen kann …

hab da womöglich eine möglichkeit mit einer udev regel gefunden. Nur ich weis nicht ob das nur mit den ubuntu patches für udisk2 funktioniert:
http://askubuntu.com/questions/214646/how-to-configure-the-default-automount-location
... ok es klappt ab udisks2-2.0.91
aus man 8 udisks:
Quote:
UDISKS_FILESYSTEM_SHARED
If set to 1, the filesystem on the device will be mounted in a shared directory (e.g. /media/VolumeName) instead of a private directory (e.g. /run/media/$USER/VolumeName) when the Filesystem.Mount() method is handled.


die passende udev regel aud dem askubuntu link:

Quote:
In Ubuntu 13.04 you can tell udisks2 to automount in /media/ instead of /media/[username]/ by adding a udev rule that sets the environment var UDISKS_FILESYSTEM_SHARED. You can do this by adding a file called (eg) /etc/udev/rules.d/99-udisks2.rules that contains:

ENV{ID_FS_USAGE}=="filesystem", ENV{UDISKS_FILESYSTEM_SHARED}="1"

I think udev monitors the /etc/udev/rules.d folder to detect changes, but if not, you can force it to reload its rules with "sudo udevadm control --reload". Note though that the new mount location doesn't seem to take effect until you physically remove and plug the external drive back in.

This doesn't work in Ubuntu 12.10 because it uses udisks version 2.0.0, and support for the above didn't appear until version 2.0.91.

_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
cryptosteve
Veteran
Veteran


Joined: 04 Jan 2004
Posts: 1081
Location: Buchholz/GER

PostPosted: Tue Apr 30, 2013 2:50 pm    Post subject: Reply with quote

Ich hätte ohnehin bedenken, dass man irgendwann an die Wand läuft, wenn man mutwillig vom zukünftigen Default abweicht.

Zudem kann ich mich vermutlich in zwei Jahren nichtmal mehr daran erinnern, dass ich überhaupt derjenige war, der hier den zukünftigen Default mutwillig umgebogen hat und behaupte dann steif und fest, da hätte sich nie was geändert und jemand anders hätte eine Fehlkonfiguration vorliegen. :)
_________________
- born to create drama -
cryptosteve - gpg: 0x9B6C7E15
CS Virtual Travel Bug: VF6G5D
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2105
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Fri May 03, 2013 6:11 pm    Post subject: Reply with quote

Auch wieder wahr.
Back to top
View user's profile Send private message
tazinblack
l33t
l33t


Joined: 23 Jan 2005
Posts: 946
Location: Baden / Germany

PostPosted: Tue May 21, 2013 6:50 pm    Post subject: Reply with quote

schmidicom wrote:
Wie bereits gesagt ist das bei udisks2 eben von /media nach /run/media/$username/ umgezogen und wie ich vermute auch aus gutem Grund. Wenn mehrere Personen an dem selben Computer arbeiten (Multiseat oder wie sich das nennt) kann es beim alten doch schnell mal zu Kollisionen kommen wen beide den selben Datenträger mounten wollen?


Das finde ich äußerst interessant. Sowas wollte ich immer schon mal basteln. Ein Rechner, zwei mal Monitor, Maus und Tastatur und jeder Nutzer hat sein sein eigenes X. Leider hab ich da nie ne passende Anleitung gefunden aber auch nicht länger nach gesucht.

Aber der Knackpunkt hierbei ist doch: Angenommen diese Konstellation würde so laufen (egal ob das geht oder nicht). Und jetzt steckt ein Nutzer seinen USB Stick ein. Woher soll der Rechner wissen, ob er den nun unter /run/media/user1 oder /run/media/user2 mounten soll?!?
Von dem Standpunkt aus würde ich sagen ist das ne doofe Idee, es sei denn man kann einzelne Ports wiederum einzelnen X Instanzen zuweisen.

Wär doch mal interessant.
_________________
Gruß / Regards
tazinblack
_______________________________________________________
told you so
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 4313

PostPosted: Wed May 22, 2013 6:10 am    Post subject: Reply with quote

tazinblack wrote:
Von dem Standpunkt aus würde ich sagen ist das ne doofe Idee, es sei denn man kann einzelne Ports wiederum einzelnen X Instanzen zuweisen.

Als udisks2-Benutzer hast Du ohnehin die latente Sicherheitlücke polkit im System... Ich möchte wetten, dass Du mit policykit nach Belieben solche Zuweisungen vornehmen kannst (port->user, port->X-Instanz->user, wasauchimmer): Schließlich hat polkit javascript als Kontrollsprache, das als root beliebige Tests ausführen kann. Sicherheitsprobleme, die dadurch entstehen, sind Deine eigenen. :wink: Und natürlich wird das Ganze dann nur solange funktionieren, bis polkit durch die einzig wahre Lösung jetzt-doch-policykit-ng mit java als Kontrollsprache abgelöst werden wird :lol:
Back to top
View user's profile Send private message
tazinblack
l33t
l33t


Joined: 23 Jan 2005
Posts: 946
Location: Baden / Germany

PostPosted: Wed May 22, 2013 10:23 am    Post subject: Reply with quote

Was sich da inzwischen für dubioses Zeugs einschleicht, unglaublich!
_________________
Gruß / Regards
tazinblack
_______________________________________________________
told you so
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 4313

PostPosted: Wed May 22, 2013 10:33 am    Post subject: Reply with quote

tazinblack wrote:
Was sich da inzwischen für dubioses Zeugs einschleicht, unglaublich!

Noch kann man das Geraffel fernhalten: Siehe hier
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
Veteran
Veteran


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 1050
Location: Schweiz

PostPosted: Wed May 22, 2013 10:37 am    Post subject: Reply with quote

Die bessere Lösung wäre wenn die Devs von udisks, upower und der gleichen einem endlich die Wahl lassen würden ob man es mit oder ohne policykit benutzen/kompilieren will.
_________________
Mich braucht jeder. Zumindest behaupten viele, ich hätte gerade noch gefehlt. ;)
GPG: 0x54A19454 - Download | (0x5E2B12A0 ist veraltet)
Back to top
View user's profile Send private message
doedel
Guru
Guru


Joined: 05 Feb 2006
Posts: 542
Location: DK

PostPosted: Wed May 22, 2013 10:45 am    Post subject: Reply with quote

Einfache Lösung:

rmdir /media
ln -s /run/media/username /media
_________________
i5 Gentoo | Phenom II Gentoo | i7 Gentoo
http://krumeltee.wordpress.com/ -> Embedded-/AVR32-Linux, AVR, ..., ...
Back to top
View user's profile Send private message
l3u
Advocate
Advocate


Joined: 26 Jan 2005
Posts: 2105
Location: Konradsreuth (Germany)

PostPosted: Wed May 22, 2013 12:27 pm    Post subject: Reply with quote

Funktioniert halt leider nur dann, wenn es nur einen User gibt. Und /run/media/$user existiert auch nur dann, wenn was gemountet ist.
Back to top
View user's profile Send private message
doedel
Guru
Guru


Joined: 05 Feb 2006
Posts: 542
Location: DK

PostPosted: Wed May 22, 2013 1:41 pm    Post subject: Reply with quote

Wenn nichts gemountet ist, ist der Link tot, mich würde das nicht stören. Ein inotify mit ein paar Zeilen Shell Script könnte das auch schön umgehen. z.b. den datenträger "disk" von user "user" nach /media/user_disk/ linken.
_________________
i5 Gentoo | Phenom II Gentoo | i7 Gentoo
http://krumeltee.wordpress.com/ -> Embedded-/AVR32-Linux, AVR, ..., ...
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum