Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
Kiste faehrt nicht runter weil /home nicht ungemountet wird
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sat Feb 02, 2013 9:53 am    Post subject: Kiste faehrt nicht runter weil /home nicht ungemountet wird Reply with quote

Hi,

mein PC hat eine SSD und an /home hängt eine normale Platte. Das ganze sieht so aus:

Code:

/dev/sdb3               /home           ext3    noatime,data=writeback  0 1


Wenn ich den Rechner runterfahren möchte, bleibt er beim unmounten von /home hängen .. manchmal ja .. manchmal nein. Reine Glücksache. Und da soll mal einer behaupten, Computer wären determiniert ;)

Zu der Zeit ist der Syslog schon unten, und ich habe auch keinen Shell Zugang mehr und ich weiß nicht so recht, wie ich das debuggen soll. Hat jemand eine Idee, wie man der Sache am Besten auf den Grund gehen kann?

Danke
Erdie
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
AmonAmarth
l33t
l33t


Joined: 03 Mar 2005
Posts: 707

PostPosted: Sun Feb 03, 2013 2:57 pm    Post subject: Reply with quote

log dich mal als root user ein und guck ob du die partition händisch unmounten kannst, bzw ob es zu ähnlichen latenzen kommt. dann ggf mal einen blick in die log/dmesg werfen.

PS: mountest du noch etwas anderes in einen subfolder von home? ein netzwerk dateisystem vielleicht?
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Tue Feb 05, 2013 8:11 pm    Post subject: Reply with quote

Nee, es ist eine lokale Partition. Aber ich habe einen Verdacht, es könnte an Dropbox liegen. Werde weiterforschen.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Tinitus
Veteran
Veteran


Joined: 20 Sep 2004
Posts: 1618

PostPosted: Fri Feb 08, 2013 6:52 am    Post subject: Reply with quote

Erdie wrote:
Nee, es ist eine lokale Partition. Aber ich habe einen Verdacht, es könnte an Dropbox liegen. Werde weiterforschen.



Hallo,

ich habe das gleiche Problem bei 3 Rechnern. Im Log ist die die letzte Meldung vom Syslog. Ich habe kein Dropbox.
Außerdem habe ich noch das Problem, daß die /usr Partition beim Start nicht gecheckt wird.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sat Feb 09, 2013 2:40 pm    Post subject: Reply with quote

An Dropbox liegt es wohl doch nicht, da es gestern wieder passierte, obwohl dropbox nie gestartet wurde. Immer wenn ich es testen will (logout, manuell unmount) funktoiniert es :(
Und wenn es passiert habe ich keine chance mehr, nachzugucken
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Tue Feb 12, 2013 8:44 am    Post subject: Reply with quote

AmonAmarth wrote:


PS: mountest du noch etwas anderes in einen subfolder von home? ein netzwerk dateisystem vielleicht?


Ich mounte manchmel ein nfs filesystem, das aber einen Mountpoint unter /mnt hat. Allerdings triggere ich das mit einem Dolphin Eintrag. Könnte das der Gund sein?


Es ist komisch, wenn ich /home händisch unmounten will, sagt er es sei busy. Wenn ich dann "fuser -m /home" eingebe, kommt keine Meldung aber dannach kann ich /home unmounten.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
yseq
n00b
n00b


Joined: 17 Sep 2010
Posts: 12

PostPosted: Thu Feb 14, 2013 4:42 pm    Post subject: Reply with quote

Bei mir ist es ähnlich. Mein Router fährt nur herunter, wenn ich die Konsole vorher per Tastatur wecke, will sagen, ohne vorherige Tastatureingabe kein shutdown über in meinem Falle ssh.
In den logs ist dazu nichts zu finden, da sich zu dem Zeitpunkt scheinbar alles aufhängt. Dann hilft nur noch der Powerknopf, auch die magic sys-rq keys helfen nicht.

Erdie wrote:
AmonAmarth wrote:


PS: mountest du noch etwas anderes in einen subfolder von home? ein netzwerk dateisystem vielleicht?


Ich mounte manchmel ein nfs filesystem, das aber einen Mountpoint unter /mnt hat. Allerdings triggere ich das mit einem Dolphin Eintrag. Könnte das der Gund sein?


Es ist komisch, wenn ich /home händisch unmounten will, sagt er es sei busy. Wenn ich dann "fuser -m /home" eingebe, kommt keine Meldung aber dannach kann ich /home unmounten.


KDE-Programme merken sich die Ziele, wenn Du zB. über autofs mountest und dann den Rechner mit der nfs-Freigabe runterfährst ohne die Freigabe zu lösen kann KDE hängen, oder der Rechner fährt danach auch gar nicht mehr normal runter.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sun Mar 03, 2013 11:44 am    Post subject: Reply with quote

Bei mir reagiert der Rechner noch auf die Sys Req keys. Ich mache dann ein emergency sync und Powerdown. Ist aber keine Dauerlösung. Dropbox ist nicht das Problem. Ursache weiter unbekannt.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
boospy
Apprentice
Apprentice


Joined: 07 Feb 2010
Posts: 249
Location: Austria

PostPosted: Tue Mar 05, 2013 10:36 pm    Post subject: Reply with quote

Benutzt du Networkmanager?
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Thu Mar 07, 2013 8:59 am    Post subject: Reply with quote

boospy wrote:
Benutzt du Networkmanager?


Nein. Nur Ethernet und ifplugd. Erstaunlicherweise sagt fuser nichts. Und wenn man immer wieder probiert fuser auf /home loszulassen, klappt plötzlich dann doch der manuelle umount. Natürlich nur wenn ich mich vorher aus KDE auslogge.

BTW: Ich halte nicht viel von Systemtools, die an die grafische Oberfläche gebunden sind. Was tun, wenn X nicht hochkommt und man nix machen kann weil das Netzwerk weg ist? Alles schön erlebt auf einem Kubuntu Notebook meiner Frau. Mobil nutze ich wpa_supplicant.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
boospy
Apprentice
Apprentice


Joined: 07 Feb 2010
Posts: 249
Location: Austria

PostPosted: Thu Mar 07, 2013 9:05 am    Post subject: Reply with quote

Ok, war nur ne Vermutung. Sehr seltsam das Problem was du da hast.
Back to top
View user's profile Send private message
renegart
Tux's lil' helper
Tux's lil' helper


Joined: 30 Oct 2012
Posts: 122

PostPosted: Thu Mar 07, 2013 12:55 pm    Post subject: Reply with quote

Erdie wrote:
AmonAmarth wrote:


PS: mountest du noch etwas anderes in einen subfolder von home? ein netzwerk dateisystem vielleicht?


Ich mounte manchmel ein nfs filesystem, das aber einen Mountpoint unter /mnt hat. Allerdings triggere ich das mit einem Dolphin Eintrag. Könnte das der Gund sein?


Es ist komisch, wenn ich /home händisch unmounten will, sagt er es sei busy. Wenn ich dann "fuser -m /home" eingebe, kommt keine Meldung aber dannach kann ich /home unmounten.

Ich habe mit nfs mounts im /home/<user> manchmal das selbe problem wenn ich es über Nautilus einhänge. Dann bekomme ich das NFS nicht mehr ausgehangen. 'unmount' hängt einfach. Danach fährt die Kiste auch nicht mehr runter.
Back to top
View user's profile Send private message
Beelzebub_
Apprentice
Apprentice


Joined: 21 May 2012
Posts: 256
Location: outside/todesstern-2.01

PostPosted: Thu Mar 07, 2013 7:18 pm    Post subject: Reply with quote

Meistens lässt sich eine Partition nicht unmounten, wenn sie noch genutzt wird. Vielleicht greifen irgendwelche Programme noch auf die Partition zu. Vielleicht hilft es zu untersuchen, welche Programme noch aktiv sind..

EDIT:

Ich glaube nicht das Computer heutzutage noch so undeterminiert sind.
Das bringt mich zu dem Ansatz, nachzuschauen, vorm shoutdown, welche Programme/Prozesse noch laufen.
Meinem Ansatz nach müsste es einen unterschied zwischen den "normalen" shoutdowns und den "fehlerhafen" shoutdowns geben.
_________________
Ich habe keine Angst vorm Sterben, ich habe nur Angst ich habe nicht genug gelebt.
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 4048

PostPosted: Fri Mar 08, 2013 4:33 pm    Post subject: Reply with quote

Beelzebub_ wrote:
Meistens lässt sich eine Partition nicht unmounten, wenn sie noch genutzt wird. Vielleicht greifen irgendwelche Programme noch auf die Partition zu.

In der Regel ist es der Kernel, der durch einen Bug dafür sorgt, dass Partitionen nicht freigegeben werden. Ich hatte lange Zeit Probleme damit, dass - sobald irgendwann ein chroot auf die Partition ausgeführt wurde, auch wenn es beendet wurde - die Partition nicht freigegeben werden konnte. Natürlich gab es keine sichtbaren Prozesse, die darauf zugriffen. Der Bug wurde irgendwann in kernel-3.5 oder so behoben, aber bei 3.8 feiert er wieder fröhliche Urständ.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sat Mar 09, 2013 8:12 am    Post subject: Reply with quote

Ich habe kernel 3.4.9. Also könnte das sein.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Fri Mar 29, 2013 7:41 am    Post subject: Reply with quote

Upgrade auf Kernel 3.7 war leider erfolglos :( Das Leben ist grausam.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1686
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Thu Apr 04, 2013 2:22 pm    Post subject: Reply with quote

Ich habe jetzt yakuake in Verdacht. Jedesmal, wenn ich vorher root dort abgemeldet hatte, ging es mit dem Shutdown. Mal sehen, was weitere Tests zeigen.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum