Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
ext3 versehentlich als ext4 mounten
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German)
View previous topic :: View next topic  
Author Message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sun Jan 20, 2013 10:36 am    Post subject: ext3 versehentlich als ext4 mounten Reply with quote

Hi,
ich mußte um ein ernsthaftest Problem zu lösen, mit einer Livecd chrooten. Dabei habe ich das root fs versehentlich mit ext4 gemountet, obwohl es ext3 ist und damit den Kernel kompiliert. Könnten ich damit ernsthafte Schäden am filesystem verursacht haben? Es gab keine Fehlermeldung.

Danke
Erdie
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Hollowman
Guru
Guru


Joined: 19 Apr 2007
Posts: 584

PostPosted: Sun Jan 20, 2013 10:55 am    Post subject: Reply with quote

Hi

Das stellt kein Problem dar. Es kann nur sein das du im System jetzt auch als ext4 mounten musst.

Du kannst von ext3 auf ext4 umstellen indem du das ext3 einfach als ext4 mountest.

Wenn er nicht mehr bootet, pack ext4 in den Kernel und ändere die fstab. Dann hast du keine Probleme.

Sebastian
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 4116

PostPosted: Sun Jan 20, 2013 11:12 am    Post subject: Reply with quote

Das Problem, das Hollowman beschreibt sollte nicht auftreten: Da im ext3-System auf der Platte keine Flags für die ext4-Features aktiviert sind, sollte das ext4-System des Kernels diese auch nicht benutzt haben. Es sollte also vollkommen egal sein, ob man als ext3 oder als ext4 mounted (dito gälte für ext2->ext3/ext4).
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4115

PostPosted: Sun Jan 20, 2013 11:51 am    Post subject: Reply with quote

mv wrote:
Das Problem, das Hollowman beschreibt sollte nicht auftreten: Da im ext3-System auf der Platte keine Flags für die ext4-Features aktiviert sind, sollte das ext4-System des Kernels diese auch nicht benutzt haben. Es sollte also vollkommen egal sein, ob man als ext3 oder als ext4 mounted (dito gälte für ext2->ext3/ext4).

Das stimmt nicht ganz, es kann sein, dass für neu angelegte Dateien/Verzeichnisse ext4 features verwendet werden. Wobei dies nur der Fall ist, wenn beim mounten oder per tune2fs ext4 Features aktiviert werden.
Ansonsten werden nur Features verwendet, welche nicht das ondisk Format ändern.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 4116

PostPosted: Sun Jan 20, 2013 11:57 am    Post subject: Reply with quote

firefly wrote:
Wobei dies nur der Fall ist, wenn beim mounten oder per tune2fs ext4 Features aktiviert werden.

Das müsste per tune2fs explizit aktiviert werden, was Erdie ja aber wohl kaum gemachte hat.
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sun Jan 20, 2013 12:14 pm    Post subject: Reply with quote

Danke für die Tipps ! Ich habe das System normal hochgefahren, also mit ext3 in der fstab Einträgen, und es scheint normal zu laufen. Aber man weiß ja nie ;)
Es sieht so aus, als ob nichts passiert ist.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
Erdie
Veteran
Veteran


Joined: 20 May 2004
Posts: 1689
Location: Heidelberg - Germany

PostPosted: Sun Jan 20, 2013 9:06 pm    Post subject: Reply with quote

BTW: Macht es Sinn auf ext4 zu konvertieren? Es handelt sich um eine SSD.
_________________
Desktop Phenom II X4 8GB RAM, Asus GF 430 fanless. Sound RME Multiface + PCI + Cardbus, 2x RME Quadmic, 1x Behringer ADA8000.
2x IBM Thinkpad T60
Zotag Mag Mini Atom
Raspberry Pi
Back to top
View user's profile Send private message
mv
Advocate
Advocate


Joined: 20 Apr 2005
Posts: 4116

PostPosted: Sun Jan 20, 2013 11:12 pm    Post subject: Reply with quote

Erdie wrote:
BTW: Macht es Sinn auf ext4 zu konvertieren? Es handelt sich um eine SSD.

Konvertieren ist auf jeden Fall sinnvoll, wenn nicht aus Kompatibilitätsgründen ext3 erforderlich ist.
Bei SSD würde ich auf jeden Fall das journal abschalten (-O ^has_journal), und es gab da doch auch irgendwo eine Option, bei der der Kernel die belegten Blocks an die SSD meldet...
Allerdings solltest Du Dich vorher kundig machen, ob es für SSD nicht noch wesentlich besser geeignete Filesysteme gibt: Es gab hier mal längere Threads darüber, die ich aber nicht genauer verfolgt habe.
Back to top
View user's profile Send private message
slick
Bodhisattva
Bodhisattva


Joined: 20 Apr 2003
Posts: 3485

PostPosted: Sun Jan 27, 2013 7:14 pm    Post subject: Reply with quote

mv wrote:
Bei SSD würde ich auf jeden Fall das journal abschalten (-O ^has_journal)....


Ich schalte das journal inzwischen nur noch ab wenn ich eine sichere Stromversorgung habe. Ansonsten wird ext4 ohne Journal nicht empfohlen. Und zum Thema SSD, ohne Journal kann zwar nicht schaden, aber aktuelle SSDs haben im Gegensatz zu älteren wohl kein Problem mehr mit den paar Schreibzugriffen mehr fürs Journal. Wesentlich wichtiger finde ich ist -o noatime.
Back to top
View user's profile Send private message
kriz
Apprentice
Apprentice


Joined: 22 Jan 2003
Posts: 231

PostPosted: Sat Feb 09, 2013 12:51 pm    Post subject: Reply with quote

slick wrote:
mv wrote:
Bei SSD würde ich auf jeden Fall das journal abschalten (-O ^has_journal)....


Ich schalte das journal inzwischen nur noch ab wenn ich eine sichere Stromversorgung habe. Ansonsten wird ext4 ohne Journal nicht empfohlen. Und zum Thema SSD, ohne Journal kann zwar nicht schaden, aber aktuelle SSDs haben im Gegensatz zu älteren wohl kein Problem mehr mit den paar Schreibzugriffen mehr fürs Journal. Wesentlich wichtiger finde ich ist -o noatime.

Code:

noatime,discard

Seit 2 Jahren betreib ich damit eine Vertex2 und s.m.a.r.t sieht noch völlig harmlos aus.
Aber.... von Anfang an mit ext4.
Die Features von ext4 sind wirklich gut für SSD's.
http://www.thomas-krenn.com/de/wiki/Ext4_Dateisystem
_________________
There is nothing in the desert... and no man needs nothing.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum