Gentoo Forums
Gentoo Forums
Gentoo Forums
Quick Search: in
GPT und neue Festplatte
View unanswered posts
View posts from last 24 hours
View posts from last 7 days

 
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum
View previous topic :: View next topic  
Author Message
pablo_supertux
Advocate
Advocate


Joined: 25 Jan 2004
Posts: 2586
Location: Somewhere between reality and Middle-Earth and in Freiburg (Germany)

PostPosted: Tue Sep 25, 2012 7:32 pm    Post subject: GPT und neue Festplatte Reply with quote

Hallo

ich habe heute eine neue S-ATA Festplatte gekauft, nämlich die Seagate Barracuda 3000GB.

Ich habe Probleme den gesamten Speicherbereich zu sehen und hab gegoogelt und folgende Sachen gefunden:
https://wiki.archlinux.org/index.php/GUID_Partition_Table
http://www.ibm.com/developerworks/linux/library/l-gpt/index.html
http://www.rodsbooks.com/gdisk/index.html

Ich hab das durchgelesen und ich dachte, mein System würde das unterstützen.

Code:

$ grep CONFIG_EFI_PARTITION /usr/src/linux/.config
CONFIG_EFI_PARTITION=y


außerdem habe ich sys-apps/gptfdisk installiert. Dann versuchte ich damit und das ist was ich bekomme:

Code:

$ gdisk /dev/sdd
GPT fdisk (gdisk) version 0.8.4

Partition table scan:
  MBR: not present
  BSD: not present
  APM: not present
  GPT: not present

Creating new GPT entries.

Command (? for help): p
Disk /dev/sdd: 1565565872 sectors, 746.5 GiB
Logical sector size: 512 bytes
Disk identifier (GUID): D36648D6-0D91-4403-88CF-AB1EE248337A
Partition table holds up to 128 entries
First usable sector is 34, last usable sector is 1565565838
Partitions will be aligned on 2048-sector boundaries
Total free space is 1565565805 sectors (746.5 GiB)


was ich nicht verstehe ist warum ich trotz gdisk nur 800 GB von den 3000 sehen kann.

Ich verwende nach wie vor das alte grub (sys-boot/grub-0.97-r12) und da diese neue Festplatte nur für Daten verwendet wird (ich werde nicht von ihr booten, ich schließe sie an mit einem Sharkoon SATA QuickPort), habe ich nicht grub2 installiert.

Was übersehen ich gerade? Muss ich mit etwas bestimmen in der "kernel /vmlinuz root=" booten?
_________________
A! Elbereth Gilthoniel!
silivren penna míriel
o menel aglar elenath,
Gilthoniel, A! Elbereth!
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4113

PostPosted: Tue Sep 25, 2012 8:01 pm    Post subject: Reply with quote

welche kernel version verwendest du?
Edit: eine kurze such hat nur das zu tage gefördert:
http://www.seagate.com/support/downloads/beyond-2tb/
http://knowledge.seagate.com/articles/en_US/FAQ/218575en

Aber da ist nur die Rede, dass mit einem MBR nicht mehr als 2.2TB addressiert werden können. Aber nichts wiso die Platte nur mit 800GB erkannt wird.
Im welchen modus betreibst du den S-ATA Controller? Legacy IDE oder AHCI?

Noch ein paar links:

http://icesquare.com/wordpress/how-to-install-a-3tb-drive-on-linux/
http://forums.fedoraforum.org/showthread.php?t=281536
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
pablo_supertux
Advocate
Advocate


Joined: 25 Jan 2004
Posts: 2586
Location: Somewhere between reality and Middle-Earth and in Freiburg (Germany)

PostPosted: Tue Sep 25, 2012 8:44 pm    Post subject: Reply with quote

Hi

ich verwende aktuell sys-kernel/gentoo-sources-3.2.12

auf die seagte Seite war ich schon, die habe ich schon gelesen und damit bin ich auf die anderen Links gekommen.

Quote:

Im welchen modus betreibst du den S-ATA Controller? Legacy IDE oder AHCI?


ich verwende noch Legacy IDE, soweit ich mich erinnern kann. Mein Mainboard ist schon gut 3 Jahre alt und seit der Erstinstalltion musste ich nicht mehr ins BIOS rein. Ich hab windows gebootet um zu sehen, ob windows mit den seagate Treibern es schafft und windows hat mir auch 800 gb angezeigt. Ich werde ahci ausprobieren.

danke für den Hinweis
_________________
A! Elbereth Gilthoniel!
silivren penna míriel
o menel aglar elenath,
Gilthoniel, A! Elbereth!
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1460
Location: St. Wendel

PostPosted: Tue Sep 25, 2012 8:56 pm    Post subject: Reply with quote

Dein Quickport kann durchaus das Problem sein, ebenso die IDE Emulation.

Ich würde auch mal mit hdpam -I schauen wie viel PLatz reportet wird.
Back to top
View user's profile Send private message
pablo_supertux
Advocate
Advocate


Joined: 25 Jan 2004
Posts: 2586
Location: Somewhere between reality and Middle-Earth and in Freiburg (Germany)

PostPosted: Tue Sep 25, 2012 9:57 pm    Post subject: Reply with quote

Hi

mein Quickport war das Problem. Nachdem ich von Native IDE zu AHCI gewechselt habe, hatte ich nach wie vor nur 800 GB. Also habe ich die Festplatte ins Gehäuse eingebaut und direkt am S-ATA Port im Mainboard angeschlossen. Nun werden die 3TB erkannt.

Jetzt weiß ich wieder, warum ich Native IDE eingestellt hatte: mein Windows XP kommt mit AHCI nicht zurecht. Ich hab im BIOS wieder Native IDE eingestellt und trotzdem werden die 3TB erkannt. Verdammtes Windows! Gentoo war es scheiß egal, ob ich IDE oder AHCI hatte, mit beiden Einstellungen bootet es problemlos. Jetzt frag ich mich, ob es Geschwindigkeitsunterschiede gibt, wenn man Native IDE einstellt anstatt AHCI.
_________________
A! Elbereth Gilthoniel!
silivren penna míriel
o menel aglar elenath,
Gilthoniel, A! Elbereth!
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4113

PostPosted: Wed Sep 26, 2012 4:43 am    Post subject: Reply with quote

pablo_supertux wrote:
Jetzt weiß ich wieder, warum ich Native IDE eingestellt hatte: mein Windows XP kommt mit AHCI nicht zurecht. Ich hab im BIOS wieder Native IDE eingestellt und trotzdem werden die 3TB erkannt. Verdammtes Windows! Gentoo war es scheiß egal, ob ich IDE oder AHCI hatte, mit beiden Einstellungen bootet es problemlos. Jetzt frag ich mich, ob es Geschwindigkeitsunterschiede gibt, wenn man Native IDE einstellt anstatt AHCI.


Du kannst auch mit WinXP AHCI verwenden (auch ohne neu installation). AFAIK musst du nur vorher einen AHCI Treiber (z.b. den von Intel) installieren. Und dann kannst du im BIOS AHCI aktivieren.
Nur dann wirst du trotzdem das Problem haben, unter WinXP die 3TB ansprechen zu können, falls du das überhaupt möchtest. Denn das kann WinXP nicht siehe auch den link zu seagate.
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
py-ro
Veteran
Veteran


Joined: 24 Sep 2002
Posts: 1460
Location: St. Wendel

PostPosted: Wed Sep 26, 2012 8:44 am    Post subject: Reply with quote

Ja, AHCI ist "schneller" durch solche Features wie NCQ. Aber wie viel ist wohl unterschiedlich.
Back to top
View user's profile Send private message
Max Steel
Veteran
Veteran


Joined: 12 Feb 2007
Posts: 1952
Location: My own world! I and Gentoo!

PostPosted: Thu Sep 27, 2012 10:21 am    Post subject: Reply with quote

py-ro wrote:
Ja, AHCI ist "schneller" durch solche Features wie NCQ. Aber wie viel ist wohl unterschiedlich.


Es ist gerade für SSDs auch interessant da es die Belastung (R/W-Aktionshäufigkeit) der Flash-Speicher in Grenzen hält/halten soll.
_________________
mfg
Steel
___________________
Big sorry for my bad English.

Heim-PC: AMD Phenom II X4 3,2GHz, 16GB RAM, gentoo-sources-3.10.7, NV GTX 780
Laptop: Intel Celeron 1,7GHz, 512MB Ram, tuxonice-sources-3.7.1, SIS Graphic

Version 0.4
Back to top
View user's profile Send private message
schmidicom
l33t
l33t


Joined: 09 Mar 2006
Posts: 984
Location: Schweiz

PostPosted: Fri Oct 05, 2012 2:04 pm    Post subject: Reply with quote

firefly wrote:
Du kannst auch mit WinXP AHCI verwenden (auch ohne neu installation). AFAIK musst du nur vorher einen AHCI Treiber (z.b. den von Intel) installieren. Und dann kannst du im BIOS AHCI aktivieren.

Windows XP ohne Neuinstallation das AHCI nahe zu bringen ist alles andere als eine Kleinigkeit (Registryhack, etc.) und selbst wenn es gelingt gibt oder gab es Chipsätze deren AHCI auch mit passenden Treibern unter Windows XP schlicht und einfach zu einem BSoD führen. ;)
_________________
Mich braucht jeder. Zumindest behaupten viele, ich hätte gerade noch gefehlt. ;)
GPG: 0x54A19454 - Download | (0x5E2B12A0 ist veraltet)
Back to top
View user's profile Send private message
firefly
Advocate
Advocate


Joined: 31 Oct 2002
Posts: 4113

PostPosted: Fri Oct 05, 2012 3:41 pm    Post subject: Reply with quote

schmidicom wrote:
firefly wrote:
Du kannst auch mit WinXP AHCI verwenden (auch ohne neu installation). AFAIK musst du nur vorher einen AHCI Treiber (z.b. den von Intel) installieren. Und dann kannst du im BIOS AHCI aktivieren.

Windows XP ohne Neuinstallation das AHCI nahe zu bringen ist alles andere als eine Kleinigkeit (Registryhack, etc.) und selbst wenn es gelingt gibt oder gab es Chipsätze deren AHCI auch mit passenden Treibern unter Windows XP schlicht und einfach zu einem BSoD führen. ;)

Stimmt, ich hatte damals scheinbar glück, das es auch ohne neuinstallation ging *g*
_________________
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.
Back to top
View user's profile Send private message
Display posts from previous:   
Reply to topic    Gentoo Forums Forum Index Deutsches Forum (German) Diskussionsforum All times are GMT
Page 1 of 1

 
Jump to:  
You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum